MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Amazon Weinblog HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen24
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2007
Gegen den Rat seiner Frau hat Joachim Fuchsberger seine Autobiographie geschrieben und sich damit nach eigener Aussage in die Reihe derjenigen gestellt, die sich ',,geschwätzig'' über ihre Lebenserinnerungen auslassen, ohne dass diese für jemanden außer ihnen selbst interessant wären. Diesen Vorwurf kann man Joachim Fuchsberger freilich nicht machen. Von Beginn an versteht er es, in einer verschmitzten und bisweilen selbstironischen Art und Weise die Erlebnisse seiner Kindheitsjahre zu erzählen. Trefflich gelingen ihm überdies die Darstellung der Sichtweise eines kleinen Jungen auf die Anfänge der Nazizeit und plausible Begründung für eine stattliche Anzahl von Knabenstreichen und persönlichen Missgeschicken. Nach der Unterbrechung durch die Kriegsjahre findet der Autor Fuchsberger zu seinem launigen Schreibstil zurück und bringt dem Leser die Zeit nach 1945 näher. So erfährt man beispielsweise, woher sein Spitzname ,,'Blacky''' stammt, wie er zum Film kam und woher seine Liebe zu Australien rührt.

Bemerkenswert ist die manchmal schonungslose Ehrlichkeit, mit der Joachim Fuchsberger das Scheitern seiner ersten Ehe, einige seiner unrühmlichen Charakterzüge, Misserfolge, Fehlentscheidungen, Niederlagen und Irrwege seines Lebens aufgreift. Bewundernswert ist die Offenheit, mit der er immer wieder über scheinbar unmännliche Gefühlsregungen wie Tränenausbrüche berichtet und Fehler eingesteht. So geraten seine Memoiren zu einem Werk, das jungen Menschen zeigt, dass kein Lebenslauf perfekt geplant werden kann und die in den letzten Jahren geübte Geringschätzung der älteren Generation samt ihrer unschätzbaren Erfahrungen ein wahrer Frevel ist.

Zusammen mit den gut zusammengestellten Fotos aus Joachim Fuchsbergers Privat- und Berufsleben ist dieses Buch eine wunderbar lehrreiche Lektüre, die keineswegs nur unterhalten will und der man stundenlang ohne Langeweile folgen kann.
Zum Schluss noch eine in meinen Augen besonders wertvolle Erkenntnis des mittlerweile 80-Jährigen: ',,Hürden sind dann zu überspringen, wenn sie sich direkt vor einem aufbauen, nicht schon lange vorher'.''
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag plaudert Joachim "Blacky" Fuchsberger eloquent und unterhaltsam in "Denn erstens kommt es anders... Geschichten aus meinem Leben": seine Memoiren.

Fuchsberger selbst möchte sie als solche nicht benannt haben, denn Memoiren zeichnen sich meist darin aus, dass sie "gern geschwätzig und oft nur für den interessant [sind], der seine Erinnerungen für erzählenswert hält." Für ihn sind es Geschichten aus seinem Leben, wie es auch der Untertitel des Buches verkündet.

Ob nun Geschichten oder Memoiren, auf jeden Fall weiß "Blacky" genug interessanten Stoff zu erzählen. Schließlich blickt er auf viele Jahre Erfahrungen im Showbiz zurück und hat historische Situationen stets sehr unmittelbar - fast physisch - erfahren, sei es der Krieg oder aber die Moderation der schicksalhaften Olympischen Sommerspiele 1972 in München.
"Denn erstens kommt es anders..." ist eine Autobiografie in Anekdoten und Erinnerungssplittern.

Eloquent, locker, flüssig und zeitweise mit viel Witz plaudert Joachim Fuchsberger aus seinem Leben. Auf amüsant, charmante Art und Weise nimmt er den Leser mit auf eine kleine Geschichtsreise, die in den frühen Dreißigern beginnt, den Nationalsozialismus nicht ausspart und vor allem die Nachkriegsjahre intensiv streift. Nicht nur sein Leben stellt er in den Mittelpunkt, sondern er verknüpft dies routiniert mit dem jeweiligen aktuellen Zeitgeschehen.

In ehrlichen, offenen Worten, stolz, aber uneitel, liebenswert-ernsthaft berichtet er von Episoden, die seinen Weg vom Filmhelden, Bühnenstar, Moderator, Produzenten spektakulärer TV-Serien, UN-Botschafter säumen. Zahlreiche z. T. farbige Fotografien runden das amüsante, lockere und leicht zu lesende Werk ab.

Und warum Joachim Fuchsberger gerade "Blacky" genannt wird, auch das erfährt der Leser in diesem Buch.

In "Denn erstens kommt es anders..." resümiert - humorvoll und charmant - ein großer Entertainer und sympathischer Selfmademann, der übrigens gemeinsam mit seiner Frau "Gundel" den Ehrentitel "viertlängst verheiratetes Paar im Showbusiness" trägt und seit 1983 in Australien eine zweite Heimat gefunden hat, aus seinem Leben.

Fazit: Joachim Fuchsbergers Geschichten aus dem Leben sind eine nette, unkomplizierte, aber nicht anspruchslose und auf jeden Fall unterhaltsame Lektüre.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2008
Für Joachim Fuchsberger sind Memoiren das geschwätzige Produkt selbstverliebter Erzähler, die ihre Erinnerungen für erzählenswert halten. Das hat ihn aber nicht abgehalten, anläßlich seines 80. Geburtstag auf 460 Seiten Ähnliches zu tun. Zu seinen Gunsten muß man sagen, er hat die abwechslungsreichen Geschichten aus seinem Leben - anders etwa als der berühmte Fotograf Helmut Newton - uneitel ohne jede Selbstbeweihräucherung niedergeschrieben. Dem im Juni 2007 bereits in zweiter Auflage erschienenen Buch folgte im August desselben Jahres sodann die vorliegende bearbeitete Buchfassung auf 4 Audio - CDs.

5 Stunden lang erzählt der 1927 im Schwarzwald in der Nähe Freudenstadts geborene, bekannte Schauspieler und Moderator durchweg amüsante Geschichten aus seinem reichhaltigen Leben. Das reicht von Jugendstreichen, Erlebnissen während Kriegs- und Nazizeit, ersten Berufserfahrungen, seinem Weg zu Rundfunk und Fernsehen, seiner Begegnung mit Frauen bis hin zum Kennenlernen seiner Wahlheimat Australien. Immer ist es interessant, immer ist es mit viel Witz gepaart. Seine persönlichen Geschichten spiegeln gleichzeitig große Teile des 20. Jahrhunderts wieder mit all seinen dunklen, aber auch optimistisch stimmenden Momenten.

Joachim Fuchsberger trägt die Geschichten seines Lebens mit der geschulten Stimme eines früheren Nachrichtensprechers akzentuiert und gut verständlich vor. Naturgemäß - es geht ja immerhin um Teile seines Lebens - tut er das mit viel Herzblut. Lustig ist, wenn sich vor einer anstehenden Pointe Lachen in seine Stimme einschleicht, und er es dann aber doch immer wieder schafft, die jeweilige Buchepisode "unfallfrei" zu Ende zu lesen. Bewegend sind auch die von der Endlichkeit unseres irdischen Daseins geprägten Schlußworte des dreimal am offenen Herzen operierten 80-Jährigen.

Fazit: Ein höchst unterhaltsames Hörbuch, überaus professionell vorgetragen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2009
Man kann Blacky nicht nur super zuhören, sondern auch sehr gut lesen, was er schreibt. Ich habe sein Buch in 2 Tagen gelesen, er schreibt spannend, witzig und mit einem einzigartigem Stil. Man kann sogar einige seiner Lebensweisheiten übernehmen! Also sehr zu empfehlen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2009
Als alter Fuchsberger Fan (Die 08/15 Trilogie war für mich wegweisend) habe ich das Buch in nur 2 Abenden gelesen. Die Kinheitserinnerungen sind köstlich, die Kriegserinnerungen kurz und prägnant Die deutschen Aufbaujahre entpuppen sich als El Dorado für Wagemutige und verzeihen Fuchsberger selbst schwerwiegende Fehler (Immobilienkäufe die mit der Totalpleite enden)
Seine erste Ehe liest sich wie im Drogenrausch entstanden, seine zweite Ehe ist dann jedoch der endgültige sichere Hafen. Seine innige Beziehung zu Australien nimmt einen großen Raum im Buch ein und entspricht denke ich schon seiner Liebe zum 5. Kontinent.
Durchweg amüsant sind seine Schilderungen aus den "Hinterzimmern" des TV und Filmgeschäfts.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2007
Was dieser Mann in seinem Leben so alles erlebt hat, sollte (eigentlich) viel mehr als nur 1 Buch füllen. Dieses hier - es bleibt hoffentlich nicht das einzige - macht einfach Spaß, und ist ein spannendes, fröhliches und auch teilweise nachdenkliches Leseerlebnis.
Erstklassig, Herr Fuchsberger!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2009
Grandios geschriebene Autobiographie ! Liest sich wie ein spannender Krimi ! Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. - Ein bewundernswertes Leben - ein bewundenswerter Mann mit phantastischer Gattin. Kam zu der herrlichen Lektüre durch meine Frau Ksch.Bibiana Zeller - die vor Kurzem mit ihm gefilmt hat . War selber vor meiner Rente an den drei großen Theatern in Wien als Schauspieler (früher nur Haupt-bzw.Titelrollen) tätig.
Möchte mich auf diesem Weg bei Blacky sehr sehr herzlich bedanken für traumhaft schöne Lesestunden !
Eugen Stark.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2011
Ein sehr schönes Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen wollte!
Biographie und Zeitgeschichte gelungen zusammen geführt, das machte für mich das Buch so interessant!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Das Buch ist sprachlich einfach zu lesen und in vielerlei Hinsicht kurzweilig. Viel Glück hat er in seinen jungen Jahren gehabt, der Blacky, denn er war alles andere als ein pflegeleichtes Kind: für etwas Anerkennung von seinen Kumpels nimmt er auch mal bewusst nicht ganz legale Risiken auf sich. Ich habe keine längere Auseinandersetzung mit dem Dritten Reich erwartet: Er konnte sich als Kind kaum dagegen wehren mit reinzurutschen und das Glück, mit dem er vieles überlebt hat, scheint ihn letztlich auch Demut gelernt zu haben, selbst wenn der Übermut immer wieder durchblitzt. Sein Karrierebeginn ist eine Aneinanderreihung von "zur rechten Zeit am rechten Ort" und seiner Risikobereitschaft. Geplant war da jedenfalls nix und das war schon interessant zu lesen. Einblicke ins Privatleben werden bis zur Hochzeit mit seiner Gundel gewährt. Danach liegt der Schwerpunkt auf dem Beruf. Das bedauert der Voyeur in mir, ist aber sein gutes Recht. Name dropping gehört in einer Biographie dazu, ist für mich aber nicht immer nachvollziehbar, z.B. bei seiner Schilderung des Umfeldes von Romy Schneider. Was hat das mit seiner Biographie zu tun? Was ich wirklich vermisse sind die 60er Jahre, die in dem Buch einfach nicht stattfinden (es sei denn, in meinem Exemplar wurde ein ganzes Kapitel nicht gedruckt). Mit keinem Wort werden die Wallace-Filme erwähnt. Auch über die Talkshows hätte sich gewiß mehr erzählen lassen. Dafür nimmt Australien dann wieder zwei Kapitel ein.

Fazit: in zwei Abenden ausgelesen, prächtig amüsiert. Ein Kapitel über die Krimi-Zeit bitte noch nachreichen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
Das Buch ist große Klasse, Joachim Fuchsberger erzählt von Kriegszeiten, Nachkriegsjahren, wo man sehen musste, wie man zurande kam, dann seine verschiedenen Berufe, z. B. Bergmann, Setzmaschinen-Vertreter in der Firma seines Vaters usw., das Buch ist ganz bestimmt nicht langweilig.
Und wenn man ein absoluter Fan dieses Mannes ist, dann erst recht. Ich habe ihn als Fan geliebt, zuerst in den Walles -Filmen, dann auch im Fernsehen usw. Ich mochte seinen Charakter, er war nie schroff oder überheblich zu seinen Kollegen/Gästen in Talk-Shows.
Die nächsten Bücher möchte ich auch noch lesen. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,99 €