Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Busenfreund

3.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 49,00 EUR 17,92

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Erich Lackner, Ulrich Seidl
  • Format: PAL
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 24. September 2010
  • Produktionsjahr: 1997
  • Spieldauer: 72 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • ASIN: B003X15D3W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.622 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

René Rupnik hat genaue Vorstellungen von der idealen Frau, die er in Senta Berger verwirklicht sieht. Vor allem ihr Busen ist für ihn die perfekte Fleischwerdung mathematischer Kurven. Er ist ein wahrer Experte für Frauen im Allgemeinen und Senta Berger im Besonderen. Seit Jahren studiert er ihre Filme und ihre Formen, seit Jahren lebt er zusammen mit ihr - allerdings bloß in seiner Phantasie. In Wirklichkeit lebt der vierzigjährige René bei seiner alten Mutter. Seinen Beruf als Mathematiklehrer hat er aufgegeben, weil er ihm auf die Nerven ging. Ein soziales Leben hat er nicht, er verschanzt sich in seiner Wohnung inmitten von zu Türmen gestapelten Zeitschriften. Seine Mutter quält oder ignoriert er. Bis heute haben sich seine erotischen Wünsche nicht erfüllt.

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Souverän löst Seidl hier die Grenzen zwischen Dokumentation und Drama auf.
Manipulation und Dramatisierung sind von Anfang an greifbar und verdichten sich immer mehr zu dem spezifisch Seidlschen Genre, das stärker, authentischer und wahrer ist, als fast alles, was als Dokumentarfilm herumläuft.
Oder man könnte auch sagen, Ulrich Seidl führt die Idee der Dokumentation ad absurdum.
Auf der einen Seite betrachten wir überrascht/entsetzt/empört/gelangweilt... was hier ein Mensch an Stuss verbreitet, auf der anderen Seite gelingt es Seidl, dass etwas von dieser unserer Überlegenheit zusammenbricht und auf uns selbst zurückschlägt.
Wer eine Doku erwartet wird enttäuscht.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein sensationelles Werk.

Diese Monologe hauen einem mehr Wahrheiten um die Ohren, als diese
möchtegernphilosophischen Machwerke vieler Anderer.

Ein Kompliment an die Stadt Wien, die solche Geniestreiche hervorbringt!
Das wäre in der "Weltstadt" Berlin unmöglich.
1 Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
René Rupnik ist Mathematiklehrer. Der Beruf bringt es mit sich, dass er sich deshalb ausgezeichnet mit Kurvendiskussion auskennt. Als guter Theoretiker kann er erklären, dass Sinus das lateinische Wort für Busen ist und das der Co-Sinus der Mit-Busen, also die Gegentitte ist. René versteht nicht warum Romy Schneider bekannter ist, als Senta Berger, da Frau Berger für ihn die Perfektion im Bereich Kurven darstellt. So philosophiert der "Herr der Busen" vortrefflich über die Rundungen und das Wesen der Frauen.
Doch die Realität sieht anders aus. Seine Gedanken sind reine Phantasie. In Wirklichkeit lebt er zusammen mit seiner alten Mutter, die er schikaniert, ignoriert und mit seinem übertriebenen Lüftungswahn fast schon terrorisiert. Außerdem sammelt er zwanghaft Zeitschriften aus Mülltonnen, die seine Wohnung langsam zur Messie-Wohnung verkommen lassen. Hunde und deren Kot mag er nicht, weshalb er sich zwanghaft beim Nachhausekommen die Schuhe abstreift. Und glaubt man seinen Ausführungen, so hat die Senta-Berger-Liebe auch Züge eines Stalkers. Man weiß nicht ob es hierbei um bloße Phantasie oder gelebte Realität handelt. Der Film lässt beide Möglichkeiten offen.
Man kann "Der Busenfreund" getrost als typischen Ulrich Seidl Film bezeichnen. Krass überzeichnet und doch so real. Und immer schwingt das Motiv der Angst vor Einsamkeit und kranker Charaktere mit. Der Film ist gut, aber nicht ganz so, wie beispielsweise Hundstage oder Export/Import. Dazu ist er mit 60 Minuten etwas kurz geraten. Deshalb gibt es von mir 2 Sterne Abzug.
Kommentar 9 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
War nicht so mein Fall. Das der Film gewöhnungsbedürftig sei, habe ich mir schon gedacht. Aber irgendwie war er mir zu zynisch und sarkastisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden