Deadhouse Gates: (Malazan Book Of Fallen 2) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Deadhouse Gates auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Deadhouse Gates (Malazan Book of the Fallen) [Audiobook] [Englisch] [MP3 CD]

Ralph Lister , Steven Erikson
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 10,88
Jetzt: EUR 10,70 kostenlose Lieferung Siehe Details.
Sie sparen: EUR 0,18 (2%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 1. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,04  
Bibliothekseinband EUR 14,25  
Taschenbuch EUR 8,35  
MP3 CD, Audiobook EUR 10,70  

Kurzbeschreibung

8. April 2014 Malazan Book of the Fallen (Buch 2)
In the vast dominion of Seven Cities, in the Holy Desert Raraku, the seer Sha'ik and her followers prepare for the long-prophesied uprising known as the Whirlwind. Unprecedented in size and savagery, this maelstrom of fanaticism and bloodlust will embroil the Malazan Empire in one of the bloodiest conflicts it has ever known, shaping destinies and giving birth to legends . . .
Set in a brilliantly realized world ravaged by dark, uncontrollable magic, this thrilling novel of war, intrigue and betrayal confirms Steven Eirkson as a storyteller of breathtaking skill, imagination and originality--a new master of epic fantasy.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Deadhouse Gates (Malazan Book of the Fallen) + Gardens of the Moon (Malazan Book of the Fallen) + Memories of Ice (Malazan Book of the Fallen)
Preis für alle drei: EUR 30,87

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • MP3 CD
  • Verlag: Brilliance Corp; Auflage: MP3 Una (8. April 2014)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1491518782
  • ISBN-13: 978-1491518786
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 1,3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 317.313 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Steven Erikson, in Kanada geboren, lebte viele Jahre in der Nähe von London, ehe er vor einiger Zeit in seine Heimat nach Winnipeg zurückkehrte. Der Anthropologe und Archäologe feierte 1999 mit dem ersten Band seines Zyklus "Das Spiel der Götter" nach einer sechsjährigen akribischen Vorbereitungsphase seinen weltweit beachteten Einstieg in die Liga der großen Fantasy-Autoren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Give me the evocation of a rich, complex and yet ultimately unknowable other world, with a compelling suggestion of intricate history and mythology and lore. Give me mystery amid the grand narrative. Give me a world in which every sea hides a crumbled Atlantis, every ruin has a tale to tell, every mattock blade is a silent legacy of struggles unknown. Give me, in other words, the fantasy work of Steven Erikson. Erikson is a master of lost and forgotten epochs, a weaver of ancient epics on a scale that would approach absurdity if it wasn't so much fun."--Andrew Leonard, Salon.com on The Malazan Book of the Fallen

"Steven Erikson afflicts me with awe. Vast in scope, almost frighteningly fecund in imagination, and rich in sympathy, his work does something that only the rarest of books can manage: it alters the reader's perceptions of reality."--Stephen R. Donaldson on Deadhouse Gates

"I stand slack-jawed in awe of The Malazan Book of the Fallen. This masterwork of imagination may be the high water mark of epic fantasy. This marathon of ambition has a depth and breadth and sense of vast reaches of inimical time unlike anything else available today. The Black Company, Zelazny's Amber, Vance's Dying Earth, and other mighty drumbeats are but foreshadowings of this dark dragon's hoard."--Glen Cook on The Malazan Book of the Fallen

"One of the best fantasy novels of the year."--SF Site on Deadhouse Gates

"Rare is the writer who so fluidly combines a sense of mythic power and depth of world, with fully realized characters and thrilling action, but Steven Erikson manages it spectacularly. The books are reminiscent of Tolkein's scope, Zelazny's cleverness and wit, and Donaldson's brooding atmospherics; yet all combined with dazzling talent into a narrative flow that keeps the reader turning pages. Some writers open windows on worlds, Erikson opens worlds and makes them so real, so magical, you're not sure if you can escape-and I don't want to."-Michael A. Stackpole on Deadhouse Gates

"Such is the impact of the first book in Erikson's monumental Malazan saga, Gardens of the Moon, that the achievement of this sequel is doubly surprising. Not only is the vigour and sweep of the earlier book effortlessly captured, the complex plot is simultaneously deepened and accelerated, with a grasp of tempo that has the reader inexorably gripped . . . Roll on, book three!"-The Good Book Guide on Deadhouse Gates


"Erikson is a master of lost and forgotten epochs, a weaver of ancient epics on a scale that would approach absurdity if it wasn't so much fun." (Andrew Leonard Salon.com)

"One of the best fantasy novels of the year." (Neil Walsh SF Site)

"Steven Erikson afflicts me with awe. Vast in scope, almost frighteningly fecund in imagination, and rich in sympathy." (Stephen R. Donaldson)

"I stand slack-jawed in awe of The Malazan Book of the Fallen. This masterwork of imagination may be the high water mark of epic fantasy." (Glen Cook)

"Rare is the writer who so fluidly combines mythic power and depth of world with fully realized characters and thrilling action, but Erikson manages it spectacularly." (Michael A. Stackpole)

"Such is the impact of the first book in Erikson's monumental Malazan saga that the achievement of this sequel is doubly surprising." (The Good Book Guide) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Werbetext

The second book in Steven Erikson's thrilling epic fantasy series chronicling the ill-fated Malazan Empire. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste an aktueller "Epic Fantasy" 8. Oktober 2000
Von SF Addict
Format:Taschenbuch
Steven Erikson, der Autor von "Gardens of the Moon", legt mit dem Folgeband "Deadhouse Gates" noch einmal nach. Aus unterschiedlichen Erzählperspektiven werden die Geschehnisse um die REbellion gegen das Imperium in dem Land der "Seven Cities" geschildert. Dabei sind Figuren des ersten Bandes zwar präsent, jedoch in neuer Rollenverteilung; so wird Fiddler das erste Mal zur Hauptfigur. Die tragenden Rollen des 1. Bandes spielen meist nur Nebenrollen. Magie und Zauberei, Wagnis und Mut sowie Hinterhältigkeit und Betrug sind allgegenwärtig, verdichten sich zu 100% Lesefreude. Die perspektivische Darstellung ist ähnlich wie bei Robert Jordan, Terry Goodkind oder George R.R. Martin; dabei ist jedoch sowohl die Komplexität der Handlung als auch die Qualität der Sprache wohl nur mit den Werken von Martin vergleichbar; die anderen beiden Autoren sind erheblich schlechter, und vor allem auch deutlich eingleisiger. Dargestellt wird ein Land in Aufruhr, wobei auch die Schrecken des Krieges naturgemäß eine wichtige Rolle spielen; Leute mit schwachen Nerven sollten dies daher entweder stählen, um in den Genuss wirklich außerordentlicher Schaffenskraft zu kommen, oder die Finger von "Deadhouse Gates" lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Steven Erikson von seiner besten Seite 17. Januar 2005
Von navi_t
Format:Taschenbuch
Erikson ist jemand der aus dem Nichts Welten erschaffen kann. Er erinnert mich an einen Jungen der auf einer Wiese unter einer grossen Eiche liegt und von fernen Welten träumt. Ein Junge der ganze Kontinente zum Leben erweckt um sie kurz darauf im Land der Mythen und Legenden zu versenken. Ein Junge der es nie leid wird von neuen Abenteuern und unentdeckten Orten zu träumen.
Deadhouse Gates ist ein starkes Buch. Ein Buch das von Helden handelt, ein Buch das von Freundschaft handelt, von Aufopferung und vor allem von Schicksal. Deadhouse Gates ist so etwas wie der "zweite Grundstein" für die folgenden Bücher der Reihe.
Wie in "Gardens of the Moon" laufen mehrere Handlungsstränge parallel ab um sich am Ende des Buches teilweise zu vereinen. So erleben wir, wie Felisin (die Schwester von Captain Paran aus Gardens of the Moon) in die Sklaverei verbannt wird und sich dort von einem unschuldigen, freundlichen Mädchen zu etwas vollkommen Anderem wandelt - eine Notwendigkeit um das ihr bestimmte Schicksal zu erfüllen.
Auf einem anderen Kontinent - in Seven Cities - erwacht eine neue Göttin zum leben und ruft ihr Volk zur Rebellion auf. Inmitten dieser Rebellion versucht die 7. Armee von Malaz, unter dem Kommando von Coltaine, 30'000 Flüchtlinge auf dem Weg nach Aren zu retten. Der heldenhafte Zug der 7. Armee wird so lebhaft von Erikson beschrieben, dass man sich inmitten der Soldaten versetzt fühlt. Man marschiert quasi mit den Männern und Frauen der 7. Armee mit, während sie sich druch feindlich gesinntes Land fortbewegen und ständigen Angriffen der RebellenArmeen ausgesetzt sind. Man erlebt die Schlachten aus Sicht des einfachen Soldaten, aus Sicht eines Historikers und aus Sicht der Heerführer selbst.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fesselnde Hochspannung 11. März 2003
Format:Taschenbuch
Kaum ein anderer Fantasy-Autor unserer Tage ausser vielleicht G.R.R. Martin schafft es, seinen Leser in den Bann einer Welt zu ziehen, die im Gegensatz zu den Genre-Klassikern keine einfache Unterscheidung zwischen "Gut" und "Böse" zulässt, sondern vielmehr das ganze Spektrum menschlicher Beweggründe, Begierden und Beziehungen darstellt. Das sich hier auch Götter und sonstige Wesenheiten in den Lauf menschlicher Geschichte einmischen, stört dabei überhaupt nicht, denn auch diese sind verletzlich, und von besonders weit oben kann man bekanntlich auch besonders tief fallen.
Für alle, die eine Fortsetzung der Story aus Gardens of the Moon erwarten, sei gesagt, dass sie wohl anfänglich enttäuscht sein werden, denn gerade mit dieser Erwartungshaltung mögen einem die ersten paar Dutzend Seiten von Deadhouse Gates etwas langatmig vorkommen. Wenn man jedoch weiss, dass besagte Fortsetzung im nächsten Band (Memories of Ice) folgt, kann man sich getrost von den Ereignissen in Seven Cities fesseln lassen... tja, und am Ende bedauert man, dass jetzt erstmal wieder ein ganzer Band Genabackis vor einem liegt, bevor es wieder in Seven Cities weitergeht...
Verraten sei hier nur noch, dass es viele Überraschungen gibt, dass man nicht umhin kann, mit Coltaine, Fiddler, Kalam, Felisin u.a. mitzufiebern, dass das Umwenden jeder Seite die Spannung ins nahezu unerträgliche steigert, und dass man am Ende doch froh ist, nicht in diese Welt geboren worden zu sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, komplex... LESEN! 12. Juni 2004
Von jarod2k
Format:Taschenbuch
Ich muss zugeben, dass ich nur durch Zufall auf Eriksons "Malazan"-Serie gekommen bin.
Mein Einstieg in die Fantasy war vor Jahren R. Jordan, von dem ich allerdings mittlerweile mehr als enttäuscht bin. Nach vielen weiteren Werken von bekannten Sci-Fi und Fantasyauthoren ala Stackpole, wurde mir G.R.R. Martin empfohlen, mit seiner "A Song of ice and fire" Serie. Aber genauso wie Jordan, lässt auch er seine Leser sehr, sehr lange warten. So liess ich mich im Winter auf Erikson ein.... und bereue es mit nichten!
Während Jordan seid einigen Büchern nur noch langweilige "Groschen-Fantasy" schreibt, und Martin mich auf sprachlicher Ebene nicht sonderlich anspricht, vereint Erikson die Stärken der beiden Authoren.
Jordans (anfängliche) Fähigkeit, den Leser sich sofort mit den Protagonisten zu identifizieren, und Martins unglaubliche Handlungstiefe verschmelzen bei Erikson in ehrfurchteinflösender und unglaublich faszinierender Art.
Die gwohnte und mehr als abgenutze Unterteilung in Gut und Böse gibt es bei Erikson nicht, oder nicht in der Art wie ich es von der "Main-Stream" Fantasy gewohnt war.
Die Charaktere bestitzen sehr unterschiedliche Geschichten, die sie nur sehr zögerlich im Laufe des Buches freigeben. Vielmehr sind sie exakt auf ihre Handlungen abgestimmt, so dass selten Zweifel an der Handlung dieser aufkommen. Bei Jordan hat es mich maßlos gefuchst, was dieser mit seinen Charakteren macht. Die Liebgewonnenen Protagonisten verhalten sich plötzlich mal so, mal so. Ihre Handlungen mehr als fragwürdig, werden dem zuvor aufgebauten Charaktar nicht gerecht.
Während mir bei Martin (wie schon erähnt) der sprachliche Tiefgang fehlte, so erschlägt Erikson den Leser damit förmlich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Meckern auf hohem Niveau
Positiv: - interessante Story, die sich fernab jeglicher Klischees bewegt
- genauso interessante Charaktere
- sehr gut geschrieben, besser als zum Beispiel A Song of... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von L.G. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe.
Wer anspruchsvolle Fantasy ohne typische Unterscheidung zwischen Gut und Böse mag wird hier fündig. Ganz klare Kaufempfehlung für die englische Version
Vor 7 Monaten von Kashura veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top!!! (engl.)
Positiv:
Storylines
Sprachliches Niveau
Ausarbeitung der Charaktere

Negativ:
Nichts für Fantasy-Neulinge

Fazit:
Ein solider... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Johannes veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Beste an aktueller "Epic Fantasy"
Steven Erikson, der Autor von "Gardens of the Moon", legt mit dem Folgeband "Deadhouse Gates" noch einmal nach. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Heidrun Schulz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen TOP!
Ich habe das Buch schon auf deutsch gelsen, aber da es noch ewig dauert, bis alle übersetzt sind, habe ich nochmal von vorne angefangen auf englisch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2010 von Mark Schlechtendahl
5.0 von 5 Sternen dark fantasy at its best
Und wieder legt Erikson einen hervoragenden Roman hin. Wieder erzeugt er den "Sense of Wonder", den er schon im ersten Teil erzeugt hat. EInige Charaktere aus dem 1. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2009 von Lesender
5.0 von 5 Sternen Verspannter Nacken vorprogrammiert!
Zu allererst eine Warnung. Wenn Sie wenig Freizeit und eine geringe Selbstdisziplin haben, verschieben Sie besser das Lesen des Buches auf ihren Urlaub. Lesen Sie weiter...
Am 10. August 2005 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Confusion
The book is supposed to be the first in a series, but it is simply not readable without first reading others from the author? Lesen Sie weiter...
Am 4. August 2004 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar