Gebraucht kaufen
EUR 6,39
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Den Löwen zum Fraß Taschenbuch – 2001

3.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,00
Taschenbuch, 2001
EUR 6,39
4 gebraucht ab EUR 6,39 1 Sammlerstück ab EUR 69,96
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lindsey Davis wurde in Birmingham geboren, lebt aber heute in Greenwich. Nach einem Englischabschluss in Oxford arbeitete sie zunächst im öffentlichen Dienst, schreibt aber nun ausschließlich Romane. Mit den historischen Kriminalabenteuern um Falco und seine Helena hat sie sich international Bestsellerruhm erschrieben. 1995 erhielt sie den "Crime Writers' Association Dagger Award". --Ce texte fait référence à une édition épuisée ou non disponible de ce titre.

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nachdem Falco in "Drei Hände im Brunnen" eine unerfreuliche Zusammenarbeit mit seinem besten Freund Petro zu bewältigen hatte, arbeitet er diesmal (widerwillig - zum Vergnügen des Lesenden) mit seinem ständige Intimfeind Anacrites zusammen, und das ist keineswegs der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Als dieser Schuft zuletzt seinem wohlverdienten (?) Ende in der Arena entgegen sieht - die Lage ist, so scheint es, aussichtslos - ist Falco keineswegs geschmeichelt, als er von seinem ständigen "Widersacher" den Grund dafür erfährt, warum sich dieser in eine solche Lage bringen ließ. "Der Kerl wollte, wie ich sein. Was bildete er sich eigentlich ein?" (Übrigens hält sich Lindsay in bezug auf Anacrites an die Maxime "Unkraut verdirbt nicht" - Falco wird sich also auch weiterhin über ihn ärgern dürfen.) Ein weiterer Pluspunkt neben der unfreiwilligen Zusammenarbeit mit Anakrites sind diesmal auch die Mordfälle, die aufgeklärt werden. Lindsay hat mit der Arena ein dankbares und attraktives Milieu gewählt, das ihr auch amüsante Seitenhiebe auf die Gegenwart (Starkult ...) erlaubt. Die Aufklärung erfolgt leider nicht zwingend, die Verbindung zwischen der Reise nach Afrika und der Auflösung der Verbrechen wirkt konstruiert, die übrigen Handlungsteile hängen nur lose damit zusammen. Fazit: Es gibt viel Rohmaterial, das aber zum Teil nicht wirklich ausgestaltet wurde. Insgesamt ergibt das ein stellenweise langatmiges, wenn auch lesbares Buch, das im Vergleich zu den meisten Falco-Romanen deutlich schlechter ist.
Kommentar 21 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der 10te Roman von Falco und die Seinen, ist eine wirkliche Bereicherung an Wissen aus dem alten Rom und Ihren Gladiatoren. Durch die Karte die im Buch ist konnte man sich gut vorstellen wo sich Falco in Afrika aufhält. Bis zur letzten Seite ist es spannend gewesen. Bis jetzt hat mir "Den Löwen zum Frass" am besten gefallen. Die Gladiatorenkämpfe mit den "Rollennamen" wurde sehr gut beschrieben und man konnte sich direkt in die Arena hinein versetzen. Ich freue mich schon auf die nächsten Falco-Abenteuer
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich kann mich durchaus als treuen Falco-Leser bezeichnen, der alle Bände gierig in der Reihenfolge ihres Erscheinens gelesen hat. Natürlich ist es wie bei "alten Bekannten": man liest die Geschichten weniger wegen des spannenden Kriminalplots, sondern weil man wissen möchte, wie sich die Familie weiterentwickelt, wen sich Falco mal wieder zum Feind/Freund macht und ob es ihm endlich gelingt zu Geld zu kommen und Anacrites gehörig eins auszuwischen .... So gesehen kommt man wie immer auf seine Kosten und es gibt viele Szenen zum Schmunzeln und Lachen.
Der Fall jedoch ist arg konstruiert und langatmig; nach "Letzter Akt in Palmyra" für mich das schwächste Buch der Reihe, aber beim nächsten Band geht es wieder bergauf (fast wie immer, wenn Falco in Rom ermittelt !) :-))
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. November 2001
Format: Taschenbuch
Lange gewartet habe ich auf das neue Abenteuer von Falco und seiner Helena. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Die Figuren sind wie immer prima gezeichnet. Das Flair des alten Roms ersteht immer wieder aufs Neue.
Dabei fällt es nicht so sehr ins Gewicht, dass auf den ersten 300 Seiten kaum Nennenwertes passiert - auch das Ende mit Auflösung ist ein wenig konstruiert und unlogisch: Aber dem echten Falco - Fan macht das nichs aus. Deshalb von mir völlig subjektive 5 Punkte!
Kommentar 9 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden