Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Degeneration Internet: Su... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von PLANET-MEDIA
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Versand spätestens am folgenden Werktag in Luftpolster-Umschlägen. Bücher- und Warensendungen können im Einzelfall länger als 7 Tage dauern !
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Degeneration Internet: Surf- & Klickgeschichten Broschiert – 22. März 2014

4.2 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 3,80
50 neu ab EUR 11,90 6 gebraucht ab EUR 3,80

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Frank Sorges 'Degeneration Internet' ... ist voller Stories über Phantasiegestalten und skurriler Internet-Funde, die teilweise schreiend komisch erzählt sind. (taz)

Endlich gibt es jemanden, der seine permanente Internetsucht in witzigen und ironischen Kurzgeschichten therapiert. ... höchst amüsante Geschichten. (Alternativmusik.de)

Ein Schmuckstück für alle, die ins Internet verliebt sind. ... Für Menschen, die mindestens einmal am Tag einen Tweet absetzen, Monkey Island noch auf Floppy Disc gespielt haben und sich noch an 56k-Modem-Klang erinnern können, ist dieses Buch ein Muss. Für alle anderen aber auch sehr lustig. (NinialaGrande.blogspot.com)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frank Sorge, 1977 in Berlin geboren und am längeren Ende der Sonnenallee in Neukölln aufgewachsen, hat Germanistik, Philosophie und Klassische Archäologie studiert. Seit 2001 liest er regelmäßig auf den Berliner Lesebühnen (u.a. bei den »Brauseboys«) und unterrichtet kreatives Schreiben für Kinder und Jugendliche. Er twittert seit vielen Jahren, füllt Blogs und soziale Netzwerke, macht Lesungen für Avatare, programmiert zudem Textadventures und dichtet mit der Suchmaschine. Seine erste Geschichtensammlung »Brunnenstraße 3« erschien 2011 als Buch und Hörbuch bei Eichborn.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Amazon-Kunde TOP 1000 REZENSENT am 7. Mai 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Irgendwie ganz nett und unterhaltsam, aber da der Text keine eigentliche Handlung hat, ermüden die Seitenhiebe auf Internet und Co. schnell. Weniger wäre da mehr gewesen. Ansonsten fehlerfrei geschrieben, aber zieht sich so dahin, bei einer Autoren-Lesung mag das ganz nett sein, aber 160 Seiten sind zuviel, das nutzt sich dann irgendwann ab. Einfälle hat er ja, aber wie sagte schon meine Oma: In der Kürze liegt die Würze.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Leicht und locker geschrieben, bestechen die kurzen Prosastücke durch eine ganz eigene, lakonische Melancholie, die aber nie klein beigibt, sondern dem Lächeln Raum gibt - eine schöne Mischung.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nach der Lesung von Frank Sorge musste ich das Buch haben. Von Schmunzeln über Grinsen und Lachen ist alles geboten. Die viele Dejavus lassen mich noch lange nach dem Lesen und im weiteren Alltag an das Gelesene denken. So mag ich's. Kurzum: sehr erfrischend und lesenswert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Normalerweise habe ich schnell und spontan eine Meinung zu einem Buch, nachdem ich es gelesen hat. Hier nicht und das ist wahrscheinlich gut so. Ja, das ist förmlich das Ziel dieses Buches, innezuhalten und mal nicht spontan eine Meinung zu haben, sondern sich mal Zeit und Muße zu nehmen und über sich und das Leben nachzudenken.

Zeit und Muße, wer hat die heutzutage noch? Hat man Geld, dann hat man keine Zeit – hat man Zeit, dann hat man kein Geld. Oder das Smartphone hat mal wieder eine Meldung aus dem AEther der Jetzt- und Hierzeit, dem Internet. Oder eine SMS.

Es ist also nicht einfach die Schublade für Frank Sorges kleines Ebook “Degeneration Internet. Surf- & Klickgeschichten” zu finden. Hört sich erstmal todernst und gewichtig an. Die Abrechnung mit dem Internet. Dann beteuert der Autor, so todernst soll es gar nicht sein. Ist es auch nicht, aber es ist eben auch nicht nur lustig.

Es ist persönlich, nachdenklich und philosophisch. Und unterhaltsam. Verstörend und heilsam entspannend zugleich. Kurz, das eBook kann man mal nicht eben in eine Schublade stecken.

Besonders spannend ist das Buch, wenn man die Chance hatte den Autor aus dem Buch lesen zuhören. Das gibt dem Ganzen eine ganz eigene Dimension. Besonders aufgefallen ist mir dieses bei “#Er schrieb”. Selbstgelesen ist er nicht sonderlich spektakulär oder aus dem Rahmen fallend. Von Frank Sorge auf seiner Lesung im Rahmen des BB EBook Events 2014 live vorgetragen – wow, man sieht die beiden Typen in eigenen Kopfkino leibhaftig vor sich stehend. Nicht mehr so internet-philosopisch, dafür ein Stück Berlin Lowlife-live. Kommen Glitzerhandy-Julia und Handyräuber-Romeo anschließend zusammen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Frank Sorge ist ein Künstler der verbalen Veräppelung und bring wie immer Alles auf einen Punkt. Vielen Dank für wieder einmal ein tolles Buch.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden