Deep Blue Sea ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,76
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Music-Shop
In den Einkaufswagen
EUR 12,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: audiovideostar_2
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Deep Blue Sea
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Deep Blue Sea


Preis: EUR 11,80 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
13 neu ab EUR 5,65 82 gebraucht ab EUR 0,01 8 Sammlerstück(e) ab EUR 2,50

Amazon Instant Video

Deep Blue Sea sofort ab EUR 1,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Deep Blue Sea + The Reef - Schwimm um dein Leben
Preis für beide: EUR 17,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Thomas Jane, Saffron Burrows, Samuel L. Jackson, Jacqueline McKenzie, Michael Rapaport
  • Regisseur(e): Renny Harlin
  • Komponist: Trevor Rabin
  • Künstler: Duncan Kennedy, Rebecca Spikings, John Reitz, Stephen F. Windon, Duncan Henderson, Akiva Goldsman, Frank J. Urioste, William Sandell, Mark Bridges, Bruce Berman, Donna Powers, Dave Campbell, Tony Ludwig, Derek Brechin, Joseph Bennett, Wayne Powers, Alan Riche, Gregg C. Rudloff, Dallas S. Puett, Mark Mansbridge, Bruce Crone, Andrew Rothschild, Hector Romero
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 6. August 2001
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (150 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004THG5
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.452 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mitten im Atlantik haben amerikanische Wissenschaftler das Unterwasserlabor AQUATICA eingerichtet, wo sie medizinische Experimente mit gen-manipulierten Haien durchführen. Doch plötzlich entwickeln die Versuchstiere beunruhigende Eigenschaften: Sie werden immer größer, immer intelligenter umd immer boshafter. Als ein gewaltiger Sturm über die künstliche Insel hereinbricht, gelingt es den Haien, sich zu befreien. Für die Wissenschaftler beginnt eine gnadenlose Jagd auf Leben und Tod...

Amazon.de

Ein gefräßiges, rachsüchtiges Trio von Mako-Haien steht im Mittelpunkt von Renny-Stirb langsam 2-Harlins Thriller Deep Blue Sea, der es in Sachen Spannung durchaus mit Spielbergs 1975-er Klassiker Der weiße Hai aufnehmen kann. Auch wenn sich Harlin darauf verlegt, den Terror-Aspekt der Geschichte weitaus stärker zu betonen, wozu ihm die digitale Tricktechnik jene Möglichkeiten bietet, auf die Spielberg 1975 noch verzichten musste.

Die drei Haie werden in einem Meereslabor als Versuchskaninchen gehalten, deren Gehirne genetisch manipuliert wurden, um so eine Substanz zu erzeugen, mit der ein Mittel gegen die Alzheimer-Krankheit geschaffen werden soll. Dieses Experiment hat jedoch einen unliebsamen Nebeneffekt: Die Haie werden aufgrund dieser Versuche nicht nur schneller -- sondern vor allem intelligenter. Und so nimmt das Unheil seinen Lauf. Die Haie brechen aus ihren Käfigen aus und gelangen so in das Labor.

Das ehemalige Model Saffron Burrows spielt die Wissenschaftlerin, der das Experiment aus den Händen gleitet, Thomas Jane ist ein Hai-Experte und in Harlins Film der Mann für die Action, Samuel L. Jackson spielt einen der Sponsoren des Projektes, der sich den denkbar schlechtesten Moment aussucht, um das Laboratorium zu besuchen, während Rapper LL Cool J den Koch der Station darstellt und einen witzigen Sidekick abgibt. Michael Rapaport, Jacqueline McKenzie und Stellan Skarsgård runden die Besetzung ab, obschon sie allesamt das Schicksal erleiden, über kurz oder lang in Hai-Futter verwandelt zu werden.

Harlin selbst hat eine teuflische Freude daran, vollkommen unerwartet Schockmomente aufzubauen, was in einem derart actionbetonten Film so einfach gar nicht ist. Dennoch gelingt es ihm vorzüglich, mit den Ängsten der Zuschauer seine Spielchen zu spielen. Selbst die Tatsache, dass Saffron Burrows im Verlauf des Filmes mehr und mehr aussieht wie Sigourney Weaver im ersten Alien-Film, mindert den Spaß nicht. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brenin am 9. März 2015
Format: DVD
Ich bin eigentlich kein Fan des Tierhorrors, selten, dass ich mir solche Filme anschaue und wenn, dann bin ich meist sehr geteilter Meinung, was die Kritik angeht.

Und Hai-Horror (davon gibts ja reichlich) ist garnicht mein Ding.
Ich finde diese Tiere faszinierend und kann diesen ganzen "Hai frisst Schwimmer"-Quatsch nicht mehr sehen/hören.
Außer Spielbergs "Weißer Hai" - der ohne Zweifel eine Ausnahme darstellt - habe ich sonst keinen dieser Art Film vollständig gesehen.

Warum aber "Deep Blue Sea" fünf Sterne von mir bekommt, obwohl die Story doch immer wieder dieselbe ist: Durch Genveränderung (oder irgendwelche Umwelteinflüsse ect.) zu Monstern und hochinteligenten Killern mutierte Riesenfische fressen Teenies im Badeanzug und Taucher, oder (wie in diesen Streifen) ihre Schöpfer?

Weil "Deep Blue Sea" dem Ganzen eine gute Starbesetzung, Humor und eine ordentliche Portion Spannung serviert, und dadurch die immer wieder kehrende Story mehr als Wett machen kann.

Vielleicht geht es einigen Zuschauern anders, aber ich konnte kaum eine Minute vorhersehen.
Der Film wartet immer wieder mit kleinen Überraschungen auf, gut eingesetzter Action und schön animierten Haien.

Fazit: Nicht mit dem "Weißen Hai" zu vergleichen, "Deep Blue Sea" ist anders, und kann sich neben diesen vom meisten Tierhorror (vorallem Hai-Filmen) deutlich absetzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tarabas am 12. Mai 2012
Format: Blu-ray
Ich besitze bereits die DVD von Deep Blue Sea.Jetzt habe ich die Blu-ray und bin mehr als begeistert.Die Tonqualität ist noch besser als wie ich es erwartet hätte.Statt 5 Sternen würde ich dem Ton eher 6 geben und das Bild in Bestform hat sich ebenfalls 5 Sterne verdient.Der Kauf von Deep Blue Sea auf Blu-ray lohnt sich in jedem Fall.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gaspode100 am 26. Juni 2003
Format: DVD
Die Firma Warner hat sich zwischenzeitlich bei den DVD-Fans einen guten Ruf erarbeitet, bietet sie doch gute Qualität zu angemessenen Preisen. So auch bei dieser DVD. Die Bild und Tonqualität ist wieder sehr gut und selbst bei der Ausstattung hat man diesmal nicht geknausert. So ist die deutsche und die englische Synchronisation vorhanden (beide sogar in Dolby Digital 5.1) und Untertitel sind in 10 Sprachen (darunter Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte und Englisch) zuschaltbar.
Dazu befinden sich folgende Extras auf der DVD:
- Audio-Kommentar von Renny Harlyn und Samuel L. Jackson (leider nur in Englisch ohne Untertitel)
- Dokumentation "When Sharks Attack" (= Making of) in Englisch mit zuschaltbaren Untertiteln, ca. 15 Minuten
- Dokumentation "The Sharks of the Deep Blue Sea" (hier erfährt man etwas über die verwendete Technik bei den Hai-Special-Effects) in Englisch mit zuschaltbaren Untertiteln, ca. 8 Minuten
- Nicht verwendete Szenen (mit Kommentar vom Regisseur, der erzählt warum die Szene gedreht wurde und warum diese es dann doch nicht in den fertigen Film geschafft hat), Englisch mit zuschaltbaren UT
- US-Kinotrailer
- Fotogallerie
Der Film selber ist schwer zu bewerten. Beim ersten mal fand ich ihn ziemlich mies, aber inzwischen habe ich meine Meinung geändert und sehe mir den Film immer wieder mal gerne an. Zwar ist die Story nicht überwältigend, aber der Film bietet viel Action und einige Schockmomente. Wenn ein Stockwerk der Unterwasserstation nach dem anderen geflutet wird und die Haie langsam immer näher kommen, sorgt das für sehr viel Spannung. Die Haie sind natürlich bei diesem Film das wichtigste, leider schwankt aber die Qualität der Haianimation.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cpt. Smollet am 4. August 2003
Format: DVD
Im Weißen Hai war der Meeresjäger noch ein plump wirkender Roboter, im Zeitalter der Computer kommen die Haie aus eben diesen. Bis auf ein paar Szenen sind die Haianimationen wirklich beeindruckend.
Die Handlung ist schnell erklärt: Im Ozean steht ein Labor, in dem an Haien experimentiert wird um ein Mittel gegen Alzheimer zu finden.
Die Haie, die durch Genmanipulation nicht nur größer, sondern auch intelligenter geworden sind, schaffen es, die unterseeische Anlage Stück für Stück zu fluten um an die leckeren Wissenschaftler zu kommen.
Deep Blue Sea ist ein wunderbar kurzweiliger Popcornfilm und für jeden Horrorfreund absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elmer Fudd am 20. August 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ein würdiges Pendant zum "Weißen Hai". Dieser Film wurde wenig realistischer, aber dafür umso spektakulärer und schneller gedreht.
Eine Poente auf sein Vorbild hat der Film gesetzt (Thema Nummernschild und auch andere Passagen).
Mit Thomas Jane hat der Film einen tollen Charakterschauspieler gewonnen. Aber auch die anderen Protagonisten machen durchaus Laune beim Ansehen.

Der Film selbst ist nach alter Manier abgedreht. Man lernt sich erstmal kennen, die Haie werden eingeführt, Sinn und Zweck der Station wird beleuchtet und dann gibts ein Drama nach dem anderen.
Aber es unterhält sehr gut. Die Special Effects sind unausgewogen. Von "richtig cool anzusehen" bis "billig" ist alles dabei. Was sich aber einfallen ließ ist durchaus sehenswert. Auch die Stunts sind nicht zu verachten.

Aufgrund des sehr begrenzten Raums in dem der Film spielt, muss man sich weniger Sorgen um Logiklöcher machen. Hier passt die Story mit den gezeigten Handlungen gut zusammen.
Wer den "Weißen Hai" 1+2 mag wird diesen Film unter Umständen seelenlos finden. Aber er lihnt sich mal über den eigenen Schatten zu springen und sich auf ihn einzulassen. Letztendlich muss man sich sagen "So schlecht ist er wirklich nicht gemacht."

Ich spreche eine Kaufempfehlung trotz der vereinzelten Schwächen bei der Animation der Tiere aus.

Zur Blu-ray muss ich sagen "sehr gut gemacht". Ein tolles klares Bild mit nur wenig Bewegungsunschärfen. Filmkorn ist trotz der vielen dunklen Passagen kaum bemerkbar. Beim mastern hat man Sorgfalt walten lassen.
Im Vergleich zu meiner RC1-DVD ein klarer Gewinn in puncto Bildqualität.
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Dieses Durcheinander 1 23.08.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen