Der 3. Grad - Women's Murder Club -: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der 3. Grad - Women's Murder Club -: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der 3. Grad: Roman [Gebundene Ausgabe]

James Patterson , Andreas Jäger
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,95  
Audio CD, Audiobook EUR 17,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 14,85 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

21. Februar 2005
Damit hat keiner der zahlreichen begeisterten Leser gerechnet: James Patterson hält einige böse Überraschungen für alle Fans von Lindsay Boxer und dem "Club der Ermittlerinnen" bereit. Publishers Weekly "Patterson kann es einfach nicht lassen, dem Leser den Atem zu rauben."


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Limes Verlag (21. Februar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 380902497X
  • ISBN-13: 978-3809024972
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 645.548 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

James Patterson sagt von sich selbst: "Ich bin schnell. Ich bin ein Ja-Nein-Typ, ich hasse Vielleichts." Und er ist tatsächlich so schnell, dass er an mehreren Romanen gleichzeitig arbeitet und pro Jahr mitunter fünf Titel auf Platz 1 der Bestsellerlisten landet. Begonnen hat seine Karriere, als er mit 27 Jahren den "Edgar Allan Poe Award" für seinen ersten Roman "Die Toten wissen gar nichts" bekam. Seitdem arbeitet er pausenlos an den Thrillern der "Alex-Cross"-Reihe oder schreibt über Detektiv Lindsay Boxer und den "Women's Murder Club". Hinzu kommen weitere Romane sowie Sach- und Kinderbücher. Patterson hat Englische Literatur studiert und war einige Jahre Chef einer Werbeagentur. Heute lebt er mit seiner Familie in Palm Beach City, Florida.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eigentlich war Lieutenant Lindsay Boxer vom San Francisco Police Departement nur zum Joggen unterwegs, als in ihrer unmittelbaren Nähe ein Haus explodiert. Für Boxer ist es keine Frage, ins brennende Inferno -- für Sie die Folge einer Gasexplosion -- hineinzustürmen. Unter Risiko ihres Lebens rettet sie ein Kind aus den Flammen -- ohne zu ahnen, dass sie soeben Zeuge einer Hinrichtung geworden ist. Denn nahe am Tatort findet sich eine Tasche, in der einer der Toten -- der skrupellose Geschäftsmann Morton Lightower -- als „Feind des Volkes“ deklariert wird. Bald findet Boxer heraus, dass auch ein Kindermädchen und ein Säugling in der Flammenhölle hätten sein müssen. Wo ist das Kind? Und welche zweifelhafte Rolle spielt das Kindermädchen? Boxer beginnt zu ermitteln und muss feststellen, dass die Täter keineswegs planen, mit dem Morden aufzuhören.

Gleich zu Beginn seines Romans Der 3. Grad fährt das Autorenduo James Patterson und Andrew Gross eine ganze Palette gängiger Suspense-Effekte auf. Da ist die Polizistin, die nicht nur Zeuge der Mordtat wird, sondern als Ich-Erzählerin auch zur Identifikationsfigur für den Leser gerät. Das ist besonders wichtig für den Nervenkitzel, da der Mörder sie am Tatort beobachtet und Boxer durch eine Unachtsamkeit eines Kollegen urplötzlich von der eiskalten Ermittlerin zum gejagten Opfer wird. Und auch sonst haben Patterson und Gross allerlei zwar wohlbekannte, aber trotzdem hervorragend funktionierende Versatzstücke des Thriller-Genres in ihren klug komponierten Plot eingebaut. Da ist Spannung bis zur letzten Sekunde garantiert.

Dass das Duo seinen Krimi auch noch um eine Liebesgeschichte -- und damit um eine Art Happy End -- bereichert, macht den 3. Grad erst richtig rund. --Isa Gerck

Pressestimmen

"Patterson kann es einfach nicht lassen, dem Leser den Atem zu rauben!" (Bild am Sonntag)

„Suspense vom feinsten!“ (TV-Media)

„Spannung bis zum schluss garantiert!“ (B.Z., Berlin) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen neugierig auf die Fortsetzungen 22. Oktober 2007
Format:Taschenbuch
Dies ist der 3. Roman aus Pattersons Reihe DER CLUB DER ERMITTLERINNEN.
Hier geht es um die Erpressung der Weltpolitiker auf ihrem G8 Gipfel in San Francisco, aber dann wird sehr schnell klar, dass für mindestens für einen der Verbrecher seine persönliche Rache die Hauptrolle spielt.
Das ist wieder sehr spannend geschrieben (wie die meisten anderen Bücher dieses Autors auch), mit kurzen Kapiteln, die den Leser atemlos durch die Geschichte eilen lassen.
Dieser Thriller lebt von den privaten Momenten der vier Hauptpersonen, mit denen man mitfiebert und von denen man unbedingt mehr erfahren möchte, so dass man "gezwungenermaßen" die Folgebände auch kauft.
Auf ein "Happy - End" kann man sich bei James Patterson nicht unbedingt verlassen: er scheut sich nicht, eine seiner Protagonistinnen zu "opfern" - auch das macht neugierig auf die Fortsetzungen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lindsays dritter Fall mit Happy End 17. Juli 2009
Format:Taschenbuch
Inhalt:
Eigentlich war Lindsay nur zum Joggen mit ihrem Hund Martha unterwegs, als in ihrer unmittelbaren Nähe ein Wohnhaus explodiert. Keine Frage, was sie als nächstes tun soll, sie bindet ihren Hund an und rennt in das Haus um nach überlebenden zu suchen. Dabei rettet sie einen kleinen Jungen aus den Trümmern. Später erfährt sie jedoch, dass im Haus noch ein Kindermädchen und ein kleines Kind hätten sein müssen, von denen jede Spur fehlt. Was hat es mit dem Kindermädchen auf sich? Lindsay beginnt zu ermitteln und muss feststellen, dass die Täter nicht aufhören werden zu Morden, ehe sie nicht ihr Ziel erreicht haben.

Meinung:
Wieder ein toller Roman von James Patterson, wobei ich diesmal sagen muss, dass die Geschichte etwas dürftig ausgekleidet wurde. Man hätte im Grunde viel mehr darüber erzählen können bzw. es spannender ausführen. Ich finde es sehr schade, dass eine Freundin von Lindsay in diesem Roman stirbt. Vor allem in dem Zusammenhang mit den Morden davor. Da Patterson am Schluss noch eine Liebesgeschichte für Lindsay mit eingebaut hatte, gibt dem Roman noch das gewisse etwas.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zum Glück... 7. August 2009
Von Reekum
Format:Taschenbuch
... ist das Buch das kürzeste in der Reihe um Lindsay Boxer. Und definitiv auch das letzte das ich gelesen haben werde. Die Idee der Terroranschläge hin zu einem großen Finale beim G8-Gipfel ist nicht originell aber auf Grund der Aktualität und Brisanz sehr interessant. Zusätzlich dazu ist das Buch ein kurzweiliges Lesevergnügen. Das sind aber auch die einzigen beiden positiven Aspekte.
Alles erinnert an Der erste Mord und Die zweite Chance. Nach Schema F wird einfach alles genauso gemacht wie in den Büchern davor. Es ist mal wieder die schrecklichste Woche aller Zeiten. Man muss sagen, dass die Damen immerzu die schlechtesten Wochen, Tage und Monate Ihres Lebens haben. Bei so viel Missmut hätte sich manch einer schon das Leben genommen. Ich habe Buch zwei und dieses direkt hintereinander gelesen und muss sagen, dass manche Umschreibungen einfach identisch sind. Ein quasi-Zitat aus dem zweiten Buch. Ich war erschüttert. Und dann scheint Herr Patterson sich gedacht zu haben, dass er die Figuren in den ersten beiden Bänden ausreichend beschrieben hat, denn in diesem Buch sind die Figuren, wirklich alle äußerst oberflächlich beschrieben. Gefühle werden nicht gelebt und entwickelt, nein es wird gesagt, dass es sie gibt, die Personen handeln aber nicht so. Ein Beispiel ist der Tod eines der vier Mitglieder des Clubs. Alle sind so unendlich traurig und erschüttert, aber machen weiter und fangen sogar Beziehungen an. Zusätzlich dazu nervt es unheimlich, dass Gespräche und Handlungen durch sinnlos verstreute Kapitelbrüche einfach geteilt werden. Niemand kann wohl sagen, was das soll. Die Spannung, die sowieso komplett fehlt, da man von Anfang an weiß wer der Drahtzieher ist, wird dadurch jedenfalls nicht angeregt.
Ich habe keine Neugier mehr auf mehr. Einer der schlechtesten Krimis, denn es ist nicht mal ein Thriller, die ich je gelesen habe. Nicht empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet! 6. November 2006
Von leser66
Format:Taschenbuch
Das Buch ist das dritte und nach meinem Empfinden zugleich das Beste der Reihe rund um Lieutenant Lindsay Boxer.

Wieder beschreibt Patterson furchtbare Szenarien und treibt die Spannung stetig höher. Dabei bleibt Privates rund um die Hauptpersonen nicht auf der Strecke. Allerdings fordert er auch in diesem Bereich von uns Lesern starke Nerven.

Man kann nie sicher sein, was auch den "Guten" seiner Bücher zustoßen könnte.

Absolut perfekter Thriller, den man nur ungern mal kurz aus der Hand legt.

Lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was für eine Enttäuschung! 9. Januar 2005
Von Wombatsbooks VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
James Patterson ist einer meiner Lieblingsautoren. Daher konnte ich auch nicht warten, bis der dritte Band um den Club der Ermittlerinnen auf Deutsch erscheint und habe „Third Degree" kurz nach dem Erscheinen im Original gelesen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich die Alex-Cross-Reihe lieber mag als die Serie um Lindsay Boxer und von daher schon etwas kritischer an dieses Buch herangegangen bin. Für mich war es das bisher schlechteste aus dieser Reihe:
Die Story war viel zu weit hergeholt und unplausibel. Es kam mir so vor als ob Patterson und sein Co-Autor Gross versucht hätten, Angelegenheiten, die z.Z. in erhöhtem öffentlichen Interesse stehen in einen Thriller zu packen: Anti-Kapitalismus + Terroristische Zellen + Misshandlung von Ehefrauen + Spione. Zu viel des Guten. Es passt einfach alles nicht zusammen. Mich hat es nicht überzeugt und zu allem Überfluss werden die Protagonistinnen mit Voranschreiten der Serie immer unglaubwürdiger. Falls noch weitere Bände geplant sind, sollten Patterson und Gross sich ein bisschen mehr Mühe geben!
Fazit: Wenn Sie „3.Grad" lesen möchten, um die Serie zu vervollständigen, tun Sie es, aber erwarten Sie bitte nicht zu viel. Falls Sie mit diesem Buch in die Serie einsteigen wollen, warten Sie zumindest bis zur Taschenbuchausgabe. Es gibt viele Bücher von Patterson, die erheblich besser sind als dieses !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der 3. Grad
Dachte nicht, dass die folgenden Teile so spannend sein könnten. BIn begeistert und habe gleich bis Band 10 bestellt. Kann ich nur weiter empfehlen.
Vor 21 Tagen von Verena Waltner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach packend
James Pattersons Women's Murder Club begeistert mich in dem Maße immer wieder neu, dass ich, bevor ich mich an den aktuellen 11. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sylvia Wollesen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein grosses Lesevergnügen
Ein grosses Lesevergnügen, bis zur letzten Seite. SPANNUNG PUR ! Hier worden verstanden den Leser zu fesseln. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Schnecke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr guter 3. Teil der "Women's Murder Club"-Reihe
Sehr guter dritter Teil der Reihe um den "Club der Ermittlerinnen".
Weitgehend spannend geschrieben, durch die kurzen Kapitel hechtet man durch die Geschichte dem Plot... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Maggels veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Patterson, was tust du da?
Ich war begeistert von dem neuen Ermittlerteam, das Patterson ins Leben gerufen hatte. Staatsanwältin, Lieutenant, Pathologin und Reporterin – eine Mischung, die in den ersten... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von A.M. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Murder Club
Wie auch die anderen Teile der Serie: einfach nur großartig. Spannend mit unerwartetem Täter. Die Art der Mordaufklärung fesselt mich immer wieder aufs neue.
Vor 12 Monaten von Marie Stipanitz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr kurzweilig
Ich schätze den Aufbau der Bücher immer wieder auf's Neue. Kurze Kapitel, deren Ende natürlichimmer zum Weiterlesen verführen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von vierviergarten veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ist sehr spannend
gefällt mir gut

ist immer lesens wert ist
Typisch patterson.
Lese ich immer wieder sehr gerne
Ist mein lieblingsschriftsteller
R.Oswald
Vor 13 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der 3. Grad
Ich habe von 1 bis 9 alle Bücher gelesen
Spannend und gut geschrieben
Und die Geschichten der Frauen sind auch lesenswert
Vor 16 Monaten von Siren veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Arm
Den einen Punkt fürs hinsetzen und schreiben, davor hab ich Respekt. Das Werk hab ich als Hörbuch versucht zu hören. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von IrOtt veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar