EUR 25,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von filmspass
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,70 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der öffentliche Feind


Preis: EUR 25,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch filmspass. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 16,95 16 gebraucht ab EUR 7,03 2 Sammlerstück(e) ab EUR 11,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der öffentliche Feind + Der kleine Cäsar + Die Wilden Zwanziger
Preis für alle drei: EUR 70,93

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: James Cagney, Jean Harlow, Edward Woods, Joan Blondell, Beryl Mercer
  • Regisseur(e): William A. Wellman
  • Komponist: David Mendoza
  • Künstler: Darryl F. Zanuck, Devereaux Jennings, Kubec Glasmon, Harvey Thew
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Italienisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Tschechisch, Kroatisch, Slowenisch, Griechisch, Ungarisch, Türkisch, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Arabisch, Bulgarisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2005
  • Produktionsjahr: 1931
  • Spieldauer: 81 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000790MAM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.806 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

s/w
Eindrucksvoll und actionreich werden die Stationen einer kriminellen Karriere beschrieben: aufgewachsen in den Slums von Chicago geraten zwei Freunde früh auf die schiefe Bahn. Während der Prohibition arbeiten sie sich zu gefürchteten Gangstern hinauf. Doch schon bald wird das Leben im Milieu seinen blutigen Tribut fordern...

VideoMarkt

Die bereits in der Kindheit entwickelten verbrecherischen Neigungen Tom Powers kommen vollends zur Entfaltung, als er vom Kneipier Paddy Ryan während der Prohibition zum Schnapsdiebstahl in großem Stil angeregt wird. Als Mitglied von Ryans Bande wird er im Kampf um das Brauereimonopol schließlich in einen Bandenkrieg verwickelt, dem sein Freund Matt zum Opfer fällt. Beim Versuch, sich allein an der Gegenseite zu rächen, kommt Tom zwar zunächst mit dem Leben davon, wird aber später entführt und ermordet.

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank F. am 20. Juli 2006
Format: DVD
Der Film zeichnet ein Abbild des darzustellenden Milieus, wobei es nebenher auch gelingt eine Art Hommage an dieses zu stellen. William A. Wellman bemüht sich zwar den Zeigefinger zu erheben, aber der Zuschauer sympathisiert trotz alledem mit Cagney in der Rolle des Gangsters. Cagney war ursprünglich gar nicht für die Rolle des Gangsters Tom Powers vorgesehen, auf Grund seiner Leistung in „The Millionair“ erhielt er allerdings kurzerhand doch die Rolle. William A. Wellman gelang es ein bildintensives Gangster-Epos zu schaffen. Die Kameraarbeit ist dabei besonders hervorzuheben, wir sehen interessante Kamerafahrten und eine saubere Umsetzung von Hell-Dunkel Präsentationen.

Die Story: Wie schon in „Angels With Dirty Faces“ beginnt auch hier die Story in der Jugendzeit der Hauptdarsteller. Tom Powers (James Cagney) und Matt Doyle (Edward Woods) starten eine Karriere mit krummen Geschäften. Innerhalb der Prohibitionszeit beginnt ihr Aufstieg zu gefürchteten Gangstern. Als der Boss der Bande zu Tode kommt, scheint allerdings alles aus der Waage zu reißen und ein Straßenkrieg bahnt sich an…

Genre bezogen ist „The Public Enemy“ kein Meilenstein, aber ein Film der das Genre belebte und Anerkennung verdient hat. Unter den Extras sind der Trailer und die Dokumentation „Bier und Blut“ sehr zu empfehlen. Qualitativ muss man mit einem Vollbild zufrieden sein. Die deutsche Tonspur ist eh sehr spät nach Veröffentlichung in den deutschen Studios entstanden und deshalb recht sauber. Bei der Originalspur hapert es etwas. Fazit: Pflichtkauf für Nostalgiker und Cineasten. Vor allem für diesen Preis.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 22. Februar 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
1909, die Southside Vorstadt von Chicago: Dort wachsen die beiden irischstämmigen Jungs Tom Powers (Frank Coghlan jr.) und Matt Doyle (Frankie Darro) in ärmlichen Verhältnissen auf. Ihr Revier ist die Straße, dort können sie ein bisschen Geld verdienen.
Die eindrucksvollen Bilder zeigen eine überlastete Vor- und Innenstadt, die Straßen dort sind verschmutzt und überfüllt. Es gibt haufenweise Saloons und dort ist auch das Revier der Heilsarmee.
In der Brauerei fliesst Bier in Hülle und Fülle. Die Holzfässer mit Bier gefüllt werden durch die Stadt von einem Pferdewagen gezogen.
Für den zwielichtigen Gangster Putty Nose (Murray Kinnell) schaffen die beiden Jungs immer mal wieder gestohlene Sachen heran, die dieser mit gutem Gewinn verscherbelt.
Dieser Mentor unterhält einen sogenannten Boys Club, also er lässt viele Jungs für ihn Drecksarbeiten machen.
Tom ist der Sohn eines Polizisten, Officer Powers (Purnell Pratt) - einem harten, gewalttätigen Vater, der den Sohn mit einem Ledergürtel bestraft.
Putty Nose stiftet die beiden Freunde auch Jahre später zu immer kriminelleren Handlungen an, bei einem größeren Diebstahl, den er ausgedacht hat, lässt er Tom und Matt im Stich.
Toms Bruder Mike (Donald Cook) ist das Gegensatz seines inzwischen erwachsenen Bruders Tom (James Cagney). Mike hat einen rechtschaffenen Weg gewählt, in Gegenwart der Mutter (Beryl Mercer) kommt es immer mal wieder zum Streit.
1919 ist ein schicksalträchtiges Jahr für die USA, da wird nämlich ein Alkoholverbot erlassen, dass zur "Prohibition" von Alkohol führen soll: Jener Zeit, wo es untersagt war, Alkohol zu produzieren oder auszuschenken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonymer Nutzer am 26. August 2009
Format: DVD
Der Film Public Enemy zeigt den raschen Aufstieg zweier Gauner zur Zeit der Prohibition. Eindrucksvoll wird darauf eingegangen wie sie sich durch das schnelle Geld und die Mach verändern.

Der Film ist längst ein Klassiker. Wenn man ihn als solchen betrachtet sieht man ihn bestimmt gerne. Besonders weil die Handlung auch auf die heutige Zeit und auf heutige soziale Missstände passt. Allein der Unterhaltungswert ist nach heutigen Maßstäben jedoch nicht allzu hoch zu bewerten.

Zum Ende dieses Werkes wird darauf hingewiesen, dass der öffentliche Feind keine bestimmte Person ist, sondern das Verbrechen an sich. Der Film hat gezeigt wie sich das Gesellschaftsbild durch organisierte Straftaten verändert. Keine Zeit kann das so veranschaulichen wie die der Prohibition.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klein Tonio VINE-PRODUKTTESTER am 25. Dezember 2011
Format: DVD
Oder doch? Erst drückt Tom Powers (James Cagney) seiner Freundin Kitty (Mae Clarke) in einer berühmt gewordenen Szene eine Grapefruit ins Gesicht, als er ihrer überdrüssig geworden ist. Dann reißt er sofort eine neue Biene auf, die attraktive Gwen (Jean Harlow). Obwohl man zunächst den Eindruck hat, dass Gangster Tom nicht gerade ein Mann der großen Gefühle ist, wird ihm der Abschied von Gwen schwerer fallen...

Vieles Großes, Wichtiges, Richtiges ist bei den anderen Rezensionen zu diesem Klassiker des Gangsterfilmes bereits gesagt worden. Ergänzend sei der Blick einmal auf einen vielleicht nur scheinbar nebensächlichen Aspekt gelegt, die Beziehung zwischen Tom und Gwen und wie sie endet. Viele meinen, dass Jean Harlow in diesem Film noch nicht gut gewesen sei. Teilweise kann man sich des Eindrucks eines zu stark geschminkten und eher dekorativen als intensiven Starlets in der Tat nicht erwehren. Und dennoch: Harlows Schlussszene, in der Gwens Beziehung zu Tom in die Brüche geht, ist superb. Hier spielt Harlow mit der später noch perfektionierten Mischung aus liebender Hingabe und trotziger Stärke ihr "nobody walks out on me" voll aus. Tom verlässt sie dennoch, weil er meint, seinen Killer-Geschäften nachgehen zu müssen. Interessanterweise markiert die Entscheidung (aber kann er frei entscheiden, ist er nicht vielmehr ein Getriebener?) den Anfang seines Endes. Eine Harlow sollte man nicht verlassen! Spiegelbildlich ist Gwens Schmerz spürbar, dass sie Tom nicht halten und damit auch nicht beschützen kann. Das Starlet zeigt große Gefühle.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen