Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Death&Legacy (Ltd. Digipak)

Serenity Audio CD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,66 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 25. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Serenity-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Serenity

Fotos

Abbildung von Serenity

Videos

Wings of Madness
Besuchen Sie den Serenity-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Death&Legacy (Ltd. Digipak) + War Of Ages (Limited Digipack inkl. 2 Bonustracks) + Fallen Sanctuary
Preis für alle drei: EUR 60,64

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. Februar 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Napalm Records (Universal Music)
  • ASIN: B004EAL204
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.644 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Set Sail To... (Intro)
2. New Horizons
3. The Chevalier
4. Far From Home
5. Heavenly Mission
6. Prayer (Interlude)
7. State Of Siege
8. Changing Fate
9. When Canvas Starts To Burn
10. Serenade Of Flames
11. Below Eastern Skies (Interlude)
12. Lament (Interlude)
13. Beyond Desert Sands
14. My Legacy

Produktbeschreibungen

Serenity begeben sich mit ihrem dritten Album auf einen Streifzug durch vergangene Jahrhunderte und erwecken dabei historische Figuren zu neuem Leben. Gekleidet in ein eindrucksvolles Symphonic Metal Gewand, betreten Christoph Columbus, Giacomo Casanova, Sir Francis Drake, Queen Elizabeth I und weitere Persönlichkeiten die Bühne von "Death & Legacy". Die Band versteht es dabei meisterhaft, die Emotionen und Gedanken dieser berühmten Charaktere mit den passenden musikalischen Mitteln zum Ausdruck zu bringen. Der Kern von Serenity's Sound bleibt weiterhin im Gitarren-orientierten Metal verwurzelt, wobei die Band dieses Mal noch mehr Augenmerk auf die orchestralen Elemente gelegt hat. So entsteht eine farbenprächtige und detailreiche Symbiose aus metallischen und symphonischen Elementen, die einmal mehr in den Dreamsound-Studios aufgenommen wurde und soundtechnisch keine Wünsche offen lässt. Frontmann und Ausnahmesänger Georg Neuhauser bekommt auf einigen Songs prominente weibliche Unterstützung. Das beeindruckende Ergebnis sind ergreifende Duette mit Charlotte Wessels (Delain), Ailyn (Sirenia) und Amanda Sommerville. Abgerundet wird das neue Album von einem stimmigen Layout, das die einzelnen Figuren perfekt in Szene setzt. "Death & Legacy" ist ein überwältigendes und schillerndes Symphonic Metal Album und wird nicht nur Genre-Fans auf eine eindrucksvolle Zeitreise entführen!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt" - so sprach einst Freiheitskämpfer Mahatma Gandhi; und die Geschichte soll es auch sein, die uns heute beschäftigt. Ob sie uns allerdings in diesem Fall etwas lehren kann, und was jeder für sich selbst aus dieser Geschichtsstunde mitnimmt - nun, das bleibt jedem selbst überlassen.

Denn heute liegt bei uns das neueste Machwerk der Tiroler Symphonic Metal-Institution von SERENITY auf dem Plattenteller, und will natürlich genauer unter die Lupe genommen werden: "Death & Legacy" heißt der Drittling, und hat sich ganz den Geschichten jener Persönlichkeiten verschrieben, die selbst Geschichte geschrieben haben. Sir Francis Drake darf hier etwa gleich den Anfang massen, wenn er mit der eröffnenden Bombastgranate "New Horizons" zu neuen Horizonten aufbricht; Liebes- und Lebenskünstler Giacomo Casanova wird in der ersten Singleauskopplung "The Chevalier" unter prominenter Beteiligung von SIRENIA-Frontengelchen Ailyn porträtiert, und "The Youngest Of Widows" erzählt von den letzten Stunden der Maria Stuart I. von Schottland.

Dies sind aber nur einige der historischen Namen, die auf "Death & Legacy" von SERENITY auch musikalisch ein Denkmal gesetzt bekommen; ebenso interessant wie jene der Altvorderen ist allerdings auch die zeitgenössische Prominenz, die sich auf dem neuen Silberling der Tiroler tummelt: So veredeln neben der bereits erwähnten Aylin auch noch Charlotte Wessels von DELAIN (im Song "Serenade Of Flames", der sich mit mittelalterlichen Hexenprozessen beschäftigt), sowie die großartige Amanda Somerville (AVANTASIA, KISKE/SOMERVILLE u.a.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und wieder ein Volltreffer... 25. April 2011
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Wer die Entwicklung der Österreicher von Serenity verfolgt hat, wird festgestellt haben, dass sich die musikalische Qualität der Band stets gesteigert hat - von Stagnation keine Spur. Meiner bescheidenen Meinung nach sind die Herren eine der unterbewertetsten Acts im Metal-Zirkus.
Insofern war die Vorfreude auf den neuen Silberling zumindest bei mir extrem groß. Und was soll man sagen?
Serenity haben ihren ganz eigenen Stil, da behaupte noch jemand Symphonic-Metal sei ausgelutscht. So reihen sich große Hymnen, wunderbare Melodien und ansprechender Bombast hervorragend in das Gesamtbild mit ein.Auch die wuchtige Produktion tut dazu ihr Übriges. Und ganz nebenbei verfügen unsere Nachbarn mit Georg Neuhauser über einen unfassbar guten Sänger, der es locker mit anderen ganz Berühmten seiner Zunft aufnehmen kann. Ebenfalls hervorragend ist das Konzept des Albums, man bemerkt die vielen Details der unterschiedlichen Persönlichkeiten der verschiedenen Dekaden mit einem Hörgenuss, dass es nur so kracht.
Und wenn der CD-Player dann nach ca. 70 Minuten stoppt, bleibt man wie angewurzelt sitzen und lauscht immer noch völlig perplex in die Stille hinein, um diese unglaubliche Zeit zu verarbeiten, die man soeben erlebt hat.
Den einzigen Kritikpunkt stellt für mich das furchtbar kitschige Cover dar. Bei einer Musik-CD zu verschmerzen...
Ach ja: Wer sich das Album zulegen will, sollte zur Limited Edition greifen: Der absolute Überhammer-Song "Youngest of widows" allein rechtfertigt den Kauf. Absolutes Suchtpotenzial! Wer solche Bonus-Tracks auf Lager hat, braucht sich auf der internationalen Bühne nicht zu verstecken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Es gibt eine alte Musikerweisheit: The third will gonna make or it will break it. Da sich das auf die Veröffentlichungen einer Band bezieht, können sich Serenity eigentlich freuen. Denn Death and Legacy ist ihre dritte Studio CD. Und ich könnte jede Wette eingehen, dass es ihre Durchbruchs CD wird. Denn sie hat definitiv das Zeug dazu. Die Kompositionen sind homogen, die Refrains echte Knaller, gehen direkt ins Ohr und bleiben da auch und der Sänger Georg Neuhauser hat sich im Vergleich zum letzten Output nochmal gewaltig gesteigert. Seine Stimme hat mittlerweile einen hohen Wiedererkennungswert. Man bemerkt auch auf jeden Fall, dass die Band Vorgruppe von Kamelot waren. Sehr subtil sind viele Stilmittel der großen Vorbilder in die neuen Songs eingeflossen. Ohne nach einer billigen Kopie von Kamelot zu klingen. Auch sind Serenity viel weniger progressiv als Kamelot. Sondern eher direkt und eingängig, aber die leisen Zwischentöne und die Atmosphäre erinnern schon an Epica oder Black Halo von den Großmeistern.
Ebenso sind die Gastauftritte von Amanda Somerville ( Avantasia, Kiske/ Sommerville, Aina) bei dem Song Changing Fate, Ailyn ( Sirenia) bei den Liedern The Chevalier und Prayer und Charlotte Wessels ( Delain) bei dem Track Serenade of Flames mehr als gelungen.
Die unterschiedlichen weilblichen Charaktere verleihen der gesamten Story noch mehr Farbe. Und diese ist im Falle dieser CD auch nicht bedeutungslos. Denn Serenity entführen uns in ihrem neuen Opus in die Vergangenheit und ihre Lieder erzählen von historischen Personen wie Sir Francis Drake, Giacomo Casanova, Albrecht Dürer, Königin Elizabeth I, Marco Polo, Christoph Kolumbus u.a.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Nach anfänglicher Skepsis absolutes Top-Album!
Aufgrund der positiven Rezensionen bei Amazon habe ich mir diese CD zugelegt. Mein erster Eindruck war, das sich das Teil anhört als wären Serenity die Freedom Call des... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von MAG veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen DAS ist wahre Musik!
Dieses Album hat mich umgehauen. Schwer, es in Worte zu fassen, aber selten hat mich eine Band mit ihrer Musik derart fasziniert und in ihren Bann gezogen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Mai 2012 von Celestial Sword
5.0 von 5 Sternen Tolle Musik aus Tirol
Ein tolles Album, dass die 5 Tiroler hier abliefern.
Die stimmigen Sounds gepaart mit der erstklassigen Stimme des Leadsängers sind absolut eine Empfehlung wert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juli 2011 von D. Peter
5.0 von 5 Sternen Symphonic Metal erster Güte
Auch von mir gibts 5 Sterne für dieses Meisterwerk welches nochmals eine Steigerung zu den Vorgängerwerken darstellt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. April 2011 von Thore
5.0 von 5 Sternen Warum kannte ich die noch nicht...?
Ich habe Serenity erst letzte Woche kennen gelernt - als unangekündigte Vorgruppe von Epica beim Konzert in der Rockfabrik Ludwigsburg. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. April 2011 von merlin666@aol.com
5.0 von 5 Sternen Pure Awesomeness...
Well...what can I say. It's Symphonic-Metal...and that says it all. It's symphonic...big, bombastic, like a hollywood-movie theme. And it's metal... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. März 2011 von The Don
5.0 von 5 Sternen Kamelot überholt?
Sogar überrundet! Wo mich Kamelot mit ihrem letzten Album Poetry for the poisoned enttäuscht hat, überwältigt Serenity mich förmlich. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. März 2011 von Demjin
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Metal-Album...
...das uns Serentiy hier präsentiert. Sehr gute, abwechslungsreiche Instrumentierung und ausgefeiltes Songwriting, zu dem auch die Gesangsstimmen sehr gut passen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. März 2011 von Andreas Mohrmann
5.0 von 5 Sternen Die Platte könnte der Band zum Durchbruch verhelfen, käme...
Serenity schaffen es wieder einmal Power, Melodie mit eingängigen Hooks und einer Topproduktion (vorwiegend in Deutschland) samt samplebasierter Orchestration und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. März 2011 von Johannes
3.0 von 5 Sternen Die Musik ist gut, das Album aber langweilig
Es ist die zweite CD von Serenity in unserem CD-Regal. Die erste war der Vorgänger dieses Albums "Fallen Sanctuary". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2011 von Ronny Blicker
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar