Dead Mine [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Dead Mine [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Dead Mine [Blu-ray]

10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
25 neu ab EUR 6,45 6 gebraucht ab EUR 0,01

Amazon Instant Video

Dead Mine sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Miki Mizuno, Les Loveday, Mike Lewis, Sam Hazeldine, Ario Bayu
  • Regisseur(e): Steven Sheil
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Niederländisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: WVG Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. Juni 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00C7HLW7Y
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.947 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Legende von Yamashitas Gold lockt einen reichen Hobby-Schatzsucher und seine Expertengruppe in die Tiefen des Indonesischen Dschungels. Als die Truppe plötzlich in einem verlassenen Japanischen Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg festsitzt, müssen sie den Tatsachen ins Auge blicken: der einzige Weg aus dieser Hölle führt immer weiter in die tödliche Tiefe ...

VideoMarkt

Eine Expedition aus amerikanischen Wissenschaftlern und indonesischen Soldaten untersucht alte japanische Kriegsstrukturen im Binnenland der Insel Sulawesi in der Hoffnung, den legendären Schatz des Generals Yamashita zu finden. Im Urwald gerät man unter Beschuss von Rebellen und flüchtet in eine alte Mine, deren Eingang im Gefecht verschüttet wird. Bald müssen die Eingeschlossenen erkennen, dass sie unter der Erde nicht allein sind. Das Erbe der japanischen Besatzung regt sich, und macht mit Lebenden kurzen Prozess. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Fulde am 8. August 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Dieser Film ist bestimmt nichts besonderes. Leichte unterhaltsame Kost mit einer Prise Indiana Jones und The Descent. Dazu kommt ein rätselhaftes Ende. Nichts Neues eben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jaque le Bue am 26. Februar 2015
Format: DVD
Der Film hat gut angefangen und es wurde auch eine gewisse Spannung erzeugt. Freilich versucht sich dieser Film ein bisschen an the Descent anzupierschen. Das macht aber nicht wirklich was aus, da sich die meisten Filme an irgendetwas orientieren.
Im Laufe des Films wird leider die Story und vor allem die Machart schlechter. Die Kampf und Schockszenen sind relativ einfach gehalten und es fehlen die entsprechenden Goreeffekte. Ich finde das sehr schade. Das Ende übertrifft natürlich alles was einem an Kitsch in den Kopf kommt. Ein solcher Samurai Kämpfer wäre ja noch eine interessante Idee gewesen aber ein ganzes Heer? Das ist sehr unglaubwürdig. Außerdem sehen die Mutanten alle gleich aus. Auch der Filmschluss war für meine Erwartung zu abgehackt.

Einmal anschauen okay. Leider viel Potenzial verschenkt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Eine Expedition dringt in eine alte japanische Bunkeranlage aus dem zweiten Weltkrieg ein, wo ein Goldschatz warten soll. Doch mit dem, was sie erwartet, hat keiner gerechnet....
Dead Mine ist stilistisch mit The Cave oder The Descent vergleichbar. Doch beim Horrorlevel, der hier unterirdisch wartet, kann er mit diesen Filmen nicht mithalten. Bei Dead Mine ist mehr leichte Spannung und leichter Grusel, denn packender Thrill und Schockhorror gegeben. Wer damit leben kann, der wird trotzdem recht spannend unterhalten.
Das Ende des Films wird einen jedoch etwas ratlos zurück lassen, da es nicht ganz bündig, offenbar auf eine Fortsetzung ausgelegt ist.
Alles in allem ein 3,5 Sterne Film....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dreamlandnoize am 10. Juni 2013
Format: Blu-ray
Regisseur Stephen Sheil hat seinen Einstand auf dem Chefsessel im Jahr 2008 mit "Mum and Dad" gefeiert. "Mum and Dad" kann man als heftige Mischung zwischen Torture Porn und klassischem Terrorfilm bezeichnen, der in Deutschland knapp drei Minuten zensiert werden "musste", um eine KJ-Freigabe zu erhalten. Nach diesem Projekt hatte man lange nichts mehr von Sheil gehört - bis heute, denn er meldet sich eindrucksvoll mit dem Horrorfilm "Dead Mine" zurück. Ob er nun ausgewandert ist oder kostengünstig drehen wollte, kann ich nicht beantworten - denn als Produktionsland wurde Indonesien angegeben. Der Cast besteht dennoch nicht komplett aus indonesischen Schauspielern, sondern die Briten Les Loveday und Sam Hazeldine spielen die beiden Hauptrollen.

Der Archäologe Warren Price (Les Loveday) begibt sich mit seiner Freundin Su-Ling (Carmen Soo) und seiner Assistentin Rie (Miki Mizuno) auf eine gefährliche Schatzreise in den indonesischen Dschungel. Schutz bei der Reise gibt dem Trio ein Söldnerkommando unter Führung von Captain Tino Prawa (Ario Bayu) und dem Ex-Soldaten Stanley (Sam Hazeldine). Nachdem sie einen japanischen Bunker gefunden haben, wird die Gruppe von Piraten angegriffen und flüchtet während dem Überfall in diesen minenartigen Bunker. Eine Rückkehr ist ausgeschlossen - denn die Piraten bringen den Eingang mit einer Handgranate zum Einsturz. Sie sind sich bewusst, dass sie nach einem anderen Ausgang suchen müssen und dennoch will Price nebenher den Schatz finden. Die unterschiedliche Gruppe dringt immer tiefer in die Mine hinein und stößt dabei auf grauenvolle Geheimnisse aus dem 2. Weltkrieg...

Nach dem Oberknaller "The Raid" kommt also ein weiterer Film aus Indonesien auf uns zu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wanda Skudnik am 21. September 2013
Format: DVD
>Dead Mine< (Indonesien, Release: 2013) fand ich langweilig. Der Film ist ein einziges Plagiat von >The Descent< mit geringen Variationen, aber er kommt bei weitem nicht an diesen Survival-Horrorfilm heran. Die Mine sieht nicht überzeugend aus, zumal ein Großteil der "Action" in verlassenen unterirdischen Bunkern spielt, die recht steril ausgeleuchtet sind. Horror-Gefühle kommen eigentlich sehr selten auf und man muss fast eine Dreiviertelstunde auf die erste Begegnung der schrecklichen Art warten. Die Masken und Rüstungen der unterirdischen Bewohner sind allerdings sehr überzeugend gestaltet worden. Schauspieler agieren halbherzig und lustlos und verbringen einen Großteil der Filmzeit mit Gelaber. Der erste Film des Regisseurs Steven Sheil war überraschend innovativ, aber bei seinem zweiten Film lässt er stark nach. Na, egal: Für das Abendprogramm von "RTL" reicht es noch, wenn man die fünf Minuten blutiger Action mit der Schere entschärft, damit es im Deutschland der Gutmenschen gesendet werden darf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen