Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Denken hilft: Frische Ideen für Gedächtnis und Kreativität Gebundene Ausgabe – 28. September 2009

4.2 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,35 EUR 3,92
4 neu ab EUR 6,35 10 gebraucht ab EUR 3,92

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken. Es sind im Schnitt fast 10 Millionen Zuschauer gewesen.“ (Günther Jauch, nach Wolffs TV-Auftritt als Rückwärtssprecher in der Grips-Show)

„Das ideale Buch für alle, die auf der Suche sind nach neuen Ideen. Macht fit im Kopf für Alltag und Job!“ (Professor Dr. Lothar Seiwert, Bestseller-Autor, Keynote-Speaker und Experte für Work-Life-Balance)

„Übers Denken nachdenken kann hoch erotisch sein. Bernhard Wolff lehrt uns feinstes Yoga für die grauen Zellen.“ (Nina Ruge, über Bernhard Wolff als Entertainer und Autor)

Klappentext

"Das ist so herrlich! Ganz, ganz große Kunst!" Bettina Tietjen, Moderatorin

"Bernhard Wolff kann ganz Sätze rückwärts sprechen, ohne sie geschrieben vor sich zu haben. Das interessiert Neurologen genauso wie das Publikum." TAZ

Alle Produktbeschreibungen


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Moderator, Speaker, Entertainer und Autor Bernhard Wolff will »mit Ideen verblüffen und für neue Ideen begeistern«, mit frischen Ideen für Gedächtnis und Kreativität. Wie kann ich meinen Wortschatz trainieren, mir Namen merken und richtig gute Ideen entwickeln?

Wolff unterteilt sein Buch in 5 Kapitel. Im ersten Kapitel gelingt ihm ein lockerer Einstieg in die Betrachtung von Sprache und Kommunikation. Er bringt Wortspiele, zeigt, wie man mit Wörtern improvisieren lernt und behandelt den Sinn bewusster Versprecher.

In den beiden folgenden Kapiteln geht es weniger ums Denken, sondern um das Memorieren, um Gedächtnistraining. Mentale Bilder wirken: wie kann man die Techniken des Visualisierens und (starkes) Assoziierens nutzen? »Eine Simulation im Kopf kann echte Gefühle und sogar körperliche Reaktionen auslösen, weil sie in ähnlicher Weise vom Gehirn verarbeitet werden wie ein reales Erlebnis.« Wolff beschreibt die 'Kettenmethode', die Weiterentwicklung einer einfachen Assoziation, sowie die 'Loci-Methode' als Beispiele für Mnemotechniken. Die zahlreichen Tipps und Tricks werden nicht nur in der Theorie vorgestellt, sondern in leichten, spaßigen Übungen trainiert. Das gilt auch und gerade für das dritte Kapitel, wo es um das Erinnern von Namen und Gesichtern geht. Denn »Wiederholung, Bildhaftigkeit und gute Verbindungen« helfen dem Gedächtnis. Gewöhnen Sie sich also an, immer Bilder und Assoziationen zu suchen!

Erst im vierten Kapitel geht es um Kreativität. Perspektivenwechsel ist angesagt. Ideen dürfen nicht nur gedacht werden, sie sollen in Innovationen umgesetzt werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer vom Autor eines Buches vor allem erwartet, dass er für ihn denkt und sich fortan das eigene Denken durch „Zitieren“ ersetzen ließe, der ist bei Bernhard Wolff falsch. Wer durch ein Buch nur unterhalten werden will, ist hier ebenfalls falsch. Es ist einfach nicht vermeidbar, beim Lesen dieses Buches zu denken, während man schmunzelt. Wer also daran glaubt, dass beides – Denken und Spaß – zusammenpasst, der ist hier genau richtig.

Gern zu denken: Das ist eine vorteilhafte Eigenschaft für einen, der dieses Buch liest, aber keine notwendige Qualifikation. Gern denken zu wollen geht auch – spätestens nach einem Kapitel hat den Leser die Lust nämlich sowieso gepackt. Ganz lebenspraktische Denkansprüche werden obendrein erfüllt: Wer seinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen will, wer sich Namen besser merken will, wer kreativer denken will und vieles andere mehr, kann hier erfahren, wie es geht.

Ich werde hellhörig, wenn ein Profi-Kreativer über Kreativität schreibt (bzw. spricht – schließlich tut Bernhard Wolff beides). Dann kommt es nämlich nicht nur darauf an, was er vermittelt, sondern ganz stark auch darauf, wie er es vermittelt – ein Zusammenhang, mit dem auch ich mich täglich auseinandersetze. Hier ist die Gelegenheit, den Autor an seinen eigenen Maßstäben zu messen. Und meine Güte, wird Bernhard Wolff seinem Anspruch gerecht.
Mit dem kreativen Denken ist es ja wie beim Fahren in der Einbahnstraße: Die Wahrscheinlichkeit, dass es knallt, steigt beim Fahren in die Gegenrichtung. Soll heißen: Normalerweise hängen wir auf den üblichen Lösungen fest, weil wir immer nur in die vorgegebene Richtung fahren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Titel ist Inhalt: "Denken hilft" - wer will das bezweifeln? "Frische Ideen für Gedächtnis und Kreativität". Das Versprechen ist so verheißungsvoll wie vollmundig. Autor Bernhard Wolff, Werbefachmann und Eigenvermarkter von unüberlesbarer Eindringlichkeit, hat mit seinem Buch vermutlich Anfänger in Sachen Selbsteinschätzung im Visier, die noch nie oder sehr selten Zweifel an ihrem Gedächtnis hatten, deren Selbstbewußtsein nie oder sehr selten durch geistige Aussetzer vorübergehend oder ganz verunsichert wurde. Sie könnten vielleicht das Buch mit Neugier in die Hand nehmen. Die anderen dürften sich für Fortgeschrittenenkurse interessieren.

Die Frische von Wolffs Fall-, Satz- und Wortbeispielen erinnert an "Geheimtips" von Urlaubsorten, wohin unerfahrene, gutgläubige Reisende streben, um sich dann vor Ort die versprochene Exklusivität und Originalität mit Hundertausenden zu teilen. Bernhard Wolffs Wegweiser durch unsere Gehirnwindungen sollte als Anleitung zur Erweiterung des eigenen Denk- und Kreativitätspotentials nicht allzu ernst genommen werden.Als amüsante Gesellschaftsspiele eignen sich Wolffs Trainingseinheiten jedoch allemal. Wenn sie davon abhalten können, das Denkvermögen an Ratespielen im Fernsehen zu testen, kann dem Autor allein für diesen Effekt nicht genug gedankt werden.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Bernhard Wolff hilft in diesem Buch unserem Gehirn auf die Sprünge. Mir gefällt daran, dass es trotz des pragmatischen Ansatzes kein reiner Ratgeber geworden ist. Ich habe gern darin geblättert, denn das Werk liest sich flüssig und unterhaltsam. Angenehm auch, dass Bernhard Wolff ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudert; über seine Vergangenheit als Werber bei Springer & Jacoby oder über seine Bühnenerlebnisse. Mag sein, der eine oder andere Tipp war mir schon bekannt aus meinem Psychologiestudium, doch noch nie fand ich diese Anregungen so charmant und humorvoll dargebracht wie eben hier. Fazit: Nicht alles neu, aber eine sympathische Mischung!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden