oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 11,21
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Boxer

Daniel Day-Lewis , Emily Watson    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Der Boxer auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Boxer + Im Namen des Vaters + Mein linker Fuß
Preis für alle drei: EUR 28,72

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Daniel Day-Lewis, Emily Watson, Brian Cox, Ken Stott, Gerard McSorley
  • Komponist: Gavin Friday, Maurice Seezer
  • Künstler: Chris Menges, Jim Sheridan, Gerry Hambling, Brian Morris, Joan Bergin, Terry George, Arthur Lappin
  • Format: Farbe, Dolby, Vollbild, HiFi Sound, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Kastilisch (Dolby Stereo (Analog))
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Deutsch, Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Türkisch, Ungarisch, Bulgarisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2003
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00008WVKA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 59.396 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Yet another potent (although critically underrated) drama from Jim Sheridan and Daniel Day-Lewis, the Irish director and British star (respectively) of My Left Foot and In the Name of the Father. The story focuses on Danny Flynn (Day-Lewis), a promising boxer who had been imprisoned at age 18 for associating with IRA terrorists. After serving a 14-year sentence, he returns to his Belfast neighborhood at a time when local IRA leader Joe Hamill (Brian Cox) is attempting to negotiate a peace treaty with the British. Despite having no further interest in IRA rivalries, Danny finds himself at the center of political and emotional turmoil when he is reunited with his former girlfriend Maggie (Emily Watson, of Breaking the Waves) who, in Danny's absence, married another IRA man who is now in prison. A strict, unwritten law forbids relationships with the wives of IRA prisoners, but as the former boxer channels his energy into reviving a neighborhood boxing gym, the attraction between Danny and Maggie proves irresistible. This gives a strategic advantage to a militant IRA rival who opposes the peace treaty, drawing Danny back into the bitter and potentially deadly struggle between warring IRA factions. Emphasizing the emotional complexities that arise between Danny and Maggie, this powerful, superbly acted drama demonstrates a sharp understanding of the deep-rooted fears and loyalties that fuel the "troubles" in Ireland, where peace seemed to finally (if tentatively) be achieved in the summer of 1998. Offering a deeper understanding of the Irish conflict, this Universal Collector's Edition DVD includes a full-length audio commentary by director Sheridan and producer Arthur Lappin; an alternate ending and deleted scenes; the original theatrical trailer; and Fighting for Peace: Inside The Boxer, a documentary featurette about the making of the film. --Jeff Shannon

Produktbeschreibungen

Universal Der Boxer, USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 08.10.01

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Bevor ich mir "The Boxer" angeschaut habe, hatte ich gehofft, die 3-Sterne-Bewertungen auf amazon.de widerlegen zu können. Doch leider muss ich diese bestätigen. "The Boxer" ist in der Tat ein Film, der gut sein könnte, es aber leider nicht ist. Die Geschichte ist packend, die Schauspieler sind grandios, aber leider vermag die Dramaturgie nicht zu überzeugen und besonders der Schluss enttäuscht.

Die Geschichte um den Boxer und ehemaligen IRA-Aktivisten Danny Flynn, der Anfang der 90er Jahre nach 14 Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen wird, sich in seinem alten Viertel in Belfast ein neues Leben fern der IRA aufbauen und seine alte Flamme Maggie zurückerobern will, kommt nur langsam in Fahrt. Nur häppchenweise erfährt der Zuschauer, warum Danny ins Gefängnis musste und dass er mit Maggie nicht zusammensein darf, weil sie als Ehefrau eines inhaftierten IRA-Mannes ansonsten den Zorn der IRA zu spüren bekommt - vieles bleibt dabei unerklärt. Auch die politischen Wirren innerhalb der IRA (einige wollen Frieden und suchen die Annäherung an die englische Besatzungsmacht, andere fordern "no surrender" und wollen den blutigen Konflikt weiterführen) werden dem Zuschauer nur langsam verdeutlicht. Der Konflikt zwischen Danny und dem uneinsichtigen, kampfwütigen IRA-Mann Harry spitzt sich immer mehr zu und läuft auf eine Katastrophe zu. Dass diese dann nicht eintritt und sich alle Probleme am Ende nahezu in Luft auflösen, enttäuscht. Aber auch schon im Verlauf des Films hat man als Zuschauer das Gefühl drei Filme gleichzeitig zu sehen: einen Film über einen Boxer, ein IRA-Drama und einen Liebesfilm. So ganz finden diese drei Handlungsstränge im Film nicht zusammen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Authentisch, brillant 13. Januar 2004
Format:Videokassette
Danny Flynn (brillant: Daniel Day-Lewis) wird nach 14 Jahren Haft wegen Beteiligung an einem durch die IRA verübten Verbrechen aus der Haft entlassen. Entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen, wieder zu boxen und den Holy Family Boxing Club wieder ins Leben zu rufen, stößt Danny jedoch bald auf eine Mauer des Hasses, der Gewalt und der Tabus in seiner Umgebung. Danny trotzt dem Hass auf die Protestanten und die britischen Soldaten, ja, dem Hass auf alle, die bereit sind, die schon Jahrzehnte andauernden "troubles" zu beenden; er ignoriert versteckte Drohungen und Aufforderungen, wieder mit der IRA zu kooperieren; und beginnt eine schier unmöglich scheinende Beziehung zu seiner früheren Freundin Maggie, deren Mann im Gefängnis sitzt. Danny kämpft um eine friedliche Zukunft, kämpft für seine Zukunft und riskiert dabei sein Leben. -- Zusammen mit "Im Namen des Vaters" ist "Der Boxer" sicherlich das Beste zum Thema Konflikt in Nordirland. Die Orte der Handlung sind authentisch, die Charaktere plausibel und echt, und die Handlung spannend und mitreißend. Sehenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oh Danny boy, the pipes are calling! 9. September 2001
Format:Videokassette
Endlich mal wieder ein Film, der die wahre Situation in Nordirland widerspiegelt. Einfühlsam gespielt von Daniel Day-Lewis, nahezu authentische Kameraführung machen diesen Film zu einem der besten (nach `Im Namen des Vaters'), der den Nordirland-Konflikt behandelt. Obwohl der Film ohne viel Gewaltszenen auskommt (körperliche Gewalt), ist sie doch allgegenwärtig. Für jemanden, der schon in Belfast war, oder sich zumindest mit der irischen Geschichte auseinander setzt, ist dieser Film ein absolutes MUSS.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar