EUR 9,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Besuch: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Besuch: Roman Taschenbuch – 1. August 2005


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 13,81
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,00
EUR 9,00 EUR 4,96
70 neu ab EUR 9,00 6 gebraucht ab EUR 4,96

Wird oft zusammen gekauft

Der Besuch: Roman + Von kommenden Tagen: Roman + Der Unsichtbare: Roman
Preis für alle drei: EUR 27,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. August 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423133619
  • ISBN-13: 978-3423133616
  • Originaltitel: The Wonderful Visit
  • Größe und/oder Gewicht: 11,9 x 1,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 213.337 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

H(erbert) G(eorge) Wells wurde am 21.9.1866 in Bromley/Kent geboren und starb am 13.8.1946 in London. Nach einer Kaufmannslehre absolvierte er ein naturwissenschaftliches Studium mit Prädikatsexamen; nach nur wenigen Jahren als Dozent lebte er als freier Schriftsteller. Sein Gesamtwerk umfaßt etwa hundert Bände. Zu Weltruhm gelangte er mit seinen Romanen und Erzählungen, die ihn als Begründer der modernen Science-fiction, als genialen phantastischen Utopisten und als kritisch-humorvollen Gesellschaftssatiriker ausweisen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schmid am 28. September 2009
Format: Taschenbuch
Dieses Werk hat mir sehr gut gefallen, der Autor hält sich überhaupt nicht damit auf zu erklären, warum dieser Engel in unsere Welt gefallen ist. Es wird sofort mit der ersten Konfrontation zwischen dem Engel und dem Vikar begonnen.
Im Laufe der Geschichte bringt Wells einige gut platzierte Seitenhiebe an, auf die Bourgeoise eines kleinen englischen Dorfes Ende des 19. Jhd.
Es wird gut dargestellt, wie sich die Oberschicht des Volkes dagegen sträubt, dass offensichtliche zu erkennen. Im Gegenzug wird auch immer wieder schön eingestreut das Unverständnis des Engels über menschliche Verhaltensweisen. Er lernt in nur sehr kurzer Zeit in unserer Welt die verschiedensten Emotionen kennen, wie Freude, Leid, Zorn, Liebe,...
Das Ende hat mir auch wieder gut gefallen, denn das Buch endet wirklich plötzlich ohne großes Tam-Tam, ein absolut passendes Ende für ein außergewöhnliches Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Rupp am 6. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Man muss sich folgendes Szenario vorstellen: Ein Vikar in einem kleinen englischen Dorf nimmt einen Engel bei sich auf, den er zuvor - in der Annahme es sei ein seltener Vogel - vom Himmel geholt hat. Dabei handelt es sich nicht um einen Engel der Religion, sondern um einen der Kunst, der auf mysteriöse Weise in unsere Welt gelangt ist... und sich nun in ihr zurechtfinden muss.
Meiner Meinung nach ist das das beste Buch, das ich von Wells bisher gelesen habe. Gekonnt nimmt er die menschlichen Gewohnheiten aufs Korn und zwar vor allem jene, die man als selbstverständlich ansieht.
Ein sehr interessanter Perspektivenwechsel ist in diesem Buch vollführt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel am 23. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Als ich die ersten Seiten gelesen habe und mir klar wurde, dass es in dieser Geschichte von H.G. Wells darum geht, dass ein Engel, auf irgendeine Art und Weise, auf der Erde gelandet ist, wollte ich nicht weiterlesen. Wenn ich mich für etwas so gar nicht interessiere, dann sind das Engel. Ich finde Engel blöde, ich glaube nicht an Engel und will meine Zeit auch eigentlich nicht damit verschwenden. Bei jedem anderen Autor hätte ich das Buch beiseitegelegt, nur eben bei H.G. Wells nicht, denn ich ahnte es würde bald sehr tiefgreifend weiter gehen und dieses traf auch so ein.

Der Engel erlebt unsere Welt, bzw. die Welt wie sie Wells am Ende des 19. Jahrhundert gesehen hat und stellt die Gesellschaft in Frage. Der Engel erlebt Schmerz, Liebe, Hass und Wut. Man wird sich während man immer weiter in das Buch einsteigt darüber bewusst wie krank und durcheinander unsere Gesellschaft eigentlich ist und dass es auf jeden Fall besser funktionieren könnte, dazu bedarf es aber einer kollektiven Änderung, die wohl niemals so eintreten wird.

Ein sehr gutes Buch, leider zu schnell vorbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden