Den Himmel gibt's echt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 16,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Den Himmel gibt's echt - ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Den Himmel gibt's echt - Hörbuch: Die erstaunlichen Erlebnisse eines Jungen zwischen Leben und Tod Audio-CD – Audiobook, 15. September 2014


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 13,13 EUR 52,00
73 neu ab EUR 13,12 1 gebraucht ab EUR 52,00

Hinweise und Aktionen

  • Weihnachtsgeschenk gesucht? Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.


Wird oft zusammen gekauft

Den Himmel gibt's echt - Hörbuch: Die erstaunlichen Erlebnisse eines Jungen zwischen Leben und Tod + Den Himmel gibt's echt + Den Himmel gibt's echt - Das Buch zum Weiterdenken
Preis für alle drei: EUR 47,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD: 8 Seiten
  • Verlag: SCM Hänssler; Auflage: 7., Aufl. (15. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3775153942
  • ISBN-13: 978-3775153942
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,5 x 14,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (226 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.077 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von matheelfe TOP 500 REZENSENT am 15. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
„…Das war, wo die Engel mir was vorgesungen haben…“

Es ist der 4. Juli 2003. Todd Burbo ist mit seiner Frau Sonja und den beiden Kindern auf dem Weg zu Sonjas Bruder. An einem Abzweig fragt der Vater den vierjährigen Colton, ob er sich noch an seine Zeit im Krankenhaus erinnern kann. Die Antwort des Jungen steht als Zitat über dieser Rezension. Sie kommt für die Eltern überraschend. Deshalb hält der Vater am nahen Schnellrestaurant. Hier stellt er dem Jungen vorsichtig Fragen.
Im Buch werden zwei Handlungsstränge miteinander verknüpft. Zum einen geht es um die Geschehnisse des Jahres 2002. Todd Burbo ist Pastor. In dem Jahr hatte er mehrere Krankheiten hintereinander. Doch die schlimmste Erfahrung musste er machen, als sein Sohn Colton an einem geplatzten Blinddarm fast gestorben wäre. Zum anderen geht es um das Erleben des Sohnes während der Narkose.
Mir hat gefallen, wie behutsam die Eltern mit dem Geschehen umgehen. Sie lassen den Jungen erzählen, ohne seine Worte zu kommentieren und zu deuten. Sie nehmen ihn ernst. Für sich selbst und die Leser greift der Autor dann auf Bibelstellen zurück, die er teilweise auch zitiert. Damit stellt er eine Verbindung zu dem Erleben des Jungen her.
Gut finde ich auch, dass das Buch das alltägliche Leben beschreibt und dort die kurzen, sachlichen Aussagen des Jungen einbettet. Damit wird gleichzeitig deutlich, welche Konsequenzen seine Worte auf das Zusammenleben der Familie haben. Trotzdem bleibt Colton ein ganz normaler Junge. Seine Spiele unterscheiden sich nicht von denen Gleichaltriger. Für mich entsteht der Eindruck, dass sein Besuch im Himmel für ihn etwas Selbstverständliches und nichts Besonderes war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
133 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von arwen008 TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. März 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Colton Burpo ist vier Jahre alt, als er plötzlich lebensgefährlich erkrankt und operiert werden muss. Sein Vater Todd Burpo, ein Pastor und gerade selbst von mehreren Erkrankungen genesen, erkennt sein Sohn Colton ist dem Tod näher als dem Leben und er lässt er seine Wut, seine Trauer , alles heraus und schreit um Hilfe zu Gott. Und obwohl er sich Gott mehr vorwurfsvoll als bittend genähert hat, wird sein Gebet erhört. Colton erholt sich ganz plötzlich und unerwartet. Später erfährt seine Familie, dass er 3 Minuten tot und im Himmel war.
Das Buch hat mich sehr berührt. Nicht nur, dass es sehr interessant und schön ist, zu erfahren, was Colton im Himmel gesehen und erlebt hat. Nein, es ist erstaunlich, wie einfach es im Grunde ist, zu glauben. Von den Kindern können wir viel lernen und es ist nicht so kompliziert, wie wir Erwachsenen das gerne sehen. Die Bibel ist uns dabei eine wichtige Hilfe. Es ist schwer zu beschreiben, was mir an dem Buch so gut gefallen hat. Man muss es selber lesen und vielleicht freut sich der ein oder andere nun auf den Himmel !
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flora am 1. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Als Colton drei Jahre alt ist, platzt unbemerkt sein Blindarm. Als die Ärzte endlich die richtige Diagnose stellen und ihn notoperieren, ist es schon fast zu spät.
Während der OP hadert Coltons Vater, der Pastor einer kleinen Gemeinde ist, mit Gott. In einem Gebet wirft er Gott vor, ihn verlassen zu haben und hinterfrägt seine Liebe zu den Menschen.
Colton überlebt jedoch.

Monate später erzählt Colton während einer Autofahrt von Engeln, die während der OP für ihn gesungen haben. Auch erzählt er davon, dass er auf Jesus Schoß gesessen hat und seinen Vater von oben beim Beten im Krankenhaus beobachtet hat. Auch hat er gesehen wie seine Mutter telefoniert hat.
Weiter erzählt er davon wie Jesus aussieht, wie der Thron Gottes aussieht, die Engel, die verstorbenen Menschen usw. Colton trifft auch auf seinen Urgroßvater und auf seine kleine Schwester, die seine Mutter im 2. Schwangerschaftsmonat verloren hat.
Über die Jahre hinweg fallen Colton immer wieder Dinge ein, die er im Himmel gesehen hat.

Sein Vater, der Pastor, schrieb seine Erzählungen auf und es entstand dieses Buch.
Hierbei handelt es sich um eine wahre Begebenheit, die in meinen Augen wirklich so geschehen ist. Colton ist einfach zu klein um z.B. wissen zu können, dass es die Dreifaltigkeit gibt, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist in einer Person. Auch Johannes den Täufer kennt Colton auf einmal.
Ich habe dieses Buch gerne gelesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
89 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von enaren am 8. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Tolles Buch! Ich bin ja immer ein wenig skeptisch was solche Erzählungen vom "Himmel" angeht. Gerade bei Erwachsenen frage ich mich immer, ob diese Bericht wirklich authentisch sein können, wenn man bedenkt wie viel Erfahrungen und Erlebnisse im Unterbewusstsein verarbeitet werden können.
Aber ein 4-Jähriger Junge, der für einige Minuten tot ist, scheint mir dann doch unbefangener und wesentlich glaubwürdiger.
Burpo beschreibt die Erzählungen seines Sohnes aber auf wunderbare Weise, mit feinfühligem Humor und alles andere als langweilig. Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen! Kann es nur weiterempfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen