EUR 9,89 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von coolrecordstore
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: hermes1910
In den Einkaufswagen
EUR 9,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marcos-cd-shop
In den Einkaufswagen
EUR 12,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dumdum_recordstore
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Decaydenz

2.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,89
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. Juli 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 9,89
EUR 9,88 EUR 1,33
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch coolrecordstore. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 9,88 7 gebraucht ab EUR 1,33 1 Sammlerstück(e) ab EUR 12,01

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Decaydenz
  • +
  • Deeper Into the Heart of Dysfunction
Gesamtpreis: EUR 17,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. Juli 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Our Choice (rough trade)
  • ASIN: B00004TG79
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 362.384 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Split Infinity
  2. Hell Is Heaven
  3. Drag Me Down
  4. The Final Show
  5. Numb
  6. E-Motion
  7. How Many Times
  8. Neverland
  9. The Paradise Way
  10. Cerulian Blue
  11. Here We Are Strangers

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Krupps hat Jürgen Engler ad acta gelegt und 1999 mit Chris Lietz die neue Formation Dkay.com gegründet, der auch Julian Beeston von Nitzer Ebb und Ex-Skrew Adam Grossman angehören. Auf dem Debütalbum Decaydenz kreuzen sich Gitarrenpower mit Elektronik zu einer schon beinah moderaten Dancefloor-Musik, der Sängerin Birgit Fischer ein paar soulige Tupfer verleiht. Engler selbst pflegt den atemlosen Industrial-Gesang mit forcierter, manirierter Macho-Stimme, greift auch bei den Techno-Sounds tief in die 80-er Retro-Kiste. Folglich kollidieren David Bowie, Cure, Lou Reed, Suicide und britischer Synthipop in einem Mix aus Pop, Metal und Elektro. Auch bei den nicht sonderlich originellen Texten zu "Hell Is Heaven", "The Final Show", "E-Motion", "Cerulian Blue" oder "Here We Are Strangers" bedient sich Engler aus dem reichhaltigen Horror-Szenario-Fundus zu Himmel, Hölle, Feuer, Paradies, Entfremdung. Lediglich das verspielte "Neverland" fällt angenehm aus dem Rahmen. Als Dance-Album ist Decaydenz durchaus tauglich, wer mehr erwartet, sollte zu früheren Krupps-LPs greifen. --Ingeborg Schober

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

..obwohl ich es seit Jahren immer mal wieder versuche. Ich hatte sie damals live im Vorprogramm von Gary Numan gesehen und war völlig begeistert. Die CD finde ich einfach langweilig und das liegt nicht daran, dass es nichts mehr mit Krupps zu tun hat.

Klingt einfach nur sehr bemüht.
1 Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 9. Juli 2000
Wer dachte, daß Krupps-Mastermind Jürgen Engler bei seinem neuen Projekt >>dkay.com<< konsequent die Stilrichtung jüngster >>Die Krupps<< Alben verfolgen würde, wird innerhalb kürzester Zeit eines besseren belehrt. >>Dekaydence<< ist vielmehr ein Streifzug durch die Pop & Wave Epoche der 80er und frühen 90er. Und obwohl die Brachialgitarren und Elektroindustrialsounds sehr oft minimalististischen (aber trotzdem sehr tanzbaren) Klängen gewichen sind, macht diese CD jedem, der mit EBM-Größen wie F 242, Nitzer Ebb etc. aufgewachsen ist unwahrscheinlich viel Spaß! Ein echter Nostalgietrip !
1 Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Decaydenz ist meiner Meinung nach das schlechteste Album, das 'Die Krupps' oder um hip zu bleiben 'Dkay.com' je herausgebracht haben. Das mit dem Namens- und versuchtem Imagewandel auch die Musik sich ändern würde, war mir schon bewußt. Das hier aber die Musik ein wenig auf der Strecke bleibt, hätte ich nicht gedacht. All die Ankündigungen der 'Weiterentwiklung' waren in meinen Ohren heiße Luft. Was mir als Krupps-Fan der Platten 'Odyssey of the mind' 'Final remixes' und 'Paradise now' den Rest gegeben hat waren der total grausame Versuch des Fatherland-Aufguß 'The Final Show' und dieser schlechte U2-Cover 'Numb'.
Tut mir Leid, aber es scheint so, als ob 'Die Krupps' nach deren Ablöse durch 'DKay.com' verstorben sind. Somit bleibt nur die nächste dot.com Pleite abzuwarten ... sehr Schade!
Kommentar 1 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 31. Juli 2000
Ein Klasse Album, das vom Sound her sehr ansprechend ist. INDIE-Tip...
Kommentar 1 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen