Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Dead Market (Premium Limited) Box-Set, Single, Import


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Produktinformation

  • Audio CD (17. Juni 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Box-Set, Single, Import
  • Label: Zweieck Recordings / Basic Unit Productions
  • ASIN: B0052RSAHQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 297.167 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Dead Market
2. Dead Market (Extended Remix)
3. Dead Market (The Horrorist Remix)
4. Dead Market (Exes Remix)
5. Letting the Demons Sleep (Nightmare)
6. Dead Market (Nomenklatür Remix)
7. Dead Market (Absolute Body Control Remix)
8. Dead Market (Engineers Dub)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die neue HAUJOBB-Single mit dem Killersong DEAD MARKET als unmissverständliche PREMIUM VERSION - limitiert auf max. 500 Stück! Für den Fan und Sammler, der besonderen Wert auf Exklusivität legt. Neben einem Special Outer Packaging beinhaltet die Premium Version neben der EPCD mit 8 Tracks zusätzlich einen Aufnäher (Patch), sowie einen Outdoor-Aufkleber (Sticker).

Rezension

Achtung: DEAD MARKET kickt Dich weg! Electro auf höchstem Niveau, kombiniert mit Fanartikeln in einer tollen Verpackung zum Vorzugspreis! (BODYSTYLER ElectroZine)

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bryllyant am 5. August 2011
Zumindest bezweifel ich das dieses Jahr noch was drüber kommt. "Dead Market" ist ein Killertrack, der dich brutal vermöbelt. Normalerweise mag ich keine Maxis mit Remixen, aber hier ist das völlig anders. Jede Version hat seine absolute Berechtigung. Trotzdem sticht die Originalversion noch ein bißchen hervor.
Ich möchte aber hinzufügen das ich absolut kein Haujobb-Fanboy bin. Ich mochte sie zwar gerne, aber für meinen Geschmack verlierten sie sich zu oft im Sound-Gefrickel und taten zu wenig für das Songwriting. Bei "Dead Market" ist das völlig anders. Die Melodie dominiert den Beat:-)) Bei "Letting the Demons sleep" ist das ähnlich. Grandiose Soundgewitter, aber das Songwriting ist absolut gleichberechtigt. Erinnert ein wenig an "Machine Gun" von Portishead. Allerdings sollte man hierfür vernünftige Lautsprecher haben. Die müssen nämlich Schwerstarbeit verrichten. Da pfeifts, ratterts, knallts und zeigt dir an ob Du neue Boxen benötigst. Die Messlatte für das neue Album liegt jetzt allerdings unermesslich hoch.

Die Limited Edition besteht aus der normalen MCD mit einer Alu Umverpackung. Ist fast ein bißchen Schade das man sie öffnen muss. Neben der normalen MCD liegen hier noch ein paar Gimmicks wie Aufkleber und Aufnäher plus Werbung dabei. Die Tracklist ist zur normalen Version aber unverändert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrew Thrawn am 26. Juni 2011
Verifizierter Kauf
Eine wirklich sehr gute Veröffentlichung! Für mich die beste Single seit langem. Zwar keine Clubkracher, weil dafür zu langsam, aber mit sehr hohem Wiederspielwert auf dem heimischen CD-Player. Hypnotischer Beat, sehr feine Soundfrickelei und leicht melancholische Melodien in beiden Stücken. Ganz nach meinem Geschmack! Schön zu hören, daß es noch Menschen gibt die hervorragende elektronische Musik fernab von aktuellen (un)Trends und 1000mal wiedergekäuten Synthesizer-Presets produzieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Doomsday am 11. Oktober 2011
Mit eindrucksvollem Artwork macht diese Platte schon vor dem Hören Freude. Wenn dann erstmal die ersten zwei Minuten des Titeltracks über die Boxen gerollt sind, dann weiß man, dass man das kommende Album einfach lieben wird. Ich persönlich habe von Haujobb ja schon einiges erwartet, aber "Dead Market" konnte meine Erwartungen sogar noch übertreffen. Ein extrem gut geschriebener und spannender Song, zwar eingängig, dabei aber detaillreich und ausgefeilt im Sound. Vor allem in punkto Sound- und Produktionsqualität werden mal wieder die meisten vergleichbaren Produktionen bei weitem überholt. Besonders unter guten Kopfhörern genossen, bietet sich ein wahres Fest für den Hörsinn. Etwas ruhiger und noch vertrackter kommt "Letting The Demons Sleep (Nightmare)" daher. Eine würdige Ergänzung, die beweist, dass der Titeltrack nicht nur ein Zufallstreffer war, sondern Haujobb 2011 in punkto Sound und Atmosphäre immer noch zur Oberklasse gehören.
Bei all der gebotenen Qualität enttäuschen auch die Remixe zwar keineswegs, aber vielleicht noch ein komplett neuer Track hätte der EP sicher gut getan, zumal die Originalversion von "Letting The Demons Sleep" bereits vorab im Netz zu hören war. Die Extended Version vom Titeltrack macht die kurze Fassung m.M.n. überflüssig und auch die Versionen von Horrorist und Exes erschliessen sich mir nach häufigem Hören nicht wirklich. Interessant hingegen klingen der hypnotische Nomenklatür Rmx und die Fassung von Absolute Body Control. Beide Versionen interpretieren das Original auf spannende Weise neu und runden die Single damit gelungen ab.
Alles in allem ein gelungener Teaser auf das kommende Album, welches mit Sicherheit ein Kracher wird!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von bsaeume am 18. Juli 2011
Ich stimme meinem Vorgänger voll zu - bis auf die Clubtauglichkeit: ich habs mal riskiert und aufgelegt - Tanzfläche war voll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden