Menge:1
Deep Purple - Come Hell o... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel ist zweiter Hand aber immer noch im prima Zustand. Die Disc spielt perfekt und ohne Aussetzer und die Hülle, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild zeigen nur leichte Gebrauchtsspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Deep Purple - Come Hell or High Water (Live 1993)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Deep Purple - Come Hell or High Water (Live 1993)

31 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
24 neu ab EUR 6,53 10 gebraucht ab EUR 3,79

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Nice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Wird oft zusammen gekauft

Deep Purple - Come Hell or High Water (Live 1993) + Deep Purple - Perfect Strangers Live
Preis für beide: EUR 26,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Hugh Symonds
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Unbekannt
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Sony Music Entertainment
  • Erscheinungstermin: 30. April 2001
  • Produktionsjahr: 1993
  • Spieldauer: 120 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000577C9
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.152 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die DVD-Fassung von Come Hell Or High Water glänzt mit einem glasklaren 5.1-Dolby-Digital-Sound, der keine Wünsche offen lässt und die sehr energische Performance der Briten perfekt wiedergibt. Außerdem kann man sich sämtliche Lyrics der in der Setlist vertretenen Songs durchlesen, die verschiedenen Line-ups der über 30-jährigen Deep-Purple-History noch einmal Revue passieren lassen, die eingestreuten Interviews separat anwählen und sich Biografien der Mark-II-Besetzung anschauen. Vorbildlich! --Michael Rensen

Amazon.de

Come Hell Or High Water ist aus zwei Gründen ein absolutes Highlight der Rockgeschichte: Erstens dokumentiert der Konzertfilm einen großartigen Hardrock-Gig und zweitens ist man als Zuschauer quasi live dabei, wenn sich das chaotische Genie Ritchie Blackmore aus der Band verabschiedet. In vielen Passagen (z.B. beim Opener "Highway Star") soliert der Ausnahmegitarrist, dass es eine wahre Pracht ist -- zwischendurch lässt er seine Mitmusiker aber auch immer wieder spüren, wie sehr sie ihn nerven. Gleich zu Beginn der am 9. November 1993 im Birminghamer NEC mitgeschnittenen Show wirft er mit einem Wasserbechern nach Sänger Ian Gillan, bei "Black Night" schiebt er ein paar "Smoke On The Water"-Riffs ein, und zwischendurch verschwindet er auch einfach mal für ein, zwei Minuten von der Bühne. Der bandinterne Stress stachelt seine Kollegen (vor allem Organist Jon Lord) aber nur noch mehr an, Livegranaten wie "Perfect Strangers", "Child In Time" oder "Woman From Tokyo" mit 110 Prozent Einsatz darzubieten. Aufgelockert wird das sound- wie spieltechnisch brillante Konzert von zahlreichen Interviews mit den Herren Lord, Gillan, Glover und Paice, in denen sie natürlich auch zum Thema Blackmore Stellung beziehen. Kurzweiliger und hochklassiger kann man zwei Stunden kaum füllen! --Michael Rensen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lutz Löscher am 21. Januar 2003
Format: DVD
Zu dieser DVD fallen mir nur Superlative ein. Technisch völlig o.k., d.h. Bild und Ton überzeugen selbst auf ausgefallenen Anlagen. Das ist aber nur die Basis für ein Konzert bzw. für den Zusammenschnitt einiger weniger Gigs, die es mehr als in sich haben. Den Zusammenbruch einer der ganz großen Bands der Rockgeschichte noch einmal live nachzuerleben, treibt einem immer wieder die berühmte Gänsehaut auf den Rücken. Die Spannung auf der Bühne ist enorm. Gillan und Blackmore würdigen sich keines Blickes, Glover schüttelt mehrmals den Kopf, stellt auch schon mal kurzzeitig frustriert sein Spiel aus Protest ein, Lord versucht dagegen zu halten und selbst Drummer Paice blickt ziemlich iritiert ständig von einem zum anderen seiner musikalisch raufenden Kollegen auf der Bühne. Theatralischer im besten Sinne kann kein Konzert sein. Natürlich liegt über dem ganzen Geschehen dieser Ausnahmemusikanten ein mehr als nur ein Hauch von Trauer. In dieser Zusammensetzung sind sie nie mehr zu erleben. Zu tief war schon damals die Kluft und heute scheint sie absolut unüberwindbar. Musikalisch haben die extreme Situation während der Konzerte und die gewaltige Belastung jedes einzelnen Bandmitgliedes großartiges produziert. So hart es klingen mag, hier haben sich die Purples auf der Bühne einen Showdown geliefert, sich nichts geschenkt und ihren ganzen Haß aufeinander in die Instrumente und Stimmen gelegt. Hinzu kommt die Körpersprache, die es sich lohnt, wieder und wieder zu studieren. Dank DVD-Technik geht das ja jetzt 1a. Fazit: Ohne Umschweife kaufen, Bier einschenken (am besten echt tschechisches Budweiser; nicht die US-Plempe) DVD einlegen, Frau oder Freundin für ein paar Stunden wegschicken, und Sehen, Hören, Träumen, Leiden.... So schön und zugleich traurig kann Rockgeschichte sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Mai 2001
Format: DVD
DVD mit sehr guter Bild/Tonqualität Die Aufnahme eines der letzten Konzerte mit Richie Blackmore 1993, an einigen Stelen unterbochen durch Interviews mit den Bandmitgliedern. Die Interviews sind zwar ein nettes "Extra" auf der DVD, lassen sich jedoch nicht per Menü abschalten, das Konzert wird dadurch leider nicht automatisch als Ganzes gezeigt, die Interviews müssen manuel übersprungen werden. Trotzdem eine gelungene Mischung, da die Interviews zum Teil Hintergrundinfos enthalten, die das (sehr eigenwillige) Auftreten des Gitarristen komentieren. Für Deep Purple Fans die dabei waren eine gute Gelegenheit, sich an die Tour zu erinnern, für "Neulinge" eine DVD die ein starkes Konzert zeigt.
Wegen der Unterbrechungen des Konzerts "nur" 4 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hirnlego am 9. Januar 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
'Come hell or high water', Testament und Vermächtnis des legendären 'Mark 2'-Line-ups. Die DVD bietet Ausschnitte aus drei Konzerten der Europa-Tour zu 'The Battle rages on'.

Ich muss voranstellen, dass 'Child in Time' von 'Made in Japan' mein Referenzpunkt für die Bewertung von Deep Purple live darstellt - für mich das genialste, bewegendste und kraftvollste Stück Rock, das jemals gespielt wurde. Und hier ist halt zu sagen, dass diese DVD bzw. die Performance der Band (vor allem Ian Gillan) kaum den Level der 70er Jahre erreichen kann. Warum dennoch 5 Punkte?

Man muss sich vor Augen führen, dass seit dem Erfolg von 'In Rock' beinahe 25 Jahre vergangen waren, und diese 'Dinosaurier' das Haus rockten, wie es ihnen in die Wiege gelegt schien. Weiters ist die Setlist mutig zusammengestellt worden - ganze fünf Stücke vom 'Battle rages on'-Album (von denen sich besonders der Titeltrack und 'Anya' absolut nicht vor den Klassikern zu verstecken braucht). Mein persönliches Highlight: 'Perfect Strangers', großartig gespielt, und Gillan trifft alle Töne auf den Punkt - umgeben von einer (für 1993) spektakulären Lichtshow.

Womit wir beim Auge wären: Diese DVD ist ein wahrer Augenschmaus, nicht nur wegen der erwähnten Lichtshow, sondern auch wegen der äußerst gemäßigten Schnittgeschwindigkeit - tatsächlich kann man seinen Lieblingen über zehn und mehr Sekunden beim Solieren zuschauen, ohne epileptische Anfälle zu befürchten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Purple Mind am 25. Juni 2002
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die schwierige Situation in der sich die Band zum damaligen Zeitpunkt befand, wird bereits beim Auftaktsong "Highway Star" überdeutlich. Der Bruch zwischen Ritchie und den restlichen Bandmitgliedern, insbesondere sein Haß auf Ian Gillan, gipfelt in Ritchie's Pappbecher-Weitwurf (er verhält sich wie eine zickige Diva) in Ian's Richtung. Ritchie lässt bei "Highway Star" ganze Passagen weg, zupft gelangweilt vor sich hin und man stellt sich als Zuschauer schon auf ein katastrophales Konzert ein. Aber bereits ab dem zweiten Song steigern sich alle Bandmitglieder so richtig in ihre Instrumente rein, die einen (allen voran Jon Lord) um dem Publikum doch noch eine gut Show zu bieten und Ritchie um (mein Eindruck) es dem Rest der Band nochmal richtig zu zeigen (seht her ohne mich seid ihr nichts). Das Konzert entwickelt sich musikalisch gesehen zu einem brillanten Duell zwischen Ritchie dem Hexenmeister an der Stratocaster und Jon dem wohl genialsten Hammond-B3-Spieler. Allein schon die Interpretation von Beethovens "Freude schöner Götterfunken", mit anschließendem Medley von Jon Lord, ist den Kauf dieser DVD wert. Beim Song "Child In Time" merkt man aber den Druck der auf Ian Gillan lastet, denn wer Ian von den Konzerten in den 80' und auch danach (in der heutigen Zeit) kennt, weiß wovon ich spreche. Die Bild- und Soundqualität der DVD ist gut und die Interviews sind gut zwischen die Konzertmitschnitte integriert, auf die zusätzlichen Features der DVD kann man jedoch getrost verzichten. Die DVD sollte in keiner Fan-Sammlung fehlen, denn es ist ein einzigartiges Dokument vom Ende der Blackmore-Ära mit all seinen Höhepunkten und Schattenseiten. KAUFEN!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen