summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Hell On Wheels 4 Staffeln 2014

Amazon Instant Video

Staffel 2
(33)

10. Der Angriff AGES_16_AND_OVER

Elam möchte, dass Eva zu ihm zieht. Lily hat das Kontobuch an den Vorstand der Eisenbahngesellschaft geschickt, woraufhin Elam von Durant den Auftrag bekommen hat, Lily zu töten. Bohannon gelingt es, die Brücke gegen den Angriff der Sioux zu verteidigen, doch die Stadt wird von den Indianern zerstört. Durant kommt vor dem Untersuchungsausschuss der Bahngesellschaft in große Bedrängnis.

Laufzeit:
44 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 2

Details zu diesem Titel

Genre Western
Staffel-Jahr 2014
Studio TNT
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metalporcus am 26. Dezember 2013
Format: DVD
Staffel 1 hatte einige sehr gute Ansätze, doch ein paar der Folgen fielen irgendwie komplett aus dem Rahmen, was Handlungsabläufe, Schnitt, Kameraführung etc. betraf, das verwirrte mehr als das es der Serie nutzte. Staffel 1 hätte ich so 3,5 Sterne gegeben, man ist ja froh überhaupt mal etwas neues aus dem Western-Genre vor die Nase zu bekommen. Staffel 2 ist weitaus homogener in Sachen Optik, Spannung, Handlung etc. - Jede Folge ist recht straight und enthält im Prinzip alles, was man sich von einem guten Western verspricht. Der Reiz der Serie wird dadurch erhöht, dass im Prinzip KEINE der Figuren zu stereotyp gezeichnet wird, es gibt kein klares GUT oder BÖSE. Jeder der "Guten" hat dunkle Seiten in sich (die im Verlauf der einzelnen Folgen im Prinzip bei jedem/jeder herausbrechen) und auch der ein oder andere "Böse" zeigt seine guten Seiten. Der "Blut-Faktor" steigt klar an und mit ihm auch die Zahl der Toten und Verletzten, hier trifft es auch einige bereits bekannter Figuren auf die ein oder andere Weise. Das es heftiger zugeht, zeigen alleine schon die Namen der Episoden: z.B. Schlachtfest (meine Lieblingsfolge der Staffel), das Blutvermächtnis, der Pakt mit dem Teufel oder Der Weg zur Hölle. Zur Handlung möchte ich nichts spoilern. Die Erhöhung der Gewalt tut der Serie im Prinzip gut und der Wilde Westen war bestimmt auch kein Ponyhof. Langeweile hatte ich bei keiner Folge und so kann man getrost 5 Sterne vergeben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lucien J. am 18. Januar 2014
Format: Blu-ray
Vorgeschichte:
Als ich Hell on Wheels Staffel 1 das erste Mal im M-Markt sah, hatte ich noch nie davon gehört. Meine Freundin meinte "Nein, bitte keine Western-Serie! Ich mag Western absolut nicht." - also gingen wir weiter. Auf dem Rückweg wollte ich dann doch wissen, was IMDB zu der Serie meint - damals lag der Score bei 8.5/10 Punkten - also wurde die Staffel gekauft. Nach der zweiten Folge sagte meine Freundin "Müssen wir weiterschauen?", nach der dritten Folge meinte sie "Schauen wir noch eine?!".
Innert 2 Tagen hatten wir die Staffel durch und waren hellauf begeistert.

Mit Staffel 2 verhält es sich ähnlich, wieder waren die ersten 2 Folgen m.M.n. die einleitenden der Staffel - was nicht bedeutet, dass sie schlecht sind. Vielmehr sind sie einleitend, im Prinzip das vollkommene Gegenteil zu Game of Thrones - die Story fängt langsam an zu Rollen wie eine Dampflokomotive und ist nach den ersten 2 Folgen nicht mehr zu stoppen: Jeder Charakter muss in der zweiten Staffel kämpfen - auch jene, die bisher in Sicherheit waren - und nicht Jeder gewinnt diesen Kampf. Aber auch die, die den Kampf gewinnen, bringen dafür Opfer. Die Herausforderungen, mit denen die Charakteren geprüft werden, sind überall: ausserhalb der Stadt, innerhalb der Stadt, innerhalb des geteilten Betts und sogar im eigenen Körper.

Wer Hell on Wheels bisher gemieden hat, weil ihm Western grundsätzlich nicht zusagen, der sollte sich Hell on Wheels mal genauer anschauen.
Und wer Hell on Wheels bisher nicht gekauft hat, obwohl er Western mag, der sollte unbedingt zuschlagen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Maass am 12. Januar 2014
Format: Blu-ray
Die zweite Staffel erscheint zeitnah zum Abschluß dieser im Pay-TV (TNT-Serie-HD); erfreulicher Weise schließt sich die dritte Staffel dort nahtlos an.

Da der geschichtliche Rahmen um den erfolgreichen Bau der Eisenbahn feststeht, wechselt die Betrachtungsweise der ersten Staffel über das große Ganze hin zur Entwicklung der einzelnen Seriencharaktere.

Der Ablauf wird dadurch etwas ruhiger, weil er sich mehr Zeit für die Handlung nimmt und trotz radikaler Szenen wird die Darstellung von Gewalt und Sex zu Gunsten der Erzählstruktur zurückgenommen; hier entsteht ein deutlicher Unterschied zum radikalen "Deadwood". Langweilig oder harmlos wirds trotzdem noch lange nicht !!

Alle Erzählstränge werden weiter geführt, sogar bis in die "dritte Reihe" der Nebenfiguren (Reverend Cole und seine Tochter Ruth sowie sein Ziehsohn, der Cheyenne Joseph Black Moon,die irischen McGinnes-Brüder sowie die ehemalige Hure Eva, die Mr. Toole geheiratet hat, aber sich nicht vom schwarzen Vater ihres ungeborenen Kindes, Elam zu lösen vermag)so dass ein ganzheitliches Bild entsteht ohne den Protagonisten Bohannon (Anson Mount)zu vernachlässigen, ihn aber auch nicht zu überhöhen.

Achtung ein paar kleine Spoiler ausgehend von Folge 1 :

Bohannon wurde von Durant am Ende der ersten Staffel ja vom Hof gejagt und den Marshalls zum Fraß vorgeworfen, weil er die hübsche Landvermesserwitwe Lily Bell und deren KnowHow für sich wollte. Bohannon überfällt nun mit einer Bande ehemaliger Konförderierter die Eisenbahn und klaut deren Lohngelder. Als dieser von denen verraten wird, kauft Durant ihn vor der Hinrichtung aus dem Gefängnis frei...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von John Chisum 72 am 21. Januar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Hell on Wheels ist nach Serien wie Breking Bad und The Walking Dead ein weiteres Highlight aus dem Hause AMC.
Eine sehr spannende und aufregende Geschichte über den Rachewunsch eines Mannes in einer gesetzlosen und sehr brutalen Zeit.
Als Zuschauer wird man hier in das dunkelste Kapitel der Geschichte Amerikas: den wilden Westen zur Zeit des großen transkontinentalen Eisenbahnbaus entführt.
Im Mittelpunkt stehen viele starke und authentische Charaktere , deren Schicksal nicht nur Westernliebhaber sofort in seinem Bann zieht.
Die Spannungsschraube steigt von Episode zu Episode , man möchte immer wissen wie es weiter geht = vorsicht Suchtgefahr.
Ich habe die Staffel 2 in zwei Tagen komplett angeschaut und kann es jetzt kaum erwarten die Staffel 3 zu sehen , die leider erst im Herbst kommen soll.
Richtig gute Westernserie die zu unterhalten weiß , für Fans das derzeit beste in Sachen Western-Genre.
Volle 5 Sterne für diese sehr gute und authentische Westernserie.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen