Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Declaration of Dependence

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 6,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
38 neu ab EUR 4,53 5 gebraucht ab EUR 5,95

Kings of Convenience-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Kings of Convenience

Fotos

Abbildung von Kings of Convenience

Biografie

DECLARATION OF DEPENDENCE

“So we meet again, after several years, several years of separation…” The Boat Behind

„Der Albumtitel?“ fragt Erlend zurück. „Offensichtlich eine Anspielung auf mich und Eirik. Wir wollen den Begriff Abhängigkeit ins rechte Licht rücken. Seit hunderten von Jahren dreht sich alles um Unabhängigkeit, ... Lesen Sie mehr im Kings of Convenience-Shop

Besuchen Sie den Kings of Convenience-Shop bei Amazon.de
mit 14 Alben, 23 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Declaration of Dependence + Quiet Is the New Loud + Riot on an Empty Street
Preis für alle drei: EUR 18,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. September 2009)
  • Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • Spieldauer: 45 Minuten
  • ASIN: B002LFIZDG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 671 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. 24-25 3:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Mrs. Cold 3:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Me In You 3:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Boat Behind 3:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Rule My World 3:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. My Ship Isn't Pretty 3:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Renegade 4:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Power Of Not Knowing 2:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Peacetime Resistance 2:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Freedom And Its Owner 3:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Riot On An Empty Street 4:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Second To Numb 3:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Scars On Land 3:42EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kings Of Convenience:

Quiet is the new loud, das war nicht nur der Titel des 2001er Debütalbums dieser "norwegischen Antwort auf Simon & Garfunkel", sondern das Konzept, Geschichten mit einer dichten und intensiven Atmosphäre mittels ruhigem Chorgesang zur akustischen Gitarre zu erzählen, lieferte dem new acoustic movement auch Namen und Programm.

2004 erschien dann mit Riot on An Empty Street das zweite Album von Kings Of Convenience. Seitdem wartete die interessierte Fangemeinde sehnsüchtig auf die nächste Veröffentlichung von Erlend Oye und Eirik Glambek Boe. Doch zunächst veröffentlichte Erlend 2006 und 2009 zwei Alben mit The Whitest Boy Alive.

Nun aber hat das Warten auf die Kings of Convenience ein Ende, denn am 2. Oktober erscheint das dritte Album der beiden Norweger mit dem Titel Declaration Of Dependence. Das Album wurde in Italien und Norwegen aufgenommen. Erlend Oye und Eirik Glambek Boe haben die Schlichtheit, den herzerwärmenden Charme und die süchtig machenden Harmonien bewahrt.

Die Neuen Songs Klingen wie alte Freunde, die endlich wieder nach Hause zurückgekommen sind. Ein wunderschönes Album für alle, die Kings Of Convenience lieben und eine Entdeckung für die, die die Band noch nicht kennen. -- Richard Hawley

kulturnews.de

Seit geschlagenen fünf Jahren warten die Fans nun schon aufs dritte Album des norwegischen Duos. Natürlich gab es nicht ganz unbegründete Ängste bezüglich der musikalischen Ausrichtung, da Erlend ¯ye sich mit seiner nicht minder erfolgreichen Zweitband The Whitest Boy Alive auch für Soul, Disco und House interessiert. Doch "Declaration of Dependence" ist komplett überraschungsfrei. Unbeirrt und zweistimmig trällern ¯ye und Eirik Glambek Boe ihre verträumten Akustikballaden, engagieren zur Unterstützung mal ein Klavier, mal fröhliche Streicher und natürlich auch wieder den beschwingten Bass. Mit "Mrs. Cold" und "Boat behind" haben sie auch mindestens zwei Hits dabei, die es mit den eigenen Klassikern aufnehmen können. Quiet is the old loud: Nach fünf Jahren Funkstille tut der Stillstand gut - und wer Innovationen will, kann ja The Whitest Boy Alive hören. (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ANDY567 am 25. September 2009
Format: Audio CD
Ich bin Neuling was die Gruppe "Kings of Convenience" angeht und war von den ersten Tönen an überzeugt.
Wunderschöner Chorgesang der beiden Norweger unterstützt durch verschiedene akustische Gitarren, ab und an Bass und Klavier und als besonderes Schmankerl, die Viola, die sich in drei Songs wundervoll ins Gesamtkonzept einfügt.
Die Songs klingen warm und nach Urlaub, lassen für mich aber auch die nötige Herbststimmung zu bzw. versetzen mich auch in vielen Songs in so eine Stimmung.
Die Texte erzählen Geschichten und sind einfach gut durchdacht. Die Songs pendeln zwischen verträumt, melancholisch, nachdenklich bis hin zu fröhlich angehauchteren Songs.
Ein Album für die ruhigen Stunden am Abend, zum Relaxen und Runterkommen nach einem hektischen Tag.
Da muss ich wohl auch in die Vorgängeralben reinhören....absolute Kaufempfehlung für Liebhaber von akustischem Folk und tollem Gesang.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT am 7. Oktober 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... haben sich ja mittlerweile zu einer Art Simon & Garfunkel 2.0 vorgearbeitet, was aus dem Mund eines in den achtziger Jahren sozialisierten Rezipienten nicht grundsätzlich als Kompliment verstanden werden muß. Für diesen speziellen Fall sollen aber nur Respekt und Hochachtung des Kritikers aus diesem etwas verqueren Vergleich sprechen. Die norwegische Zweimanncombo um Multitalent Erlend Øye hat mit ihrem neuen Album ihren oft zitierten und ebenso oft fragwürdig und sinnfrei verhunzten Slogan "Quiet Is The New Loud" in einer Weise vervollkommnet, die einen zuweilen staunen läßt. Es sind nicht die Abwechslungen und Überraschungen, die dieses Album so charmant und bewundernswert machen, denn davon gibt es nicht so sehr viele - es die Kleinigkeiten, die Details groß werden lassen, kleine Schattierungen, die einem wohlige Schauer über die Haut schicken. Besser als zum ausgehenden Spätsommer hätte diese Platte gar nicht kommen können, die Songs passen perfekt in das Stimmungsbild der letzten warmen Tage. "Boat Behind" entwickelt einen so unverschämt lässigen Swing, der einen sogleich den feinen weißen und etwas kühlen Meeressand unter den Füßen spüren läßt, auch "Peacetime Resistance" hat dieses herrliche Picking, das einen stetig mitwippen läßt. In den besten Momenten wie bei "My Ship Isn't Pretty" erreichen die Kings eine Stufe, auf der sich David Sylvian schon geraume Zeit am Langzeitprojekt "Komplette Selbstauflösung in vollkommender Harmonie" versucht und mit seinem neuen Werk "Manafon" offenbar kurz vor der Vollendung steht.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Roth am 24. Juni 2010
Format: Audio CD
Wie schön, dass die Kings of Convenience sich nicht geändert haben. Kein Stück, nicht mal ein kleines. Zurückhaltende, sanfte, gestreichelte Songs, die niemandem weh tun und auch nicht den Anspruch erheben, den Hörer zu irritieren. Nein, das ist nicht der Witz an dieser Musik.

Es sind ganz einfach die grandiosen Kompositionen. Für mich jedenfalls kann eine bedächtig gezupfte Akustikballade nicht mehr schöner, berückender und gleichzeitig erschütternder sein als "24-25". Und ein sofort dagegengesetzter, sonnenbeschienener Jetzt-gehts-los-Track-Nr-2 nicht cooler als "Mrs. Cold". Und ein Groove-Doppelpack - einer verzaubert-melancholisch, der andere mit Seemanns-Wohoho - nicht beschwingter als "Me in you" und "Boat behind", letzteres irgendwie gefühlsmäßig der Titeltrack des Albums. Dann noch "Rule my world", komponiert nur für dich, damit du in den blauen Himmel hinaufseufzen kannst.

Ja, das sind die ersten fünf Tracks. Und das sind auch eigentlich schon die fünf Sterne, die ich vergeben habe. Die Platte wird danach ein wenig düsterer und verkriecht sich zum Teil in der charakteristischen KoC-Trauer. Ich muss sagen, die Sonne und der Groove stehen den Kings momentan besser, und die Begeisterung des Plattenanfangs muss man ein wenig herunterfahren. Aber dann kommt ja noch der Höhepunkt: "Freedom and its owner". Soviel Weisheit, soviel von dem, was man manchmal fühlt, aber nicht aussprechen kann - hier alles enthalten, umhüllt von zweistimmigem Genuss, eine funkelnde Sommernacht, eine bleibende Erinnerung.

Da einzelne Meisterwerke bei den beiden Norwegern immer schön von hochklassigem Füllmaterial umschmückt werden, ist es ein großer Spaß, das Album zu hören. Von vorne bis hinten. Setz dich mal ins Auto, fahre nachts durch fallenden Schnee nach Hause und höre diese Musik. Und sei dann bekehrt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baecker am 19. November 2009
Format: Audio CD
Das dritte Album der Kings of Convenience - die beiden Norweger legen wieder eine großartige Platte vor. Fast scheint sie etwas fröhlicher zu sein, als die beiden Vorgängeralben. Und zugleich hat sie auch wieder die Tiefgründigkeit, Schlichtheit und Konzentration.
Anspieltipps?
Nr. 4: Boat behind - Ohrwurmfaktor!
Nr. 9: Peacetime Resistance - Fußwippen - und dazu noch diese herrliche Geige
Nr. 11: Riot on empty street - Der Titel greift den Albumtitel des Vorgängeralbums auf - vielschichtig, melancholisch
5 Sterne - keine Frage!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Absurde CD Preise 1 22.10.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden