• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Agrar-Rebell ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Agrar-Rebell Taschenbuch – 15. Mai 2006


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 4,70 EUR 2,96
61 neu ab EUR 4,70 15 gebraucht ab EUR 2,96

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der Agrar-Rebell + Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft + Wo ein Wille, da ein Weg: Naturheilwissen, Erfahrung und Kräuterpraxis  - des Agrar-Rebellen
Preis für alle drei: EUR 37,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (15. Mai 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442217717
  • ISBN-13: 978-3442217717
  • Originaltitel: Der Agrar-Rebell
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,5 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.747 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sepp Holzer wurde 1942 als Bergbauernsohn auf dem Krameterhof (1300 m ü.M.), Land Salzburg, geboren. Landmaschinen gab es in seiner Kindheit nicht, elektrischer Strom kam erst 1955 ins Haus. 1962 übernahm er den Hof. Mit seiner Experimentierfreude und Beobachtungsgabe probierte er verschiedenste Möglichkeiten, auf seinem klimatisch benachteiligten Gelände Acker- Obst- und Gemüsebau, Fischwirtschaft und Viehzucht zu betreiben. Naturnah und achtsam beschritt er unkonventionelle Wege, und zwar so erfolgreich, dass er inzwischen weltweit um Rat gefragt wird. Auf seinen Krameterhof pilgern mittlerweile jährlich Zehntausende.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT am 10. November 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Fast paradox, dass ein Landwirt, der wunderbarerweise die enge Beziehung mit der Natur bewahrt hat und eigentlich traditionelle Methoden anwendet, heute als "Rebell" bezeichnet wird. Rebellen müssten eher diejenigen sein, die ihre Felder und Monokulturen mit Chemie so überfrachten, dass das Mikroleben abstirbt - und in der Konsequenz der Teufelskreis zu immer mehr Chemieeinsatz entsteht.
Sepp Holzer hat sein ganzes Leben ökologische Landwirtschaft bzw. Permakultur betrieben und mannigfaltige Erkenntnisse gesammelt. Da lässt er seine Felder von Schweinen umpflügen, spart über geschickt kombinierte Mischkulturen Düngemittel ein, mit ausgeklügelten Teichanlagen betreibt er eine erfolgreiche Fischzucht, durch die vielen Amphibien und Vögel im Gelände benötigt er keine Insektizide. Die Natur reguliert sich weitgehend selbst, und das meist besser, als es Chemikalien können.
Doch sehr ehrlich und offen berichtet er auf über vielfältige Rückschläge im Leben, darunter oft Krach mit den Behörden, die - anstatt zu fördern - geradezu gezielt gegen ihn gearbeitet haben. Das Buch ist die Geschichte seines "Krameterhofs" und eher eine Autobiografie. Es enthält viele erstaunliche und faszinierende Ideen, die allerdings nur relativ kurz angesprochen werden. Für die konkrete Umsetzung bietet sich Holzers zweites Buch "Permakultur" an, das sich gezielt an den städtischen Kleingärtner richtet. Holzer gebührt großes Lob für sein Lebenswerk, denn er hat bewiesen, dass ökologische Landwirtschaft und Tierhaltung auch ökonomisch sinnvoll betrieben werden kann. Das Buch ist eine wertvolle Quelle für Öko-Landwirte und eine Freude für alle naturverbundenen Menschen!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juergen L. Hemm am 6. April 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Fesselnde Autobiografie eines Genies. Schonungslos offenbart Holzer so manchen Wahnsinn unseres Zeitalters. Europaweite und kommunale Bürokraten setzen Vorschriften buchstabengetreu um, auch wenn das Ergebnis dem ursprünglichen Sinn des Gesetzes dann zuwiderläuft.
Hier ist nicht nur eine Anleitung zur naturnahen Gärtnerei/Landwirtschaft enthalten, sondern auch ein gehöriges Maß an Gesellschaftskritik. Wir alle bestimmen mit unserem Geldbeutel, wie die Welt in einigen Jahren aussehen wird. Ob wir dann noch leben können - oder lediglich überleben, das wird nicht zuletzt davon abhängen, ob genügend Leute Holzers Erfahrungen aufgreifen und in die Tat umsetzen.
Holzers begeisterndes Plädoyer für gesunden Menschenverstand gehört ins Bücherregal jedes Landbewohners - und für die Städter ist es erst recht unentbehrlich.
Wer sich genaue Arbeitsanleitungen (Beet im Format n * x mm, genauer Schichtaufbau eines Komposthaufens, ...) erwartet, wird zunächst enttäuscht sein, dann aber begreifen: die Vielfalt in der Natur ist so groß, daß es vor allem darauf ankommt, das Beobachten und Experimentieren zu lernen. Man muß das "Warum" herausbekommen, dann ergibt sich das "Wie" von ganz allein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Heuvel am 5. Dezember 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist eher eine Biographie von Sepp Holzer. Man wird keine praktischen Anleitungen finden und auch keine Lösungen für sich und seine Lebenssituation.

Dieses Buch kann aber eine gute philosphische Grundlage für Bauern und werdende Bauern sein.

Wer sich ernsthaft für Permakultur interessiert, sollte sich an Büchern von Bill Mollison halten. Diese enthalten konkrete Werkzeuge, um nachhaltige Natur- und Lebenssysteme aufzubauen. Das hat Sepp Holzer für sich und seine Situation auch getan, was einem als Flachländer und Landloser nicht hilft.

Ich empfehle das Buch nicht, sondern eher das Buch "Sepp Holzer's Permakultur" für den Einstieg in die Permakultur. Für Bauern enthält dieses Buch gute Hinweise und Ideen. Für bereits "infizierte" Permakulturmenschen sind andere Bücher anderer Autoren besser.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT am 19. April 2006
Format: Taschenbuch
Fast paradox, dass ein Landwirt, der wunderbarerweise die enge Beziehung mit der Natur bewahrt hat und traditionelle Methoden anwendet, heute als "Rebell" bezeichnet wird. Rebellen müssten eher diejenigen sein, die ihre Felder und Monokulturen mit Chemie so überfrachten, dass das Mikroleben abstirbt - und in der Konsequenz der Teufelskreis zu immer mehr Chemieeinsatz entsteht.

Sepp Holzer hat sein ganzes Leben ökologische Landwirtschaft bzw. Permakultur betrieben und mannigfaltige Erkenntnisse gesammelt. Da lässt er seine Felder von Schweinen umpflügen, spart über geschickt kombinierte Mischkulturen Düngemittel ein, mit ausgeklügelten Teichanlagen betreibt er eine erfolgreiche Fischzucht, durch die vielen Amphibien und Vögel im Gelände benötigt er keine Insektizide. Die Natur reguliert sich weitgehend selbst, und das meist besser, als es Chemikalien können.

Doch sehr ehrlich und offen berichtet er auf über vielfältige Rückschläge im Leben, darunter oft Krach mit den Behörden, die - anstatt zu fördern - geradezu gezielt gegen ihn gearbeitet haben. Das Buch ist die Geschichte seines "Krameterhofs" und eher eine Autobiografie. Es enthält viele erstaunliche und faszinierende Ideen, die allerdings nur relativ kurz angesprochen werden. Für die konkrete Umsetzung bietet sich Holzers zweites Buch "Permakultur" an, das sich gezielt an den städtischen Kleingärtner richtet. Holzer gebührt großes Lob für sein Lebenswerk, denn er hat bewiesen, dass ökologische Landwirtschaft und Tierhaltung auch ökonomisch sinnvoll betrieben werden können. Das Buch ist eine wertvolle Quelle für Öko-Landwirte und eine Freude für alle naturverbundenen Menschen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen