oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
toys-woerld In den Einkaufswagen
EUR 12,99 + kostenlose Lieferung
TICÁ In den Einkaufswagen
EUR 13,70  Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Game World In den Einkaufswagen
EUR 13,99  Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Geheimakte Tunguska

von Koch Media GmbH
 USK ab 6 freigegeben
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)

Preis: EUR 13,44 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Plattform: Nintendo DS
Nur noch 20 auf Lager
Verkauf durch Gameland GmbH und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 31. März: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
  • DS, Adventure, USK 6
Oster-Angebote-Woche
Oster-Angebote-Woche
Entdecken Sie die Oster-Angebote-Woche mit neuen Deals alle 30 Minuten. Hier finden Sie alle tagesaktuellen Video Games-Angebote.

Wird oft zusammen gekauft

Geheimakte Tunguska + Die Kunst des Mordens: FBI Top Secret + Geheimakte 2: Puritas Cordis
Preis für alle drei: EUR 57,88

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

Plattform: Nintendo DS
  • NEU: Video-Rezensionen! Drehen Sie mit Ihrer Webcam Ihre eigene Video-Rezension zu diesem Artikel und laden Sie sie bei Amazon.de hoch. Hier klicken.


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: Nintendo DS
  • ASIN: B0015C7MHQ
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 12,2 x 2 cm ; 41 g
  • Erscheinungsdatum: 25. April 2008
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.647 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: Nintendo DS

Erleben Sie ein klassisches Adventure mit Kinofeeling!
1908 in Sibirien, Tunguska-Region: Ein unidentifiziertes Objekt aus dem All explodiert in einem Flammeninferno und hinterlässt nichts als Tod und Zerstörung. Fast 100 Jahre später erinnert sich kaum noch jemand an diese Katastrophe. Auch Nina Kalenkow nicht - bis ihr Vater plötzlich spurlos verschwindet und geheimnisvolle Gestalten in schwarzen Roben dunkle Schatten auf die Vorstadtidylle werfen. Schatten aus der Vergangenheit? Lüften Sie eines der größten Geheimnisse unserer Zeit!


Ninas Vater, der Wissenschaftler Wladimir Kalenkow, arbeitet im Berliner Naturkundemuseum

Die Geschichte
Das Adventure Geheimakte Tunguska beginnt mit einer rätselhaften Entführung. Nina Kalenkow wird aus ihrem gewohnten Alltag herausgerissen, als sie feststellt, dass ihr Vater, der Wissenschaftler Wladimir Kalenkow, spurlos verschwunden ist. Da die Polizei ihr nicht helfen kann (oder will?), sucht Nina selbst nach Hinweisen auf den Verbleib ihres Vaters. Dabei trifft sie auf Max Gruber, einen Kollegen ihres Vaters, der der hübschen jungen Frau spontan seine Hilfe anbietet.

Die Spuren führen Nina und Max zu einer mysteriösen Katastrophe in der sibirischen Tunguska-Region im Jahr 1908, mit deren Erforschung Wladimir Kalenkow beschäftigt war. Hat das Verschwinden von Ninas Vater etwas mit seinen vergangenen Expeditionen nach Sibirien zu tun? Die Suche nach der Antwort führt die beiden Helden von Berlin aus rund um den Globus bis in die Antarktis. Dabei wird ihnen schnell klar, dass sich auch noch andere für die Geheimnisse von Ninas Vater interessieren. Denn es geht um viel mehr als das Verschwinden eines alten Mannes …


Bei einem Besuch muss sie entsetzt feststellen, dass er entführt worden ist

Was geschah damals wirklich in Sibirien?
„Schlafendes Land“ – so lautet der tatarische Name für Sibirien. Am 30. Juni 1908 um 7:17 Uhr Ortszeit wurden die Bewohner der sibirischen Tunguska-Region jedoch auf recht unsanfte Weise aus ihrem Schlaf geweckt. An diesem Morgen erschütterte eine Explosion die sibirische Tunguska-Region mit der Zerstörungskraft von 2.000 Atombomben. Einer 20 Kilometer hohen Lichtsäule folgte eine schwarze pilzförmige Wolke. In den darauf folgenden drei Nächten war es in ganz Europa so hell, dass man selbst im Freien ohne Licht Zeitung lesen konnte. Bis heute ist ungeklärt, was diese Katastrophe tatsächlich ausgelöst hat. Wir stellen Ihnen hier die populärsten Theorien vor. Was glauben Sie?

Die Meteoritentheorie
Der Absturz eines Meteoriten ist eine der am meisten verbreiteten Annahmen für die Ursache der Tunguska-Katastrophe. Bei Meteoritenabstürzen werden Himmelskörper durch die Erdanziehungskraft eingefangen und schlagen auf der Erdoberfläche ein. Dabei sind die meisten so winzig, dass sie keine deutlichen Spuren in der Landschaft hinterlassen. Am 30. Juni 1908 wurde in den meteorologischen Station Sibiriens die Schallwelle einer Explosion aufgezeichnet. Auch eine Erdbebenwelle wurde weltweit von Seismographen registriert. Aber warum wurden weder Splitter des Geschosses noch ein Einschlagkrater gefunden?


Mit der Hilfe von Max, einem Kollegen ihres Vaters, macht sie sich auf die Suche

Geophysikalische Deutung
Mehrere Wissenschaftler, zuletzt der deutsche Astrophysiker Wolfgang Kundt, vermuten einen vulkanähnlichen Ausbruch als Ursache für die Katastrophe. Das Ereignis sei eine Explosion von 10 Millionen Tonnen ausgetretenem Erdgas, das in hohe Atmosphärenschichten aufstieg, sich dort entzündete und als Feuersäule bis hinunter zur Austrittsstelle abbrannte.

Diese Theorie wird durch Zeugenaussagen bekräftigt, die von verschiedenen Bewegungsrichtungen der Leuchterscheinung sowie von einem leichten Erdbeben berichten. Allerdings ist die Leuchtdichte eines in Luftsauerstoff brennenden Gases kaum größer als die einer Kerzenflamme und sendet nur eine geringe Wärmestrahlung aus. Wie erklärt diese Theorie dann die Helligkeit der Explosion und die intensive Hitzenetwicklung?


Ihre Ermittlungen führen sie um die ganze Welt - von Berlin bis in die Antarktis

Die Antimaterie-Hypothese
Der amerikanische Physiker Lapace stellte im Jahr 1941 die Hypothese von der Antimaterie-Natur des „Tunguska-Meteoriten“ auf. Die Antimatiere-Theorie geht davon aus, dass jedem Elementarteilchen ein Antiteilchen entspricht. Somit könne im Universum nicht nur Materie, sondern auch Antimaterie existieren.

Begegnen Materie und Antimaterie einander, wandeln sie sich vollständig in Strahlung um. Dabei wird maximale Energie freigesetzt: Es erfolgt eine atomare Explosion. Wenn also ein Antimeteorit in die Erdatmosphäre gerät, explodiert er ähnlich einer thermonukleare Wasserstoffbombe in der Luft, ohne die Erdoberfläche zu erreichen. Allerdings gibt es bisher keinen direkten Beweis für eine natürliche Existenz von Antimaterie.

planetds.de
„Steuerung: Es gibt Spiele, da verflucht man heimlich still und leise die Nutzung des unteren Bildschirms als Touchscreen. Geheimakte Tunguska gehört jedoch nicht dazu. In Sachen Gameplay findet man sich schnell zurecht und die Eingewöhnungszeit beläuft sich auf das untere Minimun. Durch das Anvisieren einzelner Objekte wurde es uns leicht gemacht, wichtige Gegenstände zu finden. Auch Clipping-Fehler, wie sie manchmal beim Genrebruder „Runaway – The Dream of the Turtle“ vorzufinden waren, sind in diesem Titel passè. Insgesamt hat die Touchscreensteuerung deshalb einen guten Eindruck hinterlassen. …

Features: Rästeltechnisch ist Geheimakte Tunguska sowohl für alte „Lucas Ars“-Veteranen als auch für Neueinsteiger nahezu uneingeschränkt zu empfehlen. So sind die Aufgaben im Spiel keinesfalls unlogisch und die meisten Frustrationsmomente werden aufgrund des übersichtlichen Inventars im Großteil aller Fälle vorgebeugt. Vor allem die DS-Version hat aufgrund der Funktion, Objekte hervorzuheben, mit welchen man interagieren kann, nochmals am Schwierigkeitsbarometer nach unten gedreht. Eine Durchspielzeit von 10 – 15 Stunden sollte für alle, welche das Spiel noch nicht kennen, jedoch nicht zu hoch gegriffen sein. …

Tunguska für die Hosentasche sorgt vor allem durch seine fesselnde Story und die filmreife Inszenierung für viel Spaß unterwegs. Im direkten Vergleich mit dem Karibikadventure Runaway macht die komfortable Steuerung des Spiels diese Genreperle einen Deut besser. Zudem verhindern logischere Rätsel ebenfalls die allermeisten Frustmomente, welche es in Runaway noch oftmals gab. Für Neueinsteiger ist dieser Titel deshalb unumgänglich, sofern sie das Abenteuer auf dem DS bestreiten wollen.“

Features:

  • Point & Click Adventure für Nintendo DS
  • Basierend auf dem mysteriösen Tunguska-Phänomen
  • Spektakuläre Grafik mit über 100 Schauplätzen
  • Filmreife Zwischensequenzen mit deutscher Sprachausgabe von aus Film und Fernsehen bekannten Sprechern
  • Komfortable Steuerung mittels Touchpen
  • Über mehrere Bildschirme scrollbarer Hintergrund
  • Spiel und Anleitung komplett in Deutsch


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Highlight für den DS !!! 24. September 2008
Von Frank TOP 500 REZENSENT
Plattform:Nintendo DS
Spaß: 5.0 von 5 Sternen   
Ich freue mich über jedes gute DS-Spiel für Erwachsene.

"Geheimakte Tunguska" habe ich bisher ein Mal durchgespielt und obwohl ich jetzt weiß wie es ausgeht, bin ich ganz versessen darauf, es noch weitere Male zu versuchen. Daran sieht man, dass es sich um ein richtig gutes Spiel handelt.

Die Hauptfigur Nina sucht ihren offensichtlich entführten Vater, einen Wissenschaftler. Dabei hilft ihr Max, ein Arbeitskollege ihres Vaters. Die Handlung spielt in Deutschland, Russland, China, Kuba, Irland und in der Antarktis. Es gibt jede Menge Geheimnisse zu entdecken. Mehr verrate ich darüber nicht, um die Spannung nicht zu nehmen.

Die Story ist logisch und glaubwürdig aufgebaut. Man kann alles gut nachvollziehen.

Um im Spielverlauf voran zu kommen, müssen Erkundungen gemacht, Gespräche geführt und Rätsel gelöst werden. Während des Spiels findet man viele Gegenstände, die man mitnehmen kann. Sie sind für den Spielverlauf unverzichtbar. Um die Gegenstände einfacher zu finden, gibt es eine Lupe-Funktion, das heißt, im Hauptbildschirm wird an jeder wichtigen Stelle eine Lupe eingeblendet.

Der Schwierigkeitsgrad ist nicht zu hoch und nicht zu niedrig. Man kann nichts verkehrt machen, es gibt kein "Game over", wie man es aus anderen Spielen kennt, wenn man die verkehrten Fragen stellt. Die Rätsel sind nie unfair, mit ein wenig Überlegung kann man immer auf die Lösung kommen. Sollte das trotzdem nicht klappen, findet man in Ninas Tagebuch zu einigen Rätseln eine Lösungshilfe. Wenn man dann immer noch nicht weiter kommt, kann man sich Hilfe aus dem Internet holen, wo man sehr gute, kostenlose Komplettlösungen zu dem Game findet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Adventure für den DS! 27. Mai 2008
Plattform:Nintendo DS
Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
Da ich ein großer Fan von klassischen Point & Click-Adventures bin, freute ich mich auf den DS-Titel und wurde nicht enttäuscht! Er gehört überhaupt zum Besten was ich bisher auf dem DS gespielt habe. Obwohl es eine Umsetzung vom PC ist, funktioniert das Spiel hervorragend auf dem DS. Via Touchscreen bewegt man seine Figur bzw. setzt die Gegenstände ein oder unterhält sich mit anderen Personen. Nützlich dabei ist die Lupen-Funktion, welche auf Knopfdruck alle relevanten Objekte in der Umgebung anzeigt. Dies ist auch notwendig, da das Bild natürlich wesentlich kleiner als auf einem PC-Bildschirm ist und daher kleine Gegenstände unmöglich zu erkennen wären. Richtig klasse fand ich, dass man beim Einsatz eines Gegenstandes mit einem anderen in der Umgebung nicht nach jedem Fehlversuch ein "das geht so nicht" vorgesetzt bekommt, sondern einfach ein rotes "X" erscheint und man gleich mit dem nächsten weiter machen kann. So ist das Kombinieren weniger mühselig. Überhaupt klappt die Handhabung einwandfrei und zeigt, dass sich das Genre auf dem DS sehr wohl fühlen kann. Auch die Optik mit den unterschiedlichen Locations ist schick und die Hintergrundgeräusche sind gelungen. Außerdem gibt es zahlreiche Videos mit deutscher Sprachausgabe!! - in meinen Augen immer noch eine Besonderheit auf dem DS. Ich finde das Spiel ist durch und durch gelungen und es gibt eigentlich nur zwei Sachen die mir nicht gefallen haben: Zum einen muss man zum Öffnen eines Saves eine kleine Knobelaufgabe bewältigen, bei der man Felder gleich einfärben muss. Dazu klickt man auf ein Feld, welches dann zusätzlich die herumliegenden mit einfärbt. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Eninaj22
Plattform:Nintendo DS
Spaß: 3.0 von 5 Sternen   
Ich finde Rätsel-Adventures wie Hotel Dusk und Co. sind das Beste was der DS zu bieten hat und durch die positiven Rezensionen bin ich dann auf Geheimakte Tunguska gestoßen. Zu der PC-Version hab ich keinen Vergleich, weil ich diese noch nicht gespielt hab. Diese Rezension gilt also nur für die Nintendo DS Version.

Pro:
Man kann immer abspeichern. Die Grafik (vergleichbar mit Resident Evil für DS)ist für DS Verhältnisse wirklich sehr schön. Mir gefällt der realistische Stil sehr gut. Außerdem verfügt das Spiel über eine Tonausgabe und deutsche Synchronsprecher.
Kombinationsgabe ist gefragt. Man muß sich schon überall genau umsehen und herumtüfteln um Rätsel zu lösen. Dazu muß man Gegenstände finden und miteinander kombinieren um weiterzukommen. Dazu sollte man sehr SEHR erfinderisch sein, denn einige Kombinationen sind wirklich knifflig.
Die DS Umsetzung funktioniert prima. Durch eine Lupenfunktion per Touchpen bleibt einem kein wichtiger Gegenstand oder Hinweis verborgen.
Die Story ist nicht übel, zumindest verständlich und nicht an den Haaren herbeigezogen. Sie bildet den Leitfaden des Spiels. Während Nina auf der Suche ihres scheinbar entführten Vaters ist besucht sie verschiedene Orte wie Deutschland, Russland, Kuba usw. Von der Länge her ist das Spiel okay. (Es hätte etwas länger sein können, vor allem wenn man die Lösungen kennt gehts sehr schnell; die meiste Zeit verbringt man mit Knobeln weil man nicht weiterkommt ;D)

Contra:
Die Kombinationsmöglichkeiten sind manchmal so kompliziert und an den Haaren herbeigezogen, dass man nur durch stumpfes Rumprobieren auf die Lösung kommt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Für das Genre ganz nett
Da es im Genre "Point and Klick" für den Nintendo DS nicht allzu viele Titel zur Auswahl gibt, neigt man dazu, die Fehler dieses Spiels zu beschönigen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von J.L. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweiliges Spiel
Die Lieferung war schnell und einwandfrei.
Jedoch finde ich das Spiel langweiliger als gedacht. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von J.Z. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen kniffeliges spiel
ich hatte dieses Spiel als Wimmelbild - Spiel gekauft und gestehe ich bin kein "profi-Zocker" Also Wimmelbilder gab es in der klassischen Form eigentlich keine, aber... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Monika Lehmann veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der Kauf sich nicht gelohnt
Ich hatte vom Preis her nichts großartiges erwartet, aber bisschen mehr als es bietet dann doch. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von BellaSwan86 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Point and Click
Sehr gutes Adventure im Point and Click Stiel ala Baphomets Fluch. also wer Baphomets Fluch mag der wird dieses Spiel lieben. Lieferung und Verpackung uns Spiel Super!!
Vor 15 Monaten von claudio spacca veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spiel ist gut
Das Spiel ist gut und ich werde mir auch den 2. Teil zulegen. Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist, dass die Gegenstände nicht immer mit reiner Logik kombinierbar... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Nicoletta veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super
gefällt mir sehr gut das spieler
sehr sehr ssehr gut rästel und es mache viel spaß
super spiele
wunderbar
viel spaß
Vor 17 Monaten von R veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Grafik na ja, Handlung schlüssig
Tunguska ist mittlerweile schon ein Klassiker, trotzdem habe ich mir das Spiel lange nicht gekauft, weil ich eher witzige Point and Click Adventuer gut finde. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von S. Zehnder veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tunguska
Die Lieferung war gut und schnell. Bitte mehr solche Spiele! Sympatische Charaktere, spannender Spielablauf, freche und pfiffige Dialoge. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juli 2012 von D. Euler
5.0 von 5 Sternen Klasse Spiel!
Nach schon einem Tag kam das Spiel und ich fing an zu spielen. Seitdem komme ich kaum noch los und will unbedingt wissen was als nächstes passiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. August 2011 von Yvi
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden

Plattform: Nintendo DS