Deception Point und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 6,39
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von QualityBargainMall
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Qualifiziert fur Amazon Prime und Versandkostenfreiheit, Amazon-Kundenservice und Rucknahmegarantie. 100% Zufriedenheitsgarantie. Cover hat einige Reiben. Cover hat einige edge wear.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Deception Point (Englisch) Taschenbuch – 26. November 2002


Alle 35 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 26. November 2002
EUR 9,21 EUR 0,01
7 neu ab EUR 9,21 82 gebraucht ab EUR 0,01

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Deception Point
EUR 6,70
(40)
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Pocket; Auflage: New Ed (26. November 2002)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0671027387
  • ISBN-13: 978-0671027384
  • Größe und/oder Gewicht: 10,9 x 2,5 x 17,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 196.622 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Dan Brown - für viele Leser ist sein Name der Inbegriff des Megasellers. Titel wie "Illuminati" und "Sakrileg" erreichen astronomische Auflagenhöhen und machen den am 22. Juni 1964 geborenen Autor zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller weltweit. Seine Bücher beziehen ihre Spannung aus einer ganz speziellen Mischung aus Action, Wissenschaft und Historie. Sie erscheinen in über 35 Ländern und wurden zum Teil mit hochkarätiger Besetzung verfilmt. So wird Dr. Robert Langdon in dem Thriller "The Da Vinci Code - Sakrileg" von Oscar-Preisträger Tom Hanks verkörpert. Vor seinem Durchbruch als Schriftsteller unterrichtete Dan Brown Englisch. Und auch für Musik hat der Starautor eine Menge übrig: 1990 produzierte er als Songwriter zusammen mit Freunden sogar ein eigenes Album.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Penzler Pick, December 2001: In the world of page-turning thrillers, Dan Brown holds a special place in the hearts of many of us. After his first book, Digital Fortress, almost passed me by, he wrote Angels and Demons, which was probably one of the half-dozen most exciting thrillers of last year. It is a pleasure to report that his new book lives up to his reputation as a writer whose research and talent make his stories exciting, believable, and just plain unputdownable.

The time is now and President Zachary Herney is facing a very tough reelection. His opponent, Senator Sedgwick Sexton, is a powerful man with powerful friends and a mission: to reduce NASA's spending and move space exploration into the private sector. He has numerous supporters, including many beyond the businesses who will profit from this because of the embarrassment of 1996, when the Clinton administration was informed by NASA that proof existed of life on other planets. That information turned out to be premature, if not incorrect. (This story is true; I repeat, Dan Brown's research is very, very good.) The embattled president is assured that a rare object buried deep in the Arctic ice will prove to have far-reaching implications on America's space program. The find, however, needs to be verified.

Enter Rachel Sexton, a gister for the National Reconnaissance Office. Gisters reduce complex reports into single-page briefs, and in this case the president needs that confirmation before he broadcasts to the nation, probably ensuring his reelection. It's tricky because Rachel is the daughter of his opponent. Rachel is thrilled to be on the team traveling to the Arctic circle. She is a realist about her father's politics and has little respect for his stand on NASA, but Senator Sexton cannot help but have a problem with her involvement.

Adventure, romance, murder, skullduggery, and nail-biting tension ensue. By the end of Deception Point, the reader will be much better informed about how our space program works and how our politicians react to new information. Bring on the next Dan Brown thriller! --Otto Penzler -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"A case study in how to manufacture suspense. Unputdownable" (Washington Post)

"Wow...Blockbuster perfection...An exhilaratingly brainy thriller. Not since the advent of Harry Potter has an author so flagrantly delighted in leading readers on a breathless chase" (New York Times)

"A heart-racing thriller. This story has so many twists that it would be a sin to reveal too much of the plot in advance. Let's just say that is this novel doesn't get your pulse racing, you need to check your meds" (San Francisco Chronicle)

"A thundering, tantalizing, extremely smart fun ride. Brown doesn't slow down his tremendously powerful narrative engine despite transmitting several doctorates' worth of fascinating history and learned speculation" (Chicago Tribune) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
Toulos Restaurant, adjacent to Capitol Hill, boasts a politically incorrect menu of baby veal and horse carpaccio, making it an ironic hotspot for the quintessential Washingtonian power breakfast. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 9. August 2005
Format: Taschenbuch
sondern eine Mischung aus Agenten- Polit- und Wissenschaftsthriller. Browns bekannte Bestseller "The Da Vinci Code" und "Angels and Demons" geistern immer noch bei Gelegenheit durch manche Bestsellerlisten. Der Erfolg dieser Bücher beruht wohl auf der Mischung von Fakt und Fiktion, in der historische Geschehnisse zumeist unter dem Licht von angeblichen Offenbarungen neu beleuchtet werden. Brown greift dabei zumeist auf religiöse Themen wie die Inquisition oder das in einer männlich dominierten Kirche verdrängte Weibliche an. Diese Mischung aus Spiritualität, Historik, Religion, Verschwörungstheorie und Spannung erzeugt dabei mit einem verständlichen Stil eine Atmosphäre wie sie angenehm und spannend zu lesen ist.

Decpetion Point passt nicht in dieses Konzept. Anders als die Robert Langdon-Romane spielt er in der Welt der US-Poltik und Geheimdienste. Zwar versucht Brown verstärkt auch den Part des Wissenschaftsthrillers darin aufzubauen, doch er verzichtet auf großartige religiöse Themen. Vom Konzept her lässt sich jedoch eindeutig Browns Schreibstil erkennen. Die Besonderheit, das Buch wurde genau vor dem Da Vinci Code veröffentlicht und hätte beinahe das letzte Buch Dan Browns sein können. Wie schon sein Erstling Digital Fortress ist auch Deception Point eigentlich ein Geheimdienst-Thriller, das Genre in dem die meisten erfolgreichen US-Autoren Fuß zu fassen versuchen, wobei sie mitunter auch oft (Vatikan- oder) Religions-Thriller produzieren. Selbst Robert Ludlum (der Schöpfer der Bourne-Trilogie) legte mit Gemini Contenders einst einen solchen vor und darf als eines der Vorbilder Dan Browns gelten, besonders in Hinsicht auf die möglichst realistische Darstellung der Handlungsorte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "asasa211" am 1. März 2006
Format: Taschenbuch
2004 was when I was first introduced to Dan Brown. I was so intrigued by The Da Vinci Code, and although there were several flaws in it, I still enjoyed it right to the end. I was compelled to look for other books by Dan Brown. Deception Point was the next in line. It is very similar to The Da Vinci Code in the setting. It is easy to figure out the villain quite early in the book. I was not carried away by Deception Point as anticipated. Nevertheless, it too was one novel I couldn't put down easily. The plot is not as reach as those of 'Angels and Demons' and 'The Da Vinci Code' , and the pace is not as fast as either of the two. What I also found interesting about Deception Point was remarkably high amount of researched information that Dan Brown got for the novel. Nevertheless, this is a very easy book to read and quite the story is very captivating. Enjoy.
I also recommend 'Giorgio Quest' by Giorgio_K
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "trinitys_sunglasses" am 5. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Dies ist der dritte Roman, den ich von Dan Brown gelesen habe. Leider musste ich nun endgültig feststellen, dass seine Fähigkeiten, Spannung zu erzeugen zwar phänomenal sind, seine Phantasie jedoch mehr oder weniger begrenzt.
Ich habe nichts gegen attraktive weibliche Hauptfiguren, aber warum muss diese nach Schema F auch gleich noch in unsterblicher Liebe zu Hauptcharakter Nummer 2 verfallen, der natürlich vor Charme nur so sprüht? Und der Bösewicht ist natürlich immer jemand, mit dem man überhaupt nicht gerechnet hat.
Mein "Deception Point"-Fazit: Mäßig bis langweilige Story, mit den Charakteren kann der Leser so gut wie gar keine Sympathie aufbauen. Gegen Ende wird es dann aber glücklicherweise doch noch spannend bis zum Herzrasen.
Dan Browns Bücher sind wie Hollywood-Blockbuster: als Filme sind und wären sie einfach besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miezekatze am 10. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Dan Brown's novels are pageturners, that's true. But after you've read one or two of his novels, his plots become woefully predictable. In his books, only a very small handful of characters (usually 4) are developed enough to contribute significantly to the story. Therefore, there is only a very limited number of characters which can turn out to be the traitor/baddie - since it can't be one of the (loving) couple, and it isn't the most likely suspect, it has to be (the less likely) character number 4 instead. Surprise surprise!

Dan Brown's strength is a fast-moving plot - everything takes place within a short period of time, and he relies on the most unlikely coincidences very very strongly, sometimes implausibly (most noteably in "Deception Point"). His stories, however, are interesting and intriguing in themselves, be it the unraveling of the myth of the Holy Grail or the history of the Illuminati, and he makes them the heart of his novel. Which is wise of him to do, because his writing skills on their own are not all that great - e.g. in "Angels and Demons": How could any author worth his salt possibly spoil a crucial and tense point in his narrative by forwarning us at the beginning of the novel that a parachute-like device will before long save the life of the protagonist??

Dan Brown needs speed in his plots to cover the gaps in his writing skills. His books are a good read, but definitely leave no lasting impression.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von prinzesssin am 25. August 2006
Format: Taschenbuch
ich muss leider zustimmen, dass nach 2 büchern dan browns geschichten ziemlich vorhersehbar sind. immer nach dem gleichen schema.

dennoch war deception point nach angels & demons und the davinci code eine völlig neue erfahrung, da erstens nicht der altbekannte charakter robert langdon vorhanden ist und zweitens eine ganz andre verschwörung vorliegt.

für mich war es sehr interessant zu lesen, wie in wahlkämpfen agiert wird und mit welch schmutzigen und durchtriebenen aktionen es sich die oponenten gegenseitig schwer machen!

ebenfalls erwähnenswert die geschichte zwischen senator sexton & seiner tochter rachel!

auch die techniken der NASA die dan brown immer wieder anspricht sind interessant zu verfolgen.

ich finde die charaktere sehr glaubhaft und ich finde es toll, dass in diesem buch wert auf guten, schleichenden nicht übertrieben, humor gelegt wird (z.b. corky).

einzige kritik die ich hier noch anmerken muss - anfangs bin ich mit lesen nicht wirklich weitergekommen, da die einleitung einen nicht gleich so packt & mireißt.

doch - weiterlesen lohnt sich!

dennoch: tolle charaktere & gute geschichte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen