Der Beobachter: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Der Beobachter: Roman Taschenbuch – 3. Dezember 2011


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 5,00 EUR 0,35
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 1,50
71 neu ab EUR 5,00 177 gebraucht ab EUR 0,35 4 Sammlerstück ab EUR 4,44

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der Beobachter: Roman + Der fremde Gast: Roman + Der Verehrer: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Interview mit der Autorin: Jetzt reinlesen [0kb PDF]|Ausführliche Inhaltsangabe und Rezension: Jetzt reinlesen [394kb PDF]
  • Taschenbuch: 656 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: 1. Auflage. Original Ausgabe. (3. Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442367263
  • ISBN-13: 978-3442367269
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4,5 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (365 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.793 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Charlotte Link […] hat die fast unheimliche Menschenkenntnis, die psychologische Spannungsautoren auszeichnet. Während die meisten von uns ihre Nachbarn beobachten und nichts als gewöhnliche Menschen sehen, entdecken sie etwas Dunkles und Bedrohliches unter der Oberfläche.“ (The New York Times über „Das andere Kind“)

„Spannungsgeladener Roman.“ (dpa)

„Besonders gelungen ist die detaillierte Beschreibung der Charaktere und deren Gefühlswelt, die die Figuren sehr greifbar werden lässt.“ (frauenzimmer.de)

„Meisterhaft und spannungsgeladen! Mit Der Beobachter ist ihr wieder einmal ein Highlight der deutschen Krimiliteratur gelungen.“ (Berliner Kurier)

„Von der Meisterin der unterkühlten Spannung.“ (JOY)

„Raffiniert gestrickt.“ (Lisa)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch Im Tal des Fuchses eroberte wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen, zuletzt Das andere Kind, werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marie C. TOP 1000 REZENSENT am 16. April 2012
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Zwei alleinstehende ältere Frauen werden ermordet, und zwar auf dieselbe brutale Art und Weise. Davor wurde ihnen wochenlang Angst eingejagt. Die Polizei tappt auf der Suche nach dem Serienmörder im Dunkeln, es scheint keine Verbindung zwischen den beiden Frauen zu geben. Ein drittes Opfer passt überhaupt nicht in das Schema, wurde jedoch offensichtlich mit der gleichen Pistole getötet, die an einem der anderen Tatorte benutzt wurde. Die Familie dieses Opfers wurde von einem Nachbarn ständig beobachtet. Der junge Mann ist arbeitslos und extrem schüchtern, bei Frauen hat er kein Glück. So besteht sein Tag darin, fremden Menschen, vor allem Frauen nachzuspionieren. Schneller als ihm lieb ist, gerät er ins Visier der Polizei.

Meine Meinung:
Der Roman basiert auf einem ausgeklügelten Personen- und Handlungsgerüst. Dabei sind die Charaktere facettenreich und mit Tiefgang ausgearbeitet. Die Figuren sind so miteinander verstrickt, dass die Lösung nicht gleich ersichtlich ist, sondern Schritt für Schritt enthüllt wird. Dabei versteht es Charlotte Link eine Atmosphäre zu schaffen, die einen an manchen Stellen wirklich gruseln lässt. Da hält man als Leser den Atem an und bangt mit den verängstigten Opfern. Der Täter wird bereits 150 Seiten vor Schluss entlarvt, was der Spannung aber keinen Abbruch tut. Denn ein Opfer ist in seiner Gewalt und die Rettungsaktion ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Manche Beschreibungen hätte die Autorin etwas kürzer fassen können, manche nicht wiederholen müssen. So gibt es doch die ein oder andere Länge, was aber nicht wirklich tragisch ist. Es gibt auch einige Handlungsweisen, die man nicht unbedingt nachvollziehen kann, aber das sind Kleinigkeiten. Im Großen und Ganzen wird man von diesem Buch wirklich gut unterhalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miriam am 18. Juni 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch an sich fand ich schon recht lesbar, wenn auch übermäßig lang. Nachdem der Täter bekannt gegeben wurde, sind zum Beispiel noch mehr als ein Zentimeter an Buchseiten übrig. Einige Dinge haben mich allerdings mehr gestört, unter anderem die häufige Verwendung BILDlicher Plattheiten. Anstatt mal ein bisschen differenziert über psychische Störungen zu recherchieren, werden Personen pauschal als 'Geistesgestörte' oder 'Irre' über einen Kamm geschert. Diese Beschreibungen gehören ins 19. Jahrhundert. Desweiteren sind mir Klischees wie der 'schöne John' sauer aufgestoßen, der allein aufgrund eines ansprechenden Äußeren sämtliche Frauen dieses Planeten flachlegen kann. Auch die mehrmalige Bezeichung 'kleine Tochter' für eine Zwölfjährige (12!), die zudem in diesem Alter nicht mal allein zur Freundin gehen und nur in Ausnahmesituationen stundenweise unbetreut sein darf, fand ich mehr als lebensfremd.

Am meisten stört mich jedoch, dass die Autorin darauf besteht, die Handlung nach England zu verlegen, wo sie ganz offensichtlich England bestenfalls als Touristin kennt und vom englischen Alltag keinerlei Ahnung hat. Das hat mich in anderen Büchern schon sehr gestört, aber hier hat CL offenbar England komplett vergessen und den deutschen Alltag lediglich mit englischen Städtenamen geschmückt. Hier (ich lebe hier) lebt keiner, der sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält oder eine minimale Rente bezieht, in einer 2-Zimmer Wohnung. Finanzielles Absurdistan.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 13. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hörbuch-Bewertung: DER BEOBACHTER, von Charlotte Link, gelesen von Gudrun Landgrebe
9 Audio CDs im aufklappbarer Pappschachtel, jede CD in Plastikhülle - Gekürzte, autorisierte Lesung - Laufzeit: 710 Minuten - erschienen bei Random House Audio

Ein geheimnisvoller Beobachter. Zwei abgeschieden, bzw. einsam lebende Frauen als Mord-Opfer, die vor ihrem Tod durchaus Anzeichen erkannt haben, beobachtet zu werden. Schwierige Familien-Verhältnisse. Eine Affäre, mit einem super-aussehenden Sportlehrer. - Irgendwo im Hintergrund treibt ein Täter sein Unwesen, und verbindet auf unheilvolle Art die Schicksale einer Handvoll Menschen. Warum?
Charlotte Link spannt einen großen Bogen über diesen Roman. Wer es kurz, prägnant und blutrünstig mag, wird hier nicht auf seine Kosten kommen. Der Titel hätte treffender nicht sein können, das stellt man nach und nach in diesem Epos fest, als schließlich ein Zusammenhang zwischen den Morden langsam deutlich wird.
Mit den Figuren zaubert die Autorin nicht viel Neues aufs Tapet. Viele kommen mir aus ECHO DER SCHULD, oder DAS ANDERE KIND irgendwie bekannt vor. Überreizte Ehefrauen, gelangweilte Ehemänner. Menschen, deren Alltag alles andere als rosig ist. - Trotzdem fühle ich mich über die gesamte Laufzeit - immerhin knapp 12 Stunden! - übermäßig gut unterhalten, bleibe problemlos beim Zuhören am Ball, finde es zwischendurch recht spannend und kann über das filmreife stellenweise überzogen-spannend gestaltete Ende hinwegsehen.
Charlotte Links Romane habe ich noch nie selbst gelesen, ich lasse vorlesen - vorzugsweise von Gudrun Landgrebe. Eine idealere Besetzung kann ich mir gar nicht vorstellen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen