Jetzt eintauschen
und EUR 1,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Bürgermeister von Casterbridge: Leben und Tod eines Mannes von Charakter (insel taschenbuch) [Taschenbuch]

Thomas Hardy , Eva-Maria König
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 12,80  
Taschenbuch, 22. Oktober 2001 --  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

22. Oktober 2001 345834442X 978-3458344421 1
»The Mayor of Casterbridge« (in Wirklichkeit: Dorchester) gehört zu Hardys Meisterwerken, Mr. Henchard zu den unvergänglichen Romanfiguren der Weltliteratur. Henchard ist ein Mensch, dessen Fall und sozialer Abstieg mythische Dimensionen annimmt, der die volle Wahrheit nicht sagen und ertragen kann und deshalb sich und seine Umgebung unglücklich macht. Ein Mann, unter dem besonders die Frauen zu leiden haben. Eine Gestalt, bei der die negativen Seiten auf der Hand liegen und für die wir dennoch Sympathie empfinden.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 427 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (22. Oktober 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345834442X
  • ISBN-13: 978-3458344421
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,8 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 310.575 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Leben und Tod eines Mannes von Charakter" 14. Dezember 2011
Von Ophelia
Format:Taschenbuch
Der ärmliche Heubinder Michael Henchard verkauft im Zustand der Trunkenheit und Übermut seine Frau und Tochter auf einem Jahrmarkt, weil er ihrer überdrüssig geworden ist. Schon am nächsten Morgen bereut er seine Dummheit, doch seine Frau ist mit ihrem "Käufer", einem Seemann namens Newson, längst über alle Berge. Von diesem Tag an schwört er, 21 Jahre lang keinen Tropfen Alkohol anzurühren. Viele Jahre gehen ins Land, Henchard lässt sich in der Kleinstadt Casterbridge nieder und erarbeitet sich durch Fleiß und Zielstrebigkeit eine beachtliche Position, schließlich bringt er es bis zum Bürgermeister. Nach fast zwanzig Jahren erscheint seine Frau (ihr Mann Newson gilt als verschollen) mit ihrer Tochter, die er einst so schlecht behandelte, und bittet ihn, sie wieder aufzunehmen, da sie mittel- und heimatlos sind. Henchard, an dem seine alte Schuld immernoch nagt, willigt ein, macht aber zur Bedingung, dass weder ihre Tochter Elizabeth-Jane noch die Bürger von Casterbridge ihre gemeinsame Vergangenheit erfahren. Seine Versuche, das Geschehene wieder gut zu machen, enden jedoch in einem dramatischen Schicksal.

Schon zu Beginn vermag es Hardy, den Leser durch seine detaillierte und einfühlsame Beschreibung der Menschen und ihrer Umgebung in den Bann zu ziehen. Mit wenigen Pinselstrichen malt er ein Bild des frühviktorianischen Englands, in dem die Industrialisierung noch in den Kinderschuhen steckt. Doch bedeutender und faszinierender ist Hardys Fähigkeit, seine Protagonisten zu "psychologisieren". Sprache, Gang, Kleidung und Gesichtsausdruck der Menschen lassen indirekt auf ihren Charakter schließen, das Innere wird sichtbar nach außen gekehrt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von schmechi
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Thomas Hardy schildert den Werdegang von Michael Henchard vom armen, dem Alkohol zugeneigten Heubinder zum geachteten Mitglied der Gesellschaft, den schließlich die Schatten der Vergangenheit einholen. Er setzt dabei seine Figuren prächtig in Szene und entwickelt deren Charaktere in meisterhafter Weise. Greifbar wird auch die Athmosphäre der ländlichen Kleinstadt Casterbridge im frühviktorianischen England.

Schwächen hingegen weist der Handlungsverlauf auf: Zu gekünstelt wirken die Wendungen, fast schon wie eine Seifenoper aus frühviktorianischer Zeit. Einerseits gelingt es Hardy dadurch zwar, eine stete Spannung aufzubauen und den Leser zu fesseln, andererseits verprellt er diesen auch durch allzu seichte und durchschaubare Handlungsknicke.

Erwähnenswert ist auch das Glossar der Ausgabe, dass in lobenswerter Weise die zahlreichen Anspielungen Hardys auf die Literatur- und Kunstgeschichte sowie das alte Testament erläutert. In völlig unverständlicherweise Weise und entgegen der ansonsten tadellosen Übersetzung und der erwähnten Erläuterungen bleibt hingegen eines des Schlüsselereignisse des Romans, eine Schandparade zur öffentlichen Demütigung zweier Hauptprotagonisten, nicht nur unerläutert sondern auch unübersetzt ("Skimmity" bzw "Skimmington-Ritt"), was den grundsätzlich ausgezeichneten Eindruck, den die vorliegende Ausgabe macht, deutlich schmälert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterlich 22. April 2002
Format:Taschenbuch
Ein meisterliches Werk aus der victorianischen Zeit England`s. Hardy versteht es meisterlich die unterschiedlichen Figuren und ihre Charaktere zu zeichnen. Die Handlung läuft nicht nach "Schema F" ab, und überrascht durch ihre Wechselwirkungen. Die Geschichte des Heubinders und Bürgermeisters Henchard wirkt durch sein zu bewältigenden Schicksal beklemmend. Wer Bronte`s "Sturmhöhe" gelesen hat muß hier einfach zugreifen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar