oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 9,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Den Bann brechen: Religion als natürliches Phänomen [Gebundene Ausgabe]

Daniel C. Dennett , Frank Born
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 28,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 29. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

22. September 2008
Religion ist, wie jedes andere menschliche oder nichtmenschliche Phänomen, den Naturgesetzen unterworfen und somit auch naturwissenschaftlich erforschbar. So lautet Daniel Dennetts These. In seiner Untersuchung konzentriert er sich vor allem auf die Gründe und Bedingungen für die Entstehung der Religion, ihre verschiedenen Erscheinungsformen und Ausprägungen sowie auf die Mannigfaltigkeit ihrer Inhalte. Um Handlungsstrategien im Umgang mit religiösen Auswüchsen aller Art entwickeln zu können, muß man zunächst ihre Grundlagen verstehen. Warum hat die menschliche Evolution ein so kostspieliges Phänomen hervorgebracht und am Leben gehalten? Wem nützt die Religion? Ist es wahrscheinlich, daß Religiosität genetisch bedingt ist? Oder sind es eher religiöse »Meme«, die sich erfolgreicher vermehrt haben als ihre Konkurrenten? Bei dem Versuch, aus Glauben Wissen zu machen, sind einige Hindernisse zu überwinden. So ist die Erforschung für heilig gehaltener Phänomene häufig mit einem Tabu belegt, einem »Bann«, den es zu brechen gilt, auch auf die Gefahr hin, den erforschten Gegenstand damit eventuell zu beschädigen. Die Religion kann, ebenso wie die Politik, die Philosophie oder andere Kulturphänomene, ihre Legitimität nur behaupten, wenn sie sich der wissenschaftlichen Analyse stellt.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Den Bann brechen: Religion als natürliches Phänomen + Süße Träume: Die Erforschung des Bewußtseins und der Schlaf der Philosophie
Preis für beide: EUR 53,60

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 531 Seiten
  • Verlag: Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag; Auflage: 1 (22. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458710116
  • ISBN-13: 978-3458710110
  • Originaltitel: Breaking the Spell. Religion as a Natural Phenomenon
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 340.856 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniel C. Dennett, geboren 1942, lehrte u. a. in Harvard, Pittsburgh, Oxford und in Paris. Gegenwärtig ist er Austin B. Fletcher Professor für Philosophie und Direktor des Center for Cognitive Studies an der Tufts University.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Die vorliegende Monographie ist ein Hybride zwischen klassischer philosophischer Religionskritik und der Kompilation religionstheoretischer Auseinandersetzungen. Dennetts Methode ist naturalistisch - Religion ist ein natürliches Phänomen - sein Religionsverständnis jedoch substantialistisch: Religion ist "Anrufung von Göttern".

Einleitende Fragen - Darf man sich Religion mit kritischer Rationalität annähern? Ist Religion überhaupt wissenschaftlicher Forschung zugänglich? - werden zugunsten des menschlichen Aufklärungsinteresses entschieden. Daraufhin stellt der Autor religionswissenschaftliche Erklärungsmodelle vor: Hat Religion evolutionsbiologische Funktionen? Ist sie ein 'Suchtmittel', das auf ein evolutionär entstandenes Rezeptorenzentrum im Gehirn ('Gotteszentrum') anspricht? Fördert sie die Fitneß? Ist sie das Ergebnis eines sexuellen Auswahlprozesses? Ein kulturelles Artefakt wie das Geldsystem? Oder nur ein nutzloses Nebenprodukt der Evolution? Dennett bezieht sich massiv auf Pascal Boyer und andere Forscher. Der Leser erfährt von der Rolle des hyperaktiven Aufmerksamkeitssystems, den Widersprüchen des intentionalen Standpunktes, der durch Sprache möglich gewordenen Erfindung virtueller Wirklichkeiten, der Bedeutung strategischer Informationen im Umgang mit 'übernatürlichen' Personen, der menschlichen Empfänglichkeit für sinnliche Schlüsselreize und kontraintuitive Anomalien, den durch Juvenilisation und Vorprägung zum Gehorsam bedingten Mißbrauchsmöglichkeiten in religiösen Vertrauensverhältnissen, der erstaunlichen Wirksamkeit von Placebo-Effekten und Hypnose und den affektiven und kognitiven Funktionen von Ritualen und Divinationen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
56 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissen ist Macht! 20. September 2008
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Diese Rezension bezieht sich auf die englischsprachige Originalausgabe Breaking the Spell: Religion as a Natural Phenomenon (2006).

Daniel Dennett ist überzeugter Atheist und hat in den vergangenen Jahren viele religiöse Menschen gegen sich aufgebracht. In seinem Klassiker Darwin's Dangerous Idea: Evolution and the Meanings of Life von 1995 behauptete er, dass "[s]afty demands that religions be put in cages, too - when absolutely necessary" (545).

In seinem neuen Buch "Breaking the Spell - Religion as a Natural Phenomenon" verabschiedet sich Dennett von solchen polemischen Tönen und versucht den Leser davon zu überzeugen, dass sich alle Religionen endlich einer wissenschaftlichen Analyse öffnen müssen und sich nicht länger hinter der Ausrede des Heiligen verstecken dürfen.

Im ersten Teil "Opening Pandora's Box" begründet Dennett sein Anliegen, Religionen, so wie jedes andere kulturelle Phänomen auch, wissenschaftlich zu untersuchen: "Whatever religions provide for us, it is something that many think they cannot live without. Let's take them seriously this time, for they might be right. But there is only one way to take them seriously: we need to study them scientifically" (44).
Wenig später richtet er sich direkt an die Leser, die nicht seiner Meinung sind und seine Methode ablehnen: "I for one am not in awe of your faith. I am apalled by your arrogance, by your unreasonable certainty that you have all the answers. I wonder if any believers in the End Times will have the intellectuel honesty and courage to read this book" (51).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
54 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ruhiges, aber mächtiges Buch 27. Januar 2009
Von XerC
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe soeben dieses Buches ausgelesen und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es das mit Abstand interessanteste Buch zu dem Thema ist, das ich bislang in den Händen gelhalten habe.
Im Gegensatz zu Dawkins und Hitchens ist Dennett kein lauter Polterer, sondern ein weiser, bedachter Mann, der sich große Mühe gibt, den Ursprung und die Entwicklung von Religion, sowie ihre Bedeutung für die Menscheit, so gut recherchiert, klar und sachlich und ehrlich wie möglich zu beschreiben.
Dennett ist ein großartiger Beobachter und Philosoph; dieses Buch ist das einzige mir bekannte, das ich Christen, Moslems, Atheisten, Juden, Agnostikern, Gläubigen und Zweiflern aller Art gleichermaßen empfehlen möchte.
Eine Erkenntniserweiterung, deren Lektüre zu keiner Zeit langweilig ist. Fünf Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von K. Sch.
Format:Gebundene Ausgabe
Lange wurde auf das Erscheinen dieses Buches in deutscher Sprache gewartet, denn es erklärt das Phänomen der Religionen in einer besonders verständlichen Art und Weise und eignet sich insbesondere auch als Lektüre für religiöse Menschen, da Dennett sehr einfühlsam und nicht verletzend mit der Thematik umgeht und nicht leugnet, dass der religiöse Glaube für den Einzelnen auch eine große psychologische Hilfe sein kann, auf die ungern verzichtet werden möchte.

Gegenüber anderen Veröffentlichungen, die sich mit der Thematik beschäftigen, erklärt Dennett in diesem Buch wissenschaftlich fundiert und gut verständlich insbesondere den Mechanismus, der heute in der Religionsforschung als am wahrscheinlichsten für die Entstehung aller Religionen, aber in ihrer Gesamtheit auch aller anderen ideologischen Systeme angenommen wird, und aus dem sich auch die speziellen Eigenheiten dieser Systeme ergeben.

Der Mechanismus wird - als eines der bekanntesten Beispiele - analog des darwinistischen Evolutionsmodell erklärt. Dabei handelt es sich um einen Mechanismus, der nicht nur für das Entstehen und die Entwicklung biologischer Organismen gilt, sondern in gleicher Weise auch einer Vielzahl anderer komplexer Strukturen unserer Welt zu Grunde liegt, angefangen von der Entstehung und Entwicklung der Sprachen bis hin zum technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt, dessen Produkte auch die Religionen sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar