Weitere Optionen
Death Is Just A Feeling
 
Größeres Bild
 

Death Is Just A Feeling

Aus dem Album Angel Of Babylon
20. August 2011 | Format: MP3

EUR 1,09 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
 
30
5:21
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. April 2010
  • Erscheinungstermin: 20. August 2011
  • Label: Nuclear Blast
  • Copyright: 2010 Nuclear Blast GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Dauer: 5:21 Minuten
  • Genres:
  • ASIN: B003EMGTHO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 212.040 in Songs (Siehe Top 100 in Songs)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sancho Pansa TOP 1000 REZENSENT am 26. April 2010
Die vielleicht genialste Stimme des Metal (Dickinson und Co. mögen mir verzeihen!!!) trifft auf einen der talentiertesten Metal-Songwriter unserer Zeit. Mit anderen Worten:

der Mountain King Jon Oliva (Savatage, Trans-Siberian Orchestra, Jon Oliva's Pain...) trifft auf das "Wunderkind" der deutschen Szene, Tobias Sammet (Edguy, Avantasia)! Was auf dem Papier schon nach einem Gigantentreffen klingt, mündet in einem wirklich tollen Stück Musik, das leider mit 5:21 min recht "kurz" gehalten ist... Und dennoch hat der Song das Potential, die Massen auf Konzerten/Festivals zum kollektiven Mitsingen zu bewegen, denn besonders der eingängige Refrain bietet durch die gewaltige Stimme von Mr. Oliva, dem dezenten Chorgesang und dem recht moderaten Tempo im 4/4 Takt ideale Voraussetzungen!

Was soll ich noch sagen?! Ganz großes Kino, Gänsehaut, Ohrwurm, kommender Klassiker, ABSOLUT GELUNGEN!

Und quasi als Krönung singt auch Tobi vor dem obligatorischen Gitarrensolo und letztem Refrain noch eine Strophe! ;-)

"Living in the darkness
What a cold and lonely night
Voices in the darkness
Sing a sweet sweet lullaby

Something's coming nearer
Anyone to join in game?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen