Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Den Letzten beißen die Hunde


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 4,57 4 gebraucht ab EUR 2,33 2 Sammlerstück(e) ab EUR 11,21

LOVEFiLM DVD Verleih



Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Den Letzten beißen die Hunde + Coogans großer Bluff + Der Texaner
Preis für alle drei: EUR 16,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Clint Eastwood, Jeff Bridges, George Kennedy, Geoffrey Lewis, Catherine Bach
  • Komponist: Dee Barton
  • Künstler: Frank Stanley, Robert Daley, Michael Cimino, Ferris Webster
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Italienisch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Französisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Französisch, Italienisch, Spanisch, Ungarisch, Portugiesisch, Niederländisch, Griechisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 7. Mai 2007
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 111 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00016BY9Y
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.255 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"John Thunderbolt Doherty ist ein ehemaliger Dieb, den ein rasiermesserscharfer Verstand und stählernde Nerven einst zum Meister seines Fachs gemacht haben. Nun sucht er ein Comeback auf der kriminellen Bühne - mit einem neuen Partner: Lightfoot ist ein tolldreister Herumtreiber, der den Veteranen dank seiner Energie und seines jugendlichen Überschwangs die Welt noch einmal völlig neu sehen lässt. Das Objekt ihrer Begierde ist ein als absolut einbruchssicher geltender Panzerschrank. Zunächst schließen sie ein wackliges Bündnis mit Thunderbolts früheren Komplizen. Dann aber läuft ein raffinierter Plan ab, bei dem nicht nur ihre Ausdauer bis zum Äußersten auf die Probe gestellt wird, sondern auch ihre Freundschaft. Voll explosver Action, mit faszinierenden Charakteren und einem ebenso spannenden wie bewegenden Kulminationspunkt bildet "Den letzten beißen die Hunde" ein Abenteuer der Extraklasse."

VideoMarkt

Dieb Thunderbolt, der sich als Pfarrer verborgen hält, wird von der Kanzel gejagt, als die ehemaligen Komplizen Red und Goody auftauchen, die die Beute aus einem gemeinsamen Banküberfall suchen. Thunderbolt freundet sich auf der Flucht mit dem jungen Lightfoot an. Sie überfallen eine Bank, die Polizei verfolgt sie. Goody wird erschossen, Red kracht mit dem Wagen in in einen Laden und wird von Wachhunden zerfleischt. Thunderbolt führt Lightfoot zum Versteck der Beute. Der verwundete Lightfoot stirbt an seiner Seite auf dem Highway.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sub_Rosa am 25. Juni 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Meiner unmaßgeblichen Meinung nach hatte Hollywood seine beste Zeit nicht, wie oft behauptet, in der Ära der 50er-Monumentalfilme sondern zwischen etwa 1967 und 1978, als es reihenweise beinharte Actionfilme und Thriller produzierte, die sich durch ihre realitätsnahe Härte und ihren zynischen Sarkasmus auszeichneten. Dirty Harry und Clint Eastwood stehen hier als bekannteste Vertreter in meiner persönlichen Hall of Fame. Eastwood, wie immer kalt wie flüssiger Stickstoff, steht auch im Mittelpunkt von "Den letzten..." oder besser "Thunderbolt and Lightning". Ein schönes kleines (weil nie groß herausgekommenes und mit kleinem Budget realisiertes) Roadmovie um zwei kleinere Gangster auf der Flucht vor Komplizen aus der Vergangenheit und auf der Suche nach der Beute aus einem großen früheren Raub. Jeff Bridges als Lightfoot und George Kennedy als Red Neary geben prächtige Nebenrollen ab, dazu ein wenig freizügiger 70er-Sex und eine erfreulich realitätsnahe Kameraführung nach Art der Zeit: Autos reagieren bei einer Verfolgungsjagd wie wirkliche Serienautos (keine Knight-Rider-Stunts) und werden auch so gefilmt, Schusswaffen "schießen nur", entfachen kein überzogenes Höllen-Krawumm und treffen auch nicht immer. Heute würde man so eine Szene zigmal drehen bis sie perfekt - zu perfekt - im Kasten ist oder am PC auf perfekt getrimmt wird - damals drehte man einfach die ungeschminkte, unmanipulierte Wirklichkeit ohne Make Up und genau das macht Filme dieser Ära für mich so reizvoll, ehrlich und glaubwürdig. Das fehlt mir heute allzu oft. Alles zu gelackt, bis zur vierten Kommastelle vorab durchgerechnet, dadurch zu unwirklich.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunny911 am 13. August 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Clint Eastwood und Jeff Bridges in diesem Oscar-nominierten Actionthriller, in dem sie zwei ausgepuffte Ganoven spielen.
Ein sehr witziger,perfekt gebauter "Gangsterfilm".
George Kennedy und Gary Busey , sowie Geoffrey Lewis wirken zusätzlich mit.
Voll explosiver Action, faszinierende Charaktere und einen ebenso spannenden wie bewegenden Kuliminationspunkt gebildet.
Den Film habe ich sehr genossen, gefällt mir sehr gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Breiing am 19. Juni 2011
Format: DVD
...oder wetten (in moderatem Rahmen) das der Deutsche Titel dieses Evergreens in den 80ern oder 90ern "Die letzten beissen die Hunde" hiess und nicht "Den letzten...". Letzterer macht irgendwie Sinn, da einer der Truppe wirklich vom Hund gebissen wird, und zwar nicht unheftig. Ist es möglich, das Deutsche Film-Verantwortliche nach Jahren einen eingedeutschten Titel verändern? Vielleicht eine naive Frage. Ich weiss es ganz einfach nicht. Daher gewöhne ich mir mehr und mehr an, mir die Original-Titel von Filmen zu merken. Und "Thunderbolt and Lightfoot" ist wirklich ein Hammer-Titel!

Die beiden Protagonisten werden vom Mittvierziger Clint Eastwood und Mittzwanziger Jeff Bridges gespielt. Clint war damals zwischen seinem 2.und 3."Dirty Harry"-Streifen und spielt unheimlich cool und abgeklärt. Jeff war damals noch Junior-Darsteller Sag ich mal einfach so) und spielt den total durchgeknallten Lightfoot. Super, der Name! Die Entstehung ihrer Freundschaft ist lustig und emotional.

Wie bereits hier geschrieben liegt hier ein Mix aus Heist-und Road-Movie vor, mit typischem 70er-Flair, immer wieder schön. Genau wie die Landschaftsaufnahmen.

Michael CiminoŽs Regie ist famos, die Nebendarsteller wie George Kennedy Klasse und das Ende sehr spannend und emotional.

Viel mehr Leute sollten diesen Film kennen und lieben. Viel Spass!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Jens Dennerle am 4. Juni 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein gut gemachter Film, auch wenn das Ende etwas traurig ist, aber so ist das Leben wohl.
Ein klassisches Roadmovie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Der Film von 1974 ist das Regiedebüt von Michael Cimino.Die Darsteller sind Clint Eastwood,Jeff Bridges,George Kennedy
und Geoffrey Lewis.
Die Handlung:John Doherty„Thunderbolt“(Clint Eastwood) ist ein Bankräuber,der nach längerer Zeit mit zwei alten Freunden
(George Kennedy und Geoffrey Lewis) und einem Kleinkriminellen noch einmal einen großen Coup durchführen will.
Der Film besitzt gute Einfälle und viel Humor.
Die Action ist gut inszeniert,genauso wie die weiten Landschaften der USA und dass Gauner Sympathieträger eines Films sind
war bis dahin ungewöhnlich.
Fazit:Guter Mix aus Roadmovie und Gangsterthriller.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Man kennt Clint Eastwood vor allem als Westernhelden, knallharten Polizisten oder "Mann aus San Fernando".
In diesem Streifen spielt er einen Mann aus der Gegenwart, der auf der falschen Seite des Gesetzes steht und beweist wieder einmal, dass er auch den dezenten Humor beherrscht.
Hier gibt es atemberaubende Landschaftsaufnahmen, die mit brillianten Kamerafahrten zu einem organischen Teil der Handlungsführung werden. Aber die Charaktere sind frei von Klischees und die Gewaltdarstellungen nicht heroisiert.
Es ist eine seltsame Mischung, der wir hier begegnen. Auf der einen Seite sehen wir oft die filmische Erzählweise eines geradezu europäisch arbeitenden Filmemachers, der solchermaßen freilich in einer sehr amerikanischen Umgebung mit endlosen wirkenden Highways, weiten Landschaften, Motels und ausgedehnten Shopping Malls operiert, aber auf der anderen Seite haben wir hier auch ein wirklich amerikanisches Roadmovie, die als echte Nachfahren amerikanischer Pioniere auf der Suche nach Freiheit und einem neuen Anfang.
Ein Film, den ich mir in meine Sammlung gepackt habe, weil ich mir nicht sicher bin, ob oder wann er wieder aufgelegt wird da er bei der breiten Masse keinen so großen Erfolg wie etwa "Dirty Harry" hatte.
Darüber hiaus ist es ein Film, der in seiner Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit viel Raum für Deutungen lässt, und den man sich darum immer wieder angucken kann, denn jedesmal wird man einen neuen Deutungsansatz oder zumindest neue Details und Feinheiten bemerken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
THUNDERBOLT AND LIGHTFOOT 0 18.07.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen