weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen14
3,9 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:9,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Oktober 2009
Es ist nicht lange her, da nannte er uns ' die TORWORT-Macher ' mit einem Augenzwinkern 'ganz schöne Poser'. Lange haben wir uns in den Schlaf geweint und uns gefragt, womit wir das verdient hatten und dann kam es uns mächtig gewaltig. Ben Redelings kommt aus Bochum und die Jungs aus Bochum sind derzeit so was wie der FC Bayern der deutschen Fußballkultur. Redelings Veranstaltungsreihe SCUDETTO, seine Bücher sowie die Fußballprominenz anderer Bochumer wie Frank Goosen oder Christoph Biermann ' all das macht die Jungs von der Castroper Straße quasi zu lebenden Legenden der deutschen Fußballunterhaltung. Wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht. Aber so war es immer: Subkulturen bilden sich dort, wo niemand sie erwartet ' anders wäre ja auch bescheuert. Kurt Cobain aus Manhattan ' wer will denn so was?
Wie auch immer ' was lag also näher für 'Mister Ruhrgebietsfußball' ' wie die WAZ Ben Redelings unlängst nannte ' auch ein Buch über den Fußball im Ruhrgebiet zu schreiben? War ja wohl mindestens überfällig. Gesagt, getan! 'Dem Fußball sein zu Hause' heißt es. Redelings knöpfte sich darin die geliebte Heimat vor ' jene Region, die beim Tanz ums runde Leder so verrückt und nostalgisch ist wie keine andere. Dort, wo Stan Libuda Totoscheine annahm, wo Friedel Rausch komplette Playboy-Ausgaben aufkaufte und Peter Neururer Elefanten-Unterwäsche trug. Ob das Spaß macht? Na, ist der Papst katholisch? In unterhaltsamen Kurzgeschichten erfahren wir alles, was es zu wissen gibt über den Fußball im Ruhrgebiet. Dazu gehören auch Geschichten, die etwas über die Grenzen Bottrops hinausgehen. Etwa dann, wenn es um den jungen Michael Rummenigge in Slippern und Tennissocken geht, der am Telefon einen Schlosser auf historische Weise zusammenfaltet. Und genau diese Geschichten sind das Schöne an Redelings Buch: Es sind die Geschichten, die man eigentlich selber kennt, weil man sie vor gefühlten Jahrhunderten erlebt hat, aber irgendwann in irgendeiner Gehirnwindung abgespeichert und damit verloren glaubte. Redelings reaktiviert diese Gehirnwindungen, wofür er mindestens eine Eherennadel verdient hat.
Redelings schafft mit 'Dem Fußball sein zu Hause' sein bisher bestes Buch. Das würde er selbst natürlich niemals sagen. Aber ' hey ' dafür hat er uns ja ' uns alte Poser. Also, klare Empfehlung von uns: Den neuen Redelings kaufen! Er ist gut ' derAutor und das Buch auch!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2009
Das Buch war meine Urlaubslektüre und ich habe es nicht bereut, dafür einige Gramm des bei Ryanair besonders wertvollen Gepäckkontingents geopfert zu haben. Auch wenn Fußballexperten manche Anekdoten schon kennen mögen und nicht jedes Kapitel Champions-League-Niveau hat, so ist es doch dennoch eine sehr amüsante Lektüre und Redelings' bislang bestes Buch.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 4. Juni 2012
Ben Redeling schreibt wie ein typischer 11Freunde Artikel sein soll - kurz, prägnant und zumeist wunderbar komisch. Dabei gelingt es ihm, die Wärme und den Humor zu bewahren, die Fußball erst so richtig genießbar machen.

Insgesamt 47 Geschichten auf 190 Seiten rund um das Fußballleben im Pott finden sich hier - von den Anfängen der Bundesliga bis hin zur Saison 2009/10 ist alles enthalten. Man merkt dem Autor nicht an, dass er erst Mitte der 70er geboren wurde - so mancher Name war mir als um wenige Jahre älterer Fußballfan nicht bekannt, viele andere weckten warme Erinnerungen an die Kindheit und Jugendzeit. Fast jede Geschichte hat eine Pointe oder zumindest Stellen, die einem zum Schmunzeln oder gar zum lauten Lachen bringen.

Ganz sicher aber ist "Dem Fußball sein zuhause" kein Hornby - dieses Buch will auch keine "Fever Pitch" oder vergleichbares sein. Vielmehr lässt es sich mit Goosens "Weil Samstag ist" auf eine Stufe stellen und dies nicht nur, weil hier ein weiterer Bochum Fan zur Schreibmaschine gegriffen hat. Wer Goosen oder einfach nur gute Fußball Anekdoten mag, wird an Bend Redelings Buch seine wahre Freude haben. Von mir eine absolute Empfehlung! Großartig!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2013
Super klasse geschriebenes Buch mit vielen schönen Anekdoten. Ben Redelings hat es einfach drauf, den Leser zu fesseln, ob mit der Sprache, den Ausdrücken und natürlich mit den Geschichten. Sehr oft musste ich beim Lesen schmunzeln oder sogar laut auflachen. Natürlich wird dann gefragt, was man denn lese..dieses Buch ist einfach nur empfehlenswert, für Fußballfreunde und für Freunde des Ruhrpot-Dialekts.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2011
Vielleicht nicht ganz ;-). Aber eine tolle und liebevolle Zusammenstellung von einzigartigen Geschichten aus dem Herz des Fußballs. Selbst wenn man die meisten Geschichten schon kennt, geht einem beim Durchblättern doch immer wieder das Herz auf. Ein zeitloser Klassiker für Freunde des Ruhrgebietsfußballs! Und ein wundervolles Klobuch!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Ein absolutes Meisterwerk was Ben Redelings hier gelungen ist.In kurzweiligen Kapiteln erzählt er Geschichten über den Fußball aus dem Ruhrpott von früher bis heute.Gerade für die junge Generation,zu der ich zähle,ist das Buch sehr sehr gut um den Mythos Ruhrpott nachzuvollziehen und was die Clubs dort ausmacht.Sehr sehr geil!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
wunderbares Buch mit Fussball Geschichten und mit Gefühlen wie man sich als Fan einer nicht so erfolgreichen Mannschaft so fühlt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Is einfach aus Heimweh, hänge in Frankfurt fest und brauch' ab und zu bissken watt fürt Herz ausse alten Heimat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2015
Hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut. Doch wenn auf Seite 20 des Buches behauptet wird, dass Helmut Schön Werner "Eia" Krämer aus dem Aufgebot für die WM in England streichen musste, dann ist das schlichtweg falsch. Als alter MSV-Fan hat mich das sehr geärgert und mir die Lust auf den Rest des Buches genommen. Krämer hat bei der WM 1966 sogar gegen Spanien gespielt, die Älteren erinnern sich auch gern an das legendäre Tor von Lothar Emmerich.
Freundliche Grüße der Ina ihr Mann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2011
Das Buch hält fast alles, was die Ankündigung verspricht: kurzweilige Geschichten rund um den Fußball - eben auch für Leute, die nicht aus dem Ruhrpott stammen. Allerdings hatte auch ich das Gefühl, einige der Geschichten schon einmal gehört zu haben, aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass diese Storys zwischen zwei Buchrücken gepackt, äußerst amüsant zu lesen sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden