Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 15,75 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Deadwood - Season 3 [Blu-ray]


Preis: EUR 29,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 23,99 3 gebraucht ab EUR 21,99

LOVEFiLM DVD Verleih

Deadwood - Season 3 auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Deadwood - Season 3 [Blu-ray] + Deadwood - Season 2 [Blu-ray] + Deadwood - Season 1 [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 95,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Timothy Olyphant, Jim Beaver, Ian McShane, Molly Parker, John Hawkes
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Griechisch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 3. Januar 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 611 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00GUBJPBS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.646 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

1877: Die Ära der Gesetzlosigkeit geht in Deadwood langsam zu Ende. Der Termin der ersten Wahlen nähert sich und es wird deutlich, dass die Zivilisation auf dem Vormarsch ist, ob willkommen oder nicht. Aber eine zivilisierte Stadt ist nicht zwangsläufig eine friedliche Stadt und die Machtkämpfe um das Schicksal von Deadwood waren noch nie zuvor so brutal. Ein rücksichtsloser Neuankömmling, der Geschäftsmann George Hearst, will die Stadt nach seinen Vorstellungen neu formen. Dadurch zwingt er die Siedler von Deadwood - darunter Seth Bullock, der standhafte Mann des Gesetzes und der skrupellose Saloonbesitzer Al Swearengen -, strategische Allianzen zu schmieden, wenn sie überleben wollen. Während blutige Konflikte das Gesicht und das Schicksal der Stadt verändern, kommen die Bewohner von Deadwood zu einer ernüchternden Erkenntnis... manche Reichtümer lässt man besser ruhen.

Episoden:
Disc 1:
01 Kampf der Kandidaten
02 Das Loch in der Wand
03 Goldgier

Disc 2:
04 Bankgeschäfte
05 Auge um Auge
06 Afrikanisches Gold

Disc 3:
07 Nie mehr Zimt
08 Der Leviathan grinst
09 Talentschuppen

Disc 4:
10 Ziel verfehlt
11 Der Druck steigt
12 Abreise

Amazon.de

"Deadwood" ist eine US-Western-Serie und zwar eine weitere aus dem Hause HBO. Der Pay-Tv-Sender, der bei der Produktion seiner Filme und Serien nicht den strengen Regeln unterliegt, denen die öffentlichen Networks ausgesetzt sind, nutzt diese Freiheit immer wieder, um herausfordernde Stoffe auf höchst innovativem Niveau umzusetzen. Six Feet Under, Desperate Housewives, Band of Brothers oder Die Sopranos sind glorreiche Beispiele für gute Fernsehunterhaltung made in USA - und werden durch "Deadwood" mehr als würdig ergänzt.

"Deadwood" spielt in.. nun ja, in Deadwood, einer Stadt in South Dakota, die im Jahr 1876, kurz nach der Schlacht am Little Bighorn, eher eine improvisierte Ansammlung von Baracken ist, die von Abenteurern und Goldsuchern bewohnt werden. Der Produzent David Milch, der vor vielen Jahren bereits den Quoten-Hit NYPD Blue erfand, vermischte bei der Konzeption dieser Serie Geschichte mit Fiktion, sowohl in der Handlung als auch bei den Hauptfiguren, bei denen er historisch korrekte Personen neben frei erfundenen agieren ließ.

Ein ehemaliger Gesetzeshüter, Seth Bullock, und sein Freund, Sol Starr, wollen in der entstehenden Stadt eine Eisenwarenhandlung eröffnen und begegnen dabei Calamity Jane, Huren, Revolverhelden und anderen Gestalten. Der von Ian McShaine dargestellte Serien-Bösewicht Al Swearengen ragt in Sachen Konzeption und Darstellung aus dem generell hohen Niveau seiner Kolleginnen und Kollegen noch hervor. Und das ist es, was die Serie ausmacht.
Die für diese Zeit authentische, aber für sensible Seelen brutale Darstellung von Gewalt und Sexualität, ist nicht etwa Selbstzweck zur Faszination, sondern die Figuren und die Handlung selbst würden ohne sie schlicht nicht authentisch über den Bildschirm kommen. "Deadwood" ist intensiv und fesselnd - und das liegt hauptsächlich daran, dass man - Hollywood hin oder her - der Serie ihre Handlung abkauft.

Nachdem Produzent David Milch mit einem besseren Vertrag zur Produktion einer neuen Serie verpflichtet wurde, stellte HBO "Deadwood" 2006 nach drei Staffeln trotz guter Quoten ein. Ein Proteststurm entlud sich über den Pay-TV-Sender, der nun laut über eine Fortsetzung der 6-fach mit einem Emmy ausgezeichneten Serie nachdenkt. Wenn diese auf dem gleichen Niveau wie die Original-Serie spielt, kann die Fernsehgemeinde dies auf jeden Fall als Gewinn verzeichnen. Todsicher! -- Mike Hillenbrand -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Myles am 10. November 2009
Format: DVD
Alles, was hier geschrieben wurde, stimmt natürlich - es ist nicht befriedigend, drei Staffeln lang diesen selten nur vorhersehbaren Gewaltmarsch durch alles, was man bislang an Westernklischees kannte, mitgemacht zu haben, und dann am Ende mit leeren Händen dazustehen. Aber habe ich Deadwood deshalb auch nur ein Bisschen weniger genossen? Nein. Gegen Ende bin ich sogar mit Bullock (den ich bis dahin als einzigen der tragenden Charaktere blass fand, da er für meinen Geschmack zu glatt war) warm geworden.

Der Plot wirkt etwas fahriger als in den ersten beiden Staffeln - mehr Charaktere tauchen neu auf, ebenso verschwinden auch viele. Auch der ständige Wechsel zwischen persönlicher, städtisch-intriganter und territorial-politischer Handlung kommt bisweilen recht abrupt. Macht aber alles nichts - Deadwood ist immernoch der spannendste, unberechenbarste und humorig-dreckigste Ort im ganzen Westen und macht jede Minute Freude, Angst oder beides.
Kalt lässt es einen aber nie.

Insofern: Ja, das verfrühte Ende stößt übel auf (wie bei vielen anderen Serien auch - Firefly, Daybreak, Rome, Traveller, um nur einige zu nennen). Aber durch Strafbewertungen hier wird nur im Nachhinein der Eindruck erzeugt, die Serie sei es wirklich nicht wert gewesen, fortgesetzt zu werden. Bitte bewertet hier nur die Serie, so wie sie auf den DVDs vorhanden ist - und die Beschwerden schickt einfach an HBO (die legen es ja auch wirklich drauf an).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TheOzzman am 16. Dezember 2007
Format: DVD
...welche mittendrin abgewürgt wurde. Langsam hat man es satt, daß immer mehr amerikanische Serien nach ein paar Staffeln ohne konkretes Ende eingestellt oder abgesetzt werden. So auch bei Deadwood. Nach 12 Folgen wird man auch hier ratlos zurückgelassen. Die dritte Staffel endet ohne eine "Auflösung" wie die ersten beiden Staffeln, nur daß man bei denen wußte das es weitergeht. Man erfährt überhaupt nicht, wie es mit der Stadt und den einzelnen Figuren weitergeht. Die Krankheit des DocŽs wird gar nicht mehr thematisiert, Ihn sieht man am Ende nicht einmal mehr.
Trotzdem sollte man der Serie eine Chance geben, wo man doch jetzt die Möglichkeit hat, alle 3 Staffeln "in einem Stück" zu sehen. Gerade durch die Vielzahl der Charaktere und die komplexe Handlung ist dies von Vorteil.
Ich hoffe immer noch auf einen Spielfilm, welcher die Handlung zu Ende bringt. Glauben daran tue ich allerdings nicht mehr. Schade eigentlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Hennenberger TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. Januar 2014
Format: Blu-ray
Mit der dritten Staffel nimmt die Kult Serie von HBO leider ein sehr unrühmliches Ende. Traurigerweise wurde das Format bereits nach der dritten Staffel eingestellt, da demShowrunner David Milch der Auftrag ereilt wurde sich der neuen Serie „John from Cincinnati“ anzunehmen. Aus diesem Grund musste Deadwood leider abrupt ohne abschließendes Ende eingestellt werden. Immerhin gibt es für die Fans mittlerweile die Möglichkeit sich sämtliche Staffeln auf Blu-ray zuzulegen, was aber nur einen schwachen Trost darstellt. Als Tipp: Wen es in den Wahnsinn treibt, eine Serie ohne schlüssiges Ende anzuschauen, sollte sich die letzte Folge in diesem Fall sparen, denn die bietet einen Cliffhanger die danach schreit, dass die Serie fortgesetzt wird.
Das Ende von Deadwood ist obendrein doppelt traurig, denn abgesehen davon dass kein schlüssiges Ende vorliegt, hat man nicht nur die Charaktere liebgewonnen. Nein, die schauspielerische Leistung ist nach wie vor hervorragend. An den Darbietungen von Hauptdarsteller Timothy Olyphant (als Sheriff Seth Bullock), Ian McShane (als Barbesitzer Al Swearengen), Molly Parker (als Alma Garret), Powers Boothe (als Saloon Inhaber Tom Miller), John Hawkes (als Bullock Partner Sol Star) Robin Weigert (als Calamity Jane), Robin Weigert („The Sessions“), Paula Malcomson („Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele“), Jim Beaver („Supernatural“), W. Earl Brown („The Master“) oder Brad Dourif (als Doc Cochran)gibt es nach wie vor nichts auszusetzen. Ihre schauspielerische Leistung ist wie aus den beiden ersten Staffeln gewohnt hervorragend sowie außerordentlich autheintisch und glaubwürdig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Emma290497 VINE-PRODUKTTESTER am 22. Januar 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Deadwood hat mich restlos begeistert - an die Fäkaliensprache gewöhnt man sich ziemlich schnell - okay, ist nicht die beste Sprache der Welt, aber es ist doch fast lehrreich wie häufig man f*cking in einen Satz geflochten bekommt, wenn man es drauf anlegt...

davon ab - ich habe die Serie erst auf DVD gesehen und alle drei Staffeln hintereinander "abgearbeitet" und das ziemlich schnell. Die meisten der Hauptcharaktere gefallen mir gut und sind mir ans Herz gewachsen, mit all ihren Schrullen, ihrer Gewalt und / oder ihre eigenwilligen Moralvorstellungen - besonders der bärbeißige Al Swearengen.

Timothy Olypant hat mir als Seth Bullock gut gefallen - und auch nicht steifer, als man es von der Rolle erwarten sollte, und der bereits erwähnte Ian McShane (Swearengen) ist gnadenlos gut, wie auch Brad Dourif (Doc) - gleich viel sympathischer als als Grima Wormtongue in LOTR.

Schade ist wirklich, dass keine vierte Staffel gedreht wurde / wird - da das Ende der dritten tatsächlich weniger ein Ende ist, als bei den ersten beiden Staffeln.

Es ist sicherlich wahr, dass die Charaktere sich in der letzten Staffel nicht mehr wirklich weiterentwickeln - die Parameter sind gesetzt und innerhalb dieser bewegen sie sich - es gibt keine große Überraschungen mehr, aber ich kann mich auch nicht daran erinnern, bei einer anderen Serie noch größere Überraschungen bei gesetzten Personen erlebt zu haben.

Unbedingt ansehen - möglichst in Englisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Komplettbox geplant ? 0 13.12.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen