Menge:1
Defiance - Season 1 [5 DV... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Tirsoa
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Minimale Gebrauchsspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,00 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Defiance - Season 1 [5 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Defiance - Season 1 [5 DVDs]


Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
60 neu ab EUR 11,99 8 gebraucht ab EUR 7,45 1 Sammlerstück(e) ab EUR 17,99

Prime Instant Video

Defiance - Staffel 1 sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.
EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alle Versionen von Defiance finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

Defiance - Season 1 [5 DVDs] + Defiance - Season 2 [4 DVDs] + Falling Skies - Die komplette erste Staffel [3 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 48,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Grant Bowler, Julie Benz, Stephanie Leonidas, Tony Curran, Jaime Murray
  • Regisseur(e): Scott Charles Stewart, Michael Nankin, Omar Madha, Andy Wolk, Allan Kroeker
  • Künstler: Rockne S. O'Bannon, Kevin Murphy, Michael Taylor
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 5
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 18. Juli 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 536 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (94 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00CAF7W0O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.051 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

12 Episoden
In der nahen Zukunft auf einer Erde, deren Erscheinungsbild durch die Folgen eines jahrelangen Krieges für immer verändert wurde, leben Menschen und Vertreter verschiedener Alien-Rassen Seite an Seite. Einer der Brennpunkte ist die Stadt Defiance - errichtet auf dem verschütteten St. Louis. Hier treffen beide Kulturen aufeinander und müssen lernen, miteinander auszukommen. Denn nur gemeinsam können sie sich lebensbedrohlicher Gefahren von außen erwehren.

Syfy und Trion Worlds präsentieren eine Revolution in Sachen Entertainment. Eine bisher noch nie dagewesene Verknüpfung einer dramatischen TV-Serie mit einen Multi-Plattform Online Shooter. Ereignisse im Seriengeschehen werden die Handlung des Spiel beeinflussen und umgekehrt – das Ergebnis: ein noch nie dagewesenes Erlebnis in interaktiver Erzählform.


defiance
defiance
defiance

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Docmondo am 18. Juli 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
In der heutigen Zeit haben es Serien mitunter sehr schwer sich am TV Markt zu etablieren, nicht selten ist bereits in der ersten Staffel das schwache erreichen der Quoten oft das frühe Ende.
Dies ist bei Defiance zum Glück noch nicht der Fall und es wurde eine zweite Staffel in Auftrag gegeben.

Hoffentlich gelingt es das sich die Serie weiter entfalten kann denke ich an Babylon 5 welches Damals als Scifi-Oper beworben wurde ist es fraglich ob ein solches Konzept in der heutigen Zeit eine Chance hätte.

Das Pulver nicht gleich am Anfang zu verschießen und alle Geheimnisse / Mysterien zu offenbaren ist eine schmale Gratwanderung möchte man den Zuschauer doch an die Serie binden.

Defiance erinnert teilweise im Ansatz an Serenity, geht aber seinen eigenen Weg.

Die Mixtur eine Krieges der über die Erde tobte, an dem 7 Alienrassen beteiligt waren, wie auch den Westernelementen und der Tatsache das die Erde durch missglücktes Terrafoming ein vollkommen andere Antliz bekommen hat und die Ureinwohner sich auf die daraus resultierenden Veränderungen einstellen müssen fand bei mir positiven Anklang.

Das eine Menge an Aliens sich auf der Erde niedergelassen haben hat durchaus Potential für reichlich Handlung.

Im Pilotfilm lernen wir Nolan und seine Ziehtochter Irisa welche zu dem Volk der Irathier gehört, kennen und wie diese in der Titelgebenden Stadt Defiance versuchen Fuß zu fassen.

Es wurde in manchen Foren bemängelt das die Episoden zum Teil überladen sind, wie auch die Figuren zu wenig eingeführt wurden.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mabuse TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Januar 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Defiance glänzt mit den serientypischen, zwischenmenschlichen Problemen, wobei hier nichts ausgespart wird, inklusive lesbischer Liebe, gegenüber den üblichen Familiengeschichten.
Das ganze noch im Westernstil - Fire Fly/Serenity lässt grüßen.

Die ganze erste Staffel geht das so, die Bürgermeisterin von Defiance, ihr Kampf gegen mehr oder weniger alle, bis auf den Gesetzeshüter, Nolan, schön 'knorrig' von Grant Bowler dargestellt. Der Kampf zwischen den Familien Tarr und McCawley usw.
Alles nett und hätte auch bei Denver und Dallas vorkommen können, das Ganze natürlich in einem Sciene Fiction/ Endzeit Setting. Es gibt außerdem viele außerirdische Rassen aber hier kommt mein persönliches Problem mit der Serie: Es wird nichts darüber erzählt, wie es dazu gekommen ist. Aliens greifen die Erde an, werden zerstört und fortan leben die Wotan-Völker mit den Menschen zusammen.
Leider gibt es dazu nur Andeutungen, die hauptsächlich dem Vorspann/Titel entspringen in dem man ein paar Raumschiffe sieht, die die Erde angreifen. Wo diese ca. fünf Völker herkommen, warum sie da sind - ihr Planet wurde anscheinend zerstört wird erwähnt - das kommt mir persönlich alles zu kurz. Der Fokus der Serie liegt auf den aktuellen Personen und ihren aktuellen Problemen miteinander, die Vorgeschichte wird höchstens gestreift. Die 'Pfahlkriege', schön aber was bedeutet das denn genau?

Story OK für eine Serie, CGI annehmbar aber nicht gut, Schauspieler gut aber mir fehlte eine ganze Menge Hintergrund.

Wie schon geschrieben, das bezieht sich auf Staffel 1.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von volker am 5. Januar 2015
Die Serie spielt auf einer Endzeit Erde nach einer Alien Invasion. In der sicher verschiedenste Alienrassen und die Menschen nach einem Krieg um die Verbleibenden Ressourcen streiten.
Der Pilot ist gut gemacht und auf alle Fälle sehenswert, besonders Computeranimationen und die Masken der Alienrassen gefallen.
Leider sind die Folgen dann eher öde und könnt genauso gut in einer 80er Jahre Westernserie spielen. Guter Sheriff beschützt gute Bürger vor bösen Jungs, gewürzt mit etwas Rassenkonflikt , Intrige und Liebe… mit sehr vorhersehbar Handlung. Da sollte man sich 2013 nach Serien wie Game of Thrones usw. heute schon etwas mehr Spannung erwarten.
Aber trotzen eindeutig was für Fans dieses Genre deshalb 4 Sterne.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pierre sur Mer VINE-PRODUKTTESTER am 22. Mai 2013
Format: DVD
Die Erde des Jahres 2046 ist kaum wiederzuerkennen. 33 Jahre zuvor ist eine riesige Alienflotte in der Umlaufbahn aufgetaucht, die unseren Planeten leer und damit besiedelbar wähnte. Es kam zum Krieg, aus Versehen gingen ein paar Terraforming-Generatoren los – und schon hatten alle einen so hohen Preis bezahlt, dass man sich auf einen schmerzhaften Waffenstillstand einigte. So leben die Menschen nun mit sechs Alien-Rassen und zwei Formen von Mutanten zusammen, inmitten einer Flora und Fauna, die völlig unbekannt und unberechenbar ist. Das, was früher St. Louis war, heißt mittlerweile Defiance und ist eine schwer gesicherte “Frontier Town”, in der Amanda Rosewater die neue Bürgermeister ist und ihre Schwester Kenya den Puff leitet. Die wahre Macht liegt aber bei dem Minenbesitzer Rafe McCawley und dem reichen Alien Datak Tarr....... Ex-Soldat Nolan und seine (außerirdische) Ziehtochter Irisa kommen nach Defiance, wo Rafe und Datak Tarr über ihre Kinder eine Fehde austragen, die in Mord und Totschlag endet. Widerwillig übernimmt Nolan den Jobs des frisch verstorbenen Sheriffs – rechtzeitig, um die Bewohner bei einer Attacke der “Volge” zu führen.”

Ich fand den Pilotfilm und die folgenden Teile nett und sehr unterhaltsam. Von der Story her, wie gesagt, sehr voraussehbar, aber irgendwie hat mich das, im Gegensatz zu anderen Genrewerken, hier nicht gestört. Die Serie hat Potential zu mehr.Was mir auch direkt aufgefallen ist, war die Musik von Bear McCreary.Alles in allem: Start gelungen. Bitte mehr davon.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Cliffhanger 0 29.10.2013
Defiance Serie - Musiksuche 5 09.07.2013
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen