Jetzt eintauschen
und EUR 0,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Dekalog [5 DVDs]

 Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.


LOVEFiLM DVD Verleih

Dekalog auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Dolby
  • Sprache: Deutsch (Stereo), Polnisch (Stereo)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 5
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: absolut Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 1988
  • Spieldauer: 560 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: 3898481492
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.319 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung



Technische Angaben:


Bildformat: 4:3
Sprache / Tonformat: Deutsch, Polnisch (Dolby Digital 5.1)
Ländercode: codefree

VideoMarkt

Zehn einstündige Filme, in denen normale Menschen vor schwierigen ethischen Entscheidungen stehen. So will eine schwangere Frau das Baby ihres Geliebten abtreiben lassen, wenn ihr der Arzt versichert, dass ihr krebskranker Mann überleben wird ("Dekalog, Zwei"), konfrontiert ein Mädchen ihren Vater mit dem Inhalt eines an sie gerichteten Briefes ihrer verstorbenen Mutter, den sie eigentlich erst nach dem Tod des Vaters öffnen sollte ("Dekalog, Vier"), und ermordet ein junger Herumtreiber einen Taxifahrer ("Dekalog, Fünf").

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
65 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Dieser zehnteilige Zyklus behandelt ziemlich frei die zehn Gebote und gilt als das Meisterwerk des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieslowski.

Die Filme spielen alle in einer tristen polnischen Plattenbausiedlung und stellen die zehn Gebote in den Kontext menschlicher Gefühle und Erfahrungen (Liebe, Tod, Eifersucht,...).

Die Filme liefern kein fertiges Konzept zum Verständnis sondern verlangen vom Zuschauer eine aktive Mitarbeit und Auseinandersetzung mit den Themen.

Zu den Teilen 5 (Ein kurzer Flm über das Töten) und 6 (Ein kurzer Film über die Liebe) gibt es jeweils eine Langfassung, die ebenfalls auf DVD erschienen sind. Auch diese Filme lohnen ein Anschauen.

Nun zur Qualität dieser bei Absolut Medien erschienen Box:

- Die Aufmachung der Box ist gut (stabiler Schuber), enthalten sind sechs DVDs, je zwei der zehn Filme sind auf eine DVD gepresst, die sechste DVD enthält allgemeine Extras, zu den Filmen selbst gibt es keine Extras.

- Die Extras auf der sechsten DVD bestehen aus zwei informativen Kieslowski-Poträts (Still Alive mit 82 Minuten Lauflänge und 100 Fragen mit 42 Minuten Länge).

- Ebenfalls enthalten ist ein lesenswertes 24 seitiges Beiheft.

- Die Filme sind alle digital restauriert, zwar nicht von Absolut medien selbst sondern bereits von Telewizja Polska. Das Bild hat manchmal Dropouts, diese sind aber selten, auch über Beamer ist das Bild gut.

- An Sprachen gibt es Polnisch und Deutsch, jeweils in Stereo.

Warum dann nur die vier Punkte?

Die Filme sind in polnischer Originalsprache, aber es fehlen unverständlicherweise Untertitel.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Untertitel!? 31. Oktober 2009
Von Kunigunde
Format:DVD
Dass Kieslowskis zehn "Dekalog"-Filme nun endlich auch im deutschsprachigen Raum in einer hübsch gestalteten und kostengünstigen Box erhältlich sind, ist an sich erfreulich. Die zehn Filme genießen unter Cineasten längst Kultstatus.
Leider ist diese Box bei genauerem Hinsehen jedoch zumindest für (wahrscheinlich die Mehrheit der) Freunde des Original-Tons nutzlos: es gibt nämlich zwar die polnische Originaltonspur - aber: keine Untertitel, weder Deutsch, noch Deutsch für Hörgeschädigte, noch sonst irgendeine Sprache, mit der man sich behelfen könnte wenn man so wie ich kein Polnisch versteht.
Wer also Wert auf nicht-synchronisierte Filme legt, ist mit den beiden DVD-Sets von "Artificial Eye" (UK-Import, aber auch über amazon.de erhältlich) sicher besser bedient. Diese enthalten je fünf Teile des Dekalogs (und die Langfassungen des 5. und 6. Teils). Optionale englische Untertitel zum Originalton sind enthalten. Einziger Wermutstropfen: ganz so günstig wie die deutsche Ausgabe sind diese beiden Sets leider nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Krzysztof Kieslowski versucht die Zehn-Gebote in unsere heutige Zeit zu übertragen.

Dabei moralisiert er nicht, noch verurteilt er seine Protagonisten, sondern er versucht ihre Handlungen und Motive zu beschreiben. Der Zuschauer soll "wertneutral" verstehen, warum eine Person so handelt, wie es zu einer bestimmten Handlung kommt und welche tatsächlichen "Regeln" sich dahinter verbergen. Die Filme leben stark von Bildern und Symbolen. Kieslowski kann man nur verstehen, wenn man genau hinschaut, nicht nur mit dem Verstand sondern auch mit dem notwendigen Maß an Empathie.

Empathie bedeutet nicht, dass man die Handlungen des anderen befürwortet, es geht Kieslowski vielmehr um die christliche Forderung: "Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein". Gerade hier wird der Dekalog besonders spannend, weil er die "Regeln" aus dem alten Testament mit den neueren christlichen Geboten vermengt. Beispiel: "Ein Kurzer Film über die Liebe". Dabei geht es um das alte Gebot "Du sollst nicht Ehebrechen" Krzysztof Kieslowski verdeutlicht hier den dahinter liegenden Kern des Gebotes, der lautet: "Du sollst keine Liebe zerstören".

Die Symbolsprache des Films ("Ein Kurzer Film über die Liebe") ist so vielschichtig, dass man bei jedem Ansehen des Films neue Fassetten entdeckt. Wenn Sie den Film sehen, achten Sie z.B. mal auf den weiß gekleideten Mann mit Koffer und fragen sich, warum kommt er gerade in diesem Moment, wann geht er wieder und welche Figur könnte diese Person symbolisieren. Vergleichen Sie dann dieses Konzept mit den alttestamentarischen Vorstellungen, wo sind die Unterschiede? Man sollte unbedingt die separate Kinofassung des Films sehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar