Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dedizierte Webserver: einrichten und administrieren (Galileo Computing) Gebundene Ausgabe – 28. März 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,49
8 gebraucht ab EUR 4,49

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 490 Seiten
  • Verlag: Galileo Computing; Auflage: 2 (28. März 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898425509
  • ISBN-13: 978-3898425506
  • Größe und/oder Gewicht: 24,4 x 17,2 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 391.536 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Schritt zum eigenen Server ist längst auch für den Einsteiger nicht mehr allzu groß und mit Dedizierte Webserver - einrichten und administrieren, wie die zweite Auflage von Der eigene Webserver heißt, ist er noch ein erhebliches Stück kleiner geworden, denn der Autor Michael Hilscher beschreibt mit viel Erfahrung die einzelnen Schritte von der Planung über die Umsetzung bis zum dauerhaften Betrieb eines Servers für jedermann. Die 2. Auflage behebt einige Unklarheiten im Mailserverkapitel, übergeht die ehemals Red Hat und heute fedora genannte Linux-Distribution komplett und behebt einige Fehler. Dazu natürlich eine Aktualisierung, die sich vor allem in Kapitel zu Rechtsfragen und der MySQL Lizenz niederschlagen.

Nach einer Einführung in der die Arbeitsvoraussetzungen vorgestellt, ein wenig Geschichtshintergrund zu Unix, BSD und Linux vermittelt und die Auswahl des richtigen Systems erläutert werden, folgen die ersten praktischen Schritte: Hinweise zur Installation, die Vorstellung der Unix-Welt, ein Shell-Crashkurs, der Bootlader, Netzwerktechnik, das Kompilieren von Programmen, Startskripte und der eigene Kernel. Kapitel drei umfasst die wichtigen Server-Dienste wie OpenSSH, das Domain Name Server System, der Apache-Webserver, Tomcat, MySQL, Mailserver und der FTP-Server.

Nach diesen grundlegenden ersten Schritten zum eigenen Server geht es in Kapitel vier um die Pflege des Systems, also die Verwaltung und Administration: Die automatische Jobsteuerung, Syslog, die Verwaltung der Logfiles, Systemzeit, Systemüberwachung, die Beschränkung des Speicherplatzes mit Quota, Automation, Back-up, ein Stresstest, die Beschränkung der Ressourcen, Loadbalancing, Hochverfügbarkeit, die Prüfung der Festplatte, das Rettungssystem, Raid-Systeme und die Vorstellung verschiedener Admintools. Sicherheit spielt eine wichtige Rolle und erhält in Michael Hilschers Buch ein eigenes Kapitel: Nach einigen Vorbemerkungen behandelt er die Einspielung von Security-Updates, Paketfilter, Systrace, Chroot, die Feinabstimmung, Nessus, nmap, die Erkennung von Portscans, die Integritätsprüfung mit AIDE, das Intrusion-Detection-System Snort, die Absicherung der Logfiles, Logfile-Analyse, Sicherheitsinformationen und Verhaltensregeln für den Fall der Fälle.

Das kurze Kapitel sechs dreht sich um den Server für den parallelen Betrieb beliebiger Server-Dienste, Kapitel sieben bespricht die Wahl eines Vertragspartners und die Bereitstellung eines Servers. Zuletzt dann in Kapitel acht die bürokratischen Seiten des Server-Betriebs: Gesetzliche Regelungen, rechtliche Absicherung gegenüber Kunden sowie Hinweise und Tipps. Im Anhang befindet sich ein Glossar sowie eine Bibliografie und eine Linkliste. Die beiliegende CD-ROM enthält verschiedene Server-Systeme sowie Werkzeuge (auch für Windows).

Dedizierte Webserver - einrichten und administrieren ist ein nüchternes Arbeitsbuch, das detaillierte Anweisungen, Beispiele und Lösungen vermittelt und sich dabei an praktischen Erfordernissen und dem konkreten Know-how von Michael Hilscher orientiert. Technik beherrschen heißt der Auftrag. --Wolfgang Treß

Pressestimmen

Fazit: Ein Menge Fakten und Hintergrundwissen für jeden, der sich einen dedizierten Webserver zulegen möchte. Ein gelungenes Grundlagenbuch! (designbooks.net 2005)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Rosenthal am 12. Mai 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin von dem Buch doch ein wenig entäuscht. Einige Sachen sind zwar recht gut und ausführlich beschrieben (z.B. Email-Konfiguration mit Postfix), jedoch hätte ich von einem Buch mit dem Erscheinungsdatum 2005 mehr Aktualität erwartet. Ich hatte mir das Buch in erster Linie gekauft, um mehr über die Anbindung vom Tomcat und Apache zu erfahren. Hier versagt das Buch auf ganzer Linie. Es wird hier ein Beispiel mit Tomcat 4(!) gegeben. Die aktuelle Version ist 5.5. Ferner wird die Einbindung des veraltetem JK2-Connectors erläutert. Diese Konfiguration funktioniert unter Tomcat 5 nicht mehr, geschweige denn mit 5.5. Darauf jedoch im Buch kein Hinweis. Des weiteren werden Apache 1.3 und Apache 2 Konfigurationseinstellungen munter gemischt, ohne daß immer explizit auf die Unterschiede zwischen den Versionen hingewiesen wird.

Große Teile des Buches findet man in dieser Form auch auf diversen Internetseiten. Der Vorteil bei dem Buch ist nur, daß man hier die Infos gebündelt hat. Wer dafür zu zahlen bereit ist, der kann beruhigt zu diesem Buch greifen. Meiner Meinung nach bedarf dieses Buch jedoch einer umfassenden Überarbeitung, da es inhaltlich nicht dem Stand von 2005 oder gar 2006 entspricht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas John am 6. September 2005
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ohne Frage beherrscht der Autor sein Fachgebiet virtuos - leider erscheint mir das Buch schlecht strukturiert, als Anfänger hat man es nicht leicht, da sollte in der nächsten Ausgabe nachgebessert werden.
Gut beschrieben ist die Einrichtung eines Mailservers, hier speziell von Postfix, sowie das letzte Kapitel „Bürokratisches".
Für den Anfänger empfiehlt sich ein zusätzliches Apache-Handbuch sowie ein Buch über das entsprechende Server-Betriebssystem, ich habe mich als Anfänger jedenfalls etwas schwer getan mit diesem Buch, da ich den Eindruck hatte, daß hier umfangreiches Autorenwissen ohne entsprechende Strukturierung „in das Buch gefallen" ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Webwiesel am 4. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich kann die Kritik meiner Vorrezensenten nicht ganz nachvollziehen, denn obwohl das Buch in die Jahre gekommen ist, bietet es noch heute geballte Information zu Servern auf Linuxbasis, wichtigen Systemprogrammen, Netzwerkeinstellung, Konfiguration, Security usw....Es wird nicht nur auf Rootserver eingegangen, sondern auch auf virtuelle Server die man heute überall für kleines Geld nachgeworfen bekommt. Wer es gut gebraucht bekommen kann, macht nix falsch....Auch im Jahre 2013 + X nicht....
4 Sterne wegen altersbedingtem Abzug .-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Februar 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe einen dedizierten managed Server (Strato), also keinen vollen Root-Zugriff, was auch gut so ist. Somit brauche ich diese Buch eingentlich überhaupt nicht. Für alle, die sich einen Server mit uneingeschränktem Root-Zugriff zulegen wollen, ist das Buch sicherlich eine Krücke.
Für den totalen Linux-Neuling sind sicher ein paar gute "Tipps" drin, aber der wird sich ja wohl nicht gleich mit einem root-Server das Leben schwer machen ?!
Ich vergebe desshalb 4 Sterne, weil ich das Buch sicherlich hilfreich finden würde, wenn ich es brauchen würde.
1 Stern Abzug, da der Title "Root-Server für Freaks" heißen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen