Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Balkanizer: Ein Jugo in Deutschland Broschiert – September 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 29,00
Broschiert, September 2010
EUR 59,99
1 gebraucht ab EUR 59,99
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [752kb PDF]
  • Broschiert: 189 Seiten
  • Verlag: VGS (September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802537084
  • ISBN-13: 978-3802537080
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 1,8 x 22 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 673.783 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Das Buch und die Lesung daraus sind ungemein witzig." (Rheinische Post Online)

"Der Balkanizer erzählt von einem Leben zwischen zwei Heimaten und hält uns charmant den Spiegel vors Gesicht. Russendisko auf balkanesisch - witzig und tiefsinnig." (rbb, Radio Fritz)

"Kurzweilig, sehr witzig und mitgesunder Selbstironie." (SuperIllu)

"Das Buch und die Lesung daraus sind ungemein witzig." (Rheinische Post)

"Mit Humor hinterfragt Danko Rabrenovic Klischees und kulturelle Gegensätze, wenn er aus seinem Buch 'Der Balkanizer. Ein Jugo in Deutschland' liest." (Düsseldorf im Überblick)

"Ganz abgesehen davon, dass es ein gut erzähltes, kurzweiliges Buch ist." (Schleswig-Holstein am Sonntag) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Danko Rabrenovic kam kurz nach Ausbruch des Jugoslawienkrieges nach Deutschland. Sein Studium finanzierte er unter anderem als Pflanzenschutzmittel-Einatmer und Koch in einem mexikanischen Restaurant. In seiner wöchentlichen Radiosendung „Der Balkanizer“ auf WDR Funkhaus Europa spielt er Balkan-Musik und spricht mit seinen Gästen über ihre persönlichen „Balkan-Geschichten“. Rabrenovic ist außerdem Sänger und Gitarrist der Band Trovaci, deren neues Album im Herbst 2010 erscheinen wird.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kunde am 19. Juni 2011
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Danko Rabrenovic, ein "Jugo" vom Balkan, schildert sehr kurzweilig und pointiert seine Erfahrungen als Kriegsflüchtling in Deutschland. Von den Versuchen seine neue Umgebung gesellschaftlich zu verstehen und sich zu integrieren, allerdings ohne zu mutieren. Von seiner Laufbahn als Koch in einem Restaurant über den Job als Pflanzenschutzmitteleinatmer bis hin zu seiner startenden Karriere als Musiker und Radiojournalist zeigt Rabrenovic anschaulich und witzig zugleich seinen Werdegang.
Politisch positionierend, jedoch nicht um anzuklagen oder gar zu richten, sondern vielmehr um dem geneigten Leser eine andere Perspektive auf den Jugoslawienkonflikt zu eröffnen. Eine Positionsbestimmung der anderen Art. Für Balkanesen eine mögliche Facette ihres Selbstverständnisses. Für (nicht nur Balkan-) Interessierte eine Wahrnehmungsstudie unserer Gesellschaft aus den Augen eines Flüchtlings / Migranten.
Bleibt zu hoffen, dass uns ein zweiter Teil des Balkanizers nicht vorenthalten wird.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Habe das Buch meiner Freundin geschenkt (sie Nicht-Jugo) und sie musste sich vom ersten Moment kaputtlachen!

Das Buch ist gespickt von Anekdoten eines "Vor-Kriegsflüchtling" (Danko Rabrenovic) der nach Deutschland kommt und das Land und die Leute für sich neu entdecken und verstehen muss. Anfangs ist Ihm alles fremd und komisch, diese Deutschen sind so akkurat und streng und punktgenau, jedoch fällt ihm nach ein paar Jahren auf, dass es selbst ohne die Genauigkeit nicht mehr klar kommt und sich nach seinem Urlaub auf dem Balkan doch freut wieder in seine "neuere" Heimat, Deutschland, zurückzukommen!
Ein Kapitel ist besonders lustig, indem der Author Unterschiede des Fluchens in seiner Mutter/Vatersprache (jugoslawisch) und der deutschen Sprache aufzeigt. Kann man hier sich mal angucken :
[...]

Im Gesamten ein Buch was viele Facetten des Lebens in einer neuen, fremden Kultur aufzeigt und eher mit einem lächeln geschrieben wurde als die Realität tief-traurig noch einmal Revue passieren zu lassen! Leicht zu lesendes, amüsantes Buch!

Eine Empfehlung wert !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tommy Tulpe am 27. Dezember 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Also ich als Deutscher kann wunderbar über dieses Buch lachen und meinem kroatischen Schwiegervater (der immer noch überzeugter Jugo ist) werde ich es schenken! Irgendwie habe ich alles was ich lese schon irgendwie gehört oder mir wurde es so auch erzählt. Natürlich ist die Erzählweise von Rabrenovic viel gelungener. Das Buch ist wirklich kurzweilig und macht richtig Spaß. Ganz bestimmt nicht nur Balkanesen und mit ihnen Angetraute.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sonja000 am 6. März 2012
Format: Broschiert
Danko Rabrenovic erzählt seinen Werdegang in Deutschland:
In Zagreb geboren, in Belgrad aufgewachsen. Die Mutter Kroatin, der Vater Serbe - Alltag und nix besonderes in Jugoslawien; leider nur bis 1991:
Er flieht mit 22 Jahren zu seiner Tante, die in Recklinghausen mit ihrem Deutschen Mann und Kind wohnt, um dem Krieg zu entkommen. Deutschkurse, Studium in Düsseldorf, Studentenjobs als Koch, Möbelpacker, Paketauslieferer, Musikjournalist und schließlich doch zum Radio gekommen beschreibt er sympathisch seinen Integrationsweg in Deutschland und dass er sich am glücklichsten im Flugzeug von und/oder nach Belgrad/Zagreb fühlt - wer kann ihm das verdenken?!

Auf wunderbar humorvolle Art und Weise beschreibt Danko Rabrenovic die Tücken mit den deutschen Ämtern, der deutschen Sprache, den unterschiedlichen Mentalitäten, der Integration und dem Multi-Kulti in Deutschland. Ja, selbst die Gastarbeiterkinder, die sich bislang als "echte" Jugos gesehen haben, kriegen den Spiegel vorgehalten, denn sie haben doch mehr deutsche Züge an sich, als sie jemals freiwillig zugeben würden! ;o) Und doch ist das Buch nicht durchgängig ein Schenkelklopfer: es gibt einem (zumindest dem jugoslawischen Gastarbeiterkind, das nur aus der Ferne, mit den gefärbten Erzählungen seiner Verwandten diesen Krieg erlebt hat) zu denken, ob man mit seiner Meinung immer richtig liegt. Was in den 80ern gut war, kann sich mittlerweile schon um 180° gedreht haben. Um es gleich vorweg zu nehmen, damit man später nicht enttäuscht ist: Danko ist vom ganzen Herzen Balkanese und er wird für keine Seite Partei ergreifen und der Krieg ist zum Glück nur ein kleines Thema.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Igor Belic am 7. März 2012
Format: Broschiert
Erstmal ein großes Lob und eine aufrichtige Danksagung für dieses grandiose Buch.

Geboren in Karlovac, aufgewachsen in der Nähe von Varazdin, Vater Kroate und Mutter kroatische Serbin und mit 9 Jahren die Auswanderung nach Deutschland.
Ich würde fast denken, ich hätte das Buch geschrieben. Zu 60% finde ich meine Erfahrungen und Momente in diesem Buch wieder. Die Teils vergessenen Kämpfe meiner Eltern mit den deutschen Behörden laufen wieder durch den Kopf. Ein harter Kampf der in diesem Buch deutlich wird.
Man könnte meinen, das Buch bedient sich typischen Ex- Yugo Klischees und menschlichen Stereotypen. Doch das tut es nicht. Der Autor beschreibt korrekt und und genau das Problem der Ex- Yugo Diaspora im Ausland (hier am Beispiel Deutschland). Menschen die durchtrieben und getrieben vom Nationalismus und Patriotismus sind und ein Leben in Stockstarre. Gegenseitiger Hass ist kontraproduktiv und führt zum weitere Stillstand wie wir Ihn seit 20Jahren erleben. Ein wilden Kapitalismus hat der Krieg hervorgebracht- mehr nicht.
Ich hoffe, das diese Buch ins serbokroatische Übersetzt wird und es ganz viele Menschen lesen- Pflichtlektüre für alle.

Zum Schluss könnte man sagen, das früher "doch " alles besser war. Nochmals danke für diese objektive Darstellung des Balkans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen