newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
EUR 21,93 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von -uniqueplace-
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: buy smart -24-
In den Einkaufswagen
EUR 21,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Empor
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,59

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Death By Fire [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Death By Fire [Vinyl LP]

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,93
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 1. Februar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 21,93
EUR 21,93
Nur noch 19 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 21,93

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Death By Fire [Vinyl LP]
  • +
  • Into the Night
  • +
  • From Beyond
Gesamtpreis: EUR 53,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (1. Februar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B00AQI5Z7O
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 149.561 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Bells Of Hades
2. Death Rides This Night
3. Run For Your Life
4. Mesmerized By Fire
5. Take Me Out Of This Nightmare
Disk: 2
1. Crystal Suite
2. Sacrificed
3. Silent Hour / The Conjugation
4. Satan

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Februar 2013
Format: Audio CD
Nach einem verspielten Keyboardintro geht es krachend in die Vollen: Enforcer sind zurück! Die Band deren Name so tierisch nach 80er Jahre Ballerfilm klingt, schrammelt sich durch neun Lieder in 35 Minuten und atmet gekonnt den Geist der Achtziger ohne peinlich oder aufgesetzt zu klingen.
Der Sound der allgemein recht kurzen Geschosse ist roh und klingt livetauglich. Viele Maiden Einflüsse (Gitarren!) und NWOBHM allgemein machen den Sound der Band aus. Aber auch das gewisse rohe Punk-Feeling, was Steve Harris für seine ersten beiden Werke konstant leugnet höre ich hier heraus. Mich begeistert der gut hörbare Bass in dieser Produktion, ein Umstand den 90 % der Bands im Gitarren- Drums-und Keyboardgewitter leider vergessen. Bei diesem Album gibt es übrigens nur Texte über schlimme Tode in allerlei Form, da passt der Titel "Death By Fire" für das dritte Werk der Schweden wie die Faust aufs Auge.
Sehr auffallend ist der quasi sechs Minuten Doppelsong "Silent Hour /The Conjuration" der erst ein normales Lied mit Gesang darstellt und in der zweiten Hälfte zu einem wirklich hörbaren Instrumental wird, das dank der tollen Leadgitarren auch an alte Maiden Großtaten zu "Powerslave" Zeiten erinnert. Der recht hohe und nicht sehr filigrane Gesang von Gitarrist Olof Wikstrand war mein einziges Problem mit dieser Scheibe, doch nach einem Durchlauf war dieser Umstand schon vergessen.
Enforcer muss man einfach gern haben, da ihre balladenfreie "Fanmusik" einfach so voll Herzblut und Energie steckt, so dass man den Schweden zu keiner Zeit Diebstahl und Coverband Attitüde unterstellen möchte.
Enforcer sind wirklich gut und echt!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Earshot At -. Magazin am 26. März 2013
Format: Audio CD
Wer dieser Tage richtig coolen Old School-Metal sucht, der beginne in Schweden, denn irgendwie sprießen Bands dieses Genres in den letzten Jahren dort zu Hauf. Anscheinend gibt es dort den richtigen Dünger dafür. Mittlerweile nervt das 70er-Revival irgendwie etwas. Zu viele Bands überfluten den Markt, da tut es gut, dass man mit ENFORCER mal wieder einen Vertreter einer anderen Dekade vor sich hat. Mit „Death By Fire“ frönen die schwedischen Jungs dem 80er Heavy/Power Metal und das mit einer unglaublichen Energie und Spielfreude.

Furiose Leads, messerscharfe Riffs, Highspeed-Attacken und eingängige Melodien explodieren von der ersten Minute an aus den Boxen und laden zum Moshen und Headbangen ein. „Death Rides This Night“ steht sofort stellvertretend für das restliche Album am Anfang der Scheibe. Wer bei dem Teil noch nicht abgeht, der kann gleich wieder abschalten – doch seid gewarnt, ihr verpasst etwas! „Run For Your Life“ legt von der Geschwindigkeit her noch etwas zu. Hier treffen die NWOBHM mit je einer guten Prise von IRON MAIDEN und JUDAS PRIEST auf die ungezügelte Spielweise von METALLICAs „Kill Em All“, „EXCITERs „Violence & Force“ und RIOTs „Thundersteel“. Aber auch die deutsche Power Metal-Welle, die von HELLOWEEN losgetreten wurde und Bands wie MANIA oder SCANNER hervorbrachte, ist deutlich hörbar. Etwas gezügelter, aber nicht minder fett geht es bei „Mesmerized By Fire“ zu. Der bisher eingängigste Track bietet auch einige geile Riffs, setzt aber mehr auf einen hymnischen Chorus und einprägsame Leads. Das Teil rockt einfach.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo am 8. Februar 2013
Format: Audio CD
Ich denke, dass mir ein Großteil aller Metalheads bei folgender These unterstützend zunicken wird: Die schwedischen NWOBHM-Fetischisten von ENFORCER gehören zu den wohl hoffnungsvollsten Szene-Newcomern der letzten Jahre. Zusammen mit Acts wie u.a. ALPHA TIGER oder HIGH SPIRITS überzeugt das Quartett durch seine enorme Spielfreude, rohe Live-Performances und vor allem eine gehörige Packung "good-time rock", die bei begeisterungsfähigen Hörern (aller Altersschichten!) verdammt gut ankommt. Nach den beiden Vorgänger-Scheiben "Into the night" und "Diamonds" (Pflicht!) darf sich die weltweite Headbanger-Gemeinde nun erneut voller Freude die Finger verbrennen...denn mit dem zackigen, erneut bewusst basisch produziertem 35-Minüter "Death by fire" haben ENFORCER zum wiederholten male alles richtig gemacht.
Obwohl, wirklich alles? Hier kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Nicht diskutierbar ist und bleibt auf jeden Fall die Tatsache, dass der 9-Tracker unglaublich viel Spaß macht, was für eine Kaufempfehlung eigentlich schon locker ausreicht. Mit einem derart kraftvollen und sympathischen NWOBHM/Speed-Metal-Schulterschluss aus IRON MAIDEN , SAVAGE GRACE , RIOT , EXCITER und TYGERS OF PAN TANG kann die Band tatsächlich nur gewinnen. Auch ich habe mich nach den ersten "Death by fire"-Durchläufen von der rohen Power etwas blenden lassen, und hätte eine 5-Sterne-Bewertung vermutlich sofort blind unterschrieben...übrigens eine Bewertung, die anhand der bereits genannten Positiv-Punkte auch für mich nachvollziehbar wäre.
Nach ein Paar Tagen in der ENFORCER-Endlosschleife muss ich jedoch feststellen, dass sich Songs wie u.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden