• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Chaoskater: Von Kater... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,71 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Chaoskater: Von Katern, Hunden und anderen Katastrophen Taschenbuch – 20. März 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 20. März 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 15,90
EUR 15,90 EUR 3,05
45 neu ab EUR 15,90 6 gebraucht ab EUR 3,05

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Der Chaoskater: Von Katern, Hunden und anderen Katastrophen + Do you speak Katze? No, only a paar Kratzer.: Ein sati(e)risches Wörterbuch
Preis für beide: EUR 29,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: August von Goethe Literaturverlag; Auflage: 3., Aufl. (20. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 383720409X
  • ISBN-13: 978-3837204094
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 2,7 x 20,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 719.047 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Geschichten setzen sich aus kurzen Szenen zusammen. Sie gehen ins Anekdotische, sind in sich abgeschlossen und natürlich autobiografisch geprägt, aber zuweilen ins Skurile übersteigert. (...) Katzenfreunde werden an den Abenteuern ihren Spaß haben. (Landeszeitung für die Lüneburger Heide vom 04.07.2009)

Klappentext

Unplanmäßig ist er bei Isabella eingezogen: Sir Henry Veneziano von Gukamien, Sohn von Sir Herbie, dem Legendären, und Sherry Lady von Gukamien, der Charakterkatze. Ein Kuhkater mit schwarzer Gesichtsmaske (Panzerknackermaske), Dackelbeinen und dem ausladenden Gang eines Cowboys, der 36 Stunden lang im Sattel gesessen und nicht geduscht hat. Sir Henry stellt Isabellas Leben völlig auf den Kopf. Innerhalb kürzester Zeit ist nichts mehr wie es mal war.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sula5156 am 2. Juni 2009
Verifizierter Kauf
Der Chaoskater: Von Katern, Hunden und anderen Katastrophen

Für mich ist dieses Buch gleich Urlaub!
Hier werden Alltäglichkeiten auf erfrischende Weise mit spritzigem Humor und einem guten Schuß liebenswürdiger Selbstironie gepaart. Vom ersten Kapitel an, hatte ich das Gefühl ich bin mitten im Geschehen, bin unmittelbar zugegend. Ich kann das Buch nur wärmstens weiterempfehlen und nicht nur an KatzenliebhaberInnen nein an jeden, der zuviel Sorgen und Probleme wälzt und dringend Abstand von allem benötigt.
Mich würde nicht wundern, wenn anschließend die eigenen alltäglichen Nöte oder kleinen Dinge, die uns oft ärgern, nun aus einem anderen Blickwinkel mit einer guten Portion Humor und entspannender Gelassenheit betrachtet werden könnten.
In diesem Sinne ein Buch das auf hohem Niveau fröhlich macht ohne dabei oberflächlich zu sein.
Darum habe ich mit voller Freude und tiefster Überzeugung dies Buch bereits sechsmal verschenkt und alle sind voller Begeisterung. Darum verdient das Buch auch fünf Sterne!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A.S. am 23. Juli 2009
Wer dieses Buch liest, wird am Ende mit Sicherheit feststellen, dass er nichts im Leben dringender braucht als eine Katze; oder einen Kater. So eine Fellnase muss her, damit endlich Leben in die Bude kommt.

Der edle Sir Henry schafft es, seine Dosenöffnerin blitzgeschwind um die Pfote zu wickeln. Unter seiner Regie wird sie in Windeseile zur hingebungsvollen Katzenmama. Sie lässt es zu, dass ihr kleiner Kuhkater sie einem Teilzeitkater ausspannt. Und der Chaoskater sorgt dafür, dass die morgendlichen Yoga-Übungen zur zärtlichen oder auch stürmischen Katzen-Kuschel- und Tobe-Stunde werden. Kurz gesagt: Der kleine Kater krempelt ihr Leben tüchtig um.

Isabelle Renitente beschreibt sehr witzig, was sie alles mit Sir Henry erlebt. Sie berichtet von seinen ersten Begegnungen mit Borisdackel und dem Teilzeitkater, der Jagd auf Dienstspinnen und böse Post-LKW, der gemeinsamen Nutzung des häuslichen Badezimmers und natürlich von seiner (allen Katzenbesitzern bekannten) Durchsetzungsfähigkeit. Sir Henry will überzeugt werden, bevor er geneigt ist, über sein Verhalten nachzudenken. Und meist führen seine Gedankengänge dazu, dass Isabella seine Argumente einsieht.

So erlebt man mit, wie Sir Henry (fast) alles für seine geliebten Fischpralinen tut und kann bezeugen, dass auch die gewitzte und coole Anwältin der Versuchung erliegt, ihrem Kater liebevolle Kosenamen zu geben, die Sir Henry wohl weit von sich weisen würde.

Ein schönes Buch, das mit viel Herz einmal mehr beweist, dass das Zusammenleben mit einem Wohnungstiger überaus spannend und lustig ist. Und wer immer noch meint, in das wohl organisierte und geordnete Leben einer berufstätigen Single-Frau passt kein Haustier, der sollte sich dieses Buch unbedingt zulegen. Die Meinung wird sich ändern, mit Sicherheit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Schwarze am 26. April 2009
Ich habe dieses Buch meiner Frau geschenkt, die einen Kater von der gleichen Züchterin hat. Meiner Frau hat das Buch sehr gut gefallen, da es sie an die Teenagerzeit ihres Katers erinnerte. Das Buch ist sehr unterhaltsam, da man sich die Szenen bildlich vorstellen kann und teilweise laut lachen muss. Wir finden es sollte jeder Katzenliebhaber lesen. Denn am Ende kommt man zu dem Schluss wie die Autorin, man muss sie einfach gerne haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. L. am 25. April 2009
Frau Doktor hat`nen "Neuen": Gleiche markante Gesichtszeichnung,
jedoch ACHT !! Jahre jünger als der "Alte". Der Teilzeitkater heult
auf. SIE HAT SICH EINEN JÜNGEREN GENOMMEN !! Sir Henry interessieren
nicht nur Mandantengespräche. Ob er mit "very british blasierter" Miene
in sein Katzentaxi steigt, sich dabei vom jungen Bullterrier des Nach-
barn betont lässig abwendet (VORSICHT VOR DEM BISSCHEN HUND !!)
oder sich, voll durchgeknallt, im Anflug auf das heißgeliebte Klo be-
findet (... mit der einen Hand raffen Sie Ihre Beinkleider, mit der
zweiten zerren Sie den Kater aus dem Schacht und mit der dritten
klappen Sie den Deckel herunter...) - sehr lesenswerte,
abwechslungsreiche Unterhaltung von der man gerne mehr möchte:).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fractal am 30. August 2009
Nicht nur Katzenfreunde werden an den Geschichten vom Chaoskater Spaß haben. Isabella Renitente und Kater Sir Henry gründen eine WG, und auf sie kommen die vielen Höhen und Tücken des Alltags zu, die dem Leben Farbe geben und es zu etwas Besonderem machen.
Als ewige Katzenfreundin erkenne ich in den Geschichten natürlich Vieles wieder, was ich mit meinen eigenen Raubtieren (die Katzenschwestern Bastet und Domino) in den gemütlichen 4 Wänden erlebe.
Auch wenn man weiß: Es ist nur ein Tier! - hat so eine Katze etwas hinreißend Menschliches an sich ... man bedenke, wir waren in unserer Vorzeit auch mal Tiere.
So ist es nachvollziehbar, wenn unsere Haustiere (und auch Reittiere und manche Nutztiere) für uns Menschen zu vollwertigen Familienmitgliedern werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Hagemann am 23. August 2009
Isabella Renitente spielt mit Sprache, mit Situationen, mit Emotionen, und das gekonnt. Wortgewandt schildert sie 'Katastrophen', die wir alle kennen, Katzenbesitzer oder nicht, vom Ebay-Fieber über Kater-Eskapaden bis zum Computerabsturz. Man schmunzelt über die Geschichten, die liebenswerten Protagonisten und - über sich selbst, denn man erkennt sich wieder; übertragene Selbstironie, nur wenige Autoren beherrschen diese Kunst.
Das Buch bietet äußerst amüsante Lektüre in schönem Stil und mit viel Wortwitz. Ein Genuß, besonders empfehlenswert für den Abend auf dem Sofa, um die Geschehnisse des Tages mit einem Lächeln zu relativieren und sich gutgelaunt zur Ruhe zu begeben - mit oder ohne Katze.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden