Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Deep Purple (Remastered)


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
48 neu ab EUR 3,70 8 gebraucht ab EUR 2,69

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Deep Purple-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Deep Purple

Fotos

Abbildung von Deep Purple

Videos

All The Time In The World

Biografie

Gemeinsam mit Led Zeppelin und Black Sabbath waren Deep Purple Anfang bis Mitte der 1970er als die “unheilige Dreifaltigkeit des britischen Hardrock und Heavy Metal” bekannt. Sie sind eine der einflussreichsten und bedeutendsten Gitarrenbands der Musikgeschichte und haben weltweit über 100 Millionen Alben verkauft.

“Made In Japan” wurde bei drei Konzerten vom ... Lesen Sie mehr im Deep Purple-Shop

Besuchen Sie den Deep Purple-Shop bei Amazon.de
mit 444 Alben, 31 Fotos, 7 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Deep Purple (Remastered) + Shades Of Deep Purple (Remastered) + The Book Of Taliesyn (Remastered)
Preis für alle drei: EUR 25,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. Februar 2000)
  • Erscheinungsdatum: 17. August 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • Spieldauer: 59 Minuten
  • ASIN: B000026KG7
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.680 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Chasing Shadows (2000 Digital Remaster) 5:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Blind (2000 Digital Remaster) 5:26EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Lalena (2000 Digital Remaster) 5:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Fault Line (2000 Digital Remaster) 1:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. The Painter (2000 Digital Remaster) 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Why Didn't Rosemary? (1999 Digital Remaster) 5:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Bird Has Flown (2000 Remastered Version) 2:52EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. April (2000 Digital Remaster)12:10Nur Album
Anhören  9. The Bird Has Flown (Alternate A-Side Version) [1998 Remastered Version] 2:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Emmaretta (1998 Remastered Version) 3:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Emmaretta (BBC Top Gear Session) 3:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Lalena (BBC Sounds Like Tony Brandon Show Session) 3:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. The Painter (Version One) [BBC Sounds Like Tony Brandon Show Session] 2:18EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

DEEP PURPLE Deep Purple CD

Amazon.de

Andere Bands betiteln ihr Debüt mit dem Gruppennamen, Deep Purple taten es erst 1969 bei ihrem dritten Album. Viele Fans, für die ihre Karriere erst mit Deep Purple In Rock so richtig in die Gänge kam, mögen das Werk mit dem originalen Cover von Hieronymous Bosch nicht --- in erster Linie wohl, weil die "Mark I"-Besetzung mit Keyboarder Jon Lord, Gitarrero Ritchie Blackmore, Trommler Ian Paice und den bald darauf Abgängigen Rod Evans (Vocals) und Nick Simper (Bass) für "April" gleich fast ein ganzes Sinfonieorchester antreten ließ. Dafür stammen bis auf das sinnlich delikate, getragene "Lalena" von Donovan diesmal alle Songs aus ihrer Feder. In den Power-Stücken "Chasing Shadows", "Bird Has Flown" oder "Why Didn‘t Rosemary?" ist das Quintett zu einer kompakten Einheit verschmolzen, sind Gitarren und Keyboards songdienlich perfekt ausbalanciert, hüpft der Bass markant durch die Songs. Und Blackmore liefert bei Letzterem und im treibenden "The Painter" seine bis dato pointiertesten Soli ab.

Im Übrigen bestreitet die Band auch im gut zwölfminütigen "April" mustergültig ihren Part zum Ein- und Ausstieg. Klanglich ist die Neuauflage der Remastered Collection ohnehin sowohl dem Ur-Muster wie auch den beiden anderen Frühwerken in Punch und Transparenz um Längen überlegen. Und auch hier winken fünf Bonustracks als Dreingabe: eine alternative Version von "Bird Has Flown", die rare Single-B-Seite "Emma-retta" plus drei knackige Mitschnitte der BBC. Gründe genug also, eventuelle Vorbehalte zu begraben. --Claus Böhm


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 24 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Child in time TOP 1000 REZENSENT am 13. Dezember 2006
Format: Audio CD
Die "Deep Purple" erschien im Sommer 1969 und ist somit das dritte Album der Gruppe. Eingespielt wurde es von Blackmore, Lord, Paice, Rod Evans (Vocals) und Nicky Simper (Bass). Evans und Simper waren jedoch zum Erscheinugszeitpunkt bereits nicht mehr in der Gruppe. Sie wurden von Ian Gillan und Roger Glover abgelöst. Somit hatte das Album es so schwer, wie kaum ein anderes von Purple, da es kaum promotet wurde. Meines Wissens nach wurde von der Platte auch niemals ein Song Live gespielt.

"Deep Purple" ist aber ein wirklich gutes Album geworden. Besonders musikalisch ist es Top. Es gefällt mir etwas besser als der Vorgänger "Book Of Taliesyn". Auch hier sind wieder verschiedene Musikstile vorhanden, diesmal aber recht schlüssig und gelungen.

Chasing shadows: Ein absolutes highlight der MK 1-Besetzung. Ian Paice glänzt am Schlagzeug. Der Song geht gut ab und es ist sehr schade, dass er nie live gespielt wurde.

Blind: Ein ruhigeres Stück, von Jon Lord geschrieben.

Lalena: Die einzige Coverversion und zwar von Donovan. Sehr ruhiges Stück. Rod Evans singt sehr schön.

Fault line/ The painter: Eine Doppelnummer. Teil 1 besteht aus technischen Spielereien. Teil 2 ist eine frühe Hard Rock Nummer.

Why didn`t Rosemary: Auch ein Hard Rocker. Ritchie Blackmore zeigt seine Klasse.

Bird has flown: Eine abwechslungsreiche Nummer mit Hippie-Einschlag.

April: Die Glanznummer des Albums und 12.10 Minuten lang. Jon fröhnt hier seiner Klassikleidenschaft. Aber auch die nicht-Klassik-Parts überzeugen.

Die Bonussongs sind durchaus interessant, jedoch ist die Soundqualität nicht immer gut.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Lange VINE-PRODUKTTESTER am 26. Februar 2006
Format: Audio CD
... war die erste Aufnahme von Deep Purple, die ich als damals Sechzehnjähriger auf Tonband gebannt hatte. Die dazugeörige LP "Deep Purple" war bereits die dritte der Band, bei der neben Ritchie Blackmore, Jon Lord und Ian Paice noch Rod Evans (Gesang) und Nick Simper (Bass) beteiligt waren (also die Mk I-Besetzung). Deep Purple waren zu dieser Zeit in England und Europa weitgehend unbekannt, hatten aber 1968 in den USA mit der ersten Single ("Hush") und der ersten LP ("Shades of Deep Purple") Hit-Paraden-Plätze erreicht, die sie dort erst viel später wieder erreichen sollten, - "Deep Purple in Rock" verkaufte sich in den USA recht schwach.
"Deep Purple" ist das erste Album der Gruppe, welches weitgehend aus selbstgeschriebenen Stücken besteht, - einzig "Lalena" stammt aus fremder Feder (Donovan). Mit "Chasing Shadows" geht es schwungvoll los und mit "Why didn't Rosemary" und "Painter" sind Stücke vertreten, aus denen der spätere Weg der Band herauszuhören ist. Die übrigen Stücke sind stilistich im Psychedelic Rock der späten 60er-Jahre anzusiedeln.
"April" ist immer noch die herausragende Nummer des Albums. Das Stück teilt sich in drei Teile, der erste Teil wird in ruhiger, getragener Form von der Band bestritten, der zweite, klassische Teil von Streichern und der dritte, rockige wieder von der Band. Hier zeigt Ritchie Blackmore, wie auch in den Stücken "Why didn't Rosemary" und "Painter", dass er auf dem Weg zum Klasse-Gitarristen ist.
Als "Deep Purple" in Europa veröffentlicht wurde, waren Rod Evans und Nick Simper schon nicht mehr Mitglieder der Band. Mit Ian Gillan (Gesang) und Roger Glover (Bass) strebten Deep Purple neuen Erfolgen entgegen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von guitar am 3. April 2009
Format: Audio CD
das letzte album der mk-I-besetzung zeigt eine band, die vom sixties-pop kommend bereits in der tür zum progrock stand - um dann im letzten moment doch ein haus weiterzugehen, zum hardrock.

und es zeigt eine band, die es bereits nicht mehr gab. simper und evans waren bereits auf kurzarbeit bzw. beim ams angemeldet (hartz IV heißt das in deutschland, glaub ich), als das album erschien. absurd, aber auch später bei deep purple keine seltenheit.

der hardrock, der demnächst kommen sollte, ist hier bereits mehr als eine ahnung, er steht massiv im raum, in form von verhärteten bluesstücken wie "the painter" oder "why didn't rosemary", wo jon lord auf der orgel bereits riffs klopft und blackmore die schnellen töne von der leine lässt.

das ist der entscheidende unterschied zum vorgängeralbum. dort war orchestraler progrock die bestimmende farbe, der blues kam gar nicht vor.

coverversion ist diesmal nur noch eine dabei: "lalena" von donovan. die interpretation fügt dem original wenig neues hinzu, evoziert aber noch einmal wunderbar das lebensgefühl der hippiejahre, einen sound, den sie ab jetzt nicht mehr wollten. abgesehen davon croont hier rod evans fantastisch - wenn der gut war, war er wirklich sehr gut! genau genommen verabschieden sich deep purple mit diesem stück von den sechziger jahren.

schade drum, denn zb mit "bird has flown" zeigen sie, dass sich aus sixties-pop und hardrock durchaus etwas vernünftiges basteln lässt.

das eröffnungsstück "chasing shadows" gilt unter vielen fans als kleiner klassiker, zeigt es doch die richtung für die ganze reise vor. mir ist die nummer aber kompositorisch ein wenig zu stumpf.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen