Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,75 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Deep End [Blu-ray]


Statt: EUR 19,57
Jetzt: EUR 19,52 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,05
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
10 neu ab EUR 16,73 1 gebraucht ab EUR 11,00

LOVEFiLM DVD Verleih

Deep End auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Deep End [Blu-ray] + Mel Brooks' Die verrückte Geschichte der Welt [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 28,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jane Asher, John Moulder-Brown, Diana Dors
  • Regisseur(e): Jerzy Skolimowski
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 26. August 2011
  • Produktionsjahr: 1970
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0050GDAT2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.571 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT on 15. Oktober 2011
Format: DVD
Der junge 15-jährige Teenager Mike (John Moulder-Brown) bekommt nach seinem Schulabschluß eine Anstellung in einer Badeanstalt im Londoner East End. Mike ist ein ganz normaler Junge, langsam interessiert er sich auch für das andere Geschlecht, ist aber noch total unerfahren.
Seine etwa zehn Jahre ältere Arbeitskollegin Susan (Jane Asher) gefällt ihm deshalb auf Anhieb, die junge Frau hat viele Männerbekanntschaften, ist nebenbei verlobt und auch abgebrüht in Sachen Sex und Erotik.
Sie gibt dem naiven Youngster auch zu verstehen, dass er unter der Hand immer mal wieder etwas Trinkgeld bekommen kann, denn viele ältere Frauen schätzen es, wenn man sich ihnen mal ein bisschen sexuell gefällig erweist.
So macht auch Susan bei ihrer männlichen Kundschaft immer mal wieder etwas Taschengeld.
Überhaupt ist das Hallenbad ein Ort von mehr oder weniger offenen bis sehr versteckten Erotikschauplätzen.
Mikes ehemaliger Sportlehrer (Karl Michael Vogler) betatscht seine pupertären Schülerinnen dort immer mal wieder in sehr unangemessener Weise. Oder mollige Blondinen (Diane Dors), die auf junge Fußballer abfahren, versuchen dort mit den Angestellten ihre Phantasien auszuleben.
Susan gibt Mike zu verstehen, dass sie verlobt ist.
Mit ihrem Freund (Gerald Rowland) besucht sie das Rotlichtmilieu Londons, Mike verfolgt das Paar und sieht wie der Typ seine Herzensdame in ein Pornokino mitnimmt.
Mikes diverse weitere Annäherungsversuche bleiben immer erfolglos, die junge Frau spielt regelrecht mit Ihm, sie macht ihm mal vage Hoffung, lässt ihn aber im nächsten Moment sofort wieder abblitzen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Ruprecht on 17. September 2011
Format: DVD
Der Film ist eine Pracht: Story, Schauspieler (kurios: Louise Martini als Prostituierte mit Gipsbein), Kamera, Ausstattung, Musik (Cat Stevens' "But I Might Die Tonight" und das furiose "Mother Sky" von Can), alles fügt sich zu einem wunderbaren, atmosphärischen Ganzen. Die Geschichte über die zerstörerische Kraft amouröser Gefühle eines Adoleszenten wird uns von Regisseur Jerzy Skolimowski einfühlsam und intelligent, mit raffinierter Farbsymbolik und Erzählstruktur serviert und lädt einen zum baldigen Wiederansehen ein. Besonders der Schluss ist atemberaubend gut gemacht.
Zur DVD an sich: Zwei Features von insgesamt über 80 Minuten Länge lassen etliche Beteiligte (Hauptdarsteller, Regisseur, Kameramann, Cutter) zu Wort kommen - sehr informativ und lohnend. Was hinsichtlich Bildqualität (insbesondere hinsichtlich der Sattheit der Farben) an guter Arbeit geleistet wurde, konnte ich nach einem Vergleich mit meiner alten VHS-Aufnahme (der Film lief 1997 auf VOX) feststellen; getrübt wurde meine Meinung leider durch die Beobachtung, dass das Bild der DVD (16:9) oben und unten merklich beschnitten wurde - es ist also im Vergleich zu meiner VHS-Aufnahme (4:3) Bildinformation verlorengegangen.
Trotz dieses Mankos kann ich diese DVD für Liebhaber von unkonventionelleren Filmen aus den 1960er/1970er-Jahren nur empfehlen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gegenverkehr on 2. Oktober 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Deep End" ist ein bunter und subtiler Film. Ich persönlich liebe die Farbspiele, die dem Film einen stark expressiven viusuellen Stil verleihen. Insbesondere da die Farben nicht nur Azsdruck eines "Bunteffekts" sind, sondern als subtlile Farbmetaphern zu sehen sind (es dominieren rot, gelb, grün und blau). Es überrascht nicht, dass der Regisseur früher Lyriker war und sich daher auf das "bildhafte" versteht. Das fehlt mir in den heutigen Filmen, Buntheit ist hier meist nur leere "Coolness" und Phrase.

Auch die "Coming-Of-Age"-Story geht weit über das Thema hinaus und entbehrt jeglicher billiger Soft-Sex-Amtosphäre a la "Schulmädchen-Report". Enstprechend heikle Szenen werden charmant und komisch gelöst (z.B. die berühmt berüchtigte "Fußball-Szene" im Badehaus).

Die BluRay selber ist mit viel Extras verpackt (leider nicht die zwei Songs des Soundtracks). Die Bildquaität ist bis auf zwei drei Ausnahmen (ein zwei unscharfe Einstellungen, was aber ziemlich sicher am Ausgansmaterial liegt) absolut perfekt. Eine schöne Umsetzung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Figula on 19. September 2011
Format: DVD
Über den Inhalt dieser verstörenden Liebesstory ist von den Vorrezensenten schon alles gesagt.
Der kontroverse und Jahrzehnte als verschollen geglaubte Spielfilmklassiker von Meisterregisseur Jerzy Skolimowski (Goldener Bär der Berlinale 1967 für "Der Start") fängt das Gefühl der gesellschaftlichen Umbrüche und die Angst vor dem Sittenverfall im "Swinging London" zum Ende der 60er Jahre ein. Der mit Jane Asher (hatte in den 60ern eine langjährige Beziehung mit dem Beatles-Bassisten Paul McCartney, mit dem sie sich 1967 verlobte), John Moulder-Brown (spielte in den 80ern in der TV-Serie "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull") und Englands berühmtester Sexbombe Diana Dors (die wasserstoffblonde Schauspielerin galt in den 1950er Jahren als britische Antwort auf Marilyn Monroe) großartig besetzte Streifen wird von einem erstklassigen Soundtrack von Cat Stevens und der deutschen 60er Jahre-Avantgarde-Band "Can" begleitet.
Koch Media, Garant für hervorragend digital aufbereitete Klassiker, präsentiert "Deep End" als weltweite Erstveröffentlichung mit umfangreichen Bonusmaterial: u.a. der 74-minütigen Featurette "Starting Out - The Making Of Jercy Skolimowsky`s Deep End" und "The Deleted Scenes" (12 Min.), jeweils deutsch untertitelt.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden