Gebraucht kaufen
EUR 0,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Alte Mann und Mr. Smith Taschenbuch – 2002

52 Kundenrezensionen

Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 2002
EUR 0,89
Hörkassette, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 99,80
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,29
8 gebraucht ab EUR 0,89
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: List Tb. (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548602576
  • ISBN-13: 978-3548602578
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 355.379 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sir Peter Ustinov, geboren am 16. April 1921 in London, ist Dramatiker, Romancier, Schauspieler, Unicef-Botschafter, Mitglied der Academie des Beaux Arts und Träger des Deutschen Kulturpreises 1994. Bei ECON und Marion von Schröder liegen, zumeist in Neuübersetzungen, neben seinen Erinnerungen "Ich und ich" und mehreren Bänden mit Erzählungen, Aphorismen und Kolumnen - zuletzt "Peter Ustinov" geflügelte Worte" - die Romane "Der Alte Mann und Mr. Smith", "Krumnagel" und "Der verlierer" vor.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

50 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Mannes am 6. Juli 2002
Format: Taschenbuch
Das dünne Büchlein wirkt zunächst so harmlos, schlicht unauffällig, aber beim Lesen ändert sich dieser Eindruck sehr schnell! Der nostalgische Erdbesuch der beiden alten Herren entwickelt sich zu einem köstlich skurilen Abenteuer, in dem uns allen - von Russland bis USA, von Deutschland bis Israel - die Maske von Souveränität, Anstand und Größe im Handumdrehen abgenommen wird. Der gütig vertrottelte Mr. Gott und sein "teuflisch" böswilliger Reisegefährte Mr. Smith zeigen uns die Reaktion von Menschen, wenn diese plötzlich mit dem Unfassbaren, Unmöglichen konfrontiert werden und gleichzeitig ihr Weltbild und ihre Alltagssicherheit völlig auf den Kopf gestellt werden. Wie großartig Herr Ustinov makabere, skuril-hintergründige Situationen schildern kann und wie leicht, fast unbeschwert dabei sein Erzählstil ist, ist einzigartig. In diesem Buch hat er sich selbst übertroffen, weil er bisher geheiligte Tabus bricht und ohne jede Blasphemie über die göttliche Schulter schaut und Himmel und Hölle einmal auf ganz andere Weise in Bewegung setzt. Schade, dass es nicht 6 Punkte gibt, ich hätte sie verteilt!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike am 5. September 2003
Format: Taschenbuch
Dieses Buch habe ich mit großer Freude gelesen, da es eine lustige Geschichte erzählt, die trotzdem die Botschaft nicht verfehlt. Die Ironie gegenüber der Menschheit, die Ustinov darin versprüht, ist beißend, stimmt nachdenklich, jedoch zugleich äußerst unterhaltsam. Nicht zuletzt deshalb, weil "uns", der Gesellschaft, über weite Strecken der Spiegel vorgehalten wird. Ich halte Ustinov für ein Genie, da er es versteht, in eine an sich unrealistische Geschichte so viel subtilen Realismus zu packen, dass der Leser denkt, er sei Teil des Buches. Er scheint die Welt sehr gut zu beobachten, zieht daraus seine Schlüsse, die meinen ziemlich nahe liegen, und verarbeitet diese in dem Buch. Deshalb kann mein bescheidenes Urteil nur lauten: Absolute Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Dezember 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Wer bei diesem wunderbaren Werk Ustinovs' nicht zum Schmunzeln, herzhaften Lachen oder aber auch zum Grübeln angeregt wird, dem muß etwas wichtiges im Leben fehlen - die Lust am Leben! Selten gibt es Bücher, die das "Lustwandeln" Gottes und des Teufels auf der Erde auf so wunderbare Weise beschrieben haben.
Auf seine unnachahmliche Art und Weise beschreibt Sir Peter Ustinov, wie aus Gott ein Krimineller internationalen Ausmaßes wird und wie er letzten Endes den Pragatismus des Teufels, der selbstverständlich in ständiger Widerrede zu ihm agiert, zwar nicht für gut - aber den Situationen angemessen erachtet.
Ein absolutes MUSS für jeden, dessen Gedanken um mehr kreisen als ausschließlich um ein oder zwei Dinge und für den die Welt aus mehr besteht als aus "seiner" kleinen Parzelle!
Viel Spaß beim Lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Niels Christiansen am 30. Mai 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sir Peter Ustinov - muß man mehr sagen?
Ich habe das Buch vor vielleicht 20 Jahren im Schrank gehabt. Fand es ganz toll damals. Nun bin ich darüber gestolpert und habe es für meine Freundin gakauft. Die steht auf Ustinov. Ich selbst will es nun auch ncohmals lesen, zumal ich meine Freundin immerzu schmunzeln sah und lachen hörte, sobald sie das Buch in der Hand hatte. Leicht und beschwingt erzählt Sir Peter von Gott und dem Teufel im 20. Jahrhundert auf Erden. Sie sind doch ein wenig überfordert in unserer Welt, schlagen sich aber tapfer durch.
Viel, viel Spaß damit !!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 'Buchwelten' VINE-PRODUKTTESTER am 2. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Nach vielen, ewigen Jahren treffen sich Gott und sein Pendant Satan, genannt Mr. Smith, auf der Erde um ' mit einer menschlichen Hülle versehen ' zu ergründen, wie es um die Entwicklung der menschlichen Schöpfung steht.
Beide tauchen aus dem Nichts ' sie materialisieren sich ' auf einem Gehsteig in Washington DC auf, wo ihre Reise anfängt.
Die Probleme beginnen bereits beim einchecken in einem Hotel, wo es die ersten Schwierigkeiten gibt, als Gott seinen Namen mit G-O-T-T buchstabiert, darauf beharrt, dass er keinen Nachnamen hat und er zum Zahlen der Rechnung das Geld aus seiner Tasche 'zaubert', leider ist die Währung nicht der Zeit entsprechend'..

Sie werden wegen Falschmünzerei festgenommen und ins Gefängnis gebracht. Von dort herauszukommen und die Reise fortzusetzen stellt für das ungleiche Paar natürlich keine Schwierigkeit dar. Aber dies, verbunden mit dem Falschgelddelikt von Gott, ruft das FBI in Aktion, dass ihnen nun auf ihrer Reise quer über die von ihnen geschaffene Welt auf den Fersen ist.

Eine turbulente Reise durch Amerika, England, Russland, China, Japan und Indien beginnt und in jedem Land treffen sie auf Menschen, denen sie gerne klarmachen möchten, wer sie sind' nur dass die Menschen eher an die Existenz von ausserirdischen Wesen glauben, als an die Realität von Gott und dem Teufel. Und dass diese zwei auch noch miteinander unterwegs sind, passt natürlich überhaupt nicht ins Weltbild.

Peter Ustinov ist ein Mensch mit Humor, mit einem besonderen Humor und genau der spiegelt sich in diesem Roman um den Allmächtigen und den Teufel wieder. Gott ist in dieser Geschichte eine sehr liebe (dicke) Figur, etwas vergesslich ab und an, aber sehr locker und vor allem lustig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden