Departed: Unter Feinden 2006 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Departed: Unter Feinden sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(344)
LOVEFiLM DVD Verleih

Polizeischulabsolvent Billy Costigan arbeitet undercover bei dem Bostoner Paten Frank Costello. Sein Gegenüber ist Colin Sullivan, Costellos Maulwurf in der Einheit zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens. Nach einigen seltsam abgelaufenen Einsätzen dämmert es sowohl Costello als auch Captain Queenan, dass sich ein Verräter in den eigenen Reihen befinden muss. So gilt es für Billy und Colin, ihre Deckung um jeden Preis zu bewahren und gleichzeitig die des anderen auffliegen zu lassen.

Darsteller:
Alec Baldwin, Mark Wahlberg
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 2 Stunden 25 Minuten
Darsteller Alec Baldwin, Mark Wahlberg, Jack Nicholson, Vera Farmiga, Leonardo DiCaprio, Ray Winstone, Martin Sheen, Matt Damon
Regisseur Martin Scorsese
Genres Thriller
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 13. April 2007
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Arabisch, Griechisch, Deutsch, Englisch
Originaltitel The Departed
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 2 Stunden 25 Minuten
Darsteller Alec Baldwin, Mark Wahlberg, Jack Nicholson, Vera Farmiga, Leonardo DiCaprio, Ray Winstone, Martin Sheen, Matt Damon
Regisseur Martin Scorsese
Genres Thriller
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 22. Juni 2007
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Originaltitel The Departed

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rezi S. TOP 500 REZENSENT am 12. April 2015
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film war wirklich sehr spannend und hat ein Ende das ich persönlich nicht erwartet hätte, Martin Scorsese hat hier eine tolle Story auf die Leinwand gezaubert. Etwas anderes hätte ich von Martin Scorsese nicht erwartet, ich liebe nahezu alle Filme von Scorsese und finde es schön wie er die Storys so eindrucksvoll, lebendig und spannend verpackt. Die Schauspieler in Departed spielen die Rollen sehr gut und authentisch, sie lassen einen die Gefühle der Charaktere spüren, vor allem Leonardo DiCaprio der die Rolle so gut verkörpert, das man denkt man wäre mittendrin.

Es ist ein nervenaufreibendes Spiel zwischen Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) und Colin Sullivan (Matt Damon) die verschiedener nicht sein könnten. Billy hat ein Ziel, er will Cop werden. Doch leider wird ihn das sehr unsympathisch verweigert, um seinen Wunsch zu erfüllen lässt er sich auf einen Deal der Polizei ein. Somit beginnt die Jagd auf den Boss Frank Costello (Jack Nicholson). Billy möchte Costello hinter Gitter bringen, dafür benötigt er tatkräftige Beweise und schleust sich somit als Undercover unter den "Clan" von Costello. Doch Billy merkt schnell das etwas an der Story faul ist. Er ist auf der Suche nach den Maulwurf der sich als Cop ausgibt aber in Wirklichkeit der Bande von Costello angehört bzw. mit dieser zusammen arbeitet, ab hier gewinnt der Film immer mehr an Fahrt...

Was mir negativ aufgefallen ist das so ziemlich sehr oft die gleiche vulgäre Sprache benutzt wurde, das kam für mich etwas lächerlich, langweilig und störend rüber, der Film hätte auch ohne solche Ausdrücke gut gelebt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Schlachter VINE-PRODUKTTESTER am 3. April 2007
Format: DVD
Wie erwartet ein neuer Geniestreich des dynamischen Duos Scorsese und DiCaprio. Darüber hinaus kann ich mich nicht erinnern, in jüngster Vergangenheit ein größeres Ensemble erstklassiger Schauspieler versammelt gesehen zu haben.

Um das Feld von hinten aufzurollen: Mark Wahlberg dürfte in seiner Rolle als hitzköpfiger Cop Dignam mehr Vulgaritäten in den Mund gelegt bekommen haben, als man je in einem der ersten Eddie Murphy Filme hören konnte. Den Ruhepol bildet sein Vorgesetzter Lt. Queenan, verkörpert vom in Würde ergrauten Martin Sheen, den leider ein dramatisches Schicksal ereilt. Alec Baldwin setzt ebenfalls Glanzlichter als korpulenter und verschwitzter Captain Ellerby, der sich mit Dignam einen der denkwürdigsten der nicht gerade wenigen verbalen Schlagabtausche liefern darf. Auf Seite der Bostoner Unterwelt sei Ray Winstone (bekannt aus dem furiosen Gangsterfilm SEXY BEAST) als Mr. French genannt, der als Intimus des gottgleichen Bosses grimmigen Charme entfaltet.

Nun zu den drei tragenden Rollen: Matt Damon war - ausgenommen vielleicht in seinem Part als Jason Bourne - noch nie so gut. Nicht zuletzt aufgrund seines jungenhaften Aussehens gelingt es ihm mühelos, Sympathien für den durchtriebenen, verlogenen Colin zu wecken.

Dennoch übertrifft ihn Leonardo DiCaprio als Billy Costigan in so gut wie jeder Szene. Bei diesem Akteur ist mir die bislang größte Fehleinschätzung meines schon recht langen Kinolebens passiert. Nicht erst seit TITANIC oder ROMEO & JULIA hatte ich ihn als braves Bürschchen ohne Ausstrahlung abgeurteilt. Glücklicherweise kann man Fehlurteile wieder revidieren.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Gebhardt TOP 500 REZENSENT am 13. Oktober 2007
Format: DVD
Ich hatte ja meine Zweifel, ob der neueste Scorsese-Streich tatsächlich ein verdienter Oscar-Empfänger ist und obwohl ich von dem regietechnischen Vorgänger "Gangs of New York" eher etwas enttäuscht war, muss ich diesmal vor dem Regie-Guru mit dem Hang zu leicht dreckigen, aber dennoch stets niveauvollen, Thrillergeschichten meinen Hut ziehen.

"The Departed" erzählt die Geschichte zweier verdeckt operierender Schnüffler - nur das einer für Jack Nicholsons kleine Verbrechensorganisation und der andere für die Polizei Nachforschungen anstellt. Als beide Wind von dem jeweils anderen bekommen, versuchen sie mit allen Mitteln ihr Gegenüber aufzuspüren, um selbst nicht entdeckt zu werden, und bemerken nicht einmal, in wievielen Situationen und Gegebenheiten sich ihr Leben bereits kreuzt.

Leider kommen die tatsächlichen Auswirkungen dieser Geschichte erst nach einer guten Stunde zur Geltung. Vorher werden die Charaktere und Verwicklungen ausgiebig vorgestellt, was trotz der rasanten Schnitte schnell etwas langatmig wird. Einzig und allein die unglaubliche Präsenz von Jack Nicholson macht die erste Hälfte des Filmes somit erträglich. Wobei wir auch schon bei der Wahl der Darsteller wären, die mit dem besten Fiesling aller Zeiten, Matt Damon, Leonardo DiCaprio in den Haupt- und Martin Sheen, Alec Baldwin und Mark Wahlberg in den Nebenrollen, qualitativ kaum besser hätte ausfallen können. Warum Leo diesmal auch keinen Oscar erhielt, ist und bleibt mir schlicht und einfach ein Rätsel. Wer, seit "Milchbubi"-Filmen (man möge mir diesen Ausdruck verzeihen) wie "Titanic", eine solche Wandlungsfähigkeit bewiesen hat, muss doch endlich mal eine entsprechende Würdigung erhalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen