21 Angebote ab EUR 0,80

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • ANNO 1701
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

ANNO 1701

Plattform : Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 6 freigegeben
184 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
PC
Standard
  • Sprache: Deutsch // Geeignet für PC // Strategie // ab 6 Jahren // DVD-ROM // Multiplayer: bis zu 4 Spieler
7 neu ab EUR 21,48 14 gebraucht ab EUR 0,80

Hinweise und Aktionen

Plattform: PC | Version: Standard

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 98 / Me / 2000 / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 6 freigegeben
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B0009PO5IE
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 1,9 x 19,2 cm
  • Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2006
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (184 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.706 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Produktbeschreibung

Mit ANNO 1701, der bis dato aufwändigsten und teuersten Spieleproduktion aus dem deutschsprachigen Raum, setzt SUNFLOWERS die millionenfach verkaufte und erfolgreichste Spielereihe aller Zeiten fort. Der dritte Teil der beispiellos erfolgreichen ANNO-Serie knüpft da an, wo seine beiden Vorgänger aufgehört haben: in einem Zeitalter der Entdeckungen und des Seehandels machen Sie sich auf, um neue Inseln zu erschliessen - mit dem Ziel, gigantische Metropolen zu errichten. Erschaffen Sie Ihre eigene faszinierende Welt mit ANNO 1701! Werden Sie zum Entdecker und stürzen Sie sich in das Abenteuer Ihres Lebens. Stechen Sie in See, überqueren Sie die sieben Weltmeere und erforschen Sie fremde Kontinente und andere Kulturen. Beweisen Sie dabei strategisches Können, kaufmännisches Talent und diplomatisches Geschick. Erleben Sie, wie Ihre Bevölkerung Ihnen im Wohlstand zujubelt, doch enttäuschen Sie sie nicht! Die einzigartige Kombination verschiedener Genres zu einem Echtzeit-Aufbauspiel ist auch im dritten Teil der Serie im 16. und 17. Jahrhundert angesiedelt, dem Zeitalter der Entdeckungen und des Seehandels. Erstmals waren Spielerinnen und Spieler aller Erfahrungsstufen fest in die Entwicklung mit eingebunden und sie konnten so entscheidend dazu beitragen, das einmalige Spielerlebnis jetzt noch besser zugänglich zu machen. Der Spieler ist mit der Gründung, Erweiterung und Erhaltung einer blühenden Metropole beschäftigt, während er gleichzeitig mit anderen Spielern kommuniziert oder mit anderen Parteien durch Handel und Diplomatie interagiert. Bringen Sie es zum reichen Händler, meisterhaften Bauherrn oder erfahrenen Strategen - die offene Struktur von ANNO belohnt jeden individuellen Ansatz! Die faszinierende Lebendigkeit der selbst erschaffenen Welt, die überall spürbare Interaktion mit dem Spieler und eine packende Atmosphäre mit Spannung und Spaß lassen jeden, der ANNO 1701 einmal gespielt hat, nicht mehr los.

Amazon.de

Der dritte Teil des erfolgreichsten Strategiespiels aus dem deutschsprachigen Raum setzt die Segel in eine neue, dreidimensionale Welt. Das Meisterwerk des Aufbaustrategiegenres spielt im 16. und 17. Jahrhundert, dem Zeitalter der Entdeckungen und des Seehandels, und es gilt, eine phantastische Welt zu entdecken und dort atemberaubende Städte zu erbauen.

Story
Erschaffen Sie Ihre eigene faszinierende Welt mit ANNO 1701! Werden Sie zum Entdecker und stürzen Sie sich in das Abenteuer Ihres Lebens. Stechen Sie in See, überqueren Sie die sieben Weltmeere und erforschen Sie fremde Kontinente und andere Kulturen. Beweisen Sie dabei strategisches Können, kaufmännisches Talent und diplomatisches Geschick. Erleben Sie, wie Ihre Bevölkerung Ihnen im Wohlstand zujubelt, doch enttäuschen Sie sie nicht!


Eine typische Stadtansicht mit Hafen - Anno 1701 beeindruckt mit prachtvoller Grafik

Spiel
Mit ANNO 1701, der bis dato aufwändigsten und teuersten Spieleproduktion aus dem deutschsprachigen Raum, setzt Sunflowers die millionenfach verkaufte und erfolgreichste Spielereihe aller Zeiten fort. Die einzigartige Kombination verschiedener Genres zu einem Echtzeit-Aufbauspiel ist auch im dritten Teil der Serie im 16. und 17. Jahrhundert angesiedelt, dem Zeitalter der Entdeckungen und des Seehandels.

Erstmals waren Spielerinnen und Spieler aller Erfahrungsstufen fest in die Entwicklung mit eingebunden und sie konnten so entscheidend dazu beitragen, das einmalige Spielerlebnis jetzt noch besser zugänglich zu machen. Der Spieler ist mit der Gründung, Erweiterung und Erhaltung einer blühenden Metropole beschäftigt, während er gleichzeitig mit anderen Spielern kommuniziert oder mit anderen Parteien durch Handel und Diplomatie interagiert.

Bringen Sie es zum reichen Händler, meisterhaften Bauherrn oder erfahrenen Strategen - die offene Struktur von ANNO belohnt jeden individuellen Ansatz! Die faszinierende Lebendigkeit der selbst erschaffenen Welt, die überall spürbare Interaktion mit dem Spieler und eine packende Atmosphäre mit Spannung und Spaß lassen jeden, der ANNO 1701 einmal gespielt hat, nicht mehr los.

Undiscovered Area
Die Entdeckung unbekannter Inseln spielt in ANNO 1701 eine entscheidende Rolle. Die Inselwelt gibt ihre Geheimnisse nicht von Anfang an preis. Sie muss erst mit Schiffen erkundet werden, um herauszufinden, welche Inseln ausreichend Platz und Rohstoffe für die Besiedlung bieten oder schon von anderen Mitspielern bewohnt sind. Auf diese Weise können Gefahrenquellen ausgemacht und der beste Standort für die Gründung einer Siedlung gefunden werden.


Fremde Völker, wie etwa hier die Irokesen, sind im Allgemeinen recht friedfertig

Mit jedem Stück, das das Schiff eines ANNO 1701-Entdeckers weiter in unbekannte Gewässer segelt, deckt sich die vormals verborgene Karte der Inselwelt Stück für Stück auf, so dass der Spieler immer weiter in die unbekannte Welt vorstoßen und dort neue Inseln oder auch bislang namenlose Gefahren entdecken und erobern kann.

Fremde Völker
In der ANNO-Welt warten vier fremde Völker auf ihre Entdeckung. Doch auf dem Meer und auf verwinkelten Südseeinseln lauern auch die Piraten! Die fremden Völker bewohnen kleinere, oft abgelegene Inseln, die sie niemals verlassen. Sie sind aber bereit, in diplomatische Beziehungen mit anderen Bewohnern der Inselwelt zu treten und Handel zu treiben. Wer sich als zuverlässig erweist, zu dem fassen sie Vertrauen und bieten eine Verbrüderung an.

Diese bringt immer spezielle Handelsvorteile - beispielsweise die Möglichkeit, Kolonialwaren einzukaufen - und ermöglicht den Zugriff auf die Spezialfähigkeit des Volkes. Wer es sich jedoch mit ihnen verscherzt und einen Krieg anzettelt, wird ihren Fluch am eigenen Leib zu spüren bekommen. Folgende fremden Völker bewohnen die Inselwelt: Die Asiaten, die Azteken, die Inder sowie die Irokesen. Und die Piraten sind ein Sonderfall...

Wirtschaft
Es wird in Produktionsketten gefertigt, sobald mehrere Betriebe an der Herstellung einer Ware beteiligt sind. In den höheren Zivilisationsstufen wird die Herstellung von Waren komplexer, sodass mehrere Zwischenschritte notwendig sind. Daher verbinden sich Betriebe, die an der Produktion einer Ware beteiligt sind, zu Produktionsketten, um Rohstoffe erst zu Zwischenwaren und danach zu Endwaren zu verarbeiten.


Zur Produktionskette für Alkohol zählen unter anderem Hopfenplantagen

Waren aus mehrteiligen Produktionsketten sind in ihrer Einrichtung zwar aufwändiger, produzieren aber ihre Waren schneller als einfache Betriebe. Nur der letzte Betrieb in der Kette muss eine Straßenanbindung besitzen, damit die Waren zur Lagerung in ein Handelsgebäude gebracht werden können.

Die Zwischenbetriebe verfügen über Gesellen, die benötigte Rohstoffe und Zwischenwaren direkt beim Hersteller abholen. Alle Produktionsstätten einer Kette sollten möglichst nahe aneinander errichtet werden, damit die Transportwege der Gesellen möglichst kurz sind.

Freie Händler
Der freie Händler bereist die gesamte Inselwelt und ist immer für ein gutes Geschäft zu haben. Er ein unabhängiger Geschäftsmann, der mit allen Bewohnern der Neuen Welt in Handelsbeziehungen steht.

Sobald eine Siedlung gegründet wurde, taucht er auf, um sie in seine Handelsroute aufzunehmen. Dann kommt er in regelmäßigen Abständen vorbei um nachzusehen, welche Waren benötigt werden oder zum Verkauf stehen. Auch in seinem Kontor hat der freie Händler immer zahlreiche Waren auf Lager.

Darüber hinaus bietet er hier einen besonderen Service an: Er verkauft Karten, mit denen Teile der Inselwelt enthüllt werden können. Wer dem freien Händler zur Hand gehen will, kann einen der Aufträge annehmen, die er von Zeit zu Zeit vergibt. Bei rascher Erledigung wartet eine großzügige Belohnung.


Über ein Kontor lässt sich auch ohne eigene Schiffe Handel treiben

Steuern
Über die Steuerschraube wird die Höhe der Abgaben festgelegt, die die Bewohner einer Siedlung leisten müssen. Steuern sind die wichtigste Einnahmequelle, um die Kosten, die beim Aufbau der Siedlung entstehen, zu decken. Im Menü des Wohnhauses befindet sich die Steuerschraube, mit deren Hilfe die Abgaben reguliert werden.

Durch einen Regler kann der aktuelle Steuersatz und damit die Einnahmen verändert werden, die in die Stadtkasse wandern. Die Farben der Steuerschraube zeigen an, welche Auswirkungen die Veränderung voraussichtlich auf die Zufriedenheit der Bevölkerung haben wird. Die Einstellung der Steuerschraube gilt jeweils für die Zivilisationsstufe, deren Gebäude angewählt wurde. Dadurch können die Steuern für jede Bevölkerungsschicht gesondert geregelt werden.

Aber Vorsicht: Das Betätigen der Steuerschraube hat einen unmittelbaren Einfluss auf die Stimmung Ihrer Bewohner! Hohe Steuern verärgern sie und können bis hin zu Aufständen und Demonstrationen führen.

Schiffe
Schiffe sind die wichtigsten Fortbewegungs- und Transportmittel in ANNO 1701. Mit Hilfe von Schiffen wird neues Land erkundet und durch den Bau des Kontors die Besiedlung einer neuen Insel gestartet. Sie können Waren und Truppenverbände von einer Insel zur anderen transportieren und in Handelsrouten eingebunden werden. Des Weiteren ermöglichen sie den Handel mit Mitspielern. Im Kriegsfall können mit Kriegsschiffen Seeschlachten geschlagen werden.


Ein großes Kriegsschiff verlässt unter vollen Segeln den Hafen

Es werden Werften benötigt, um Schiffe in Auftrag gegeben werden. Die Universitätsforschung bietet außerdem einige Möglichkeiten, die Eigenschaften von Schiffen zu verbessern. Folgende Schiffe stehen zur Auswahl: Entdeckerschiffe, Handelsschiffe und Kriegsschiffe. Je nach Schiffstyp sind Schadensanfälligkeit und Fahrtgeschwindigkeit unterschiedlich. Die Schiffsgeschwindigkeit wird darüber hinaus von der aktuellen Ladung beeinflusst.

Handelsrouten
Wenn auf höheren Zivilisationsstufen die Produktion bestimmter Waren auf Nachbarinseln ausgelagert wird, kann der Warentransport durch Handelsrouten vereinfacht werden. Sie bieten sich aber auch für regelmäßige Geschäfte mit Handelspartnern an. Bis zu 20 Handelsrouten können parallel angelegt werden. Jede einzelne kann bei Bedarf verändert oder gelöscht werden.

Diplomatie
Mit den Bewohnern der ANNO-Welt können Verträge über Frieden, Handel und Bündnis geschlossen werden. Sie bieten selbstständig Verträge an oder reagieren auf Vertragsangebote, die ihnen unterbreitet werden. Im Diplomatiemenü werden alle Computerspieler und fremden Völker angezeigt, mit denen Vereinbarungen getroffen werden können.

Welche Verträge zur Auswahl stehen, ist vom aktuellen Spielerruf mit dem betreffenden Mitspieler und bereits bestehenden Verträgen abhängig. Sie können außerdem mit der Zahlung von Tributen verbunden sein. Der aktuelle Diplomatiestatus wird bei jedem Portrait durch das Vertragssymbol und die farbigen Umrandungen angezeigt.


Mit Hilfe eines Demagogen kann die gegnerische Warenproduktion zum Erliegen gebracht werden

Darüber hinaus machen Gesichtsausdruck und Reaktionen der Mitspieler deutlich, wie es gerade um die Beziehung zu ihnen steht. Im Mehrspielerspiel können auch mit menschlichen Mitspielern Verträge geschlossen werden. Die Vereinbarung kommt jedoch nur zustande, wenn beide Parteien zustimmen. Darüber hinaus kann Mitspielern der Krieg erklärt werden.

Computerspielerprofile
Die Computerspielerprofile beschreiben den Charakter und das Verhaltensmuster eines Computerspielers. Jeder der zwölf Computerspieler hat besondere Eigenheiten, die ihn von den anderen unterscheiden. Diese nehmen Einfluss auf den Aufbau seiner Siedlung, das Verhalten gegenüber dem Spieler oder anderen Mitspielern, den Handel, militärische Aktivitäten oder die Geheimdiplomatie.

So werden manche von ihnen schnell bereit sein, Verträge abzuschließen oder zu handeln, während andere mitunter recht schwer dazu zu überreden sind. Ihr Verhalten hängt außerdem immer vom Ruf ab, den der Spieler gerade beim jeweiligen Computerspieler genießt.

Logenaktivitäten
Logenaktivitäten umfassen eine Vielzahl an Aktionen, mit denen unliebsamen Mitspielern eins ausgewischt werden kann. Um Logenaktivitäten einsetzen zu können, muss zunächst ein Logenhaus errichtet werden. Dieses beherbergt bereits einen Spion, der sofort einsatzbereit ist. Alle anderen Logenaktivitäten können anschließend in Schule oder Universität erforscht werden.


Mut zur Farbe: Vier Dragoner in leuchtend gelber Uniform

Logenaktivitäten lassen sich auf Computerspieler oder menschliche Mitspieler anwenden, nicht jedoch auf die fremden Völker. Nach dem Einsatz muss erst eine gewisse Zeit verstreichen, bis die Aktion erneut angewandt werden kann. Folgende Logenaktivitäten stehen zur Verfügung: Spion, Demagoge, Saboteur, Verräter, Revoluzzer, Giftmischer, Bombenleger sowie Taschendieb.

Aber Achtung: Es gibt keine Garantie, dass der Einsatz von Spion & Co. erfolgreich verläuft. Wird eine Logenaktivität vom betroffenen Spieler aufgedeckt, hat dies meist unangenehme Folgen. Bei Computerspielern müssen Sie mit erheblichem Rufverlust rechnen, die Reaktion menschlicher Mitspieler ist unvorhersehbar.

Truppentypen
Ob Fußsoldat oder Reiterei: Für den Kampf zu Lande stehen zahlreiche Einheiten bereit. Jeder Truppenverband besteht aus einer bestimmten Anzahl von Einheiten desselben Typs und hat unterschiedliche Stärken gegenüber anderen Truppentypen.

Die Ausbildung der einzelnen Truppenverbände erfolgt über die Militärgebäude. Einige Einheiten müssen jedoch vorher erforscht werden. Zur Steuerung der Einheiten stehen zahlreiche Befehle zur Verfügung. Folgende Arten von Truppenverbänden können ausgehoben werden: Miliz, Infanterie, Kavallerie und Artillerie.

Die Größe Ihrer Militärstreitmacht hängt nicht nur davon ab, wie viele Einheiten Sie finanzieren können. Auch die Bevölkerungszahl Ihrer Siedlung bestimmt die maximale Anzahl an Truppen, die Sie ausheben können. Dieser Bereich wird regelmäßig upgedatet, so dass Sie immer mehr militärische Einheiten näher bestaunen können.

Features:

  • Einzigartige Kombination von Aufbau-Strategie, Handel, Erforschung, Diplomatie und Gefecht.
  • Maximale Interaktion mit der Spielwelt durch zahlreiche Details im Geschehen, wie z.B. Jubel oder Protest der Bevölkerung, liebevoll animierte und vertonte Charakterprofile oder bei Handel und Diplomatie mit fremden Völkern.
  • Äußerst detaillierte und lebendige Grafik mit bislang unerreichten Effekten und atemberaubendem Realismus bei Flora und Fauna, im Stadtleben oder bei auftauchenden Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen, Vulkanausbrüchen oder Erdbeben.
  • Perfekter Einstieg auch für unerfahrene Spieler, z.B. durch den einzigartigen Info-Modus und eine extrem vereinfachte, klar strukturierte Benutzeroberfläche.
  • Spannung ohne Ende durch über 100 unterschiedliche freiwillige Spezialaufgaben (Sub-Quests), die dynamisch ins Spiel integriert sind und sinnvolle Belohnungen gewähren.
  • Geheimdiplomatie mit Spezialaktionen wie Sabotage, Spionage oder Demagogie sorgen für eine intelligente, strategische Vorgehensweise.
  • Mehrspieler-Modus für bis zu 4 Spieler über LAN oder Internet und Möglichkeit zu kooperativem Spiel.
  • Militärelement mit Truppenformationen und Feedback in spektakulären Land- und Seegefechten.

Voraussetzungen
Minimum
Windows 2000 / XP; 2,2 GHz Intel Pentium 4 oder vergleichbarer Prozessor; 512 MB RAM; 64 MB Grafikkarte mit 1.1 Pixel Shader; DirectX 9.0c kompatible Soundkarte; 3,5 GB freier Festplattenplatz; 4fach DVD-ROM-Laufwerk; Tastatur; Maus; DirectX 9.0c (im Lieferumfang enthalten); ISDN-Internetanschluss

Empfohlen
3 GHz Intel Pentium 4 oder vergleichbarer Prozessor; 1 GB RAM; 256 MB Grafikkarte mit 2.0 Pixel Shader; Breitband-Internetanschluss; ansonsten wie die Minimalanforderungen

Hinweis
Für Multiplayer-Spiele wird pro PC eine DVD benötigt. Für 2 oder mehr Spieler werden 1 GB RAM benötigt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

103 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai VINE-PRODUKTTESTER am 16. Oktober 2007
Edition: StandardPlattform: PC
Nun wartet mittlerweile der 3. Teil der Aufbau-Strategie aus deutschen Landen auf die Spieler. Der erste Teil, Anno 1602 revolutionierte damals das Genre und sorgte für viel Aufsehen. Kann jetzt der dritte Teil an diesen Erfolg anknüpfen und genauso noch Jahre später Stunden an den Bildschirm fesseln? Bedingt ja... aber...
Im Einzelnen:

1. Grafik: Wenn man bedenkt dass das Spiel mittlerweile auch gut ein Jahr auf dem Buckel hat, ist die Grafik fantastisch! Hier sind es natürlich insbesondere die kleinen Details, die begeistern: Grashalme wogen im Wind, Vögel fliegen durch den Wald, auf der Wiese hoppeln Hasen, usw. Selbst das Meer sieht klasse und realistisch aus! Hinzu kommen noch die Gebäude und die Menschen. Die Gebäude sehen auch klasse aus, besonders die besseren" Häuser von den Aristokraten sind sehr eindrucksvoll! Und überall auf der Stadt und in den Straßen wuseln die Menschen umher. Das Tolle daran ist, dass man immer gut erkennt, welche Stimmung gerade in der Stadt herrscht. Sind die Leute grimmig, laufen sie mit Protestschildern auf dem Marktplatz umher. Geht des der Stadt gut, tanzen sie in den Straßen und die Straßenhändler haben alle Hände voll zu tun. Gelegentlich treten auch immer mal wieder besondere Events ein, die sowohl Auswirkungen auf die Stadt haben, als auch optisch sichtbar sind. Z.B. kommt der fahrende Bierbrauer in die Stadt. Dann sieht man die Leute betrunken durch die Straßen torkeln, usw. usw. Es gibt immer was zu sehen.
Ein Highlight des Spiels ist, einfach nur dem Treiben in den Straßen der Stadt zuzuschauen, das macht unheimlich viel Spaß. Hier hat das Spiel gegenüber dem Vorgänger (Anno 1502) wieder mehr Spaß ins Spiel gebracht! Super!
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
73 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H.H. Müller am 3. Dezember 2006
Edition: StandardPlattform: PC
Ich gebe ja zu, dass ich ein Liebhaber von Aufbau-Strategiespielen bin und der Hau-Druff-Mentalität einiger Spiele nichts abgewinnen kann. Findet der eine seine Freude daran einem haarigen Monster den Schädel fachgerecht zu spalten, bin ich eher der Typ, der einem Baum beim gemütlichen Wachsen zusehen kann.

Anno 1701 hat aber eine Menge mehr zu bieten, als "nur" nicht blutrünstig zu sein. Es gibt verschiedene Modi, mit denen man vor dem Start auswählen kann, wie sich das Spiel entwickeln soll. Man kann wählen, ob man gerne Kriege führt und fremde Länder erobern möchte. Wer es mag kann sich auch mit Piraten einlassen und sich mit denen richtige Seeschlachten liefern (oder sich mit denen auch verbrüdern). Will jemand danach streben möglichst reich zu werden, steht ihm auch dieser Weg offen.

Mein der zeitiges Faible besteht in dem Endlosspiel, in dem es "lediglich" darum geht, die eigenen Siedlungen möglichst lange am Leben zu erhalten. Doch wer glaubt, hierbei könnte schnell Langeweile aufkommen, der kennt die trickreiche KI noch nicht. Seine Bürger zufrieden zu stellen und in guter Steuerbezahl-Laune zu erhalten bedarf einer steten Abwägung von Kosten und Einnahmen. Wer nachlässig wird, dem brennen seine Bürger schon mal die Siedlung ab und proben den Aufstand. Aber auch wer alles richtig macht, dem kann ein Wirbelsturm oder ein anderes Naturereignis durchaus mehr als nur die Ernte verhageln.

Jede Siedlung will zudem gut geplant sein. Ein einfaches platzieren der Gebäude in der Landschaft "weil das Haus sich so lieblich vor dem Felsen da macht" wäre nur zufällig zielführend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Strunk am 1. Januar 2007
Edition: StandardPlattform: PC
Das neue Anno ist eindeutig der am besten gelungene der drei erschienenen Teile.

Die Grafik ist absolut Filmreif und der Sound ist altbewährt.

Viele tolle grafische und strategische Spielereien sind jedoch hinzugekommen.

So kann man für den freien Händler, welcher für Jedermann erreichbar ist, Aufträge ausführen und somit die Stadtkassen füllen.

Ebenso wurde -gegenüber Anno 1503- die Steuerschraube eingeführt, welche das Feintuning für Stadtkasse und Wohlergehen der Bewohner ermöglicht.

Ebenso hinzugekommen sind regelmäßige Besucher auf dem Marktplatz, welche die Stadtbevölkerung verzücken und auch oftmals nützlich für Wissensstand und Materialwirtschaft sind. So kommt z.B. ein Schmied, welcher Werkzeuge herstellt, oder eine Gauklertruppe, welche die Dorfbewohner belustigt.

Ansonsten ist es im Großen und Ganzen Anno geblieben. Wer die ersten Beiden Teile mochte, wird den dritten Teil lieben.

5 Sterne für eine Super Grafikleistung, eine Mengen Neuerungen und einer Riesenportion Spielspaß!

Doch Achtung! Absolute Suchtgefahr!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
53 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Schäfer am 16. März 2007
Edition: StandardPlattform: PC
Da mir schon seinerzeit Anno 1602 sehr viel Spaß machte, war es keine Frage, ob ich Anno 1701 kaufen wurde oder nicht.

Anno 1701 ist ein Wirtschaft-Aufbauspiel, welches im Jahr im Titelname spielen soll. Eine Story gibt es im Endlos Spiel nicht. Nur bei den Szenarien, aber dazu später etwas.

Zum beginn des Spiels wählt man Schwierigkeitstuffe, Inselgrößen, Mitspieler (CPU gesteuert) und eventuelle Missionsziele aus (ohne Ziele spielt man endlos), wie auch Piraten oder Handelsvölker.

Je nach dem, ob man mit Startkontor oder mit Schiff anfängt, sucht man sich zuerst eine Insel. Dabei hat jede Insel andere Eigenschaften, was für Rohstoffe man anbauen kann. Auch vom Aussehen unterscheiden sich die Nördlichen Inseln, mit den Südlichen. Die Nördlichen sehen Europäisch aus, die Südliche dagegen wie in Afrika.

Die CPU Gegner gibt es in drei Schwierigkeitsstufen. Dabei hat jeder Charakter eine andere Persönlichkeit und vorlieben bei den Wahren. Dabei Kommentieren sie auch Fortschritte des Spielers. Die Mitspieler auf leichter Stufe sind Sympathische Handelspartner, welche kein Interesse an Krieg oder so haben.

Auf Mittlerer Stufe sind die Charaktere etwas Charakterstärker und sind nicht immer gleich zum Handeln bereit. Auch ihre Inselbesiedlungen sind aggressiver (soll heißen, sie besetzten schnell weitere Inseln). Sie bauen zwar Kriegsschiffe und Armeen auf, eine Kriegserklärung bekam ich aber nie von ihnen.

Mit den Gegner auf der Schwierigen Stufe ist nicht zu spaßen. Sie steigen schnell auf in der Siedlungsstufen und erklären einem schnell den Krieg, ohne dass man sie Provoziert hätte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard