Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 124,86
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Death Magnetic (Ltd. Deluxe Coffin Boxset) Box-Set


Preis: EUR 119,90 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch heinzman1 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 47,00 2 gebraucht ab EUR 42,99 2 Sammlerstück(e) ab EUR 99,00

Metallica-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Metallica

Fotos

Abbildung von Metallica

Videos

Artist Video

Biografie

Wenn Rock-Ikonen wie Metallica einen Kinofilm produzieren, dann spielt der Soundtrack zwangsläufig eine der Hauptrollen: „Metallica - Through The Never (Music From The Motion Picture)“, der offizielle Soundtrack zum 3D-Spektakel, erscheint bereits am 20. September, rund zwei Wochen vor dem Filmstart, über ihr eigenes Label Blackened Recordings! Das Compilation-Album ... Lesen Sie mehr im Metallica-Shop

Besuchen Sie den Metallica-Shop bei Amazon.de
mit 124 Alben, 31 Fotos, 3 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Death Magnetic (Ltd. Deluxe Coffin Boxset) + St.Anger + Reload
Preis für alle drei: EUR 138,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. September 2008)
  • Erscheinungsdatum: 12. Mai 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: Mercury (Universal)
  • ASIN: B001BYBAXK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  Zubehör  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (578 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 172.814 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. That Was Just Your Life
2. The End Of The Line
3. Broken, Beat & Scarred
4. The Day That Never Comes
5. All Nightmare Long
6. Cyanide
Alle 10 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Highguy
2. Neinteen
3. Black Squirrel
4. Casper
5. Flamingo
6. German Soup
Alle 10 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. That Was Just Your Life
2. The End Of The Line
3. Broken, Beat & Scarred
4. The Day That Never Comes
5. All Nightmare Long
6. Cyanide
Alle 10 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Limited Edition UK pressing of Metallica's 2008 album housed inside a coffin box along with a MEDIUM T-shirt, bonus CD of demo version, a DVD of 'making-of-the-album' footage, a flag, guitar picks, a fold out poster along with a collector's credit card allowing the holder to redeem a free download of a special European show happening in September. Death Magnetic is the iconic Metal band's 10th studio album overall. and was produced by Rick Rubin. Formed in Los Angeles in 1981 by drummer Lars Ulrich and guitarist and vocalist James Hetfield, Metallica has become one of the most influential and commercially successful Rock bands in history, having sold 100 million albums worldwide and playing to millions of fans the world over. They have garnered numerous awards and accolades, including seven Grammy Awards, two American Music Awards, and multiple MTV Video Music Awards. In addition, their 1991 album, Metallica, which has sold 15 million copies in the United States alone, has been awarded the prestigious "Diamond Award" from the Recording Industry Association of America, given to those albums with U.S. sales of 10 million or more. Mercury Records.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

73 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von voodoo_vibes am 27. April 2011
Format: Audio CD
Für die meistens Leute ist es schwer verstehen, warum diese Scheibe dermaßen laut und übersteuert klingt.
Nun, in Wirklichkeit können dies auch nur Toningenieure und Musikproduzenten erklären.
Um es hier mal ganz kurz und einfach zu erklären. Die Musikproduktion besteht im Grunde aus 3 Schritten.
Die Aufnahme, Das Mischen und das Mastering. Nun ist in diesem Fall das Mastering an dem mießen Sound der Scheibe schuld.
Im Mastering wird das fertige Tonmateriel durch sogenannte Limiter stark gepresst. Es wird also die Gesamtlautstärke angehoben. Dabei wird allerdings eine bestimmte Grenze ( Limit ) nicht überschritten. Das Tonmaterial wird also insgesamt auf diese Lautstärkegrenze gepresst. Das Resultat ist eine deutlich lautere Wahrnehmung der Musik. Vereinfacht gesagt klingt eine z.B. Gitarre die mal laut und mal leiser gespielt wird dadurch immer gleich laut, die Dynamik geht also ,,GEWOLLT'' verloren. Wird das Signal nun aber zu stark auf die Maximallautstärkegrenze gepresst, wird irgendwann eine hörbare Übersteuerung deutlich. Dies gilt es als Toningenieur auf jeden Fall unbedingt zu verhindern, was den produzenten bei dieser Scheibe aber anscheinend total egal war. Nun gibt es aber ,,LEIDER'' in der Musikproduktion diesen Trend, Musik immer lauter und lauter zu produzieren, damit die Musik selbst bei leiseren Liedpassagen auf die Ohren drängt. Dies wird als Lautstärkekrieg bzw. Loudness Wars bezeichnet. Das schlimme daran ist, dass die Dynamik der Musik fast komplett verloren geht, da alles auf LAUT gemastert wird. Bei dieser Scheibe haben es die Produzenten damit gehörig übertrieben.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
255 von 305 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan T. TOP 1000 REZENSENT am 8. September 2008
Format: Audio CD
Wie erwartet gehen die Meinungen zum neuen Album aus dem Hause Metallica bereits jetzt sehr stark auseinander. Von völlig übertriebener, fanatischer Lobhudelei bis zu grundlosem Niedermachen ohne schlüssige Argumente ist alles dabei - wobei man sich zu diesem Zeitpunkt von den Bewertungen nicht allzu sehr täuschen lassen darf. Viele davon (sowohl positive als auch negative) wurden geschrieben, als gerade mal 2 - 3 Songs bekannt waren. Auch wurde die Bewertungsplattform wieder mal in ein Diskussionsforum verwandelt, was in Reaktionen auf Rezensionen natürlich legitim und erwünscht ist, aber als Bewertung selbst ein völlig verfälschtes Bild schafft... das sollte man beachten, wenn man sich die Durchschnittswertung ansieht.

Zu "Death Magnetic" selbst wurde bereits viel geschrieben, eines muss man als halbwegs objektiver Fan aber konstatieren: von einem absoluten "Meisterwerk" (und wenn ich von einem solchen spreche, meine ich "Master Of Puppets" und "Ride The Lightening") ist der aktuelle Output doch recht weit entfernt. Festmachen möchte ich diese Meinung daran, dass die CD für meine Ohren wie eine merkwürdig uninspirierte Mischung aus sämtlichen bisherigen Metallica-Perioden klingt.

Es gibt (zum Glück wenige) Versatzstücke aus "St. Anger" - vor allem was die stimmliche Qualität mancher"Passagen und einige Drum-Figuren betrifft (vor allem "The End Of The Line"). Auch die "Load"- bzw. "Reload"-Phase ist an einigen Stellen im Gitarrensound zu erkennen.

Die Länge der Stücke erinnert wiederum vornehmlich an "...
Lesen Sie weiter... ›
27 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rico Eichhorn am 18. September 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin METALLICA-Fan und Death Magnetic ist super geworden, zumindest von den Liedern her.

Jedoch war die Quallität meiner Coffin Box zum heulen. Erst klebte der silberne Schriftzug des Sarges auf der blöden Folie, in der die Box eingeschweißt ist, und ich musste den extra auf den Pappsarg kleben. Das war ja noch vertretbar, aber dann klebte die Folie mit dem ebenfalls silbernen Schriftzug, der über dem Grab der CD-Hülle klebt zu weit rechts und die Folie stand über, sodass ich die auch noch abziehen und vernünftig aufkleben musste. Da hätt ich bei 99€ echt mehr erwartet!

Weiterhin ist die Qualität der Musik echt traurig. Die ist einfach bischissen zusammengemischt, der fehlt es an Dynamik. Das Video von The Day That Never Comes und vor allem die Guitar-Hero-Version klingen bedeutend besser, wie die CD. Das kann einfach nicht sein!!
Zu diesem Anlass gibt es bereits eine Online-Petition zum Thema "Re-Mix or Remaster Death Magnetic!" , das die hoffentlich ne besser klingende Version rausbringen.

Fazit: Die Songs sind geil, ABER über die Qualität und den Preis bin ich echt enttäuscht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Geilich am 14. September 2008
Format: Audio CD
Was ich immer besonders witzig finde ist, dass bei Rezensionen insbesondere von Metal-Bands stets Vergleiche mit älteren Alben herhalten müssen. Was soll das eigentlich? Ich vermute einfach mal, dass man im Metal-Genre das Rad eben nicht neu erfinden muss oder vielleicht sogar darf, um in den Ohren der holden und treuen Fans eine gute Arbeit abzuliefen. Der härteste Contest müssen Metal-Bands im Vergleich mit ihrer Vergangenheit bestehen, und Bands vom Schlage Metallica sowieso ... welch ein Konservatismus warum auch immer ... but anyway ...
Wenn ich "Ride The Lightning" hören will, dann schiebe ich mir diese in meinen CD-Player, wenn ich "Master Of Puppets" hören will, dann lege ich eben "Master Of Puppets" auf ... mit "Death Magnetic" will ich die neue Metallica hören und nicht unbedingt eines ihrer älteren Alben (oder deren wie auch immer gearteten Kopie) ... basta!
"St. Anger" beendete (mehr oder weniger eindrucksvoll ... das ist Geschmachsache) eine Ära von Metallica, mit "Death Magnetic" beginnt eine neue ... gut gemacht!
Insbesondere die Trennung von Bob Rock scheint der Band sehr bekommen zu sein, dass meine ich jetzt nicht nur soundtechnisch, sondern vor allem hinsichtlich des Songwriting, an welchem Mr. Rock ja bekanntlich viel mitgewerkelt hatte, als er produzententechnisch noch verantwortlich war. Selbstverständlich merkt man der Scheibe an, was die Jungs wollten ... nämlich eine Art Rückbesinnung auf den Stil der ersten Jahre von Metallica. Aber ... Gott sein Dank ... es handelt sich dann doch nicht um eine Kopie aus dieser Zeit, sondern um eine äußerst frische und kreative Hommage an ein verschwunden geglaubtes "Lex Metallica" ...
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden