• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 8 auf Lager
Verkauft von lobigo und Versand durch Amazon in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Adler der neunten Leg... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: filmrolle
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Adler der neunten Legion - limited Steelbook [Blu-ray]

4.1 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Steelbook
EUR 7,99
EUR 5,98 EUR 1,99
Verkauft von lobigo und Versand durch Amazon in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Versand in Originalverpackung:
Die Verpackung des Artikels verrät, was sich darin befindet. Soll dieser Artikel eine Überraschung werden, wählen Sie Dies ist ein Geschenk auf dem Weg zur Kasse.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Adler der neunten Legion - limited Steelbook [Blu-ray]
  • +
  • Gladiator - 10th Anniversary Edition [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 17,14
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jamie Bell, Channing Tatum, Donald Sutherland, Mark Strong, Tahar Rahim
  • Regisseur(e): Kevin MacDonald
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 4. August 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 114 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004UJ3FKY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.885 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Im Jahr 140 nach Christus erstreckt sich das Römische Reich bis nach Britannien, doch hoch im Norden der Insel herrschen die rebellischen Stämme Kaledoniens. Vor 20 Jahren verschwand dort die 5.000 Mann starke von Falvius Aquila kommandierte Neunte Legion spurlos. In Britannien eingetroffen, will Flavius' Sohn Marcus den angeschlagenen Ruf seines Vaters wiederherstellen und das Mysterium der verschollenen Legion aufklären. Als ein Gerücht die Runde macht, dass der Goldene Adler, das Feldzeichen der Legion, jenseits der Hardianswalls gesichtet wurde, bricht Marcus sofort auf. An seiner Seite ist Esca, ein junger britischer Sklave, der Marcus Treue schwor, nachdem dieser ihm das Leben rettete. Je weiter die beiden Männer, die eigentlich nur Misstrauen und ein Eid verbindet, in das Territorium vordingt, das für Rom das Ende der bekannten Welt markiert, desto größer wird die Gefahr - nur auch das Geheimnis um Esca, der mehr als nur seinen Hass auf Rom verbirgt ...

Movieman.de

DER ADLER DER NEUNTEN LEGION ist ein Jugendbuchklassiker, der hier von DER LETZTE KÖNIG VON SCHOTTLAND-Regisseur Kevin Macdonald auf phantastische Art und Weise verfilmt wurde. Bei der Umsetzung des Stoffes achtete man darauf, Realismus walten zu lassen (auch wenn bei den Kostümen ein paar Hollywood-Konzessionen durchgingen). Das Ergebnis ist ein kerniger, naturalistischer, sehr glaubwürdiger Film, in dem Channing Tatum in der Hauptrolle zeigen kann, aus welchem Schrot und Korn er gemacht ist. Dabei beweist er seine Qualitäten als Leading Man und empfiehlt sich zugleich für größere Aufgaben. Der Film ist jene Art Abenteuerstoff, wie man sie schon lange nicht mehr zu sehen bekommen hat. Darum ist es umso schöner, nicht nur mit einem nostalgischen Gefühl den Roman betreffend, sondern auch in Hinblick auf die antiken Abenteuerstoffe vergangenger Zeiten hier ins Kino zu gehen. Die Geschichte ist klassisch gestaltet und zeigt dabei die sich immer stärker entwickelnde Freundschaft zweier Männer ungleicher Herkunft und ungleichen Standes. Channing Tatum und Ko-Star Jamie Bell harmonieren sehr gut. Letzterer spielt so gut, dass man nie sicher ist, ob man ihm trauen kann. In einer kleinen, aber intensiven Rolle ist Mark Strong dabei. Fazit: DER ADLER DER NEUNTEN LEGION ist ein toller Abenteuerfilm, der gestandene Männer (und Frauen) in ihre Jugend zurückführt. Ein Film, bei dem man sich wieder wie ein Kind fühlen kann.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Schlacht im Dunkel der Nacht ist excellent anzuschauen. Es ist genug zu sehen und wirkt doch nie überbelichtet oder künstlich. Am Tage überwiegen erdige und metallische Farben, alles sieht dreckig aus. Grieseln tirrt kaum und nur in großen hellen Flächen wie z.B. Himmeln sichtbar auf. Das Bild ist nicht sonderlich hell bestimmt, läßt aber nichts unerkannt, dass gesehen werden soll. Die ledernen Uniformen der Zenurios  wirken zerschunden und sind bis in die Nähte fein säuberlich zu erkennen. Kontrastseitig ist alles auf hohem Niveau und auch bei der Kompression der Daten gibt es nichts zu bemängeln.  Der Filmton ist in ruhigen  Szenen recht leise und frontlastig, bricht aber in actionreichen Momenten deutlich nach hinten auf (Horn von hinten 20.45). Donnernde Hufe und Kampfwagen bezeugen den immensen Druck, den der Film vor allem in den unteren Freuenzbändern aufzubauen vermag. Ingesamt ein sehr ansehnliches Mastering. Beeindruckend ist auch die Auswahl an Zusatzmaterial. Eine gute Dreiviertelstunde lang kann man sich an dem sehr informativen und erfreulich werbefreien Making-of laben. Es gibt ein alternatives Ende, Extraszenen und einen Blick hinter die Entstehungsgeschichte des Films. All das, was man gern sieht, wenn einem ein Film gefallen hat.    --movieman.de

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
...über die Geschichte des Films wurde schon viel geschrieben, so das ich hierzu nichts mehr sagen möchte. Der Adler der neunten Legion ist ein gefühlvoll inszenierter, athmosphärisch dichter Film, der sich in einem sehr angenehmen Verhältnis von ruhigen und actionreichen Szenen abspielt. Vielfach wurde kritisiert, das er neben den Hauptthemen Ehre, Mut und Freundschaft keine weiteren "Elemente" einführt oder das er nicht mit Liebesszenen abwechslungsreicher gestaltet wurde. Ich kann dazu nur sagen: Gott sei Dank! Nicht jeder Film muß verschandelt werden, nur weil noch irgendeine dritte Nebenfrau des Häuptlings eine Liebesbeziehung mit einem Sklaven eingehen muß....

Für den Regisseur Kevin McDonald war Authentizität bei den Dreharbeiten ganz weit oben angesiedelt und das sieht man dem Film auch an. Weite Teile davon könnten auch aus einem Dokumentarfilm stammen. Ein Hauptthema des Films ist aber auch der Zusammenprall der Kulturen, dem hochentwickelten Rom, den Britanniern und den wilden Pikten. Auch hier gibt es Kritiker die das als überzogen bezeichnen. Wer aber nur mal ein wenig zurückblickt, z. B. als die Welt in zwei Teile für Portugal und Spanien aufgeteilt wurde, oder wer sich ein wenig mit der jüngeren Kolonialgeschichte europäischer Staaten beschäftigt, für den kommt die Darstellung fast zu schwach daher. Das römische Reich war jahrhundertelang anderen Kulturen in fast allen Belangen um Lichtjahre überlegen und technisch wie kulturell weit voraus. Wie muß sich jemand gefühlt und gegenüber "Barbaren" verhalten haben, der in dieser Kultur und in gehobenen Kreisen aufgewachsen ist?
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 48 von 56 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Der Adler der neunten Legion kombiniert die ausgelutschten (und um keine Komponente erweiterte) Thematiken Ehre, Gerechtigkeit und Freiheit mit beeindruckenden Action-Sequenzen und einem düsterem Abbild Römisch-Britanniens.

Die Handlung beginnt mit der Ankunft Marcus Flavius Aquilas (Channing Tatum) in einer abgeschlagenen Garnision kurz vor dem Hadrians-Wall, an der Schwelle zum düsteren und wildem Teil Britanniens. Der junge und verantwortungsbewusste Aquila steht in dem Schatten seines Vaters, welcher Kommandant der neunten Legion und somit Träger des legendären goldenen Adlers war. Die gesamte Legion ging jedoch in den tiefen Nord-Britanniens verloren und zog mit dem Verlust des Adlers den Familien-Namen Aquilas in die Schande. Im Verlauf der Handlung versucht Marcus Flavius den Verlust wieder gut zu machen und zieht dabei mit Esca (Jamie Bell), einem britannischen Sklaven, durch die wilden Länder. Alles dreht sich um Ehre eines Mannes, seine Freiheit und Gerechtigkeit im Angesicht des vermeintlichen Feindes.

Es hätte eine nette Einleitung in eine weitaus dramatischere Handlung sein können:
Die erste Schlacht gegen die Barbaren des Nordens ist spannend inszeniert und überzeugt mit dreckigem Realismus ohne Schaulustig zu sein. Einzig ein, zwei Ungereimtheiten lassen den Zuschauer stocken, bleiben aber unauffällig. Marcus Flavius versucht mit allen Mittel "seine Männer" zu schützen und "kein Unheil über sie zu bringen."

Doch mit der Einführung Escas fällt die Spannung langsam, aber sich ab. Das liegt nicht an Bells Performance, die beständig gut ist, sondern an dem "fehlenden Funken", wie es die FAZ so treffend beschrieben hat.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 20 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Bewertung soll 3,5 Sterne darstellen; drei sind zuwenig.

Die Handlung spielt ungefähr 20 Jahre nach dem Verschwinden der 9. Legion in den nebliegn Highlands von Schottland. Der recht drastische "Centurion" zeigt eine kampfbetonte Variante, wie der Ablauf der Vernichtung der 9. Legion gewesen sein könnte, was auch recht plausibel erscheint. Aus politischen Gründen wird das Verschwinden mystisch übertünscht und zieht den Bau des Hadrianswalls nach sich, weil Rom auf keinen Fall ein zweites Germanien wollte. Wie gross der Respekt vor den "Barbaren" ist, zeigt sich im Unwillen der Legionäre irgendetwas außerhalb der Forts zu tun, was durch hochmütige Grobheit verdeckt wird.

Nur kurz sei hier auf die Geschichten von Ambrose Bierce und Robert E. Howard zum Verbleib der Neunten hingewiesen.

Dieser Film basiert auf einem Jugendbuch und dies ist ihm trotz einiger "Updates" in den Kampfhandlungen auch anzumerken, da er sich doch deutlich vom düsteren Centurion mit Michael Fassbender unterscheidet. Die Charaktere sind noch jung und haben trotzdem schon durch den Machtanspruch römischer Politik einiges erleben und erleiden müssen.

Marcus Aquila(Ch. Tatum) ist besessen von der Idee, die Ehre seines Vaters und seiner Familie wieder herzustellen, da ersterer vermeintlich Schuld am Verlust des Adlers der neunten Legion war, was den auf dem Höhepunkt ihrer Macht befindlichen Römern als grosse Schande gilt. Aquilas bis zum Starrsinn übertriebener Mut wird ihm fast zum Verhängnis und aufgrund einer Kriegsverletzung wird er zum Versehrten und aus der Armee entlassen und in die Obhut seines Onkels (D. Sutherland) gegeben.

Der Brigant Esca (J.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Subtitles 2 04.08.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen