newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Gebraucht kaufen
EUR 2,62
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von mecodu
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Buddhismus: Eine kurze Einführung Taschenbuch – Oktober 2001

13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Oktober 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 6,60 EUR 2,62
4 neu ab EUR 6,60 8 gebraucht ab EUR 2,62

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 174 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (Oktober 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150181453
  • ISBN-13: 978-3150181454
  • Größe und/oder Gewicht: 9,9 x 0,9 x 14,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 472.220 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor

Damien Keown ist Dozent für Buddhistische Ethik am Goldsmith College, University of London, und Mitglied der Royal Asiatic Society. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp O. am 15. Januar 2004
„Eine kurze Einführung" lautet der Titel dieses 174 Seiten langen Buches. Dieser Umstand zeigt schon ganz am Anfang deutlich die Komplexität und Vielfalt der buddhistischen Religion. Zur Vertiefung der Kenntnisse Fortgeschrittener ist das Buch also weniger geeignet, für Neulinge dafür umso mehr. Denn der Autor Damien Keown versteht es vorbildlich, die anspruchsvolleren Themen der Lehre verständlich und anschaulich zu vermitteln ohne dabei oberflächlich zu werden.
Erfreulich ist die Komplettheit dieser Einführung: Alle essenziellen Themen des Buddhismus werden angesprochen und erklärt. Im Einzelnen sind dies:
- Das Leben und Wirken des Begründers Buddha Sakyamuni
- Karma und Wiedergeburt
- die Vier Edlen Wahrheiten
- die Fahrzeuge des Buddhismus
- Meditation und buddhistische Ethik
Daneben gibt es 14 Abbildungen und drei Karten zum Wirken Buddhas und der Ausbreitung der buddhistischen Fahrzeuge sowie eine (knapp gefasste) Zeittafel mit den wichtigsten Ereignissen der buddhistischen Geschichtsschreibung. Insgesamt ist dies eine kompakter, verständliche Einführung in diese facettenreiche Weltreligion und der Zielgruppe empfohlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lucius am 16. Dezember 2004
Das kleine Buch stammt aus den „Very Short Introductions" der OUP und um genau das handelt es sich auch, eine ziemlich kurze Einführung in das Thema. Das gelingt Keown recht gut. Wie die meisten angelsächsischen Autoren kann er klar und lebendig schreiben, etwas wofür man gerade beim Thema Buddhismus angesichts eines hierzu weit verbreiteten Esoterik-Geraunes dankbar sein muß. Keown spricht alle wesentlichen Aspekte in einer einsichtigen Struktur an und fügt noch einen weiteren hinzu, wenn er am Ende auf die wichtige und spannende Frage eines „westlichen Buddhismus" zu sprechen kommt. Was er dazu sagt, ist durchaus anregend, leider bleibt es zwangsläufig bei wenigen Andeutungen. Das Buch ist für einen ersten Einstieg - einen Schnupperkurs sozusagen - in die Thematik also hervorragend geeignet, wer sich jedoch tiefer mit Buddhismus beschäftigen will, wird sehr schnell zu weiteren Büchern greifen oder vielleicht gleich zu ihnen übergehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. Juni 2005
Damien Keown ist es gelungen, trotz des knappen Umfangs einen sehr guten Ueberblick ueber den Buddhismus und seine verschiedenen Formen zu geben. Dabei bleibt das Buch meist recht sachlich und versucht nicht, den Leser in kuerzester Zeit zu einem Buddhisten zu machen. Fuer alle, die sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen wollen, ist das Buch sicherlich ein guter Anfang; wer ein buddhistisch gepraegtes Lebenshilfe-Buch sucht, sollte lieber zu einem anderen Titel greifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 31. Juli 2005
Die Geschichte und die Grundlagen des Buddhismus werden in diesem Buch in gebotener Kürze und trotzdem erschöpfend eingeführt. Auch der Überblick über die Ausbreitung in Asien und im Westen ist gelungen.
Die verhältnismäßig schwer wiegende Schwäche des Buches ist die sehr starke Konzentration auf die Schule des Mahayana-Buddhismus. Hier bleibt zuwenig Raum für die vielen anderen Schulen und man gewinnt den Eindruck, dass der Autor entweder Anhänger dieser Schule ist oder zumindest schwerpunktmäßig auf diesem Gebiet forscht. Die Art der Formulierungen hat oftmals sehr westliche Anklänge und wird der Komplexität des Themas, gerade aus buddhistischer Sicht, nicht gerecht, zumal die Begrifflichkeiten zu oberflächlich abgehandelt werden. So bleibt auch nicht aus, dass die anfängliche Objektivität nun von einer unterschwelligen Voreingenommenheit abgelöst wird, die sich insbesondere auch im Kapitel über Ethik niederschlägt.
Kurz gesagt:
Für einen objektiven Überblick ist diese Einführung nur bedingt
geeignet und sollte durch weitere Literatur angereichert werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Bernard am 19. Mai 2008
Anhand einer Parabel, zitiert aus den »Reden des Buddha«, verdeutlicht der Autor im einleitenden Kapitel ein Hauptproblem bei der Auseinandersetzung mit dem Buddhismus: Die Weltreligion spaltet sich in zahllose verschiedene Richtungen, Untergruppen und Sekten. Vor diesem Hintergrund beginnt man beim Lesen dieses Buches schon sehr früh, jegliches Halbwissen und Klischeedenken über den Buddhismus, abzulegen.
In den folgenden Kapiteln gelingt es dem Autor sehr gut den Buddhismus aspektorientiert vorzustellen. Vor allem zwei Hauptströmungen des Buddhismus, der Theravada-Buddhismus und der Mahayana-Buddhismus, werden besonders berücksichtigt. Hervorzuheben wäre noch das letzte Kapitel »Der Buddhismus im Westen«, in welchem auch zu vielen aktuellen Themen, wie zum Beispiel der Haltung des Buddhismus zu Abtreibung, Stellung genommen wird.
Die jeweiligen Kapitel sind übersichtlich gegliedert und sprachlich klar formuliert und machen das Buch so auch zu einer guten Lektüre für Zwischendurch. Insgesamt siebzehn Abbildungen und Karten verdeutlichen zusätzlich verschiedene Aspekte, wie das »Rad des Lebens« und ein Diagramm mit den verschiedenen Wiedergeburtsstufen.
Mir persönlich haben ein bisschen die Informationen über die buddhistische Götter- und Mythenwelt gefehlt, deshalb gebe ich nur vier von fünf Sternen. Trotzdem könnte ich mir gut vorstellen, dass das Buch sehr erträglich ist als Basis für ein Referat, eine Facharbeit oder eine Unterrichtsvorbereitung.
PS.: Ich freue mich über jede konstruktive Kritik an meiner Rezension.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen