EUR 18,50
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Denken - Nach-Denken - Ha... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Denken - Nach-Denken - Handeln: Triviale Einsichten, die niemand befolgt Broschiert – April 2010

8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 18,50
EUR 18,50 EUR 14,06
59 neu ab EUR 18,50 8 gebraucht ab EUR 14,06

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Denken - Nach-Denken - Handeln: Triviale Einsichten, die niemand befolgt + Mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit. Logisches Denken und Zufall + Der Hund, der Eier legt: Erkennen von Fehlinformation durch Querdenken
Preis für alle drei: EUR 38,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 268 Seiten
  • Verlag: Alibri; Auflage: 1 (April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865690548
  • ISBN-13: 978-3865690548
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 2,3 x 20,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 301.863 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jürgen Beetz studierte nach einer humanistischen und naturwissenschaftlichen Schulausbildung Elektrotechnik, Regelungstechnik, Mathematik und Informatik an der TH Darmstadt und der University of California, Berkeley. Bei einem internationalen IT-Konzern war er als Systemanalytiker, Berater und Dozent in leitender Funktion tätig.

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens J. Korff am 5. Januar 2012
Format: Broschiert
Jürgen Beetz, Techniker und IT-Spezialist mit philosophischem und wissenschaftstheoretischem Hintergrundwissen, ist ein begnadeter Polemiker, der einem gepflegten intellektuellen Streitgespräch ungern aus dem Weg geht - ich spreche aus Erfahrung. Seine Erfahrungen aus vielen solcher Gespräche sind offensichtlich in sein Buch eingeflossen. In der Tat liegt der Hauptnutzen des Buches für ähnlich motivierte Leser wohl darin, mit seiner Hilfe das Niveau ihrer Streitgespräche deutlich verbessern zu können. Nicht in dem Sinne, dass man häufiger als "Sieger" und "Rechthaber" vom Platz geht - sondern so, dass der Streit beiden Parteien zu einem tieferen Verständnis des Sachverhalts verhilft.

Beetz analysiert anhand vieler anschaulicher Beispiele aus Wissenschaft und Alltag (und auch mit witzigen Anekdoten) das intellektuelle Handwerkszeug, das wir bei Streitgesprächen einsetzen, und beendet viele seiner 8 Kapitel und 31 Abschnitte mit einer oder mehreren jener "trivialen Einsichten", die zu befolgen uns weiterbringen würde, und die zu missachten uns Streithähnen leider oft allzu nahe liegt. Da tappen wir im Eifer des Gefechts doch lieber in die eine oder andere Denkfalle. 13 Beispiele:

Mit neuen Theorien sollte man sparsam umgehen - es ist sinnvoller, eine Antwort schuldig zu bleiben als abenteuerliche Thesen aufzustellen.
"Vernünftig" ist auch ein Verhalten, das nicht am unmittelbaren Eigennutz orientiert ist.
Begehen Sie jede Dummheit möglichst nur einmal - die Auswahl ist ja groß genug.
Skalen, Maßstäbe, Normen, Dosierungen, Wertebereiche bilden wichtige Denkhilfen, denn aus Quantität kann Qualität entstehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 30. Juni 2010
Format: Broschiert
Nach dem Lesen dieses Buches ist mir klar: Dies ist ein Buch zur rechten Zeit, hoffentlich lesen es auch die richtigen Leute.

Bevor wir Handeln sollten wir Nachdenken, oft vergessen wir das. Dabei wäre es für uns selbst und für unsere Gesellschaft wesentlich besser, wenn wir desöfteren nach dem Warum fragen würden. Klar, damit eckt man an, wird unbequem, aber sind wir das nicht unseren Nachkommen schuldig?

Der Autor Jürgen Beetz greift in zehn Kapiteln auf Erkenntnisse aus der Hirnforschung, der Naturwissenschaft, Psychologie und Philosophie zurück und legt interessante und äußerst überraschende Zusammenhänge offen. Er beschreibt, auch mit einem wenig Humor, die Vorteile die der Mensch beim Gebrauch seines Verstandes erlangen kann.

Alle seine zehn Kapitel:

1. Das weise Tier

2. Alles oder Nichts? Alles Nichts, oder? (Die Tücken der Extreme)

3. Ein Ausflug in die Wirklichkeit (Wirklichkeit und Wahrheit)

4. Ich sehe was, was du nicht siehst (Selektive Wahrnehmung)

5. Spiele der Erwachsenen ( Psychische Ebenen der Kommunikation)

6. Erst das Ei oder erst die Henne? (Ursache, Wirkung und Systematisches Denken)

7. Auch Rechnen gehört zum Denken ( Vom Exakten zum Chaos)

8. Schicksal oder Zufall sind eineiige Zwillinge (Vorhersagbarkeit)

9. Ausflüge ins Faselland (Die Versuchung der Scheinlogik)

10. Glauben Sie doch, was Sie wollen! (Die Freiheit Ihrer Entscheidung)

sind gut verständlich und geben Aufschluss darüber was oft unbewußt in uns oder zwischen uns und anderen abläuft. Dieses Buch ist ein guter Weg um mehr über uns selbst zu erfahren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Lehnert am 7. August 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Hamburger Literaturprofessor Dietrich Schwanitz meinte in seinem Bildungs-Bestseller, dass naturwissenschaftliches Wissen nicht zur Bildung gehöre. Ihm wurde von kompetenter Seite mit guten Gründen widersprochen. Aber nicht nur Wissen über die Wirklichkeit sondern vor allem die Art und Weise, wie dieses Wissen zustande kommt und wie es für den Menschen nutzbar gemacht wird, gehören meines Erachtens zu den Grundlagen einer modernen Allgemeinbildung.

Was tun? Das Buch von Jürgen Beetz ist eine hervorragende Antwort auf die Frage, wie sich und wo sich Denken und Nach-Denken, logisches und vernünftiges Handeln im Alltag zeigen sollten. Das eigentliche Thema des Buches ist im Untertitel verborgen: "Triviale Einsichten, die niemand befolgt". Das Buch zeigt uns auf, was menschlicher Verstand für unser tägliches Leben zu leisten imstande ist und illustriert zugleich, wie wir diese unglaublich kreative Ressource für ein gesünderes, erfüllteres und friedlicheres Leben zu großen Teilen ungenutzt lassen. Warum? Weil wir offenbar denkunlustig sind und lieber instinktiven Mustern folgen, die in Urzeiten ihre Berechtigung gehabt haben mögen, heute jedoch kontraproduktiv wirken.

Der Inhalt des Buches verarbeitet Erkenntnisse der Philosophie, der Naturwissenschaften, der Hirnforschung und der Psychologie und präsentiert sich in einem sehr lockeren und amüsanten Schreibstil, fast könnte man ihn feuilletonistisch nennen, mit vielen interessanten kleinen Nebenbemerkungen, die das Lesen insgesamt zu einer kleinen Allgemeinbildungsreise machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen