Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: ImLaden
In den Einkaufswagen
EUR 26,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: media-games-berlin-tegel
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Deadly Premonition: The Director’s Cut - [PlayStation 3]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Deadly Premonition: The Director’s Cut - [PlayStation 3]

Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 18
38 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch karunsode und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
7 neu ab EUR 17,99 6 gebraucht ab EUR 15,28

Wird oft zusammen gekauft

Deadly Premonition: The Director’s Cut - [PlayStation 3] + Siren: Blood Curse + Silent Hill - Downpour
Preis für alle drei: EUR 77,89

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   PlayStation 3
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Videospiel

Produktinformation

  • ASIN: B00B9UH0YY
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 13,4 x 1,2 cm ; 100 g
  • Erscheinungsdatum: 26. April 2013
  • Sprache: Englisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.194 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Es ist der Director’s Cut zum polarisierendsten Survial-Horror Game aller Zeiten laut Guiness Buch der Weltrekorde. Deadly Premonition: The Director’s Cut nimmt Euch mit in das mysteriöse Greenvale. Das kleine verschlafene Städtchen im mittleren Westen der USA wurde Opfer des Red Seed Mörders. Die lokale Polizei ist mit den Vorkommnissen überfordert und FBI Special Agent Francis York Morgan versucht nun, den Geheimnissen auf den Grund zu gehen und vor allem eines … zu überleben.

Deadly Premonition: The Director?s Cut , Abbildung #01
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Deadly Premonition: The Director?s Cut , Abbildung #02
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Deadly Premonition: The Director?s Cut , Abbildung #03
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Game-Director Swery hat der Director‘s Cut Version von Deadly Premonition eine neue Storyline hinzugefügt, die Dich noch tiefer in die gruseligen Geheimnisse von Greenvale eintauchen lässt. Um dem Mörder auf die Spur zu kommen, schlüpfst Du in die Rolle von Agent York, erkundest das lebendige Städtchen und beobachtest das Leben der skurrilen Bewohner. Des Nachts aber stellst Du Dich den Untoten. Die optimierte Grafik des Director’s Cut macht das Mystery-Abenteuer zu einem neuen Erlebnis und die überarbeitete Steuerung bietet noch größere Freiheiten, sich in der offenen Spielwelt zu bewegen. Besitzer von Playstation Move dürfen sich über die flüssige und genaue Bewegungssteuerung freuen. Neben den spannenden Ermittlungen musst Du Dich auch um die Erscheinung Yorks kümmern, schließlich würde kein Zeuge einem verwahrlosten Cop trauen. Die Gegend erkundest Du mit unterschiedlichen Autos, welche regelmäßig betankt und gewartet werden sollten. Unzählige Side-Quest wie Fischen, Darts oder Sammeln von Tauschkarten warten zusätzlich auf Dich.

Deadly Premonition: The Director?s Cut , Abbildung #04
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Deadly Premonition: The Director?s Cut , Abbildung #05
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Deadly Premonition: The Director?s Cut , Abbildung #06
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Es ist das erste Mal, dass das Survial-Horror Game außerhalb Japans für PS3 erhältlich ist. Die Director’s Cut Version erscheint zudem im komplett neuen Licht: Deadly Premonition wurde eine neue Story-Line hinzugefügt, Grafik und Steuerung wurden verbessert. Spieler gehen auf eine Entdeckungstour durch die eigenartige Kleinstadt, welche nach der Optimierung der Grafik jetzt noch detailreicher erscheint. Die Texturen wurden komplett neu erstellt, Licht- und Schattengebung im Spiel verbessert. Die überarbeitete Steuerung bietet ein neues Spielgefühl, während sich York durch Greenvale bewegt. Besitzer von Playstation Move dürfen sich über die flüssige und genaue Bewegungssteuerung freuen. Ihr dürft Euch noch auf weitere Zusatzinhalte freuen, wie neue Kleidung für Agent York und die Bewohner von Greenvale sowie nützliche Gegenstände für die Ermittlungen, welche via PSN verfügbar sein werden. Außerdem gibt es ein Bonussystem mit zahlreichen Awards.

Features:

  • Packendes Abenteuer mit nervenaufreibender Story
  • Das erste Mal außerhalb Japans für PS3 erhältlich
  • Komplett überarbeitete Grafik in HD und zusätzliche Story-Line
  • Mehrere DLCs nach Erscheinen des Spiels
  • Move-Support


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

74 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karikas am 4. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Lieber Leser!

Zunächst entschuldige ich mich für die etwaige Vergewaltigung der Deutschen Rechtschreibung, aber ich habe gerade eine 24 Stunden-Spiel-Session hinter mir. Normalerweise schreibe ich auch keine Rezensionen, weil sich jeder sein eigenes Urteil bilden sollte und mich die Meinung anderer Leute soviel interessiert wie die Tatsache, dass meine Mutter gestern neue Spannbettlaken gekauft hat. In diesem Fall mache ich jedoch eine Ausnahme!

Ich bin kein Hardcoregamer und würde meine Spielesammlung als unterdurchschnittlich bezeichnen, weshalb nun die meisten hier aufhören werden weiter zu lesen und die nächste Rezension anklicken - aber das ist egal. Stattdessen zelebriere ich Spiele. Ein Beispiel: Jedes Batman Spiel wird in einem einmonatigen Warm-up durch Filme, Zeichentrickserie und die vorherigen Teile der PS3-Serie zeitaufwendig vorbereitet. Ich spiele nur Nachts, weil ich dann völlig ungestört bin (das führt dann durchaus dazu, dass ich meinen Mitmenschen die Spielwoche über wie ein Infizierter aus "28 Days Later" vorkomme) und ich lege viel größeren Wert auf eine gute Story als auf Frameraten und Bytes - versteht mich nicht falsch, das sind wichtige für den Spielgenuss unabdingbare technische Voraussetzungen, aber ein Spiel das mich berührt, spannend ist und eine tiefere Botschaft vermittelt, macht auf mich einen wesentlich tieferen Eindruck. Das ist auch der Grund dafür weshalb ich Batman: Arkham Asylum und Batman: Arkham City als tolle Umsetzungen preise, weil sie Batman-Feeling vermitteln, sie aber storytechnisch als mangelhaft bezeichne. Ehrlich gesagt habe ich Arkham City als Vorbesteller bis heute nicht durchgespielt.
Lesen Sie weiter... ›
15 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NikeX am 15. August 2013
Träume sind Hilfe für den Ermittler, der mit seinem zweiten Ich spricht. Ihr ermittelt mit diesem Ermittler-Duo.
Jeder Mensch ein Wiederspruch in sich. Anhaltspunkte, die sich auflösen
und wieder zusammenfinden. Greenvale ist ein Alptraum getarnt als traumhaft. Die Vergangenheit prägt das Gegenwärtige.
Menschen und ihre Abgründe. Fassaden hinter Fassaden.
Grafisch kann sich das nicht erschliessen, denn Grafik ist Kosmetik. Es ruckelt wie die Sau, das Motorengeräusch der Autos ist wie beim Zahnarzt.
Das ist der echte Preis, den man zahlt.
Dramaturgie ist die Essenz. Materialisierte Allegorien. Synchronstimmen, die überzeugen.
Umziehen, Rasieren, Kaufen, Sammeln, Schiessen, Kaffee!
Was man auch bekommt, sind zw. 14 und 20 Std. surrealistische Erfahrung. Gibt es sonst in keinem Spiel, in dieser Generation der Konformität.
Zuletzt gespürt bei Lnychs Twin Peaks oder Van Triers Geister. Rezension ist das keine. Aber eine vermittelte Erfahrung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Rose am 8. Juli 2013
Bin begeistert :-) Tolles Spiel, hat eine sehr gute Admosphäre und Geschichte.
Da kommt Nostalgie auf, wie die guten alten Adventure Games von Früher.

Negativ: Grafik ist nicht ganz so gut, trägt aber zur Admosphäre bei. Sound mancher Geräusche naja. Die Map (Übersichts Karte) wäre schön gewesen wenn man mehr heraus-zoomen könnte, für besser Übersicht.

Man sollte sich auf das Spiel einlassen, und sich erstmal zurecht finden wie alles Funzt. Mit der Zeit wird es immer besser...Habe mich in dem Spiel ab und an verloren war mitten drin!!! und das schaffen nur wenige Spiele.

Wer Spiele mag wie die Clock Tower reihe, oder Bioshock und Adventure Spiele mag mit Open World, der wird bei Deadly Premonition zufrieden sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kota am 25. September 2013
Verifizierter Kauf
Keine Ahnung, aber dieses Spiel versetzt mich unglaublich in die 90er Jahre.
Dieses Spiel ist vieleicht eine Hommage, an längst vergessene Tage.
Die Charaktere sind so unglaublich gut und abstrakt geschrieben, einfach liebevoll und gut inszeniert.
Die Stadt Greenvale und Ihre Einwohner, waren stets glaubwürdig, auch wenn die Stadt etwas trist daher kommt, mir hat sie unglaublich gut gefallen. (hatte etwas mystisches)
Ich hatte über die 20h Spielspaß und es gibt noch mehr. Habe gerade einmal 1/3 der Nebenquest bewältigt und werde noch denn Rest erledigen.
Auch wenn die Grafik altbacken ist und auch die Spielmechanik sich alt anfühlt, ist dieses Spiel dennoch super zum Zocken. Gerade die Diskussionen mit den Stadtbewohner gefiel mir am besten.
Es gab auch Rätsel, diese sind allerdings, ohne große Probleme zu lösen. Die Story war gut bis sehr gut, nie wusste ich wer der Mörder war, gut am schluss wird es einen schon klar, aber bis dato waren es sehr viele vermutungen.

Bei so viel Lob, gibt es da auch negatives, na klar.

Das einzige was mir nicht so gut gefallen hat und dass ist seltsam, ist das geballere, ich für mein Teil empfand es sehr sehr aufgesetzt und sehr nervig am schluss. Ist aber auch nur Geschmacksache. Der Anfang und auch Später ruckelt es und es gibt framrate Einbrüche, aber diese sind, zumindest bei mir sehr ertragbar gewesen, man merkt es später eh nicht mehr, da die Story so fesselnd ist.

Also Leute, ich kann euch diese Perle echt nur an Herz legen, ein unglaublich packendes und fesselndes Abenteuer. Francis Morgan York ist einfach ne coole und lustige sau.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen