DER BÜCHERPRINZ oder: Wie ich Verleger wurde und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Bücherprinz oder: Wie ich Verleger wurde: Eine Lebensabschnittsgeschichte Taschenbuch – 2. Juli 2014


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2. Juli 2014
 
Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen

  • Weihnachtsgeschenk gesucht? Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 396 Seiten
  • Verlag: Internet-Buchverlag; Auflage: 3.0 (2. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941286501
  • ISBN-13: 978-3941286504
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 949.258 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wilhelm Ruprecht Frieling ist ein unkonventioneller deutschsprachiger Autor, Verleger und Produzent. Er publizierte 40 Bücher, betreibt mehrere Blogs und ist als Berater tätig. Frieling lebt in Berlin, Deutschland, und Palma de Mallorca, Spanien.

Home: http://www.RuprechtFrieling.de

Kontakt: frieling@aol.com

ENGLISH: Wilhelm Ruprecht Frieling is an unconventional German-language author, publisher and producer. He has authored 40 books, operates several blogs and is working as a consultant. Frieling lives in Berlin, Germany, and Palma de Mallorca, Spain.

ESPAÑOL: Wilhelm Ruprecht Frieling es un poco convencional autor de lengua alemana, editor y productor. Es autor de 40 libros, opera varios blogs y está trabajando como consultor. Frieling vive en Berlín, Alemania, y Palma de Mallorca, España.

FRANÇAIS: Wilhelm Ruprecht Frieling est un peu conventionnelle auteur de langue allemande, éditeur et producteur. Il a publié 40 livres, exploite plusieurs blogs, et a travaillé en tant que consultant. Frieling vit à Berlin, Allemagne, et Palma de Majorque, Espagne.

Русский: Вильгельм Рупрехт Frieling является нетрадиционным немецком языке автор, издатель и продюсер. Он опубликовал 40 книг, работает несколько блогов, и работал в качестве консультанта. Frieling живет в Берлине, Германия, и Пальма-де-Майорка, Испания.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wilhelm Ruprecht Frieling aka Prinz Rupi arbeitete als Fotograf und Redakteur und war später als Autor und Verleger tätig. Er veröffentlichte in deutschen und amerikanischen Magazinen, publizierte mehr als 20 Bücher und betreibt mehrere Blogs.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
29
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 30 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Schwerdt am 6. Juli 2011
Format: Kindle Edition
Frieling ist ein Mann des Wortes, in mehrfacher Hinsicht. Und daher schreibt er im "Bücherprinzen" eben nicht einfach seine Biografie. Er schreibt mit seinem kurzweilig geschilderten bisherigen Leben ein wenig an der Geschichte mit, er schreibt dabei gleichzeitig über Geschichte und er schreibt zudem so ganz nebenbei richtig gute und "dennoch" fesselnde und unterhaltsame Literatur. Als Journalist hat er in gewisser Weise Mediengeschichte geschrieben, unkonventionell und mit einer gewissen jugendlichen Unbekümmertheit unter anderem im Kreuzfeuer des kalten Krieges. Als Verleger hat er sich mit einem innovativen Konzept den Namen Bücherprinz verdient. Und heute, im digitalen Zeitalter ist er beim e-publishing wieder ganz vorne mit dabei. Seine Lebensabschnittbiografie endet allerdings mit dem Ausstieg aus seinem Verlag im Jahre 2003 und wer das Buch in die virtuelle Hand genommen hat und wie ich bereits nach den ersten Seiten einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen, der weiß, dass irgendwann wohl noch wenigstens eine weitere wenigstens ebenso spannende und aufregende Lebensabschnittsbiografie kommen wird. Jemand, der wie ich Altersgenosse des Autors ist und zudem ebenfalls als Journalist in Westberlin gelebt hat, findet sich in der von Frieling beschriebenen (auch Geistes-)Welt problemlos zurecht. Dabei kommt wegen der unsentimentalen Betrachtungsweise des zurückliegenden Lebensabschnitts keinerlei Nostalgiegefühl auf. Für diejenigen, die diese Welt nicht persönlich kennenlernen durften, sei bestätigt, dass sie gerade wegen der teilweise humorigen und skurril anmutenden Darstellung realistischer kaum hätte geschildert werden können.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Saint-Amand am 9. Juni 2011
Format: Kindle Edition
Wilhelm Ruprecht Frieling legt mit dem Werk "Der Bücherprinz" die schillernde Lebensbeichte eines überzeugten Nonkonformisten vor, der trotz seiner stets konsequenten Weigerung, sich den gegebenen "Sachzwängen" anzupassen, verlegerischen - und damit auch wirtschaftlichen - Erfolg einfahren konnte. "Geht doch!" steht als unsichtbare Überschrift über dieser Autobiographie mit Tiefgang, deren zentrale Aussage auch in der heutigen Zeit nichts von ihrer Aktualität verloren hat. Denn Frieling bietet damit nicht nur spannenden Lesestoff. Wer zwischen den Zeilen zu lesen versteht, findet im "Bücherprinz" einen wichtigen Karriere-Ratgeber für Unangepasste in einer Gesellschaft, die üblicherweise den Typ des stromlinienförmigen Ja-Sager-Yuppies als Vorbild postuliert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spieler7 VINE-PRODUKTTESTER am 8. Juni 2011
Format: Kindle Edition
Geboren 1952 im katholischen Oelde, Westfalen hält es den Autor schon bald nicht mehr im provinziellen Mief der Adenauer-Ära, er ist zu Höherem bestimmt. Ob als Flower-Power-Hippie im rebellischen Berlin oder als rasender Reporter im Auftrag der Weltgeschichte ist er stets bestrebt, nach den Sternen zu greifen, um sich seine Träume zu erhaschen. Dass ihn sein Weg schließlich zum erfolgreichen Verleger macht, der mit den Großen der Kulturszene auf Du und Du ist, erscheint nur konsequent, ebenso wie der Humor und die tiefe Menschlichkeit, die sein Leben prägen.

"Der Bücherprinz" ist ein einzigartiges Werk, in dem nicht nur ein entscheidender Abschnitt deutscher Nachkriegsgeschichte anschaulich dokumentiert ist, sondern auch ein wahrlich bewegtes Leben spannend wie ein Thriller erzählt wird. Dabei verklärt der Autor im Gegensatz zu anderen 68ern, die über diese wegweisende Epoche berichten, nie melancholisch; er ist sich nicht zu schade, Fehler und vermeintliche Irrwege einzugestehen. Ehrlich beleuchtet werden auch berufliche und private Schattenseiten, wobei letztere ironisch in kritischer Distanz geschildert, anstatt überhitzt aufgeregt in den Vordergrund gedrängt zu werden.

Frielings lebenslange Liebe zum geschriebenen Wort ist auf jeder Seite mit Händen zu greifen und auch an interessanten Fotos mangelt es nicht. Dazu gibt es viele kleinere Anekdoten mit berühmten Persönlichkeiten aus Presse, Funk und Fernsehen sowie pointierte Blicke hinter die Kulissen der Eitelkeiten des medialen Kulturbetriebs. Diese Autobiographie war für mich das Buch des Jahres.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jana am 13. Januar 2011
Format: Taschenbuch
Der Werdegang eines Verlegers, amüsant und mit viel Selbstkritik geschrieben. Das Buch entspricht genau dem Titel und man erhält, was es verspricht, dazu noch viele Hintergrundinformationen über das Verlagswesen, einen Einblick über das Leben eines 68ers, die Szene in Berlin und vieles mehr. Hauptinhalt: die Liebe zu Büchern, zum Schreiben und was man alles damit anstellen kann - informativ, unterhaltsam und definitiv lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Granit am 5. Juli 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Gerade habe ich die geamten Bewertungen gelesen und gesehen, dass durchwegs 5 Sterne vergeben wurden. Leider kann ich mich da nicht anschließen. Zwar muß auch ich gestehen, dass das Buch sehr spannend, sehr professionell und sehr aufschlußreich geschrieben ist, aber mir hat etwas gefehlt. Gefehlt hat mir die persönliche Seite des Autors in seinem Erwachsenen- Leben. Wie hat sich die Kindheit auf spätere Beziehungen ausgewirkt, wie war später der Kontakt zur Familie, macht wirklich nur der geschäftliche Erfolg ein Leben aus? Das sind nur einige der Aspekte, die mir in der Autobiographie fehlen. Das Buch liest sich in der zweiten Hälfte eher wie ein Beispiel für geschäftliche Cleverness, aber ist das alles was im Leben zählt!? Um Mißverständnissen vorzubeugen, es sind nicht etwa intime Erzählungen die ich vermisse, sondern schlicht und einfach all das, was einen Menschen über das geschäftliche hinaus ausmacht.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen