Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Delirious Nomad (Lim.Coll... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 25,80
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Delirious Nomad (Lim.Collector'S Edit.)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Delirious Nomad (Lim.Collector'S Edit.)

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 10,08 1 gebraucht ab EUR 10,06

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Delirious Nomad (Lim.Collector'S Edit.) + March of the Saint (Special Edition+Bonus Tracks + Symbol of Salvation/Re-Release
Preis für alle drei: EUR 49,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. November 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rock Candy (Soulfood)
  • ASIN: B005NH8Z5W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.270 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Long Before I Die
2. Nervous Man
3. Over The Edge
4. The Laugh
5. Conqueror
6. For The Sake Of Heaviness
7. Aftermath
8. In The Hole
9. You re Never Alone
10. Released
11. The Laugh (demo)
12. Unstable (1:46)
13. You're Never Alone (rough mix)

Produktbeschreibungen

Das Zweitwerk einer Band, die einmal kurz davor stand in eine Liga mit Metallica, Anthrax, Megadeth und Slayer aufzusteigen. James Hetfield wollte ihren Sänger John Bush (später Anthrax) sogar Anfang der 80er als Frontmann für Metallica, der lehnte jedoch dankbar ab. Produzent von Delirious Nomad war Max Norman (Ozzy Osbourne, Megadeth), der der Energie der Songs auch den maßgeschneiderten Sound verpassen konnte. Für viele Fans das Highlight im Armored Saint-Katalog ist Delirious Nomad nun endlich in der ultimativen CD-Version erhältlich!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metallian am 15. November 2000
Format: Audio CD
Die Band hatte einmal selbst gesagt, daß dieses Album ihr bestes wäre, und ich kann dem nur beipflichten. Auf "Delirious Nomad" gibt es einfach keine schwachen Songs, zwar ist das Material gewöhnungsbedürftig, doch wer erst einmal den Zugang zu diesem Album gefunden hat, der wird es nicht nur mögen, sondern auch nach dem X-ten Mal abspielen sicher nie langweilig empfinden. Diese CD ist gewiss wie keine andere, den die Atmosphäre, die hier eingefangen wurde ist wirklich einzigartig. I würde sagen, dieses Album präsentiert dem Hörer eine total gelungene Mischung aus psychedelichen Elementen, komplexen Arrangements und echtem Heavy Metal. Die Komplexität scheint auf's erste etwas zu viel für den unbedarfen Hörer zu sein, aber dies ist nur gut so, denn dadurch wirkt die Scheibe nie schleppend oder gar langweilig. Auf einzele Songs einzugehen erspare ich mir, außer das "Aftermath" eine wirklich gefühlvolle melancholische Halbballade ist, die man einfach gehört haben sollte. Armored Saint haben leider nie wieder ein solch geniales Album eingespielt. Wer auf anspruchsvollen und abwechselungsreichen Heavy Metal steht, sollte dieses Teil besitzen, denn wie schon erwähnt braucht der Hörer normaler Weise die ca. 3-4 Male um die Scheibe gern zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chili Szabo am 6. Dezember 2012
Format: Audio CD
Wenn der Musikgott gerecht wäre, wären Armored Saint heute eine der größten Bands des Planeten. An der Qualität ihrer Alben und dem Können der Musiker lag es jedenfalls nicht, dass sie nie den Durchbruch auf breiter Linie schafften. Gäbe es einen Trostpreis für die beste erfolglose Metal-Band, stünden die Amis in der engeren Wahl...

Die "Delirious Nomad" von 1985 ist ein Beispiel für eine nahezu perfekte Metal-Scheibe und ging trotz begeisteter Rezensionen in der Fachpresse mehr oder weniger unter.

Eine Schande!

US-Powermetalgranaten wie "Long Before I Die", "Nervous Man", "You're Never Alone", "For the sake" oder "Conqueror" sind einfach viel zu gut, um nicht von der breiten Masse geliebt zu werden. Dazu der Oberübermegahalbballadenklassiker "Aftermath", der es locker mit Legenden wie "Watch the children pray" oder "Fade to black" aufnehmen kann. Alles toll gespielt und vom grandiosen John Bush veredelt.

Vielleicht hatten AS neben der unfähigen Plattenfirma schlicht das Pech, dass ihr eigener, unverkennbarer Sound und dieser typische, treibende AS-Rhythmus zu intelligent bzw. zu unkommerziell war, vielleicht war damals auch einfach die Zeit noch nicht reif. Die Mucke war zu weich für Thrash, nicht eingängig oder auch episch genug für den klassischen Priest/Maiden-Fan und zu hart für die Poser... Zwischen allen Stühlen. Vergleichbare Bands wie die frühen Savatage oder Fates Warning waren ja kaum erfolgreicher.

Wer sich ne echte Perle des 80er-US-Powermetal ins Regal stellen will, sollte hier unbedingt zugreifen.

9,5/10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "lordfoul4" am 17. August 2003
Format: Audio CD
Die zweite Scheibe der gepanzerten Heiligen und was für ein Hammer. Für mich gehört „Delirious Nomad" zu den 10 besten Metalscheiben aller Zeiten - auf einer Stufe mit „The Number of the Beast", „Highway to Hell", „Ample Destruction" usw, usf. Leider waren die Jungs aber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Major Chrysalis, die nicht mal den kleinen Finger krumm gemacht haben, um dieses Götterwerk angemessen zu promoten. Dass die Jungs just vor dem Release ihr Ritteroutfit ad acta legten, das Cover eher bescheiden daherkommt und die Songs - im Gegensatz zum Debut - nicht sofort ins Ohr gehen, mag alles seinen Anteil am ausbleibenden Erfolg gehabt haben, Tatsache aber ist, dass die Jungs bei richtiger Promotion heute in einer Liga mit Metallica oder Maiden spielen würden. Ähnlich wie hat auch L.A.'s most headbanging Band nie ein schwaches Album abgeliefert und war trotzdem nie mehr als ein Insidertip. Wer auf zeitlosen, eigenständigen Heavy Metal mit himmlischen Melodien steht, hat diese Scheibe im Schrank stehen. Anspieltipps erübrigen sich komplett, weil jeder Song für sich ein Monument für die Ewigkeit darstellt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. April 2001
Format: Audio CD
Also, zu dieser CD muß ich einfach mal was sagen. Ich habe mir Delirious Nomad von Armored Saint 1992 gekauft und diese CD ist in meinen Augen ein unsterblicher Klassiker. Ich habe sie mittlerweile schon einige hundert Male gehört und finde sie immer noch tierisch super. Ich denke, das John Bush zu den besten Metalsängern überhaupt gehört und auf Delirious Nomad wird dies voll bestätigt. Auch wenn mir alle anderen Veröffentlichungen von Armored Saint auch sehr gut gefallen, so bleibt Delirious Nomad jedoch das Vorzeigealbum der "gepanzerten Heiligen", was auch an der außergewöhnlichen Gitarrenarbeit des leider schon verstorbenen Dave Prichard liegt. Als Anspieltipps empfehle ich den Opener Long Before I Die, das treibene Nervous Man und die brilliante Halbballade Aftermath, einfach genial. Dieses Album muß man einfach haben, leider ist es total unterbewertet.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen