In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von A Delicate Truth auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
A Delicate Truth
 
 

A Delicate Truth [Kindle Edition]

John Le Carré
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 5,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,49  
Gebundene Ausgabe EUR 22,20  
Taschenbuch EUR 8,71  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 22,28  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Praise for A DELICATE TRUTH
 
“At the moment a new generation is stumbling upon his work, le Carré is still writing at something close to the top of his game…. [A Delicate Truth] is an elegant yet embittered indictment of extraordinary rendition, American right-wing evangelical excess and the corporatization of warfare. It has a gently flickering love story and jangling ending. And le Carré has not lost his ability to sketch, in a line or two, an entire character.”—Dwight Garner, The New York Times Magazine

“The narrative dominoes fall with masterly precision....As ever, le Carré’s prose is fluid, carrying the reader toward an inevitable yet nail-biting climax.”—Olen Steinhauer, The New York Times Book Review (front page)

“Timelier than ever.”—The New York Times
 
“Well-wrought….A sharply sketched gallery of characters.”—The Wall Street Journal
 
“Le Carré is fiercely modern…a confluence of styles, voices, approaches….A novel that beckons us beyond any and all expectations.”—Washington Post
 
“Gorgeous writing. It’s sophisticated storytelling at its very best.”—USA Today
 
“A ripping, fun yarn.”—Entertainment Weekly
 
“Loyalty to the crown is tested; consciences are checked; and nothing is more terrifying than, as this novel’s protagonist puts it, ‘a solitary decider’ asking himself how on earth he talked himself into this mess.”—The Daily Beast
 
“A remarkably assured touch…. [Le Carré] has maintained full control of his prodigious literary talents.”—SF Gate

“The dirty deeds are brutal and crude. And so is the cover-up.”—The Huffington Post
 
“Heady and absorbing....John le Carré remains in full command of both the craft of writing and the art of espionage.”—Christian Science Monitor
 
“As fresh as today’s headlines….A ripping yarn in the le Carré tradition.”—Washington Times

“Le Carré further establishes himself as a master of a new, shockingly realistic kind of noir.”—Booklist (Starred)

“This is a guaranteed hair-raising cerebral fright, especially for anyone who enjoyed Robert Harris’s The Ghost or who just knows his or her email account has been hacked.”—Library Journal (Starred)

“Le Carré focuses on the moral rot and creeping terror barely concealed by the affable old-boy blather that marks the pillars of the intelligence community.”—Kirkus Reviews (Starred)

“A great story in sterling prose.”—Publishers Weekly

“Le Carré proves himself a master of character development.”—The Millions
 
“Another breathtakingly good work…. [the] story hurtles along with the speed of light.”—Newsday

“The upper register of a great writer’s oeuvre. Knowledge is not power in the novel: John le Carré believes that truth, difficult and generous on its own, can also kill you.”—St. Louis Post-Dispatch
 
“Characteristically clever.”—The Kansas City Star

“Stylish, taut storytelling….One of our finest writers.”—Tampa Bay Times
 
“Witty as it is insightful….A Delicate Truth is a delightful read that unnerves as it entertains.”—The Columbus Dispatch
 
“The master storyteller, le Carré, is still at war. His foes now are legion. But his battles, and his novels, are flooded with light and hope. He pins his faith, and that of his readers, on the fundamental decency of those most vulnerable and quirky of warriors – the average joes.”—OregonLive.com

“Expertly constructed and sharply detailed….How uncannily this [novel] reflects the headlines of the day.”—Cleveland Plain Dealer

“Vintage le Carré.”—Pittsburgh Post-Gazette
 
“A career’s worth of literary skill and international analysis…..No other writer has chartered…the public and secret history of his times.”—The Guardian (UK)

“Remarkable….[A Delicate Truth] displays the mastery of the early and the passion of late Le Carré.”—Robert McCrum, The Observer (UK)

“Writing of such quality that…it will be read in one hundred years….[Le Carré] found his canvas in espionage, as Dickens did in other worlds. The two men deserve comparison.”—Daily Mail (UK)

“The tension ratchets up superbly as revelation follows on revelation….[Le Carré] is a writer of towering gifts, whose fiction appeals to a reading public both popular and serious….A talent to provoke as well as unsettle.”—The Independent (UK)


 

Kurzbeschreibung

A counter-terror operation, codenamed Wildlife, is being mounted in Britain's most precious colony, Gibraltar. Its purpose: to capture and abduct a high-value jihadist arms-buyer. Its authors: an ambitious Foreign Office Minister, and a private defence contractor who is also his close friend. So delicate is the operation that even the Minister's Private Secretary, Toby Bell, is not cleared for it.



Suspecting a disastrous conspiracy, Toby attempts to forestall it, but is promptly posted overseas. Three years on, summoned by Sir Christopher Probyn, retired British diplomat, to his decaying Cornish manor house, and closely watched by Probyn's daughter Emily, Toby must choose between his conscience and his duty to the Service.



If the only thing necessary for the triumph of evil is that good men do nothing, how can he keep silent?



'No other writer has charted - pitilessly for politicians but thrillingly for readers - the public and secret histories of his times, from the second world war to the 'war on terror'' Guardian



'The master of the modern spy novel returns . . . this is writing of such quality that - as Robert Harris put it - it will be read in one hundred years. John le Carré was never a spy-turned-writer, he was a writer who found his canvas in espionage, as Dickens did in other worlds. The two men deserve comparison' Daily Mail



'A brilliant climax, with sinister deaths, casual torture, wrecked lives and shameful compromises' Observer



'With A Delicate Truth, le Carré has in a sense come home. And it's a splendid homecoming . . . the novel is the most satisfying, subtle and compelling of his recent oeuvre' The Times



John le Carré was born in 1931 and attended the universities of Bern and Oxford. He taught at Eton and served briefly in British Intelligence during the Cold War. For the last fifty years he has lived by his pen. He divides his time between London and Cornwall.


Produktinformation


Mehr über den Autor

John le Carré, 1931 geboren, studierte in Bern und Oxford. Er war Lehrer in Eton und arbeitete während des Kalten Kriegs kurze Zeit für den britischen Geheimdienst. Seit nunmehr fünfzig Jahren ist das Schreiben sein Beruf. Er lebt in London und Cornwall.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie ein Schlag in den Unterleib 22. Mai 2013
Von Niklas Morgan TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wenn man die letzten Romane von John Le Carre gelesen hat, wird einen auch dieses neue Werk nicht wirklich überraschen. Die Zeiten sind längst vorbei, in denen es in den Reihen der westlichen Geheimdienste solch ehrenwerte Personen wie George Smiley gab. Gab es in den Zeiten des kalten Krieges noch Grautöne, sieht der Autor inzwischen den Westen und seine Verteidiger ziemlich schwarz. John le Carre ist ein linker Zyniker geworden (oder schon immer gewesen?). Seine Figuren sind entweder korrupt, oder schwach, oft beides, im besten Fall noch ehrenwert aber machtlos. Das System, das sie verteidigen sollen, eine Mischung aus unehrlichen Politikern und skrupellosen kapitalistischen Firmen. Wie in diversen letzten Büchern sind die Schurken nicht mehr die Russen, sondern amerikanische Kartelle, vereint mit korrupten Politikern und finanziert von evangelikalen Tea-Party Sympathisanten. Die Regierung seines Heimatlandes sieht der Autor inzwischen komplett als Erfüllungsgehilfen der USA.

Daher wird man als Leser nicht wirklich verwöhnt, was die Identifikation mit den Hauptpersonen angeht. Die Helden kämpfen inzwischen einsame, hoffnungslose Kämpfe gegen das System, meist mit fatalem Ende für sie selbst. Auch nach diesem Buch fühlt sich der Leser wie nach einem Schlag in den Unterleib, eine Behandlung, die auch der ehrliche Protagonist am Ende des Buches von unbekannten Schlägern bekommt, wobei diesmal sogar gnädig offen gelassen wird, ob sich der selbstlose Einsatz auf Kosten der eigenen Zufunft für die "gute Sache" gelohnt hat.

Die Sprache ist wie immer sehr gut. Am besten kann man das würdigen, wenn man einmal mit ein paar der üblichen Bestsellerautoren vergleicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scary 19. September 2013
Format:Taschenbuch
JLC's last bestseller "Our Kind of Traitor" OKT) had a mixed reception in the UK, but was a hit in the US. It drew few comments on the EN section of Amazon.de and Amazon.fr. But tens of thousands or more German and French readers must have read the book in translation...
Like OKT, this passionate novel is an assault on Britain's political establishment during the New Labour era under Tony Blair, then Gordon Brown. It suggests that some key persons within government push for strategic matters of national defence to be outsourced to private companies based in the US. The "evidence" is presented in the lengthy (46 pp.) first chapter of this book, describing a secret US/UK operation in Gibraltar allegedly mounted to capture a senior Al-Qaeda leader. This chapter also shows JLC's awesome writing skills, which he will keep up until the end..
What follows is the tale of its aftermath. It is about one, then two Foreign Office staff involved in the operation. The naïve one was made ambassador in the Caribbean, then retired. The other, more probing one was posted to Beirut at short notice. Years pass by before the two meet and compare notes. Then the drama begins...
And the powers of surveillance by foreign and domestic security services, disclosed recently by former insiders, soon become apparent in this grand novel... It rivals Naomi Klein's "The Shock Doctrine" published in 2007, one year before the ongoing crisis erupted, as the scariest book I have read in a decade.
Highly recommended thriller.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Paradigmenwechsel im Spionageroman 17. März 2014
Von Gerhard Mersmann TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Wenn es ein Synonym für den Spionageroman gibt, der sich aus dem Kalten Krieg gespeist hat, dann ist es der von John Le Carré. Letzterer, Jahrgang 1931, ist Brite mit kosmopolitischer Provenienz. Studiert hatte er in Oxford und Bern, bevor in Eton selbst lehrte und danach kurzzeitig dem Britischen Geheimdienst während des Kalten Krieges diente. Seitdem, und das sind mittlerweile mehr als fünfzig Jahre, lebt er von seinen Büchern. Es wundert kaum, dass genau die Periode, deren Zeitzeuge aus nächster Nähe war, den Stoff für seine zahlreichen Romane bildete, die seitdem folgen sollten. Wer allerdings glaubte, mit dem Ende des Ost-West-Konfliktes habe sich le Carré entweder in das Schweigen oder der Thematisierung des ewig Gestrigen begeben, der wurde positiv enttäuscht. Hatten im Machtkampf der USA und der UdSSR die profilierten und stereotypen Spione eines revanchistischen Weltbildes dominiert, so wechselte le Carré die Felder seiner Plots mit der Morgendämmerung neuer, ganz anderer Probleme der internationalen Politik.

Der neue Roman von John le Carré, A Delicate Truth, hat nichts mehr von den alten Konflikten und dem alten Ambiente. In einem wie immer scharf geschnittenen Handlungsrahmen wird die Leserschaft Zeuge einer neuen Dimension der Gefährdung, indem der nicht legale Einfluss privater Security Firmen auf das Management heißer, militärischer Konflikte thematisiert wird. Das, was der moderne Durchschnittsmensch bei der Betrachtung weltweiter Konflikte in den Nachrichtensendungen wenn überhaupt nur aus den Augenwinkeln wahrnimmt, die Präsenz privater Firmen beim Einsatz politisch beauftragter Gewalt, ist in A Delicate Truth das Hauptthema.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen leCarré is always worth reading
I've read almost all of le Carré's books and this one is certainly up to par. Perhaps not in the same class with T.C.Boyle, but certainly worth reading.
Vor 6 Tagen von Richard Stephen veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Reading for a lazy day
The most interesting part of the book is at the beginning, were the operation is described. Afterwards the autor lays out what hat led to this operation, but not to the full... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Roger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Classic le Carre
Le Carre resembles a great Chef. Managing to combine the same base ingridients into yet another excellently spun yarn. Worth th read
Vor 2 Monaten von Gabrield veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Alles gut
Rezension?
Wenn Sie eine Rezension für erforderlich halten, gibts das nächste mal keine Bewertung.
Ich hab auch noch was anderes zu tun... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Peters,Kay veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Verschwörungen knüppeldick
elegant und spannend. Wenn das britische FO sich immer noch so aufführt, als sei GB eine Weltmacht und wir lebten lange vor dem Kommunikationszeitalter, in dem diese, die... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von musik7 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Edward Snowdon und die Folgen
Wie immer hat mich überrascht, wie sehr der Autor aktuelle politsiche Strömungen erspürt bevor sie allgemeine Erkenntnis werden. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Ursula Kleinhans veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Weit überschätzt
Wer von diesem Buch Enthüllungen a la Snowden erwartet wird schwer enttäuscht. Von einem Insider sollten doch wirklich interessante "Wahrheiten" ans Licht... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von illiterate veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen John le Carré
Mit diesem sehr aktuellen Roman ist le Carré mal wieder ein Meisterwerk gelungen. Da Inhalt seiner Bücher auf wahren Geschehnissen beruht, die bestens recherchiert,... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Georgia Williams veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Weihnachtsgeschenk
brauchte in letzter Sekunde noch ein Geschenk für einen Freund und konnte in kurzer Zeit es mit diesem Buch erreichen.
Es hat sehr gefallen
Vor 6 Monaten von Hartmut Kramer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Private Geheimdienste, vertuschte Entführungen und neue Gesetze
Paul, ein Diplomat im Dienste ihrer Majestät, spielt das rote Telefon bei einer geheimen Aktion in Gibraltar. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von H. P. Roentgen veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden