XXL-Leseprobe - Dein totes Mädchen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dein totes Mädchen: Roman Taschenbuch – 2. Mai 2013


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,71
66 neu ab EUR 9,99 19 gebraucht ab EUR 0,71

Wird oft zusammen gekauft

Dein totes Mädchen: Roman + Seit du tot bist: Thriller + Schattenfreundin: Roman
Preis für alle drei: EUR 28,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426513455
  • ISBN-13: 978-3426513453
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (71 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 159.645 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Alex Berg, geboren 1963, hat viele Jahre für norddeutsche Tageszeitungen als freie Journalistin geschrieben, bevor sie ihre ersten Spannungsromane verfasste. Mit ihrem Thriller "Machtlos" gelang Alex Berg ein hoch spannender und brisanter Auftakt zu der Reihe um die Hamburger Staatsanwältin Valerie Weymann und den BND-Agenten Eric Mayer. Hinter dem Pseudonym Alex Berg verbirgt sich die Autorin Stefanie Baumm.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein starkes Buch voller Emotionen und auch Spannung, kein Thriller im eigentlichen SInne und mit dem Wort 'Spannungsroman' treffend beschrieben. Lesenswert, weil sehr einfühlsam." Münstersche Zeitung / Ruhr Nachrichten, 18.05.2013

"Absolut lesenswert." NDR1 Welle Nord , 13.12.2013

"Ein schönes Buch, das den Leser fesselt und fasziniert." com-on-online.de, 08.09.2013

"Ein starkes Buch voller Emotionen und auch Spannung (...), das kein Thriller im eigentlichen Sinne ist und mit dem Wort Spannungsroman treffend beschrieben werden kann." Mitteilungsblätter Alb-Neckar-Kreis, 24.07.2013

"Spannungsgeladen, ohne auf exzessive Brutalität zu setzen - so lässt sich das Gelesene wohl am besten beschreiben. DEIN TOTES MÄDCHEN ist definitiv ein empfehlenswerter Roman, den man nicht so schnell vergessen wird." Leser-Welt.de, 09.06.2013

"Erst Trauer und Schuldgefühle, dann Realitätsverlust und schließlich Entsetzen: Die Kriminalautorin Alex Berg, weiß, wie Leser zu fesseln sind. [...] Ihr neuer Roman «Dein totes Mädchen» ist ein ganz anderes Kaliber und eher eine Psychostudie als ein Kriminalroman, aber gleichermaßen spannungsgeladen." dpa, 04.06.2013

"Ein tolles Buch, welches mir definitiv im Gedächtnis bleiben wird." Blog Ladysbuecherwelten, 18.05.2013

"Ein fesslender Thriller, der erst nach und nach seine Geheimnisse entlockt. Gekonnt lässt dieser Krimi seine Leser ans Buch fesseln." over-view.de, 15.05.2013

"Ein spannender und düsterer Thriller." TV für mich, 09.05.2013

"DEIN TOTES MÄDCHEN ist zwar ganz offensichtlich ein Roman über Schuld und Sühne, doch dahinter verbergen sich unendlich viele Facetten, die der Geschichte einen ganz besonderen Reiz verleihen. (...) Atemlos folgt man der klug konstruierten Handlung, die viel über Alex Bergs psychologisches Gespür verrät, und kann dieses Buch am Ende kaum mehr aus den Händen geben." Booksection.de, 01.05.2013

"Eine fesselnde und emotionale Geschichte, die mich begeistert hat - ein Buch, was man schnell verschlingt udn was einem dennoch eine Weile danach im Gedächtnis bleiben wird." Blog Leseratten-Buchgeflüster, 01.05.2013

"Mich hat dieser Thriller total begeistert, zumal er zum einen die menschlichen Eigenschaften wie Wut und Hass widerspiegelt, aber auch sehr still sein kann. Das Buch ist auch eine Werbung für den schwedischen Wald. Sehr guter Thriller." fachbuchkritik.de, 26.04.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alex Berg hat viele Jahre als freie Journalistin gearbeitet, bevor sie ihre ersten Spannungsromane verfasste. Ihre politisch brisanten Thriller "Machtlos" und "Die Marionette" sowie ihr Roman "Dein totes Mädchen" haben die Leser im Sturm erobert. Hinter dem Pseudonym Alex Berg verbirgt sich die Autorin Stefanie Baumm.
Mehr Informationen unter www.alex-berg.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von goat TOP 500 REZENSENT am 12. Mai 2013
Format: Taschenbuch
Vor 28 Jahren verließ die junge Caroline fluchtartig ihre Heimat Schweden und ließ damit nicht nur ihre Freunde, sondern auch Ulf, den Mann, den sie liebte und vorhatte zu heiraten ohne ein Wort zurück. Als nun plötzlich ihre 27-jährige Tochter durch einen Verkehrsunfall ums Leben kommt, kehrt Caroline zurück in ihr Elternhaus, um Ruhe zu finden. Und wieder lässt sie einen Mann, dem sie ein Eheversprechen gegeben hat, ohne eine Erklärung zurück. Doch den erhofften Frieden findet Caroline am See im Haus ihrer Eltern nicht. Zu viele schlechte Erinnerungen kommen wieder hoch, denn auch ihre Eltern hat Caroline damals durch einen Autounfall verloren.

Per Zufall fällt Ulf Svensson, der inzwischen Kriminalkommissar in Stockholm ist, ein Fax in die Hände, welches nur aufgrund einer nicht abgeänderten Kurzwahlnummer in seinem Büro ankommt. Es handelt sich um eine Anfrage zur Identitätsfeststellung ausländischer Verkehrssünder. Die Frau, die auf dem Radarfoto abgebildet ist, kommt Ulf irgendwie bekannt vor und plötzlich fällt es ihm wie Schuppen von den Augen. Um sicherzugehen, leitet er das Fax an das zuständige Amt weiter und bekommt zehn Minuten später die Bestätigung: Die Frau, die geblitzt wurde, ist Caroline, seine große Liebe, die ihn vor 28 Jahren verlassen hat. Ulf ist klar, dass Caroline nur auf dem Weg nach Härjedalen gewesen sein kann, zum Haus ihrer Eltern. Er beschließt, Caroline aufzusuchen, um endlich eine Antwort auf die eine Frage zu bekommen, die ihn all die Jahre begleitet hat und von der er meint, dass Caroline sie ihm schuldig sei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baerbel82 am 10. Mai 2013
Format: Taschenbuch
"Machlos" und "Die Marionette" hatten mich begeistert. Umso gespannter war ich auf Alex Bergs Schwedenkrimi. "Dein totes Mädchen" hat mich nicht enttäuscht. Doch worum geht es?

Caroline, genannt Lilli, kehrt nach dem Tod ihrer Tochter zurück in ihre schwedische Heimat. 28 Jahre ist sie fort gewesen, dennoch scheint in Härjedalen die Zeit stehen geblieben zu sein. Gleich zwei Männer reisen ihr hinterher: Thomas, mit dem sie in Hamburg befreundet war und den sie sogar heiraten wollte und Kriminalkommissar Ulf Svensson aus Stockholm. Er kennt Lilli offenbar von früher...

Während Thomas unverrichteter Dinge bald wieder abreist, werden Ulf und Caroline in ihrem Elternhaus von einem Schneesturm überrascht und sind tagelang von der Umwelt abgeschlossen. Lilli war einst Ulfs große Liebe. Doch warum hatte sie ihn damals verlassen? Schuldgefühle, alte Wunden und immer wieder die Frage nach dem WARUM?

Nach und nach kommen immer mehr Details ans Licht. Ein Leben voller düsterer Geheimnisse, die das Schicksal beider Familien seit Generationen miteinander verbindet...

Manche würden "Dein totes Mädchen" vielleicht als Romantik-Thriller bezeichnen. Für mich ist es eher ein Kammerspiel, mehr Krimidrama als Thriller. Streckenweise fühlte ich mich an den Fall Marianne Bachmeier erinnert, denn ein Thema des Romans ist Selbstjustiz, aber auch Neid, Vertuschen einer Straftat und andere niedere Beweggründe spielen eine wichtige Rolle.

Alex Berg alias Stefanie Baumm ist eine großartige Erzählerin und eine gute Beobachterin. Sie schreibt fesselnd und flüssig. Ihre Figuren sind sorgfältig gezeichnet. "Dein totes Mädchen" ist ein intensiver Roman, mit viel Gefühl. Tragisch und traurig. Mich hat die Geschichte sehr berührt. Ganz großes Kino. Deshalb 5*!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen Zeller TOP 1000 REZENSENT am 9. Mai 2013
Format: Taschenbuch
Eine weitere Premiere für mich mich. Mit dieser Erzählung mache ich mich mit einer Autorin vertraut von der ich schon viel positives gehört habe. Nach Meinung etablierter Leser die mein Vertrauen geniessen, ist dieser Roman aber ganz anders als die beiden Thriller die sie veröffentlicht hat. Das muss stimmen denn dieses Buch ist kein Thriller, nicht mal annähernd, sondern eine tragische Geschichte über Verlust und Schuldgefühle bei dem zwar ein Kriminalkommissar eine tragende Rolle einnimmt aber es ist und bleibt ein Roman. Wer mit falschen Erwartungen an dieses Buch geht dürfte Enttäuscht werden.

Der offiziellen Kurzbeschreibung / dem Klappentext ist nichts mehr Wesentliches hinzuzufügen. Es ist alles Wichtige erwähnt und mehr zu verraten wäre sträflicher Blödsinn und würde bei einer fahrlässig geschriebenen Bemerkung allen zukünftigen Lesern die Spannung nehmen. Ich verzichte deshalb darauf den Inhalt mit eigenen Worten zusammenzufassen. Die potentielle Leserschaft soll mit Neugierde selbst entdecken was da im Verborgenen schlummert.

Alex Berg fokussiert sich ganz auf die Protagonisten und blendet die restliche Welt mehr oder weniger bis auf die allernotwendigsten Begebenheiten aus. Einzig der frostige und schneereiche schwedische Winter wird zum stillen Begleiter der Personen und auch der Leser/-innen. Oder ist der Winter anstatt des stummen Gefährten, von dem höchsten ein eindringliches Pfeifen des eiskalten Windes zu hören ist, eher ein Bollwerk das die Figuren von der Aussenwelt abschottet und der stillen Einsamkeit Vorschub leistet?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden