Jetzt eintauschen
und EUR 1,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Denn sie wussten zu viel ...: Mysteriöse Todesfälle und ihre wahren Hintergründe [Gebundene Ausgabe]

Andreas von Rétyi
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

3. November 2008
Wissen ist Macht – doch Wissen kann auch tödlich sein! – Sie haben etwas gesehen, das sie nicht hätten sehen sollen. Sie waren an geheimen Projekten und schwarzen Operationen beteiligt. Sie sind auf Informationen gestoßen, die nicht für sie bestimmt waren. Und plötzlich ist alles anders. Sie wissen zu viel – und müssen deshalb sterben. »Selbstmord«, so heißt es, oder auch: »Ein tragischer Unfall«. Polizeiliche Untersuchungen verlaufen schlampig, Beweise verschwinden, Autopsien werden nicht durchgeführt, Ermittlungen werden eingestellt. Unter den Opfern sind keineswegs nur Agenten, sondern auch Wissenschaftler und Ingenieure, allzu neugierige Rechercheure, Journalisten oder einfach nur Menschen, die zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort waren. Besonders erschreckend ist die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit den Ereignissen um den 11. September 2001 auf mysteriöse Weise ums Leben kamen. Dutzende mussten hier bereits sterben. Was wussten sie? Welchen Geheimnissen kamen sie auf die Spur? Vor allem um diese schier unglaublichen und dennoch wahren Fälle geht es in diesem Buch. Die Massenmedien gehen kaum auf all jene mehr als verdächtigen und hoch brisanten Ereignisse ein. Verborgene Dunkelmächte manifestieren sich hier in ihrer ganzen Gewalt – Ergebnis: schwarze Operationen und brutaler Mord! Wer aussteigen will, wer zu viel weiß, wird zum Schweigen gebracht! Andreas von Rétyi hakt dort nach, wo die offiziellen Untersuchungen verblüffend schnell aufhören. Dabei kommt Unfassbares zutage.

Hinweise und Aktionen



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
94 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer zu viel weiß, lebt gefährlich! 11. Juni 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch beschäftigt sind mit einer Reihe von "merkwürdigen" Todesfällen von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Geheimdienstlern, deren verbindendes Element ist, daß sie mit Forschungen und Interessen des militärisch-industriellen Komplexes und Geheimdiensten zu tun hatten, die sicherlich nicht an die Öffentlichkeit kommen sollten.
Schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich geht es dabei um die Anschläge vom 11. September 2001, die folgenden Anthrax-Anschläge und das Vorfeld des Irakkriegs.

1953 starb der Wissenschaftler Frank Olson, der für das CIA an bewußtseinsverändernden Drogen und Biowaffen arbeitete, durch einen Selbstmord, der vermutlich keiner war.

In den Jahren 1999-2002 scheint es eine weltweite Todesserie unter Mikrobiologen gegeben zu haben, Unfälle, Morde, angebliche oder tatsächliche Selbstmorde, von denen v. Rétyi relativ viele Fälle ausgegraben hat. Man fragt sich, ob Experten ausgeschaltet wurden, die zur Aufklärung der Anthrax-Anschläge nach dem 11. September 2001 hätten beitragen können und vermutlich zu anderen Ergebnissen als dem offiziellen gekommen wären...

2003 starb Dr. David Kelly, der versucht hatte, durch Hinweise auf die Nichtexistenz eines irakischen Programms für Massenvernichtungswaffen den Irakkrieg zu verhindern.
Dazu wird der mysteriöse "Selbstmord" von Dr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von larapinta TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Über 100 Seiten beschäftigt sich der Autor mit den seltsamen "Unfällen" und "Selbstmorden" hochrangiger Mikrobiologen, die mit den Anthrax-Fällen Ende 2001 zu tun hatten. In diesem Zusammenhang geht er auch auf AIDS ein und wo überall Bakterien entwickelt werden konnten/können. Die Menschen, die in solchen Forschungslaboratorien arbeiten, leben höchst gefährlich. Wer zuviel weiß (und dann vermutlich auch noch etwas sagen bzw. aus dem Verein aussteigen will) darf sich warm anziehen - der Initiator eines seltsamen Unfalles oder anderer Möglichkeiten, jemanden vom Leben zum Tode zu befördern, kann überall lauern.

In diesem Zusammenhang beleuchtet der Autor auch sehr deutlich die Vertuschungen und Lügereien, die benutzt wurden, um den Irak-Krieg durchzusetzen. Alle Zweifler, ob dies der richtig Weg sei, mußten überzeugt werden und alle Leute, die diesem Ziel im Wege standen (indem sie Informationen besaßen, die sie hätten publik machen können oder sogar schon hatten) mußten entfernt (entsorgt) werden.

Sehr interessant sind auch die Kapitel über die deutlichen Mutmaßungen, ob bzw. daß die Flugzeuge (oder zumindest einige von ihnen) am 11.9.01 ferngesteuert in die Türme des WTC's und des Pentagons gejagt worden sein könnten. Hier werden logische Gründe und Schlußfolgerungen herangezogen, die einen zumindest mehr als nachdenklich machen. Daß solch eine Technik existiert (und wo sie entwickelt und getestet worden sein könnte) erfährt der Leser zum Schluß dann auch noch.

Der Autor bemüht sehr häufig das Wort "Zufall". Und zwar, um den Leser aufhorchen zu lassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jayanti
Format:Gebundene Ausgabe
Wissen ist Macht, doch Wissen kann auch tödlich sein!. Sie haben etwas gesehen, das sie nicht hätten sehen sollen. Der Autor kann vieles sehr gut erläutern und weiß Insgesamt zu überzeugen, doch leider sind das alles auch nur Indizien. Wer daher Fan von Verschwörungstheorien ist, sollte zugreifen. Obgleich sicherlich festzuhalten bleibt, das der Autor schon mitreißend erzählen kann, und manche Fälle muten schon abenteuerlich an, aber ob dies dann auch derartig passiert ist, bleibt, so seltsam sich das auch anhören mag - eine Glaubensfrage.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mal andere gedanken 12. August 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
interessante Überlegungen. Wie klappt das eigentlich mit den recherchen ?Warum ist es dem Autor möglich soetwas zu veröffentlichen und befürchtet er behelligt oder angegriffen zu werden? Von anderen Möglichkeiten der Einflußnahme auf ihn mal abgesehen.
Wie dem auch sei: es kann nicht schaden,es gelesen zu haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist ein sehr guter Inhalt. 24. Juli 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Der Inhalt dieses Lesestoffs( Buch) ist zum Teil sehr genau zu den Todesfällen DOKUMENTIERT worden. Diese Mysteriösen Tötungen in unserer heutigen Welt, gehören schon zum TÄGLICHEN LEBEN.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Interessantes Buch 15. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Sehr gutes Buch. Ein muss für jeden, der wissen möchte, was ich dieser Welt wirklich vor sich geht. Es ist vieles anders als es euch die Medien und Regierungen, genauso wie die Geschichtsbücher sagen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen kein Sachbuch, eher ein Fantasy-Roman
Im Fazit ein eher ärgerliches Buch. Warum? Würde man das Buch auf den reinen Sachgehalt 'eindampfen', dann kämen evtl. 20 Seiten dabei heraus. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Ama_Buyer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen auf niedrigem Niveau..
war dieses Buch leider von der ersten bis zur letzten Seite. Der interessanten Stoff versprechende Titel hielt nicht annähernd den Erwartungen stand. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Kunde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hervorragend recherchiert, aber...
das wird wohl die Kritiker nicht davon abhalten, den Autor als Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. März 2012 von Dr. Gudrun von Hagen
3.0 von 5 Sternen Das Unerklärliche als Abnutzungserscheinung
Man weiss nicht viel über das,was man nicht wissen soll als Mitglied der "einsamen Masse "(David Riesman),könnte man nach der Lektüre denken.-Stopp! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2011 von Diplom-Soziologe Frank Wolfram Wagner
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Buch, total spannend!
Dieses Buch kann man, wenn man es einmal in die Hand genommen hat, einfach nicht mehr aus der Hand legen!
Veröffentlicht am 7. Oktober 2010 von Roadster
3.0 von 5 Sternen naja
also ist ja ganz gut geschrieben, und es gibt ja auch nicht sehr viele bücher, die sich diesem speziellem themengebiet widmen, aber es sind halt wirklich nur ein paar... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Januar 2010 von !
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar